Was wurde eigentlich aus Regulat Magic Mousse und Regulatpro Hyaluron?

Wie öfter mal in meinem Leben treffen zwei bis vier Dinge zusammen und heraus kommt wie öfter auf dem Blog: ein Post über Produkte, die ihr unbedingt probieren müsst. Falls nicht schon geschehen.

Die Auflösung zu den kryptischen Einleitungsworten: mir fiel auf, dass ich schon sehr lange nichts mehr in der Kategorie „was wurde aus…“ geschrieben hatte, dabei gibt es doch recht viele Produkte, die schon mehrfach nachgekauft wurden. Dann kamen auf dem Blog ein paar Fragen nach dem Regulatpro Hyaluron. Dann bemerkte ich kürzlich, dass meine Körperhaut in nicht ganz optimalem Zustand ist. Ok, weniger die Haut, mehr die Schicht unten drunter. Ich bin mir nicht sicher, ob das ein Wechseljahrephänomen ist, auf jeden Fall nicht so schön. Und zum Schluss kam noch ein Paket von Niedermaier bei mir an mit dem Frühjahrstestpaket. Drin waren die neue Magic Mousse mit Frangipani Duft und Nachschub an Regulatpro Hyaluron. Kam genau richtig.

Ich mag sowohl Magic Mousse (s. auch hier, im Urlaub als Gesichtspflege verwendet) als auch Regulatpro Hyaluron (hier). Letzteres hatte ich im letzten Frühjahr bis zum letzten Fläschchen geleert, die Magic Mousse war nach dem Urlaub in meine Vorratskiste gewandert, kleiner Vorrat für frühjahrstaugliche Körperpflege.

Also sofort wieder hervorgeholt (wieso hatte ich nicht eher daran gedacht?) und zuerst mal einen Geruchsvergleichstest gemacht.

Ergebnis: die Originalvariante riecht leicht nach der Regulatessenz, die neue Version sehr dezent nach Frangipani. Passt meiner Meinung nach prima für eine Körperpflege, denn Frangipani riecht für mich cremig und ein wenig süß.

Die Wirkung ist noch genauso, wie ich sie in Erinnerung hatte. Flasche 4x kräftig schütteln und aufrecht halten, einen kleinen Schaumberg sprühen, auf der Haut verteilen und staunen. Die Haut wird nämlich sofort sehr weich und glatt – aber ohne jeden fettigen Effekt. Drin stecken viel Regulatessenz plus diverse Feuchtigkeitsspender wie Glycerin, Jojobaöl und Karitébutter plus Hyaluronsäure. Hier ist noch ein wenig Lesestoff dazu, kurz gesagt wirkt die Regulatessenz, die durch Kaskadenfermentation von frischem Obst, Gemüse und Nüssen aus biologischem Anbau entsteht, antioxidativ, hautberuhigend und „verstärkend“ für die weiteren Inhaltsstoffe.

Bei den Temperaturen in den letzten anderthalb Wochen eine äußerst angenehme Körperpflege, da man auch prima dosieren kann bzw. verteilt sich der Schaum auch sehr dünn. Noch ein Tipp: ich hatte mir an einem Tag eine klitzekleine Rötung an den Beinen eingefangen und stellte fest: auch als Aftersun excellent geeignet. Die Rötung war am nächsten Tag dann auch verschwunden.

Die Regulat Magic Mousse kostet knapp 50 Euro für 200ml (erhältlich u.a. hier).

Womit wir dann bei der innerlichen Unterstützung angekommen sind:

Kennt ihr diesen Aha-Effekt nach dem Motto „wieso hatte ich das vergessen oder nicht eher daran gedacht?“. Ja, schön blöd. Nach meiner Regulatpro Arthro-Kur (übrigens ist mein Fuß immer noch schmerzfrei!) habe ich die kleinen Fläschchen ausgepackt, in der Küche bereit gestellt (sonst vergesse ich das, ich sage nur: neue Angewohnheiten) und jeden Morgen zu mir genommen.

Und es passierte genau dasselbe wie letztes Jahr (außer, dass ich diesmal keine Schlafstörungen mehr hatte, die waren schon nach dem Arthro wie weggeblasen): die Haut hat einen höheren Feuchtigkeitsgehalt und sieht schlicht deutlich besser aus. Neugierigerweise habe ich natürlich nachgemessen und zwar im Härtetest: abends ganz normal gereinigt (Reinigungsöl und COSRX Cleansing Gel) und danach überhaupt nicht eingecremt. Ergebnis am nächsten Morgen: 31% Feuchtigkeit.

Und was habe ich daraus gelernt?

Ich werde jetzt drei Fläschchen Regulatpro Hyaluron pro Woche zu mir nehmen. Das ist die empfohlene „Langzeitdosis“. Und ich werde es nicht mehr vergessen.

Mein Tipp:

Investiert 70 Euro, das ist eine Packung mit 20 Fläschchen Regulatpro Hyaluron (Link). Wirkung beobachten. Eigentlich sollte man am Anfang 6-8 Wochen lang jeden Tag ein Fläschchen trinken. Das wären dann aber schon 210 oder 280 Euro „Anfangsinvest“. Also: eine Packung, Wirkung beobachten und ich bin mir sehr sicher, dass dann mindestens noch eine Packung gekauft wird, um dann in den alle 2-3 Tage Modus überzugehen.

Ihr wisst, dass ich selten in Begeisterung ausbreche – aber die Regulatessenz in allen Varianten konnte bisher bei mir folgendes:

  • Fußschmerzen weg
  • Schlafstörungen weg
  • Haut hat höheren Feuchtigkeitsgehalt
  • Haare wachsen immer kräftiger nach
  • Chronische Nebenhöhlengeschichte weg

Und das ist einfach überzeugend.

Ich hätte jetzt noch gerne ein Produkt, dass meinen Stoffwechsel schlagartig um 1000 kcal pro Tag erhöht. Hm, 500 ginge auch.

14 Kommentare

  • Moin Irit,

    ich benutze das Rechsregulat, als 1:1 Gemisch, für meine Haare.
    Kann aber noch nichts dazu sagen, da erst 14 Tage vergangen sind.
    Die Preise sind schon nicht ohne!

    Ich nehme den Soffwechselturbo mit den 1000 kcal pro Tag 😉

    Mit besten Grüßen
    Silvia

    • Da wird die Warteliste im Zweifel auch länger als bei The Ordinary Colours….

      Es dauert etwas bei den Haaren, aber nach 6-8 Wochen merkt man etwas!

  • Ich versuche mein Glück seit rund 14 Tagen mit dem von einer Leserin empfohlenen MSM-Pulver (kann aber nach der kurzen Zeit noch nichts dazu sagen, obwohl man ein Leben in einem Paralleluniversum bräuchte, um wirklich vergleichen zu können, wie es einem denn grad „ohne“ ginge :-)) … und hoffe sehr auf dessen positive Wirkung, da das zugegebenermaßen sehr verlockende Regulat (Arthro) leider nicht immer bzw. auf Dauer zu meinen finanziellen Möglichkeiten passen wird.

    • das MSM nehme ich derzeit auch parallel, ich denke, ein wenig Unterstützung von allen Seiten kann in unserem Alter nicht schaden

  • Welches MSM denn genau???? Gibt es dazu einen Beitrag, den ich verpasst habe?

  • wie jetzt, erst jeden Tag ein Fläschchen und dann ab dem 2. Päckchen 2-3 pro Woche? Sorry für diese Frage, aber ich kapiere es nicht ( vermutlich ein sicheres Anzeichen für das dringend notwendige Regulat ;-

    • fast… empfohlen werden 3-4 Päckchen mit „jeder Tag“ und danach ab Päckchen 5 alle 2-3 Tage

      ich finde allerdings, dass man auch nach einem oder zwei Päckchen schon deutliche Resultate sieht und gehe dementsprechend früher zu 2./3. Tag über

  • Ich bin zwar hier fast nur stiller Leser, aber heute möchte ich unbedingt von meinen Erfahrungen mit Regulatpro Hyaloron schreiben. Ich habe im März letzten Jahres damit angefangen ( als ich auf deinem Blog davon gelesen habe) und habe das Fläschchen 4 Monate täglich genommen und seit dieser Zeit nehme ich es durchgehend alle 2 – 3 Tage.

    Das tollste daran war, dass meine Knieschmerzen komplett verschwunden sind und ich sogar wieder joggen kann, obwohl das jahrelang nicht mehr möglich war. Außerdem ist mein Bindegewebe viel fester geworden. Natürlich nicht so wie in meiner Jugend, aber für 48 Jahre finde ich es richtig toll.

    An das positive Hautgefühl habe ich mich nach der langen Zeit schon gewöhnt, aber kürzlich meinte meine Kosmetikerin, dass Sie sehr viele Frauen in meinem Alter behandelt, aber meine Haut ungewöhnlich fest ist. 🙂

    Noch ein vielleicht Tabu-Thema, aber für Frauen in den Wechseljahren interessant – Scheidentrockenheit (blödes Wort), aber da habe ich auch eine tolle Verbesserung gemerkt.

    Bei mir ist es nicht mehr wegzudenken und wenn ich den Preis in Relation zu den ganzen positiven Aspekten setze, dann ist es mir das gerne wert.

    Liebe Grüße, Uli S.

  • Schon bestellt – Danke und noch ein kleiner Hinweis in Sachen Wechseljahre- ich habe vor ein paar Monaten von meiner Gynäkologin Othomol Femiin verschrieben bekommen und ich fühle mich um einiges besser , meine Hitzewallungen sind weg und auch meine Launen sind viel besser ! Dauert aber ein paar Monate !! 😌

  • Ich muss mich jetzt auch noch mal in die Wechseljahrsdiskussion einschalten 😜 Ich nehme gegen Schlafstörungen und Hitzewallungen Sérélys, das sind hormonfreie, pflanzliche Tabletten mit Vitamin E. Bei mir schlagen sie hervorragend an, und sie sind frei verkäuflich in der Apotheke (60 Stück ca. 20 Euro, man nimmt 2 am Tag).

    GLG
    Marion von Queen Mum

  • Vielleicht ist der Tipp für die ein oder andere ja brauchbar: Für ein HJ-Abo der Zeitschrift Jolie (12 EUR) gibt es die Magic Mousse als Prämie ohne Zuzahlung dazu.

Deine Meinung?