Revolution in Korea

Ja. Ich dachte, ich falle tot um.

Wer schon einmal koreanische BB Creams probiert hat, weiß: das ist das Land der Frauen mit Porzellanteint und diese Helligkeitsstufe haben die BB Creams auch. Mir sind die meisten schlicht zu hell und ich stufe mich schon als hellhäutig ein.

Neulich ging ich mal wieder einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nach, Wishlist und Warenkorb bei Roseroseshop befüllen (ich glaube, ich bin deren bester Kunde) und dann stutzte ich. Schaute nochmal genau hin. Suchte Reviews im Netz.

Man beachte die Packung in der Mitte.

Musste ich natürlich sofort bestellen. Merke: das koreanische Beautygeschäft wird deutlich internationaler.

Ich glaube, die Skin79 BB in Pink war meine allererste BB Cream und ich mag sie immer noch. Sie macht einfach ein tolles Hautgefühl und keine Pickel, allerdings ist sie für meine (eher neutrale) Haut ein bisschen zu pink getönt. Also habe ich mir mal die Variante Gold dazu bestellt – die ist mir zu gold-gelb, aber vermischt sind sie einfach phantastisch.

Und nun kann ich zum Sommer hin mit der Variante in Bronze einfach dunkler werden. Ich mag es, mir meine Foundation bedarfsgerecht zusammen zu mixen.

So sehen die Farben übrigens original bei unterschiedlichem Licht aus, Reihenfolge wie oben pink – bronze – gold:

Da sieht man auch, dass es links zu rosa und rechts zu gelb ist. Ich hoffe auf eine neue BB Cream mit dem schönen Namen Neutral. Oder Beige oder so.

Ich bin auf jeden Fall begeistert und ich vermute, dass es demnächst noch sehr viel mehr dunkle BB Creams aus Korea geben wird.

Benutzt ihr eigentlich noch BB Creams oder ist der Hype vorbei?

13 Kommentare

  • Ja, ich benutze ausdauernd BB. Ich liebe die Missha Perfect Cover in #27. Es gibt sie sogar noch dunkler – #31. Die 27 entspricht übrigens exakt der 4 bei Bobbi Brown. Sie hat eine schöne, cremige Konsistenz und ich vertrage sie seit ca. 15 Tuben wirklich super. Sie deckt schon ordentlich, aber für etwas weniger mische ich sie einfach mit meiner Tagescreme LSF 30 und erhalte eine geniale getönte Creme, die einen tollen glow macht. Die Skin79 werde ich mir in den rechten Farben jetzt auch gleich mal bestellen 😊

  • ich brnutze, angefixt durch den fab fourties block, schon seit Jahren koreanische bb cream und Reinigung und das hat mich, gott sei dank, von meiner spätakne befreit. Das Problem, dass die meisten zu hell sind, habe ich auch und gebe meistens einfach etwas Bronzer drüber.. skin79 war übrigens auch meine erste! Viele Jahre war etude house perfect fit nein Favorit, in 24 auch ganz passend. aktuell ist meine Entdeckung eine von the face Shop, die farblich auch ganz gut geht. Ich freu mich über die Entwicklung! LG

    • Andrea,….welche hast du denn von The Face Shop?
      Ich hatte Jaaahre eine dieser Firma, leider gibt es sie nicht mehr,….nun bin ich bei einer anderen dieser Firma zufrieden,…aber es koennte ja noch etwas Besseres geben….😎😂

  • Ich benutze auch die Missha Perfect Cover, aber in #23. Die passt sich super der Haut an und rollt sich auch nach mehreren Creme Schichten nicht ab. Es ist meine erste koreanische BB Creme und ich bin dabei geblieben. Hmm, aber vielleicht sollte ich mal eine andere ausprobieren. Von der Skin 79 würde wohl die rechte in Gold am besten zu meinem Hautton passen.

  • Ich nehme seit Jaaaahren korean. BB-Creams. Am besten komme ich mit denen von The Face Shop zurecht.
    Da sie etwas zu hell ist, mische ich sie mit einem TM bzw. gebe Bronzer drueber.

  • Ich habe vor Jahren die Missha Perfect Cover getestet, bin dann aber wieder zu „normalen“ Foundations zurückgekehrt, weil mich das Produkt nicht so richtig überzeugt hat. Der Gold-Ton hier könnte ganz gut passen, schaue ich mir vielleicht doch noch mal etwas genauer an. =)

  • Kann mich nur anschließen, Hype ist zumindest für mich nicht vorbei, alleine dadurch, dass ich kaum Make-Up als Grundierung trage und so ist eine BB Cream perfekt, noch ein wenig Puder darüber, noch ein wenig dekorative Kosmetik und fertig 🙂 . Ich kann gar nicht sagen, wie viele BB + CC Creams bei mir in den letzten Jahren eingezogen sind, angefangen von hochpreisigen Produkten wie Estée Lauder etc. – die ich alle wieder verschenkt habe – bis hin zu meiner derzeitigen Lieblings-BB Cream: Missha Perfect Cover Nr. 21 oder 23, je nach Bräune im Gesicht. Zudem hat die BB-Cream einen guten SPF und kleinere Rötungen werden bei mir auch gut abdeckt. Wie Ella schon geschrieben hat, sie passt sich gut der Haut an, rollt auch nicht auf den diversen Schichten die ich vorher aufgetragen habe, v.a. auch nicht auf den Sonnenschutz, den ich als letzten Schritt meiner Pflege für den Tag auftrage. Ich habe noch mehrere BB-Creams von Missha ausprobiert, die Signature Real Complete BB Cream und die Super Aqua Cell Renew Snail BB Cream, lande allerdings immer wieder bei der Perfect Cover. Skin 79 sagt mir überhaupt nichts, werde nach dem Kommentar aber gleich mal schauen, kann nicht schaden 🙂

  • Habe sie heute mal wieder getragen und was mir wieder aufgefallen ist: es sind einfach Cremes und die Haut sieht damit ganz weich und glowig aus (und fühlt sich auch so an).

    Missha mag ich nicht so gerne, aber The Face Shop schaue ich mir auch mal an. Vielleicht haben die ja meine ideale neutrale Farbe!

  • Bisher benutze ich die noch nicht, trägst du die Creme denn unter oder über deiner „normalen Tagescreme auf ?

    Gruß Sabine

    • Die benutzt man anstelle von Foundation, also nach Tagescreme und Sonnenschutz. Auf den SPF in der BB Cream würde ich mich nicht verlassen, da man zu wenig Produkt benutzt!

  • Ich habe nach BB-Cremes von u.a. Lauder, Clinique, Caudalie, Vichy, Lierac mit sehr unterschiedlichen Resultaten (dunkelt nach, glänzt oder schimmert zu stark, trocknet aus, deckt zu wenig, wirkt stumpf, etc.) fast aufgegeben und lande trotz Gemeckere in Sachen Silikon immer wieder bei Asam’s Magic Finish, die – für mich – ein deppensicheres“ Mittelding zwischen Primer, BB-Creme, Concealer und Foundation ist.

    Auch wenn ich fallweise andere(s) verwende, erscheint mir bisher nix annähernd so komfortabel (und über die Auftragsmenge anpassbar) wie diese „kompaktere BB-Foundation“ – von ganz zart/leicht … bis ziemlich gut abdeckend/ausgleichend.

    Diverse Korea-BB’s hab‘ ich aber trotzdem schon wieder im Visier (The Saem, Missha, A’Pieu, Etude House und jetzt natürlich auch Skin 79 :-)) …

Deine Meinung?