Charlotte Tilbury – es ist nicht alles Gold, was glänzt

Ihr erinnert euch an meinen Kurzausflug nach London samt der vergnüglichen Stunde am Counter von Charlotte Tilbury bei Harvey Nichols? Ich war begeistert von den Sachen. Mittlerweile müssen sie im normalen Alltag bestehen und da fing es an, sich etwas schwieriger zu gestalten.

Ich wusste zunächst nicht, was ich am besten finden sollte. Der Lipliner ist einfach toll, definitiv auch ein Nachkaufkandidat. Den Lippenstift fand ich zunächst im hellen Tageslicht zu pinkig bei mir, aber: sieht toll aus jetzt im Sommer. Die Konsistenz ist klasse, hält ausgezeichnet und verläuft nicht in Lippenfältchen. Der bleibt. Beim nächsten Berlinbesuch schaue ich mir auch noch den Lippenstift in Pillow Talk an.

Auch mein heimlicher Favorit mit dem umwerfenden Namen Wonder Glow sorgt in der Tat für Glow. Man sieht einfach den Ticken besser und strahlender aus. Mag ich sehr gerne. Ich benutze ihn je nach Schlafdauer, Hautzustand, Zeit und Lust und Laune auf zwei verschiedene Arten.

Variante 1: Wonder Glow als Primer und obendrüber eine Foundation mit einem halben Tropfen NIOD Photography Fluid (bitte nicht mehr!!!). Das ist schon ziemlich glowig und sieht richtig toll aus.

Variante 2: Die schnelle Alternative – Wonderglow mit ein bis zwei Tropfen der BIY-Foundation Tropfen von Clinique vermischen. Ich habe mittlerweile zwei Farben, die im Winter (Alabaster) und Sommer (Neutral), derzeit nehme ich einen Tropfen von jeder Farbe. Ich liebe das Zeug. Ergebnis: nicht sooo deckend, aber schöne Haut mit Glow.

Schwieriger wurde es dann mit der Magic Foundation. Ich wollte sie so gerne mögen, sie zaubert eine tolle Haut und all die Lobeshymnen im Internet fand ich vollauf gerechtfertigt. Es gibt jedoch ein großes ABER und das ist der Farbton: ich brauche einfach neutral bis leicht pink und die ist neutral bis ganz zart gelblich. Sie sah im Tageslicht einfach nicht gut aus. Ich wirke dann immer so ein bisschen kränklich.

Bei den Lidschatten hatte ich auch ein Farbproblem. Einmal benutzt, ja, nicht schlecht, natürlich eine tolle Qualität. Dann habe ich mich aber doch dabei erwischt, dass ich zu meinen geliebten Bobbi-Tönen Slate und Cement griff und sie einfach links liegen ließ. Die Farben passen einfach nicht so perfekt wie die zwei erwähnten.

Tja, so ist das mit den Spontankäufen.

*seufz* gerade über das neue Healthy Glow gelesen, bin im August in Berlin und muss wohl mal zum KaDeWe.

8 Kommentare

  • Ich habe auch schon mal den Miracle Cleanser und die Tagescreme von Charlotte Tilbury ausprobiert. Fand ich nicht so toll. Zur Zeit benutze ich ein Probeset von Aurelia Probiotic Scincare. Kennt ihr das? Gegen alle Vernunft (viele Duftstoffe) liebe ich es. Ich bin total begeistert von Revitalise and Glow Serum und dem Cell Repair Night Oil. Sehr zarte Haut ist das Ergebnis. Auch meine Unterlagerungen an den Wangen sind fast verschwunden, keine Rötungen. Es kann nur an den Milchsäurebakterien in den Produkten liegen. Anders kann ich es mit nicht erklären.

  • Hallo Irit, wenn die Palette nicht weggehen sollte: ich würde sie auch nehmen.

  • Ich hab den Lippenstift zum Lipliner ausprobiert – das war dann too much nude…. Der Liner zusammen mit einem transparent / glossy Lippenstift sieht deutlich besser aus – zumindest bei mir 🙂
    bei den Lidschatten geht es mir ähnlich: meist kommen meine 2 Lieblingstöne von Clarins drauf und fertig 😀Ich hab auch noch 2 schöne Paletten in ähnlichen Farben, auch sehr schön, aber etwas weniger in Gebrauch. Daher bin ich froh, das ich bei CT der grauen Palette ( Rock chic) verfallen bin – die kommt immer dann zum Einsatz, wenns doch mal etwas anderes als das mehr oder weniger dezente nude sein soll.
    Die foundation passt bei mir vom Farbton, aber sieht aufgetragen nicht ganz so toll aus wie meine Clinique foundation, seufz. Ich muss es noch mal mit dem Wonder glow probieren, die Probe wartet hier noch auf Einsatz.
    Hattest Du Dir eigentlich die Mascara von CT angeschaut? Die sah ganz interessant aus, irgendwie hab ich dann aber im Eifer des Gefechts quasi vergessen, die auch mal genauer unter die Lupe zu nehmen 😀

    • Nö, die habe ich auch total vernachlässigt. Ich werde das alles nächsten Monat in Berlin probieren und habe schon eine kleine Liste gemacht

      • Die Mascara “ Legendary Lashes ist super, hab sie mir schon nachbestellt! Sie macht lange Wimpern , die Bürste ist toll, ist nicht ganz so einfach aufzuragen wie mein All- time- favorite “ They’re real, aber es lohnt sich, finde ich.
        Hab jetzt auch die dry sheet Mask geordert, bin gespannt……
        Schade, dass die Foundation schon weg ist- ich bin neutral – gelblich .
        Liebe Grüße
        Sabine aus Hamburg

  • Wie schade!
    Mit dieser Lidschattenpalette hatte ich auch geliebäugelt, mich aber nach Beratung in Berlin für „The Uptown Girl“ entschieden und bin damit sehr glücklich. Sie kommt z. Z. fast täglich aufs Lid und ist für mich die richtige Mischung aus nude, aber nicht zu nude. Die Wonderglow mag ich auch. Ansonsten ist auch bei dieser Marke zwischen echter Qualität und purem Hype zu trennen. Den Lippenstift und -liner, der mir aufgetragen wurde, fand ich z. B. nicht besser als andere, die ich habe, also blieben sie im Kaufhaus. Die vorhandenen Schätze wollen ja auch getragen werden 😉
    Viele Grüße!

Deine Meinung?