Flaschen für Reisen und Umfüllungen

Bei mir gibt es zwei Gründe, ein Produkt umzufüllen bzw. abzufüllen. Grund 1: das Produkt ist in einem Cremetiegel und das mag ich mittlerweile nicht mehr so gerne. Oder schlicht in einer unbenutzbaren Verpackung wie kürzlich die koreanische Emulsion. Grund 2: kleines Reisegepäck.

Neue Verpackung Airless Spender

Janne hatte mir irgendwann mal den Link zu Flaschenland geschickt und zwischenzeitlich bin ich da zum Stammgast geworden. Ich habe schöne, große Dosen für Mehl, Zucker etc dort bestellt (Link) und ein paar Döschen und Sprühflaschen, z.B. für meine DIY-Haarsachen, also das Proteinspray (Link) und meine Rechtsregulatmischung. Bei der letzten Bestellung habe ich noch einige Airless Dispenser geordert und die Dinger sind wirklich klasse.

Als erstes habe ich mal meine geliebte L’Occitane Immortelle Creme umgefüllt und die Soon Jung Emulsion von Etude House gleich mit, wobei ich nicht alles aus der alten Flasche herausbekommen habe (wer die designt hat, verdient Schläge mit dem nassen Aufnehmer).

Ich finde Cremetöpfe zwar schön, aber mittlerweile mag ich sie einfach nicht mehr benutzen. Also wird bei Gefallen gleich mal umgefüllt und fertig. Beim Umfüllen sollte man auch auf die Hygiene achten, am besten einen kleinen Spatel mit Alkohol abwischen und damit arbeiten, nicht mit den Fingern. Mehrmaliges Befüllen eines Spenders finde ich auch nicht sooo toll, ich werde sie weg, wenn sie leer sind.

Und endlich ist das Cremetopf-Problem gelöst.

Neue Verpackung Airless Spender

Natürlich habe ich noch mehr leere Flaschen… auf dem Foto links seht ihr mein aktuelles Behältnis für Bodylotion.Ist eigentlich für Honig oder Saucen gedacht, aber ich finde es prima, dass man sie auf den Kopf stellen kann (Link). In der Mitte ein paar derzeit noch leere Airless Dispenser und unten eine meiner Sprühflaschen.

Rechts sind meine bevorzugten Reiseflaschen (Shampoo, Toner, Reinigung usw usw), die sind von Muji und absolut dicht.

Ein Problem sind kleine Cremetöpfe, die kleinen Probetiegel von Flaschenland waren leider auch undicht. Ich habe noch zwei von den kleinen Töpfen unten rechts, kann mich aber beim besten Willen nicht mehr erinnern, wo ich sie gekauft habe.

Habt ihr vielleicht einen Tipp für dichte kleine Cremetöpfe???

17 Kommentare

  • Liebe Irit, ich bin mir ziemlich sicher, dass du den gleichen kleinen Cremetopf hasz wie ich, die sind von dm, ich hab meinen vor einiger Zeit mal dort gekauft. Absolut dicht und ich finde ihn durch das runde und milchig Design auch ganz schön. Dein Sprühconditionerrezept werd ich jetzt endlich mal ausprobieren. Liebe Grüße, Katja

    • Mach das, ich bin mittlerweile bei Flasche Nr. 3 (oder 4??) und habe fast alles andere aussortiert

      Hm, DM, ist ja irgendwie naheliegend, dann gehe ich da nochmal auf die Suche

      • Ja, das wollte ich gerade eben auch schreiben. Ich habe auch so ein Töpfchen und meines ist von dm!
        LG Andrea

        • Mein DM vor Ort ist ganz klein, wahrscheinlich habe ich das in einer größeren Filiale gekauft… dann schaue ich nächste Woche mal

  • Hallo Irit, schau Mal nach kleinen Cremetöpfen beim Spinnrad vorbei, die haben einen zusätzlichen kleinen Deckel. Ich habe Glück bei mir um die Ecke ist noch ein richtiger Laden 😀 hab ein schönes Wochenende!

  • Ich liebe immer noch die Sachen von Muji und obwohl ich viel reise, ist mir noch nie was ausgelaufen. Immer wenn ich in Berlin oder London bin, gehe ich in die Läden und kaufe nach. Ganz besonders mag ich auch die Tube, die auf deinem Foto rechts außen ist. Ich hab da auch Gesichtsreinigungspuder oder Kontaktlinsenflüssigkeit drin. Für Öl hab ich eine ganz kleine Probeflasche, die ich immer nachfülle, da brauch ich ohnehin einen Bruchteil der Menge von Creme.

    Ich bin im letzten halben Jahr zum Handgepäckprofi geworden – so ich unter einer Woche reise und ich in Städten mit Öffentlichen unterwegs bin, also fast immer, reise ich inzwischen nur noch mit Rucksack – ein Jahr davor noch undenkbar für mich. ;) Der Minimalismus hat inzwischen bei mir auch das Reisen erreicht. Ich packe so, das ich auch damit fliegen kann – Stichwort Security Gate. Also alles Kosmetische muss in den transparenten kleinen Beutel. Mir ist letztens übrigens mal aufgefallen, dass Gesichtspuder moniert wurde, welchen ich nicht drin hatte, obwohl er keine Flüssigkeit ist. Bis dahin hatte ich das noch getrennt. Puder hab ich jetzt auch in so einer kleinen Tube, streue da direkt auf den Pinsel, abklopfen, fertig. Ich hab das gleich auch auf der Arbeit so gebunkert.

    Ich benutze ja inzwischen zu Hause nur noch wenig Pflegeprodukte, aber auf Reisen nehme ich auch immer noch sicherheitshalber eine Feuchtigkeitsphase mit, die ich mit dem Öl passend mischen kann. Auch eine Ampulle kommt da sehr gut. Andere Luft, anderes Wasser, ich hab da von jetzt auf sofort mitunter andere Pflegebedürfnisse. Früher war oft das erste, was ich gemacht habe, die passende leichtere oder reichhaltigere Creme vor Ort zu kaufen. Wenn ich Glück hatte, passte es, war aber seltener.

    Viele Dinge, die ich mir angewöhnt habe, machen auch Reisen leichter. Ich kaufe auch Klamotten inzwischen nach Reisetauglichkeit. Aber ich schweife schon wieder ab. :D

  • Sehr schoener Link,…, danke schoen,…..werde ich mir auch einiges ordern.
    Welcher Airless-Dispenser ist denn fuer feste Cremes geeignet? Oder sind die alle gleich?

    lg
    angela

    • Die sind alle gleich und funktionieren auch mit einer (relativ) festen Creme. Ich glaube, ein richtig dicker, fester Balm wird abe rnicht funktionieren

  • Kristina Merfels

    Prima Tipps! Bei Flaschenland werde ich gleich stöbern gehen. Die günstigen Behältnisse von DM finde ich nicht so praktisch nicht und ich bekomme sie auch nicht immer wieder verschlossen.
    Mein Rat für Cremes- hole Dir in einer Apotheke eine Unguator- Kruke. Da füllst Du Dene Creme ein. Und zur Entnahme drehst Du die kleine Kappe ab und schiebst von unten leicht nach. Siehe Link https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRKxEotJEXfrZcbjstn2NYNkpYr8v6kLm9qEO3I68Oa8CfUolI

    Das ist sehr praktisch, absolut hygienisch, auslaufsicher und die Restennahme ist gesichert.

    Lieben Gruß aus den Niederlanden,

    Kristina 🌷🌷🌷

  • Ich hab auch die Cremetöpfchen von Muji, und wenn man sie richtig zumacht, läuft auch nichts aus…. Die Töpfchen kann man gut reinigen, besser als die Fläschchen.

  • Unsexy aber dicht: Apothekenkruken.

  • Ich bin von den Airlessdispensern auf die gako unguator Kruken umgestiegen. Bei Medikamente per Klick sind sie ein klein wenig günstiger als die Dispenser und Versandkostenfrei ab 10€ zu haben. Genaue Infos über die Dinger mit dem abgefahrenen Namen unter: http://www.unguator.com
    LG Tina

  • Salbenkruken oder Drehdosierkruken ( funktionieren wie ein Airless-Spender ) aus der Apotheke – wir verkaufen die stückweise !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.