Feuchtigkeit Teil 2: Seren

Nach dem Serum (vielleicht mit Antioxidantien oder Retinol oder den bevorzugten Wirkstoffen) nehme ich gerne die Extraportion Feuchtigkeit in Form eines zweiten Serums. Den Booster von Paula’s Choice habe ich großzügig mit dazu gezählt und hier sind meine aktuellen Bestände bzw. Lieblinge. 

Serum Feuchtigkeit The Ordinary Hyaluronic Acid Paulas Choice Hyaluronic Acid Booster Teoxane RHA Serum Team Dr. Josephs Ultra Hydration Serum

Tja, auch hier kann ich nicht viel neues bieten. was dann irgendwie ein ganz kleines bisschen langweilig ist, aber andererseits: im Lauf der Jahre habe ich euch keinen Mist empfohlen.

  • The Ordinary Hyaluronic Acid 2% + B5: wer wirklich nur Feuchtigkeit in Form von Hyaluronsäure möchte, sollte nicht zögern, günstiger als 7 Euro für 30ml wird es nicht. Dafür gibt es ein dickflüssiges Serum mit niedrig-, mittel- und hochmolekularer Hyaluronsäure plus einem HA-Kreuzpolymer der nächsten Generation, kombiniert mit Panthenol. Für mich eins der besten Produkte von The Ordinary (apropos… der lang versprochene Review ist zumindest halb fertig und für Anfang Februar geplant). Die Flasche ist fast leer, ich warte noch auf die Neuheiten von TO und werde auch jeden Fall nachkaufen.
  • Paula’s Choice Hyaluronic Acid Booster: nicht ganz günstig (20 ml kosten 50 Euro), aber mit diversen Vorzügen. Neben den Hyaluronsäuren und Panthenol gibt es hier noch Ceramide und Hefeextrakt. Das hilft der Hautbarriere und ist ideal bei empfindlicher Haut oder Rosazea. Man kann den Booster solo verwenden (für meinen Geschmack ein bisschen zu viel auf der Haut), ich mag lieber einen Tropfen in einem Serum oder einfach zum Schluss in der Creme.
  • Teoxane RHA Serum: ja, ich weiß, 30 ml kosten 119 Euro. Aber dazu sage ich nur eins: Plopp. Plus nachhaltige Pflege für strahlende Haut. Hier nochmal zum Nachlesen.
  • Team Dr. Joseph Ultra Hydration Serum: aaah, das ist der nach Rosen duftende Neuankömmling (30 ml kosten 58 Euro). Drinsteckt natürlich Rosenwasser plus Hyaluronsäure plus diverse Pflanzenextrakte. Das Serum ist nicht nur für feuchtigkeitsarme, sondern auch für trockene Haut gedacht. Das habe ich auch gemerkt, im Gesicht ist es mir ein kleines bisschen zu viel, aber an Hals und Dekolleté macht es sich ganz wunderbar bei mir. Die Haut sieht schön prall und gut gepflegt aus. Und es duftet so gut…

Man sieht, ich mag Seren für mehr Feuchtigkeit. Für den richtigen Boostereffekt empfiehlt sich aber noch eine „Ampoule“ obendrüber. Oder anders gesagt: ein eher geliges Produkt, dass gefühlt an der Haut haftet. Die kommen nächste Woche, hier ein kleiner Ausblick:

Feuchtigkeit Etude House Soon Jung Emulsion NIOD Hydration Vaccine HighDorxy One Hydrogel Pyunkang Yul Moisture Ampoule J.One Jelly Pack

Was sind denn eure Geheimtipps in Sachen Feuchtigkeit?

10 Kommentare

  • Wenn ich Feuchtigkeit zugebe, nehme ich gern das 89 Mineral-Gel von Vichy und das Moisture-Surge-Gel von Clinique in Airless-Spendern, die ich mal spontan recht gleichzeitig gekauft hatte und beide mag. Da ich sie nicht langzeitig nutze, wären die Produkte in einer Ampulle noch mehr mein Ding.

    Ich freue mich deswegen sehr auf den Ampullen-Artikel, denn für die kurzen Phasen, in denen ich wirklich gern Zusatz benutze, sind sie perfekt. Außerdem reise ich viel und hab vor Ort immer andere Hauzustände als Zuhause, andere Wasserbeschaffenheit, Luft, Temperatur… zwei verschiedene Ampullen dabei sind leicht und ich kann aufpimpen, wenn mir danach ist, ansonsten hält es trotzdem ewig. Ist für mich das bessere Preisverhältnis und schafft mir auch Platz im Bad.

  • Toner bzw. geliges Serum ist mein liebster Pflegeschritt. Seit einigen Monaten kommt bei mir der Whamisa Ferment Toner zum Einsatz. Damit es nicht langweilig wird, wechsle ich mit dem Hydration Nectar von lovely days botnical.
    Das TO Serum hört sich auch so an, als könnte es in meine Routine schaffen, HA in unterschiedlicher Molekülgröße spricht mich einfach an.
    Aber ich warte mal deinen Bericht in der kommenden Woche ab. Das Foto sieht sooo viiielversprechend aus.

  • Ich sprühe vor jedem Serum einen Gesichtsspray auf die Haut. Betreffend Koordination nicht ganz einfach (Serum in den linken Handteller, dann mit der rechten Hand sprühen, dann sofort Serum verteilen… 😊). Aktuell im Winter liebe ich den sehr reichhaltigen Glow Mist von Pixi. Und seit kurzem habe ich einen Luftbefeuchter im Schlafzimmer und bin begeistert…

    • Hallo, warum begeistert dich der Luftbefeuchter? Macht er was mit der Haut??

      • Seitdem ich einen besitze, fühlt sich meine Haut morgens nicht mehr so trocken an und ich merke definitiv einen Unterschied, wenn ich mal vergesse, ihn einzuschalten.

  • Liebe Irit,

    bei der Hyaluronsäure bin ich mittlerweile auf Hadalabo Gokujyun Premium Hyaluronic Acid Lotion umgestiegen. Das mag meine Haut mehr als das The Ordinary-Produkt. Seren, die ich sehr liebe und bereits mehrfach nachgekauft habe sind: iUNIK Propolis Vitamin Synergy Serum (ca. 13 Euro bei ebay) und das Pyunkang Yul Moisture Serum. Besonders mit The Ordinary Ascorbyl Tetraisopalmitate Solution 20% in Vitamin F darüber. Estée Lauder Advanced Night Repair ist meine Rettung, wenn die Haut total austickt, aber das kommt eigentlich nicht mehr vor, also spare ich mir das in Zukunft, auch wenn ich es großartig finde. Das Geld investiere ich lieber in Produkte von Paula. :)

    Viele Grüße,
    Sandra

  • Oh, Dr. Joseph knn ich gar nicht, da muss ich gleich mal schauen. Hört sich interessant an

  • Das Produkt von Pyunkang Yul habe ich durch Gothamista kennengelernt, bin mittlerweile halb durch mit der Flasche und sehr angetan!

  • …..The Ordinary Hyaluronic Acid 2% + B5: wer wirklich nur Feuchtigkeit in Form von Hyaluronsäure möchte, sollte nicht zögern, günstiger als 7 Euro für 30ml
    Bitte wo um € 7,- zu finden, bei welche,m Anbieter? Kostet bei amazon € 20,25,–.Ich würde das sehr gerne Testen.
    Danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.