Alte und neue Haarpflege – mein Programm

Schon etwas länger her, seit ich über Haarpflege geschrieben habe. Der Grund ist einfach: da geht es bei mir wirklich minimalistisch zu.

Haarpflege Maui Moisture Bamboo Fibers Shampoo Alverde Coffeinshampoo Aveda Shampure Thermal Dry Conditioner

Man sieht auf dem Bild: alles, was ich an Haarpflege besitze und benutze. Seit dem letzten Post hat sich noch einiges geändert, insbesondere in Sachen Shampoo. Allzu Pflegendes bekommt meinen Haaren derzeit nicht sehr gut, sie fetten dann sehr schnell nach. Also habe ich (bis auf meinen Klassiker von Balea, das Tiefenreinigung Shampoo) runderneuert.

Haarpflege Maui Moisture Bamboo Fibers Shampoo Alverde Coffeinshampoo

Das Alverde Shampoo riecht einfach toll und es macht, was es soll: die Haare werden sauber, sehen voluminös aus und Pflegerückstände gibt es auch nicht. Nur die Konsistenz (merkwürdig gelig-krümelig) ist seltsam, stört aber nicht weiter.

Neu ist das Shampoo von Maui. Es ist relativ teuer (9 Euro), hat aber auch ein paar Besonderheiten. Anstatt schnödem Wasser ist die Basis eine Mischung aus Aloesaft und Kokosnusswasser und die üblichen Tenside sucht man auch vergeblich. Das Shampoo für feines Haar enthält Bambusfasern sowie Rizinusöl und Neem-Öl. Ich mag es gerne: es riecht gut, hat eine sehr angenehme Konsistenz, die Haare werden sauber und das Ergebnis nach dem Trocknen gefällt mir auch. Ich fand den Preis für ein Produkt aus dem DM schon recht ambitioniert, aber es ist eine große Flasche und das Shampoo ist einfach schön.

Die kleine Probepackung habe ich aus meinem Hotel in England mitgebracht, leider ist es in Deutschland nicht erhältlich. Sehr umwelt- und bienenfreundlich und toll zu den Haaren. Mal sehen, ob ich mir in England mal eine Flasche ordere und mitnehme.

Man sieht: bei den Shampoos herrscht bei mir Abwechslung.

Haarpflege Aveda Shampure Thermal Dry Conditioner Aveda pramasana exfoliating scalp brush

Bei der Pflege schon deutlich weniger. Nach wie vor halte ich Kokosnussöl vor der Haarwäsche für die beste Haarkur überhaupt. Nach der Haarwäsche sprühe ich nach wie vor das 1:3 verdünnte Rechtsregulat auf die Haaransätze (Link zum Review). Und ich möchte betonen, dass ich das Wechseljahre-übliche Problem mit Haarausfall etc nicht habe. Einige Leserinnen hatten auch schon von Erfolgen in Sachen Haarwachstum berichtet.

Wenn die Spitzen ein bisschen mehr Pflege brauchen, sprühe ich nach dem Föhnen ein wenig Dry Conditioner von Aveda auf. Die Flasche habe ich schon länger und vermutlich wird sie noch ein Jahr oder so reichen, man braucht nur extrem wenig.

Einen anderen Conditioner benutze ich überhaupt nicht mehr.

Neu ist die Kopfhautbürste von Aveda mit dem schönen Namen Pramasana Exfoliating Scalp Brush in der Mitte. Ich habe sie geschickt bekommen und konnte zunächst nicht viel damit anfangen. Mittlerweile gehört sie zu meinem Wochenendpflegeprogramm: wenn ich meine Haare einshampooniert habe, wird die Kopfhaut mit der Bürste massiert. Sehr entspannend und der Kopfhaut tut es auch gut. Die Bürste ist übrigens so designt, dass die Haare nicht verknoten.

Nun mag sich die eine oder andere fragen, wo denn die von mir so hochgelobten Produkte von John Frieda mit den Proteinen abgeblieben sind? Ganz einfach: benutze ich nicht mehr. Ich habe nämlich den Tipp mit dem DIY Proteinspray beherzigt, bei Behawe eingekauft und hier ist mein selbst gemachtes Haarpflegespray:

Haarpflege Proteinspray DIY

Meine Sprühflasche ist übrigens von Flaschenland.

Das Rezept ist ganz einfach:

  • 70 ml Wasser
  • 30 ml Rosenwasser (riecht einfach lecker, tut aber nichts)
  • 30 Tropfen Seidenprotein
  • 20 Tropfen Vithaar
  • 20 Tropfen D-Panthenol
  • 3 ml C-Kons für die Konservierung

Alles in die Flasche, schütteln, fertig (ich mag solche DIY-Rezepte). Funktioniert tatsächlich noch besser als der besagte Frieda-Conditioner plus das Leave-In, lässt sich besser dosieren und deutlich günstiger ist es auch.

Wie sieht es bei euch aus? Alles wie immer, Umstellung auf Herbst-/Winterpflege? Tolle neue Sachen ausprobiert??

20 Kommentare

  • Guten Morgen!Rechtsregulat auf die Kopfhaut sprühen??Gegen Haarverlust in den Wechseljahren?????Vielleicht meine Rettung!Ich bin hier eine sehr fleißige Leserin und meine darüber hast du schon berichtet.Bitte hilf mir,wo ist dieser Bericht?Demnächst werde ich mir die Trinkkur besorgen,hilft sie auch bei den Haaren?Wechseljahre sind ein merkwürdig Ding.Liebe Grüße, Bella

  • Rechtsregulat für die Kopfhaut? Ich bin ja schon sehr früh (mit 39) in die Wechseljahre gekommen, das zieht sich nun schon 9 Jahre. In dieser Zeit hatte ich dreimal heftigsten Haarausfall. Meine Haare sind deutlich weniger als früher, inzwischen wachsen sie leider nicht mehr nach. 🙁 Ja bitte, verlinke deinen Bericht zum Regulat, ich würde das sehr gerne ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Andrea

  • Ich habe schon mehrfach darüber berichtet und einige Leserinnen hatten denselben positiven Effekt – also einfach mal ausprobieren

  • Guten Morgen,
    bei life40up gab es auch gerade einen Post über Regulat.
    Wie ist das mit der DIY-Sprühkur, drin lassen oder ausspülen?
    LG Kate

    • drinlassen – und nicht zu viel nehmen! erstmal mit 6-8 Sprühern anfangen und sich an die richtige Menge herantasten, sonst werden die Haare ganz merkwürdig

  • Guten Morgen liebe Irit,

    ich benutze das Rechsregulat auch auf der Kopfhaut, obwohl ich anfangs bedenken hatte ob der Geruch für meine Umgebung wahrnehmbar ist, dies schein aber nicht der Fall zu sein. Mein Problem ist der Haarausfall, im Moment geht es besser, allerdings helfe ich auch hormonell nach (wusste mir nicht anders mehr zu helfen, habe alles (!) ausprobiert).
    Eine Frage zur Verdünnung des Rechtsregulats, du schreibst oben 1:3 und deinem Review 1:1 (dieses Mischungsverhältnis benutze ich Momentan?!). Eins zu drei wäre natürlich günstiger für mein Portemonnaie.

    Mit besten Grüßen
    Silvia

  • Ah, du hast den Tipp mit dem DIY Proteinspray umgesetzt!
    Ich benutze das ja nach wie vor gerne, auch wenn meine Rezeptur anders ist. Bei Shampoos muss ich aufpassen, sobald zu viel Alkohol drin ist, trocknen meine Haare sehr aus. Das Balea Reinigungsshampoo nehme ich gerne direkt vor dem Haare tönen. Kokosöl verwende ich aber gar nicht mehr in den Haaren (nur noch zum Kochen), das wurde längst durch Brokkolisamenöl ersetzt und damit bin ich sehr zufrieden.

    LG Valandriel

  • Auch wenn die Frage vielleicht blöd ist, aber darf ich fragen womit das Rechtsregulat verdünnt wird? Mit (normalem Leitungs-) Wasser? Ist normales Wasser nicht zu keimanfällig, wenn es länger steht?

  • Da sind ja tolle Sachen dabei , Irit ! Das Alverde Shampoo habe ich heute gekauft , ich finde es super ! Jetzt hätte ich gerne noch die Bürste und den Aveda Condi ! Hast du einen Tipp , wo ich am besten bestelle ? Vielen lieben Dank , liebe Irit .

    Einen schönen Abend , Milli

    • ehrlich gesagt: keine Ahnung. Aber einen Tipp habe ich. Ab 29.9. ist wieder Glamour Shopping week, bei Hagel gibt es 15% Rabatt und die haben auch Aveda

  • Danke Irit , dann gedulde ich mich bis dahin ……freu mich drauf .

  • Das Regulat nehme ich seit ca. 10 Jahren kurmäßig innerlich und ab und zu als Toner im Gesicht. War mal ein Tipp von der Kosmetikerin. Als Haarwasser muss ich es nun auch mal ausprobieren.
    Vor ca. 2 Jahren hatte ich hier von der Moroccanoil Smooth Lotion berichtet. Die liebe ich nach wie vor. Gerade erst nachgekauft. Die ist super ergiebig, pflegend, nicht beschwerend – einfach genial. Und der tolle Duft erst.

  • So,
    jetzt muss ich auch mal meinen „Senf“ hier abgeben -bislang bin ich immer nur stille Mitleserin gewesen.
    Mit dem Proteinspray hattest du mich aber schwer angefixt liebe Irit und so habe ich es am Samstag etwas abgewandelt nachgebaut. Ich habe 10ü ml genommen (ohne Rosenwasser), noch 20 Tropfen Keratin zugefügt und 2 Troofen Jasmin-Öl, weil ich den Duft so herrlich finde.
    Das Spray ist absolut der Hammer!!!
    Meine Haare sind griffiger und nach dem Sryling schön voluminös, glänzen bedeutend mehr und der Duft hält einen ganzen Tag im Haar!
    Danke somit nochmals fürs Anfixen 😉

    Vielleicht probier ich das Rechtsregulat ja
    auch noch -was bewirkt es bei dir denn genau? Und sprühst du es täglich auf die Kopfhaut oder nur nach dem Waschen?

    • Danke für die Rückmeldung, hm, Duftöl. Da könnte ich mir für dne Sommer ja eine Verveine-Variante bauen!

      Zu Regulat: ich sprühe es nur nach dem Waschen (was allerdings mind. jeder 2. Tag ist) auf die Ansätze. Bei mir bewirkt es eindeutig besseres Haarwachstum, sowohl was die Schnelligkeit angeht als auch die Haardichte

      • Liebe Irit, was hältst du denn von der LivQ Bio-Essenz? Sie werben mit Propaferm-Verfahren, das noch besser sein soll als die Kaskadenfermentation (250ml Flasche zu 25,75?)
        Meinst du, das Produkt geht auch als Haarmittel durch?
        Ganz liebe Grüße, Jasmine

Deine Meinung?