Das neue Sofa: Ikea Delaktig

Vor anderthalb Jahren wurde eine Kooperation von Ikea und Tom Dixon angekündigt. Es gab immer mal wieder ein paar Infohäppchen und letztes Jahr im April wurde in Mailand offiziell vorgestellt. Ich war begeistert – und fasste mich in Geduld. Ein bisschen ging es ja noch mit dem alten Sofa.

Die Idee dahinter: es gibt eine „Plattform“, sprich: Gestell mit Beinen und Matratze in verschiedenen Größen und dafür soll es ausdrücklich Erweiterungen von anderen Designern oder Unternehmen geben. Das Ganze sieht schlicht und modern aus und ist extrem flexibel. Letzteres war mit wichtig, denn ich möchte das Sofa auch als Gästebett nutzen. Außerdem kann man ganz einfach umbauen mit diversen Polstern, einem Tisch und einer Lampe – ich vermute, da wird noch deutlich mehr kommen.

Vor allem bei den Bezügen gibt es schon einige bei Bemz, die sind ausgesprochen schön. Nur der Yeti ist nicht erhältlich, den finde ich klasse, war aber leider ein einmaliges Stück für den Launch (Link).

Wir haben uns das Ganze angeschaut, noch ein bisschen gerätselt, wie wir es am liebsten mögen… und dann wurde eingekauft. Wir lieben es!

Ikea Delaktig neues Sofa Header

Ikea Delaktig neues Sofa

Vermutlich denkt jetzt die eine oder andere, ich habe einen an der Klatsche mit diesem Sofa. Aber meine Töchter und ich haben uns alles gut überlegt und bei Ikea den halben Laden umgeräumt, um es auszuprobieren.

  • Wir liegen allesamt gerne auf dem Sofa herum und es muss genug Platz für vier Leute haben – passt.
  • Es muss sich als Gästebett nutzen lassen – kein Problem, ich habe jetzt gleich drei Gästebetten.
  • Wenn wir Besuch haben (oder genauer: erwachsenen Besuch – die Teenager lümmeln allesamt auf dem Sofa), kann man die Sofas einfach auseinander stellen, Sie sind nicht verbunden, so schwer, dass nichts rutscht, sich aber noch gut tragen lässt.

Und so haben wir viel Freude mit unserem ungewöhnlichen Stück.

Was meint ihr??

9 Kommentare

  • Guten Morgen!Ohne Frage…sieht super aus!
    Aber ich habe da eine Frage zur Qualität.Erinnere ich mich doch an einige Sitzgelegenheiten von Ikea(ok,aus vergangenen Tagen),die nach kürzester Zeit einfach im Eimer waren.Wie empfindest du es bei diesem Modell.Das Konzept dahinter gefällt mir ausgesprochen gut!
    „Und wenn man die Couch nicht mehr haben will,gibt man sie den Kindern beim Auszug mit“
    Lässt auf Qualität schliessen??!Einen schönen Samstag,LG von Bella

    • Ich war beim ersten Probesitzen angenehm überrascht: die Polster sind relativ hart und man sitzt sehr bequem darauf. Die Bezüge sitzen gut und der Stoff macht einen robusten Eindruck und ist in der Waschmaschine waschbar. Das Gestell ist super verarbeitet. Bisher: kein typisches Ikeasofa!

  • Ich finds toll. Noch toller. das Bild <3

  • Vor ein paar Tagen habe ich zum ersten Mal von dem Sofa was gelesen und war gleich ganz begeistert. Ich suche nämlich noch nach einer Schlafgelegenheit für Gäste, die aber auch sonst gut aussieht. Die herkömmlichen Schlafsofas sehen schrecklich aus, zumindest die nicht ganz so teuren. Nächste Woche werde ich gleich mal IKEA einen Besuch abstatten.
    Danke für die Bilder, so hat man schon einmal einen guten Eindruck von dem Sofa. Ich würde das Delaktig auch in der Farbkombi nehmen 👍😊.

  • Auf jeden Fall würde ich sofort bei Dir einziehen. Sieht ja wirklich schön bei Dir aus!
    Ich hab mir vor 5 Jahren ein Sofa gekauft, das ausgezogen auch als Gästebett dient. Wichtig war mir Federkern und das hat sich bezahlt gemacht. Es wundert mich manchmal selbst, aber das Sofa sieht immernoch wie neu aus. Das hat mich bei den Ikeasofas immer gestört. Dass schnell Sitzdellen in den Polstern und dadurch auch Falten im Stoff entstehen.
    Allerdings wirkt mein Sofa mittlerweile etwas klobig, da gefällt mir das luftige Designs deines viel besser. Wirkt gar nicht so raumeinnehmend, obwohl es ja schon groß ist. Und wechselbare Bezüge find ich eh gut. Ich dekoriere gern öfter um, und so kann man kostengünstig dem Raum gleich eine ganz andere Note geben.
    Ich liebäugle allerdings mit Leder für mein nächstes Sofa (aber das alte will sich ja partout nicht abnutzen, also stelle ich das vernünftigerweise hinten an). Da gibt’s auch wunderschön leichte und moderne Designs und irgendwie mag ich den Kontrast zu dem klassischen Touch, den Leder immer verbreitet.

  • Okay! Du hast mich! Ich muss schleunigst einen Besuch bei Dir planen! :-)))

    • aber immer! Dann könnten wir auch gleich mein Problemchen mit den orange-rötlichen Lidschatten klären :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.