Antioxidantien – warum eigentlich?

Antioxidantien erwähne ich ziemlich oft und sie sind standardmäßig in vielen „Anti-Aging“-Seren und Cremes enthalten. Aber warum eigentlich?

Am Anfang stehen die freien Radikale, die bei Stoffwechselprozessen in Zellen entstehen. Es sind kurzlebige Molekülfragmente, die für die Funktion der Zelle wichtige Moleküle (DNA, Proteine, Lipide…) schädigen. Verstärkt wird die Produktion von freien Radikalen durch UV-Strahlung und Schadstoffe aus der Umwelt. Sind zu viele freie Radikale in der Zelle unterwegs, nennt man das „oxidativen Stress“ und der gilt als mitverantwortlich für Alterungsprozesse und diverse Krankheiten.

In der Haut macht sich das u.a. durch Abbau von Kollagen und Verminderung der regenerativen Fähigkeit der Haut bemerkbar. Sprich Falten, Pigmentflecke und schwindende Elastizität.

Zellen können selbst Stoffe produzieren, die freie Radikale unschädlich machen können – oder man führt Antioxidantien zu, die mit den freien Radikalen reagieren.

Soweit die unwissenschaftliche Kurzerklärung.

Womit wir zum komplizierten Teil kommen: es gibt nämlich leider nicht das Mega-Super-Duper-Antioxidans, sondern unglaublich viele und sie sind alle mehr oder weniger effizient.

Als gut für die Haut werden im allgemeinen die folgenden angesehen (das ist keine abschließende Aufzählung, sondern mein derzeitiger Wissensstand):

  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Grüner Tee
  • Niacinamide
  • Ubiquinone / Q10
  • Epigallocatechin-3-Galat (EGCG)
  • Superoxid-Dismutase
  • Astaxanthin
  • Resveratrol
  • OPC
  • Alpha-Liponsäure
  • usw usw

Was man wissen muss: die Anwendung von Antioxidantien hilft nicht sofort und keiner sieht nach vier Wochen wieder aus wie 20. Aber dennoch passiert etwas, die Kollagenproduktion wird stimuliert, die Elastizität verbessert sich und ganz allgemein werden die Zellfunktionen verbessert.

Daneben können einige Antioxidantien auch gegen Pigmentflecke wirken (Vitamin C) oder die Haut beruhigen (Grüner Tee).

Mit anderen Worten: es ist in Sachen Hautpflege eine gute Idee, Antioxidantien zu benutzen und zwar nicht nur eins.

Antioxidantien Paulas Choice Super Antioxidant Niacinamide Booster Beyer Soehne Dayshade Teoxane RHA VCIP Serum HighDroxy Hydro Spray Korres Black Pine 3D Serum

Und damit ihr nicht im Dschungel verloren geht, ein paar Lieblingsprodukte von mir, die reichlich Antioxidantien enthalten:

  • Paula’s Choice Resist Ultra-Light Super Antioxidant Concentrate Serum: mit Niacinamid und Quercetin plus diverse andere. Seit ich es im letzten Jahr entdeckt habe, mag ich nicht mehr ohne und ich mische es am liebsten mit The Ordinary Resveratrol 3% (sorry, habe ich auf dem Photo vergessen).
  • Paula’s Choice Resist 10% Niacinamide Booster: mit Niacinamiden und Acetylglucosamin plus diverse andere.
  • Beyer & Söhne Dayshade: mit Astaxanthin und derzeit in Dauerbenutzung
  • Teoxane RHA VCIP Serum: eines der ganz wenigen Seren mit Vitamin C, die meine empfindliche Haut bestens verträgt
  • Korres Black Pine 3D Serum: mit Polyphenolen und ich bin bei Flasche Nr. 2
  • HighDroxy Hydro Spray: mit Niacinamiden und grünem Tee. Darf in meinem Bad nicht fehlen.

Hinweis: ich vertrage Vitamin C nicht besonders gut. Das heißt aber nicht, dass nicht viele Menschen mit Vitamin C-Seren bestens klar kommen. Da gibt es eine reiche Auswahl von günstig (The Ordinary) bis extrem (über-)teuert (Skinceuticals). Also einfach ausprobieren.

Wie haltet ihr es denn mit den Antioxidantien auf der Haut?

15 Kommentare

  • Mal abgesehen von dem Korres Produkt, könnte dein Bild auch von mir stammen.
    Gestern/vorgestern ging es auch bei KK ein bisschen darum, dass bestimmte Aox jetzt auch verstärkt in Sonnenschutz eingesetzt werden, weil Blaulicht/HEV auch viele freie Radikale in der Haut produziert, es aber kenne echten Filter wie für die UV-Strahlung dafür gibt. Und wenn ich mir so überlege, wie nah ich mit meinem Gesicht den ganzn Tag an Monitoren und vor allem am Smartphone bin…
    Ich hab übrigens noch das dunkeblaue Resist Serum von PC. Das ist auch bis obenhin vollgestopft mit allen erdenklichen AOX. Es ist sehr silikonig und kommt, da ich keine Cremes benutze, als letzte Schicht abends bei mir zum Einsatz. Ich glaube, es beruhigt meine Haut zusätzlich. Aber wie du schon sagt, bei AOX ist es sehr schwer, die Wirkung direkt zuzuordnen, da sie eher langfristig ihren Job machen.

    • bin deiner Meinung, das dunkelblaue Resist von Paula fehlt-lt. Agata (G hab` sie selig, wo zum Teufel steckt sie außer bei Twitter??) jedenfalls ich glaube Agata alles und nehm die blaue Tube seit 2/3 Jahren und sie ist ein Teufelszeug, weil sie jedes, aber wirklich jedes After Produkt zum Krümeln bringt. Das hellblaue Resist von Paula fand ich enttäuschend, zu wenig Hyaluron und auch viel zu wenig Nici… da bringt jedes Oil of Olaz mehr und egal was andere sagen, das Zeug liebe ich einfach macht nichts kaputt und hält und hält und der Effekt kommt dann in Jahren ……

      • was mit noch einfällt, Jasmin, du musst die blaue Paula doch nicht abends nehmen; sie ist ein Booster für deine Sonnencreme, lies das noch mal bei Agata nach, sie erklärt es irgendwo, ich kann es nicht so gut formulieren, aber das ist der ganze Sinn und Zweck von Vit. A+C+E es soll die Sonnencreme puschen. Sorry das musste noch gesagt werden.

        • Dafür hab ich noch das türkisfarbene mit Retinol. Dazu noch vorher der C15 Booster und ich hab ACE+Ferula. Yeah! Hab’s auch bei Agata gelesen 😂

          • alles klar 😀was bei dir türkis ist bei mir blau steht drauf with Vitamin C das nehme ich und keine Ahnung das Zeug lässt alles andere krümeln aber ich vertrau auf die Boosterwirkung 😊Sonnencreme 50+++ ist auch son Thema welche wann etc. nehm gerade was von DM und dann son Zeug aus Frankreich, das ist dermaßen pastös da hilft kein Spray auch soll ja Sonnecreme richtig gut trocknen minium 15 Minuten damit es richtig wirkt hab ich mal son Youtube Video gesehen 😀kann die Irit mal wieder was schreiben wie es richtig geht , welche, ohne Alkohol und anti sun+antiage 😂😂

            • Sehr wichtig zu dem Thema fand ich noch die Info, dass sich Sonnenschutz auch erst unter UV-Strahlung abbaut, er zerfällt dann nach und nach (und natürlich wenn man ihn abrubbeln o. „rausschwitzt“). Würde man sich also direkt nach dem Auftrag den ganzen Tag in den fensterlosen Keller setzen, hatte man am Abend noch den vollen UV-Schutz!
              Das fand ich sehr beruhigend! Ich bin tagsüber nicht soo viel draußen und auch nicht direkt am Fenster. Ganz so viel Schutz können die paar UV-Strahlen also im Laufe des Tages nicht zerstören, womit sich das Thema mit dem alle 2 Stunden Nachcremen für mich zum Glück erledigt hat (Ausnahme siehe oben: schwitzen und rubbeln).

              • P.s. ich hab das dunkeblaue, das bin Agata empfohlen wird und das türkisfarbene aus der Skin Balancing Serie, das Retinol, also Vit A enthält. Weiß aber nicht, ob ich’s nachkaufe o. lieber in Zukunft das dunkeblaue morgens mit etwas Retinol booste.

            • @Silke: das hellblaue ist am wenigsten silikonig, deshalb mag ich’s am meisten, wenn es ums Hautgefühl geht. Das dunkelblaue hat Aox-mäßig ganz klar die Nase vorn, da sind echt tolle Sachen drin. Es ist das einzige Produkt bei PC mit Alpha-Liponsäure!

  • Antioxidantien gehören bei mir einfach zur Pflege dazu. Das Hydrospray von Highdroxy besitze ich auch, außerdem das blaue Resist Serum von PC, Niacinamide und Vitamin C von The Ordinary, das Vinolift Remodelling Serum von M. Asam… Letzteres ist allerdings kein Nachkaufprodukt für mich, mich stört die Parfümierung zu sehr.

    Liebe Grüße!

  • Bei mir ist es wie bei Jasmin, bis auf das Korres Produkt, benutze auch ich alle Produkte auf dem Bild.
    Am Wochenende habe ich mir noch im Rahmen der GSW den Sonnenschutz für den Körper (Red Grape Serie) von Korres bestellt. Trotz Rabatt, ist der Red Grape Sonnenschutz ganz schön teuer, aber die Beschreibung dazu fand ich gut und wenns hoffentlich schee macht 😅. Hast du damit schon Erfahrungen gemacht? Ich kenne von Korres bisher nur die Wimpertusche und das Duschgel, finde beides gut.
    Liebe Grüße!

  • Ich mag den Resist Toner von Paula sehr gern. Er ist mit Grünem-Tee-Extrakt und so schön milchig wie ein Serum. Ich verwende ihn auch so. Mische außerdem nach Lust und Laune in die jeweilige Pflege: Niaciamide ebenfalls von Paula, Vitamin C von TO oder irgendein Pulver aus dem dm. Da merke ich ehrlich keinen Unterschied. Beides kratzt leicht, stört mich aber nicht. Das Korres Serum von Dir hört sich gut an. Ich mag die Serie.

  • Metalqueen

    Bin mir nicht sicher ob die ganzen AOX Sachen topisch überhaupt so doll wirken, wie man meint oder sich wünscht. Ich denke oral eingenommen, könnte es eher dahin gelangen, wo es soll 🧐🤔. Astaxanthin, Vit C, E, A, Zink, Collagen und q10 gibt es zum einnehmen. Letzteres soll topisch übrigens nichts bewirken, k. A. Warum z.b. Nivea immer noch auf diesen alten Gaul setzt 🙄

    • Das mit dem Q10 bei Nivea hab ich letztens auch gedacht 😂
      Es ist für Vit E nachgewiesen, dass es topisch die Hautalterung verlangsamen kann, insb. da so gut wie alle Aox einen leichten (!) UV-Schutz bieten. Es wird vermutet, dass Menschen mit von Natur aus öliger Haut deshalb oft weniger Falten haben (nicht die, deren Haut so dehydriert ist, dass die Haut aus Verzweiflung plötzlich viel Sebum produziert). Sebum hält die Haut geschmeidig (Fältchen weniger sichtbar), ist die hauteigene okklusive Schicht (mehr Feuchtigkeit bleibt in der Haut), aber vor allem: es ist das hauteigene Transportsystem und befördert u.a Vitamine an die Hautoberfläche darunter auch Vit E. Voraussetzung ist natürlich, dass man sich gesund ernährt, so dass es für das Sebum auch was zu transportieren gibt.

  • Metalqueen

    Ach und grüntee ist sowieso gut für vieles! Hab ich vergessen 🤗

  • Hallo,
    Benutze auch viele verschiedene Seren , gerne Paula Choice das rote im Winter das dunkelblaue im Sommer und sehr gerne seit neuestem das Teoxane mit und ohne Vitamin C .
    Das High Droxy Spray mag ich nicht so sehr. Ich habe einfach ein gutes Gefühl meine Haut zu pflegen.
    Allerdings nehme ich auch noch Nahrungsergänzungsmittel, da ich der Meinung bin es muss auch von innen und nicht nur von außen kommen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.