Die Äderchen im Dekollete sind weg.

Zumindest die deutlich sichtbaren. Aber mal von Anfang an.

Ich nutze zwar seit mindestens fünfzehn Jahren regelmäßig Sonnenschutz im Gesicht – aber Hals und Dekolleté hatte ich wohl irgendwie vergessen. Hände auch. Es kam wie es kommen musste. Ich liege zwar nicht oft in der Sonne (bzw. unterm Sonnenschirm), aber die Haut litt. Hinzu kam meine eh vorhandene Neigung zu roten Äderchen und im Ergebnis hatte ich ein dauerrotes Dekolleté, hier mal ein altes Photo:

(und ganz nebenbei noch eine wunderbare Erinnerung an ein paar tolle Tage in der Provence mit L’Occitane, neben mir der Gründer Olivier Baussan)

Dank gezielter Pflege in den letzten zwei Jahren waren die Rötungen so gut wie verschwunden, dafür kamen dann fiese rote Äderchen zum Vorschein. Und da war mit Pflege nichts zu machen.

Also war ich Anfang Februar bei Elisabeth Schuhmachers in München und neben einer klitzekleinen Fillerauffrischung (wirklich marginal, die Filler von Teoxane halten bei mir unglaublich gut) hat sie die Äderchen weggelasert.

Das sah dann am Abend so aus:

1.2.17 abends nach dem Lasern

Drei Tage später waren die Schwellungen weg, aber ich sah noch ziemlich vermöbelt aus:

4.2.17 drei Tage später

Das ging dann aber relativ schnell weg, nach einer guten Woche war überhaupt nichts mehr zu sehen und heute sieht es so aus (habe bei verschiedenen Lichtverhältnissen fotografiert):

Mit dem milchweißen Dekolleté ohne jeden Flecken wird es in diesem Leben nichts mehr. Und wie ich gerade sehe, waren wohl ein paar kleine Flusen auf der Linse – ich habe keine – ich betone KEINE – schwarzen Haare an der Stelle.

Aber Spaß beiseite, ich habe das Ganze ziemlich lange vor mir hergeschoben, bis ich es nicht mehr sehen konnte. An der Stelle kann der Laser auch Narben bzw. helle Stellen hinterlassen, was glücklicherweise nicht passiert ist. Wie sich im Nachhinein herausstellte, ist das auch eher selten der Fall, da hatte ich mich verrückt machen lassen.

Mein Fazit: hat sich gelohnt und ich bin zufrieden und glücklich.

Vielen Dank an Elisabeth Schuhmachers, die wie immer hervorragende Arbeit geleistet hat!

3 Kommentare

  • Liebe Irit,
    das ist ja wirklich toll geworden!
    Darf ich dich mal fragen wie du die Rötungen am Dekolleté wegbekommen hast? Ich habe nämlich auch so ein rötlich, fleckiges Dekolleté und bekomme das nicht in den Griff!
    Liebe Grüße
    Sabine

    • hm, längere Geschichte, ich mache Ende des Monats nochmal einen ausführlichen Post dazu. Für mich waren aber die Schlüsselprodukte BHA und Niacinamide.

  • Sehr beeindruckender Beweis.

Deine Meinung?