Makeup: Blush in Pink

Ein Blush in Pink? Suchte man bei mir lange Jahre vergeblich, irgendwann bin ich mal auf die peach-apricot Schiene eingeschwenkt und dabei geblieben. Dann kam ein Päckchen von Clinique mit Blush in Pink. Ich wollte es schon an meine Töchter weiterreichen, habe dann aber doch ausprobiert. 

Das Blush gehörte zu einem gesamten Look mit ziemlich viel Rosa, das mochte ich dann doch nicht und habe meine eigene Variante gebastelt:201709 Makeup The Ordinary Serum Foundation Sisley Phyto-Poudre Libre Clinique Cheek Pop Plum Pop Too Faced Better than sex mascara

Die Zutaten:

  • The Ordinary Serum Foundation (Farbton 1.2P): ich mag sie gerne, sie hält zwar nicht so wahnsinnig lange, aber ich mag den Rest.
  • Neu bei mir: Sisley Phyto-Poudre Libre in 2 Mate. Die Suche nach dem Puder dauert ja immer noch an und dieser hier gefällt mir ausgesprochen gut. Schöne, transparente Farbe, superangenehm auf der Haut, wird nicht mehlig, hat eine anständige Puderquaste und macht keine Pickel. Und dann war da natürlich noch da Finish: mattiert, aber immer noch ein bisschen glowig. Abgesehen vom Preis (70 Euro) konnte ich absolut keinen Minuspunkt finden.
  • Augenbrauen habe ich mit dem SuperFine Liner For Brows von Clinique ein wenig nachgestrichelt. Hier habe ich deep brown verwendet.
  • Das Augenmakeup auch eher unkompliziert… schwarzer Kajal, leicht verschmiert. Das geht sehr einfach, nämlich als erstes Kajal auf die obere Wasserlinie auftragen (Tight Lining), dann am unteren Augenlid ein bisschen aufstricheln und mit einem Wattestäbchen verwischen. Fertig.
  • Mascara von Too Faced hatte ich schon vorgestellt, ich mag die „Better than sex“-Mascara immer noch gerne
  • Auf den ersten Blick meint man, das Lippenprodukt passt farblich nicht. Tut es eigentlich auch nicht, aber der Chubby Plump & Shine in Portly Peach gibt kaum Farbe und ich mag die Ergänzung von ein bisschen Wärme.

Kommen wir zum Hauptdarsteller: Cheek Pop in Plum Pop von Clinique – tolle Farbe! Beim ersten Test sah ich aus wie ein Zirkusclown, der Trick ist hier wirklich dünnes Auftragen, bei Bedarf kann man ja noch zulegen.

Und so sieht es aus:

Makeup The Ordinary Serum Foundation Sisley Phyto-Poudre Libre Clinique Cheek Pop Plum Pop Too Faced Better than sex mascara

Was meint ihr? Öfter mal Pink??

8 Kommentare

  • Ja! Das sieht klasse aus! (Mir gefällt auch der Fotohintergrund)

    Vor Jahren hat mir mal eine Chanel-Visagistin einen warmen Lippenstift zum kühlen Look aufgetragen und ich konnte kaum glauben, wie lebendig das gesamte Make-up wirkte. Es funktioniert nicht jeder Farbwärme-/Kühlebruch, aber bei Lippenstift und Rouge klappt das normalerweise gut, auch wenn die gegensätzlich sind. Bei dir finde ich das auch.
    Ich selber wechsle die Farbtöne auch.
    Was mir außerdem gefällt: man sieht das Rouge bei dir. Die meisten machen es so zart rauf, dass man es nur von 10cm her sieht, vermutlich der Spiegelabstand. 😉 aber normalerweise steht man viel weiter entfernt und die Mühe ist komplett umsonst.
    Ich hab mal im Winter im Karstadt beobachtet, wie Wangen natürlich durchbluten, wenn man von der Kälte in die Wärme kommt: das wäre durchweg overblushed, sah aber richtig gut aus, fand ich. Eigentlich wollte ich nur mal gucken, WO natürliche Wangenrötung häufig stattfindet, eindrucksvoll war aber, wie stark die eigentlich wirklich war und wie vorsichtig ich selber davor immer war.

  • Wow, sieht klasse aus!
    Öfters mal pink in dieser grauen Jahreszeit.

  • Du wirkst anders als sonst. Ich kann es schlecht beschrieben, kühler, distanzierter.Mir gefällt es so sehr gut.

  • Sieht super aus 🙂 !

    Mir war pink früher zu „niedlich“ oder verspielt, jetzt im reiferen Alter „kann“ ich mir das aber leisten 😉 und finde, dass genau dieser Touch für eine gleich viel jüngere, frischere, irgendwie sogar positivere Ausstrahlung sorgt.

    Schade nur, dass die von mir heißgeliebten Creme-Rouges – egal ob Stick oder Töpfchen – immer weniger werden (zumindest die in den subtilen, eher hellen Tönen OHNE Glanz und Glitter) – den momentan hippen Flüssig-Rouges in Fläschchen oder Tiegel mit Schwammapplikator geschuldet?

    Hast Du/habt Ihr vielleicht noch einen Tipp außer Shiseido, Isadora oder Clinique Chubby (gut, aber nicht ganz „meine“ Farben)?

    • na klar – Klassiker von Max Factor im Topf, Bobbi Brown Pot Rouge und der Rolls Royce …. Sisley 🙂

      • DANKE :-)! Der Rolls Royce wird’s leider nicht, aber die gehobene Mittelklasse = Bobbi Brown muss ich echt probieren – tolle Farben!

        Die „Kompaktklasse“ scheidet leider auch aus – alle MF-Creme-Blushes riechen für mich so, wie wenn sie schon einige Jahre im Drogeriemarkt meines Vertrauens ihr Dasein gefristet hätten :-)( ..

  • Ach so, der Hintergrund ist meine Schlafzimmerwand (die ganze Wohnung ist in der Farbe gestrichen) gegenüber vom Fenster, das nach Südwesten geht – optimale Fotobedingungen. Einziges Manko: ich knie dann halt auf dem Bett, aber das sieht man ja nicht. Ich experimentiere gerade einwenig mit optimaler Entfernung und mit manuellen Einstellungen, da ist noch Verbesserungspotential

Deine Meinung?