Neues im Makeupkoffer: Mercier, Rimmel, Maybelline

In den letzten Monaten habe ich wieder den Spaß am Schminken entdeckt, nachdem es lange ein eher dünnes Programm mit den ewig gleichen Produkten gab. Hier ein PR-Sample, da etwas gekauft. Und es wurde immer mehr.

Neues Makeup Laura Mercier NYX Rimmel Becca Maybelline Loreal ParisHier sehr ihr eine kleine Auswahl und eigentlich wollte ich jeweils etwas dazu schreiben, also wie immer. So richtig Spaß konnte ich nicht daran finden. Denn der eigentliche Spaß beim Makeup ist das Rumprobieren und Testen, neue Texturen und Kombinationen ausprobieren und so weiter. Ich überlege, wie ich künftig über Makeup schreiben möchte. Gefühlt sind derzeit die monatlichen „Beautylieblinge“ allgegenwärtig, das ist doch etwas langweilig.

Also gibt es heute nur ein paar sehr magere Beschreibungen.

Ich war schon länger auf der Suche nach einem neuen Puder, habe es nicht zu MAC geschafft, um den ewig gleichen Blot Powder in Medium zu kaufen – da kam ich in Berlin eher zufällig im DM an einem NYX Counter vorbei. Ausnahmsweise war der nicht total geplündert. Das finde ich wirklich abschreckend, die Sachen sind nicht schlecht, aber vieles ist schlicht nicht da und ich habe weder Zeit noch Lust, ständig auf die Jagd zu gehen. Wie gesagt: diesmal war es anders und jetzt benutze ich begeistert den kompakten Finishing Powder in Banana (knapp 10 Euro), der praktisch keine Farbe abgibt, sehr schön mattiert, aber nicht mehlig aussieht und durch den gelblichen Farbton ein bisschen ausgleicht und belebt.

Begeistert bin ich derzeit von dem Lidschattenstift von Laura Mercier. Es sind die neuen matten Töne der Caviar Stick Eye Colour (es gibt sechs neue Nuancen, jeweils 29 Euro) und ich habe den Farbton Cobblestone, ein Taupeton. Das Tolle an dem Stift: er lässt sich ganz wunderbar auftragen, sehr gleichmäßig und auch variabel in der Farbabgabe (zweimal malen und es wird kräftig), Ränder mit einem Pinsel oder der Fingerspitze verwischen und fertig. Hält und hält und hält. Kommt demnächst mit einem Komplettmakeup – und zwar zusammen mit einem Rimmel Klassiker. Der Lasting Finish Lipstick aus der Kate Moss-Kollektion im Farbton 01, ein sattes Rot. Ich habe tendenziell eher teure Lippenstifte, weil ich die Qualität einfach besser finde, aber der ist toll.

Auch toll fand ich einen der neuen matten Lippenstifte von Loreal namens Color Riche Matte. Ich habe den Farbton 349 (ein eher dunkles, warmes und minimal braunstichiges Rot) und er steht mir auch richtig gut. ABER: ich kann den Geruch dieser Lippenstifte einfach nicht ertragen. Ich rieche es auch noch nach Stunden und das geht gar nicht. Schade, weil ansonsten echt klasse.

Musste ich haben, aber noch nicht so richtig ausprobiert: die neuen Superstay Matte Inks von Maybelline. Werden derzeit überall für die Haltbarkeit gelobt (geht selbst mit Öl schwierig wieder runter) und da kann ich nach einem ersten Test bestätigen. Alltagstauglichkeit muss ich noch überprüfen.

Ebenfalls bisher ungetestet sind der wunderschöne Bronzer von Laura Mercier und der Highlighter von Becca.

Wie gesagt, ich überlege, wie ich künftig über Makeup berichten möchte. Was meint ihr denn? Lieber komplett geschminktes wie meine Sommer-Makeups? Oder mehrere Produkte aus derselben Kategorie wie z.B. Foundations? Oder eine bunte Mischung?

8 Kommentare

  • Hallo Irit,
    Also ich mag am liebsten Komplettlooks, selbst wenn davon nur ein Produkt neu ist. Dann habe ich eine bessere Vorstellung. Manchmal lohnt sich sicherlich auch ein Vergleich von Produkten einer Kategorie direkt nebeneinander geswatcht, aber mein Favorit bei Dir ist das Zeigen im Gesicht an der Stelle, an die das Produkt auch hingehört.
    Viele Grüße

  • Liebe Irit, ich finde es am schönsten, wenn Du über das berichtest, was Dir wirklich gefällt und dem Irit-Alltags-Test standhält. (Hier lachen mich schon wieder die Laura Mercier Sachen an.) Über jede neue Mascara, die gefühlt zweimal täglich auf den Markt kommt, musst Du nix schreiben. Das machen die, die zu viel Zeit haben oder dafür bezahlt werden. Ab und zu ein Tragebild ist schön. Auch wenn Du davon erzählst, wie sich der/die Neue zu Deinen Langzeitfavoriten macht. Liebe Grüße 😘

  • Liebe Irit!
    Ich lese schon eine lange Zeit still mit und finde deinen Blog einfach wunderbar! Erfrischend und informativ!
    Ich persönlich finde eine thematische Zuordnung besser, weil ich dann besser vergleichen kann, aber das ist sicher Geschmackssache. Zur Zeit bin ich auf der Suche nach dem “ perfekten“Puder für mich und lese alles, was ich darüber finden kann 🙂
    Also so ein Puderspecial würde mich schon reizen… 😉

    • Liebe Ginger,

      ist dir auf deiner Suche schon mal der lose transparente Puder von Clarins über den Weg gelaufen?

      Er mattiert, ohne Farbe zu geben, ist nicht kalkig/mehlig und hält und hält …
      Also – sowohl auf dem Gesicht und als auch im Dös-chen.

      Für mich seit Jahren die Nr. 1.

  • Liebe Irit,

    ich finde die Komplett-Looks im Wechsel der Zeiten 😉schön und interessant.

    Dein Blog ist super!!!
    😊

  • Ok, bin schon bei der Planung für Herbstmakeups…. ab übernächste Woche gibt es ein paar Looks mit alten und neuen Produkten. Sozusagen Langzeitfavoriten und potentielle Favs

  • Liebe Irit,
    Danke! Es macht so Spass Deine Reviews zu lesen. Ich mag die Looks am liebsten aber eine einfache Liste mit Kommentare ist auch ok.
    A propos Puder, kennst Du die Annayaké Poudre libre transparente? Nicht sehr bekannt aber sehr sehr gut. Ich habe viele Puder getestet (auch MAC, Givency, Clarins… ja, ziemlich viele) und ich komme immer wieder zu Annayaké. Trocknet nicht aus, nicht super matt sonder eher satiniert, ultra fein… ich bin begeistert und ich würde gern Deine Meinung wissen 🙂 Hier is es:
    https://www.annayake.fr/de/teint/79-poudre-libre-transparente-3552573171016.html
    Liebe Grüsse

Deine Meinung?