Ein schmerzlicher Abschied

Jahrelang, ach was, jahrzehntelang habe ich über einen ganz bestimmten Schminktipp geschmunzelt bis gelacht. Bis ich kürzlich im Spiegel mal genauer hingesehen habe. Alt werden ist nichts für Feiglinge.

Im Kopf hatte ich immer dieses Bild (links ohne alles, rechts mit Lidschatten „Slate“ von Bobbi Brown)

Alles im grünen Bereich und mal ganz ehrlich: mit 50 kann ich doch locker Lidschatten mit Schimmer oder metallischem Finish tragen, schließlich sind da keine Fältchen. Äh, doch.

Da ist es passiert.

Ganz eindeutig.

Meine Lider sehen mit derlei Lidschatten einfach nicht mehr gut aus. Zumindest sieht etwas mattes deutlich besser aus. Also habe ich aussortiert, was aber nicht so schwierig war, da ich in den letzten Monaten zur Freude meiner Töchter eh Tabula Rasa im Schminkkoffer gemacht habe.

Und auf den Schreck habe ich mir erstmal zwei Gel Eyeliner von Bobbi Brown gekauft. Meinen Klassiker Espresso und eine neue Farbe namens Wine Ink. Nachdem Essence den tollen Gel Eyelinerstift aus dem Programm genommen hat und es mit trotz vier Fehlkäufen (Essence, Catrice und Co) nicht gelungen ist, adäquaten Ersatz zu finden – nehme ich jetzt wieder Gel Eyeliner und Pinsel.

Die Farbe links wirkt irgendwie grün, in Wahrheit sieht es eher so aus:

Ach ja, as time goes by.

14 Kommentare

  • Christiane

    Also ich finde die schimmernde Variante gut!!

  • Ich bin zwar eh nicht so verrückt auf Lidschatten und wenn nehme ich sowieso nur matte, aber ich finde auch, dass der schimmernde Lidschatten bei Dir sehr gut aussieht, nicht alt oder faltig. Der Slate oben sieht nur irgendwie cooler aus. Bobbi kann es doch einfach. Ich bin eben wieder zu ihrer tollen repair eye cream und dem Eyeliner zurückgekehrt. Der hält so toll. 👌🏼

  • Weniger metallic und nichts rötliches! Das sieht sonst verweint und müde aus

  • Ich kenn das auch. Man sieht es einfach irgendwann und sieht, was besser aussieht. Das Gute ist, sei froh, dass du es überhaupt siehst. Gerade wenn man älter wird, sind es mitunter kleine Veränderungen, die wirklich einen Unterschied machen. Es sieht eigentlich frisch aufgetragen immer noch gut aus, auch die Sehgewohnheit spielt da mit, aber manches setzt sich dann in kürzester Zeit ab und man wundert sich, warum man plötzlich so schnell müde aussieht.
    Die einzigen Lidschatten, die bei mir noch über den Tag gut aussehen, sind eher hautfarben und auch ich betone dann eher die Lidfalte dunkler. Ganz andere Technik als vorher.

  • Auch mir gefällt der Schimmer-Lidschatten an Dir besser als Dir selbst, den matten finde ich nur vom Farbton, besonders zu Deiner Augenfarbe, viel schöner!

    Ich finde Lidschatten MIT (sanftem!) Schimmer auch in „leicht fortgeschrittenem Mittelalter“ 🙂 sehr viel schmeichelnder als die beiden Extreme „Hochglanz“ (betont Falten und Schatten) oder ganz matt (macht zumindest bei mir stumpfe, irgendwie leblose, müde Augen).

    Ich hab‘ mich dafür von warmen = rötlichen Farbtönen, früher toll zu grünen Augen, verabschieden müssen, damit schau‘ ich nur noch krank oder verheult aus.

  • Irit ich habe die Tage zufällig im DM von Essence einen Longlasting Eyepencil entdeckt! Der ist toll!
    LG die alex

  • Irit, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was Du meinst – ich finde, dass die schimmernde Variante prima aussieht. Das Photo ist so stark eingezoomt, selbst wenn Du selbst das Finish nicht perfekt findest, sieht das so doch kein Mensch. Ich würde weiter Schimmer tragen, wenn es Dir eigentlich gut gefällt!

  • Man ist wohl selber immer viel kritischer. Also ich finde auch, dass der schimmerde Lidschatten sehr schön bei Dir aussieht, vor allen die Farbe ist toll. Ich denke, das Problem ist nicht das Oberlid, sondern eher der Bereich unter dem Auge. Da „kriecht“ es meist vielmehr hinein und betont dann unschön vorhandene Fältchen. Insofern würde ich eher unter dem Auge sparsamer schminken, aber auf dem Oberlid finde ich das noch unproblematisch. Vielleicht kannst Du in 20 Jahren dann noch mal drüber nachdenken ;-).

  • Jetzt muss ich gerade lachen 😂
    Diesen Schminktipp habe ich vor kurzem erst von der Schminktante gehört und nach ungläubigem Testen akzeptiert. 😉
    Bei Schimmer schimmern die Fältchen. Bei matt schimmern die nicht.
    Die Herausforderung besteht nun darin, eine schöne helle Farbe für das Oberlid zu finden. Auch bei mir für grüne Augen. Nicht so weiß, nicht so gelblich, nicht so rosig. 😯

    Wer hat einen Tipp?

    • Na klar, da gebe ich doch gern meinen Senf dazu, weil kürzlich erst probiert 😉Z.B. in hell: Buttercream, Vanilla Nuts oder Cashmere von den matten Lidschatten von Laura Mercier. Die sind alle ganz toll, super pigmentiert, halten lange. Es gibt davon noch viel mehr schöne, tragbare Farben. Möglichst einen primer darunter und perfekt. Ich nehme Lidschatten eigentlich nur Abends oder für besondere Tage, da reicht ein Lidschatten eeeewig und darf deshalb auch etwas teurer sein.

      • Dankeschön, liebe Nice. Gleich muss ich sowieso in die Stadt und habe dann gleich ein „erst-die-Arbeit-dann-das“- Vergnügen. 😊

  • Tja, und so haben wir dann alle unterschiedliche Meinungen 😀

    die „bunten“ Farben für die Lider mag ich überhaupt nicht mehr, auch der obige Lidschatten von MAC, der toll die Augenfarbe betont, ist mir neben den schimmernden Fältchen (sehr schön, die Bezeichnung fehlte mir) einfach zu farbig.

    Da nehme ich lieber meine matten von Bobbi in neutralen Tönen.

    Schauen wir mal, wie es in einem Jahr aussieht… 😀

  • Der richtige Primer macht viel aus, finde ich. Benutze seit 3 Jahren den von Nars, mußte dann für einige Wochen wieder auf Urban Decay zurückgreifen und habe in dieser Zeit festgestellt, daß letzterer meine Lider unerfreulich faltig aussehen läßt.
    Ich bin noch nicht bereit dafür, mich gänzlich von Schimmer/Metallic zu verabschieden, etwas Bling muß einfach sein!
    Kombiniert mit einem matten Ton in der Lidfalte, geht Schimmer auch im „höheren“ Alter. =)

Deine Meinung?