Neues von The Ordinary

Meine ersten Eindrücke von The Ordinary waren sehr gemischt und mittlerweile ist mir auch klar, warum.

Am Wochenende habe ich bei Paula’s Pedia diverse Reviews zu The Ordinary entdeckt (Link) und eines findet sich in den meisten Reviews wieder: ein Produkt mit einem oder zwei potenten Inhaltsstoffen wirkt halt einfach nicht so gut wie eine durchdachte Mischung. Vermutlich bin ich (und auch viele Leserinnen) mittlerweile doch schon auf einem ziemlich hohen Niveau in Sachen Hautpflege unterwegs und man merkt dann einfach den Unterschied.

Nichtsdestotrotz konnte ich nicht widerstehen, als heute der Newsletter kam und habe nochmal geordert:

Warum jetzt diese Sachen?

  • Das Niacinamide nehme ich für Hals und Dekolleté, da ist mir Paula ehrlich gesagt zu teuer und ich konnte (im Gegensatz zum Gesicht) auch keinen Unterschied bemerken. Die Haut ist halt doch deutlich geschützter als die im Gesicht.
  • Azelaic Acid Suspension: das einzige Produkt mit 5 Sternen bei Paula – wer will da nein sagen?
  • Retinol 1%: gefällt mir gut, konnte keinen Unterschied zu Paula feststellen, wird also nachgekauft
  • Alpha Lipoic Acid: ein interessanter Inhaltsstoff mit nachweislicher Anti-Aging-Wirkung – trotzdem kaum bekannt. NEUGIER.
  • Glycolic Acid Toner: noch mehr Neugier
  • AHA 30% + BHA 2% – wird als Maske verwendet und auf die Wikrung (im positiven oder auch negativen Sinne) bin ich sehr gespannt
  • Und natürlich: endlich gibt es The Ordinary Colours, soll in zwei Wochen geliefert werden (realistisch also vier).

Was ich nicht bestellt habe: BHA 2%. Da kosten 15 ml 4,50 Euro (plus Versandkosten) – da bin ich mit meinem bewährten Paula BHA (100ml kosten 33 Euro oder 15 ml 4,95, aber ich weise auf meinen Post am Freitag hin…) doch deutlich besser bedient – und da weiß ich, was ich habe.

Soweit die News von The Ordinary, teste gerade NIOD und ich warne schon mal vor: es wird teuer. Weil sehr genial.

27 Kommentare

  • Ahh, NIOD. Ich entnehme mal der Ankündigung, dass du auch überrascht bist, wie toll dieses NIOD Zeugs ist. Mich nervt nur, dass es mit steigender (weltweiter) Begeisterung immer schwieriger wird die Produkte (zeitnah) zu bestellen. Aber dann lohnt es sich doch. Meine totalen Faves: Das Augenserum und das Copper-Zeugs.
    Die Masken sollen auch richtig klasse sein, hoffentlich hast du da was getestet?

    Einzig: Wie Paula auch schon schreibt, mich nervt so ein bisschen diese seltsame Firmenphilosophie von DECIEM. Die eine Tochterfirma hasst Säuren, hat sie aber trotzdem im Programm. Gleiches bei Retinol. Silikon wird auch nicht geliebt, ist aber zB. im Retinol 1% die Hauptzutat, usw, usf. Ausserdem sind die Kunden von der Vielzahl der Einzelwirkstoffe eher verwirrt als angefixt, habe ich zumindest das Gefühl.
    Und auch bei der Produktion gibt es wohl noch Qualitätsprobleme: Weltweit haben die Säureprodukte oftmals unterschiedliche pH-Werte. Das muss doch nicht sein, auch bei dem günstigen Preis.
    Liebe Grüße, KK

    • Liebe Irit, lieber Kaiser,

      ich habe dank Euch Beiden schon sehr viel Gutes für meine Haut gefunden, auf das ich selber entweder nicht gekommen wäre, oder mich einfach nicht getraut hätte, es zu bestellen – stimme aber zu, dass ich besonders bei NIOD oft echt überfordert bin (zufälligerweise habe ich grad eben bei KK’s NIOD-CAIS-Review eine Frage zu anderen NIOD-Produkten gestellt) … und es ebenfalls seltsam finde, dass von Deciem „verrissene“ Zutaten trotzdem in einigen ihrer Produkte enthalten sind.

      Christine Niklas z.B. ist zwar auch vehement gegen Säuren (die sie für viele Hautprobleme verantwortlich macht), hat sie aber konsequenterweise auch nicht im Programm …

    • tja, die Firmenstrategie verstehe ich an der Stelle auch nicht, seltsam.

      Die NIOD-Produkte finde ich sehr interessant, aber so richtig bin ich noch nicht zum testen gekommen. Es türmt sich mal wieder… auf jeden Fall habe ich mir zweimal das QVC-Paket gekauft, genügend Testmaterial ist also da 😀 Masken habe ich noch nicht, später im Jahr…

  • Ich war letztens in London und habe dem neueröffneten Shop dort einen Besuch abgestattet.
    Gekauft habe ich das AHA 30% + BHA 2%.
    Es ist blutrot und flüssig. Riecht dabei leicht nach Pfeffer. Trägt man es auf, wird es leicht gelig und bekommt eine rote Perlmutt-Farbe.
    Anfangs brennt es leicht, trotzdem meine Haut an eine hohe AHA-Konzentration gewöhnt ist (15 % von neostrata).
    Ich verwende die Maske nur abends. Leichte Rötungen sind am nächsten Morgen verschwunden.
    Das Ergebnis nach 10 Minuten ist eine unglaublich weiche Haut.
    Für mich derzeit das beste Peeling überhaupt. Aber Vorsicht: in dem Produkt steckt aufgrund der hohen Konzentration wirklich Power !

  • Sorry, heute SEHR busy, spät am Abend oder morgen mehr

  • Für mich sind manche TO Produkte wirklich eine Alternative geworden! Mein Geldbeutel gibt nicht viel her und gewisse Wirkstoffe bei den „großen“ Skindarebrands sind nicht tierversuchsfrei, PC zieht immer mehr die Preise an usw.
    Das Niacinamide benutze ich seit einigen Monaten und finde es super! Eine riesige Wirkung kann ich nicht feststellen, aber meine Rötungen der Aknemale gehen eindeutig zurück. Bei mir klebt es auch nur minimal, rollt sich aber nicht ab. In der Nachtpflege stört mich das nicht.
    Das Vitamin C habe ich leider noch in der alten Verpackung mit Glasflasche und Pipette *sfz* Es ist definitiv potent bei mir und mit meiner trockenen Haut geht der ölige Film auch morgens, zum boosten des Sonnenschutzes.
    Das Peeling 5% benutze ich auch und bei mir wirkt es, auch der pH Wert stimmt. Die Schwankungen dessen finde ich aber auch sehr schade…
    Da ich aus oben genannten Gründen noch nie Retinol verwendet habe, wollte ich ggf. mal einen Versuch mit TO starten – sind da eher das 1% oder 2% für Anfänger geeignet? Ich würde es zu Beginn sowieso mit einer Creme oder Serum mischen.

    LG Valandriel

  • Okay. Bei den Colors bin ich dabei…muss ich mir mal anschauen!
    Danke für Deine Einschätzung. Die lese ich immer wieder gern! :-*

    • beim nächsten Treffen kannst du testen! Oder ich schicke dir ein paar Pröbchen. Wenn die Sachen denn mal ankommen.

  • Derailroaded

    Konsumkaiser sei Dank habe ich vor zwei Tagen Retinol 1% von The Ordinary bestellt. Und wo ich schon dabei war, auch noch Matrixyl 10% und Hyaluronic Acid 2%. Da wusste ich ja noch nicht, was ich alles sonst dringend ausprobieren sollen können müsste, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben…

  • Irit, Alpha-Liponsäure nehme ich wieder seit wenigen Wochen ein, weniger wegen der Haut, sondern eher wegen allgemeiner Antiox-Effekte, da ich mich gerade wieder frühlingsfit mache. Es hilft, konsumierte Kohlenhydrate nicht im Fettgewebe, sondern Leber und Muskeln abzulagen und recycelt Vitamine C und E, erneuert Gluthadion in den Zellen. Alles Sachen, die ich einnehme. Tim Ferriss hatte es in „der 4-Stunden-Körper“ S. 137 f. vorgestellt und ich hatte es vor 2 Jahren deswegen schon mal genommen, als ich auch so ein Programm durchzog. Mir ist nie in den Sinn gekommen, dass die Haut von einigen dieser Aktionen auch sehr proftieren müsste. Ich bin sehr gespannt, was du über die äußerliche Anwendung erzählst.

  • Ich werde mit TO einfach nicht warm. Das Niacinamide macht gefühlt gar nix, außer dass ich die Konsistenz nicht mag. Das Retinol hingegen, hui, da hat sich erst mal die Haut gepellt, obwohl ich durchaus hochprozentiges Retinol gewöhnt bin (Skinceuticals 1%, Cosmetic Skinsolutions 1%), jetzt dosiere ich es noch sparsamer und nur noch alle paar Tage, aber nochmal kaufe ich es nicht. Im Schrank lauern noch die Vitamin C-Bomben, mal sehen.
    NIOD CAIS hingegen ist die absolute Wunderwaffe. Hab schon Fläschchen Nr. 2 in Gebrauch, absoluter Wiederkaufsfavorit.

    Liebe Grüße,
    Hoya

  • Finde ich auch (NIOD CAIS) – habe mich letzte Woche von den 25 % bei salonskincare verführen lassen und bei der „großen“ CAIS, sowie NEC, HV und dem Retin-Oil von Hand Chemistry zugeschlagen. Kenne bisher nur das CAIS, das finde ich aber ziemlich gewaltig und bin dementsprechend gespannt auf HV und besonders NEC, über das ich schon ein paar sehr begeisterte Aussagen gelesen habe.
    Mit TO bin ich aber „durch“ – wohl nicht schlecht und vermutlich noch immer deutlich besser als vieles, was man in Drogeriemärkten und Parfümerien teils deutlich teurer erwerben kann … aber vielleicht bin ich von Paula’s, Highdroxy, NIOD und teilweise CNK schon zu „verdorben“ ;-).

  • Das CAIS probiere ich gerade aus und ich teile eure Begeisterung. Demnächst auch ein ausführlicher NIOD Review, ich habe mal wieder einen Verzug zwischen testen und dann auch darüber schreiben.

    Kleiner Tipp: bei QVC UK gibt es immer noch das Set mit CAIS, Hyaluronserum, Reinigung und Augenserum zum sehr günstigen Preis. Ich glaube, ich bestelle nochmal Nachschub.

    http://www.qvcuk.com/NIOD-4-Piece-Dermal-Science-Skincare-Collection.product.230215.html?cm_sp=VIEWPOSITION-_-5-_-230215

    • Ich verwende seit gerade mal zwei Tagen auch NIOD’S NEC und HV – und bin schwer beeindruckt! Wenn das so weitergeht, werde ich meinen bisherigen Kosmetikfundus radikal bereinigen (auch eine Form von Minimalismus :-)) …

      • ich bin auch sehr beeindruckt, nur das Eye Concentrate finde ich nicht so dolle, mal sehen

        • Das habe ich mir trotz KK’s Begeisterung aufgrund seiner Beschreibung (dünnflüssig/wässrig) gespart. NIOD HV habe ich gestern aus Neugier auch am/ums Auge versucht – geht problemlos und wirkt bei mir fast wie ein leichter Weichzeichner. Ansonsten verwende ich seit zwei Wochen CNK’s Cellular Eye Serum Red Level, ist trotz der Bezeichnung „Serum“ reichhaltig-cremig, verträglich und sparsam, auf ein optisches Aha-Erlebnis warte ich nach der kurzen Zeit aber natürlich noch.

    • Vielen Dank für den QVC-Tipp, habe mir gleich noch ein Set gesichert! Der Preis ist selbst mit Versand günstiger als die Angebote von Lookfantastic & Co.

  • Bitte berichte dann, wie die Sachen sind und ob sie auch wirken. Ich bin gespannt. 🙂

  • Hallo,

    Ich bin vor ein paar Tagen auf die ganzen Wundermittel von The Ordinary bei Asos gestoßen und habe dann alles auf meine Wunschliste eingetragen. Nun weiß ich nicht, womit ich anfangen soll. Habe heute den ganzen Tag recherchiert, was gegen welche Hautprobleme hilft, bin aber nicht viel weiter gekommen.
    Meine Haut ist fettig, uneben und hat Spuren von Akne. Da ich schon Anfang 30 bin, braucht sie aber auch Feuchtigkeit (ja, ich weiß, dass auch eine fettige Haut Feuchtigkeit braucht).
    Kann mir jemand vielleicht schreiben, welche Vitamin-Bombe in meinem Falle Sinn ergibt? Womit soll ich anfangen?

    Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus

    Mia

    • Hallo Mia

      bei Akne würde ich dir zu BHA raten (das würde ich aber bei Paula’s Choice bestellen, ist meiner Meinung nach billiger und besser). Ansonsten für den Anfang Vitamin C und für die Feuchtigkeit das Serum mit Hyaluronsäure.

Deine Meinung?