Instytutum

Im letzten Jahr bekam ich ein Päckchen mit Produkten einer relativ neuen Marke namens Instytutum. Kannte ich nicht, aber nach kurzem Blättern in der Pressemappe wurde ich trotz der Preise neugierig. Ich bin bei Luxusmarken sehr zurückhaltend, für mich muss das Preis-Leistungsverhältnis einfach stimmen.

Instytutum wurde von Dr. Natalia Derkach gegründet und die Pflegelinie wurde mit einem namentlich leider nicht genannten Schweizer Laboratorium entwickelt. Das Ziel: Produkte, die makellose Haut bescheren und Hautproblemen wie Rötungen, Pigmentstörungen, Fältchen und Konturverlust entgegenwirken.

Als nächstes las ich:

Instytutum kombiniert neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit eigens entwickeltem, reinstem, fünfstufig gefiltertem Wasser. Das sogenannte Alive Wasser ist das Herzstück aller Produkte.

Hm, bei speziell gefiltertem Wasser muss ich ehrlich gesagt immer an esoterisch angehauchte, nicht nachweisbare Wasserbearbeitung mit Edelsteinen etc denken. Ich habe dann einfach mal zur Kenntnis genommen, dass das Wasser fünffach gefiltert ist und demzufolge wohl besonders sauber.

Sehr positiv finde ich aber das hier: Instytutum engagiert sich in einem Projekt für sauberes Trinkwasser, der Gesamtumsatz des Alive Water geht an „Waves For Water“. In den letzten sechs Jahren wurden Gemeinden auf der ganzen Welt mit Trinkwasserfiltern versorgt und insgesamt sieben Millionen Menschen profitieren davon. Finde ich gut.

Die Website von Instytutum ist sehr informativ, teilweise jedoch noch englisch.

Aber kommen wir mal zum spannenden Teil: den Produkten!

Mit dem Serum (30 ml kosten 180 Euro) und der Day Cream (50 ml kosten 135 Euro) hatte ich meine Problemchen. Das lag nicht an den Produkten selbst, sondern mehr an den Preisen. Ich tue mich sehr schwer mit Produkten in dieser Preiskategorie, ich kaufe mir so gut wie nie etwas über 100 Euro, das ist meine persönliche Schmerzgrenze.

Das Serum ist gut formuliert und zwar biomimetisch, d.h. es „verschwindet“ sozusagen in der Haut und diese fühlt sich nach Gebrauch seidigweich an. Drin stecken

  • Niacinamide: der Alleskönner in Sachen Anti-Aging
  • Peptide: regen die Kollagenproduktion an
  • Squalan: bewahrt vor Feuchtigkeitsverlust und sorgt für seidenweiche Haut
  • Vitamin C: in gekapselter Form
  • „Spotlight“: sehr interessant, eine Kombination aus Kresse-Extrakt und Soja-Isoflavonen, wirkt gegen Pigmentflecken
  • Botanical Mattifying Agent: mit Extrakten der Enantia-Chlorantha-Rinde, mattiert und reduziert die Sichtbarkeit der Poren

Mir gefällt das Serum sehr gut, die Haut sieht nach Benutzung nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch so an. Gleichmäßig, gut versorgt und ich habe auch den Eindruck, dass mein Makeup einfach länger hält bzw. die Nase nicht so schnell glänzt. Keinerlei Unverträglichkeiten, alles prima.

Die Day Cream hat mir noch besser gefallen, ich mag die Textur sehr. Und die Inhaltsstoffe stimmen auch:

  • Peptide zur Stimulierung der körpereigenen Kollagenproduktion und Elastinsynthese
  • Second Skin Marigel: es bildet eine Schutzschicht und vermindert den Wasserverlust (TEWL) der Haut
  • Panthenol: entzündungshemmend und nützlich für den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt
  • Vitamin E: Antioxidans mit all den guten Eigenschaften
  • Cellpulse: ein Wirkstoff aus Stammzellen einer Kaffeebohne. Ich kann nicht kompetent beurteilen, wie nützlich das ist, aber hier gibt es weitere Informationen dazu.
  • Berryflux Vita: Extrakt aus den Stammzellen der Himbeere, wirkt antioxidativ
  • Retinol: das kennen wir wohl alle

Auch hier ist das haptische Gefühl phantastisch, die Haut sieht gut aus, fettet nicht übermäßig nach (was ein Zeichen von zu wenig Feuchtigkeit wäre) und fühlt sich insgesamt wohl.

Aber, aber… ich finde den Preis einfach heftig.

Auf Anhieb verliebt – Preis hin, Preis her – habe ich mich aber in diese beiden:

Die Augencreme (15 ml kosten 89 Euro) ist einfach unglaublich gut. Ja, die von Harakeke oder Paula und so weiter auch, aber das hier ist einfach eine Klasse für sich. Drin stecken oben schon erwähnte Inhaltsstoffe (Peptide gegen Falten, Karitébutter für Feuchtigkeit, Koffein zum Abschwellen, Cellpulse und Berryflux Vita) sowie zwei „Tensing Agents“. Beide haben einen Soforteffekt. Der eine aus Hafer-Polysacchariden „strafft“ ein wenig, der andere aus Polysacchariden und Akazienharz sorgt wie ein Netz für glattes Aussehen.

Ich halte nicht allzu viel von den diversen Versprechungen in Sachen Inhaltsstoffe und probiere lieber selbst aus – diese Creme ist einfach der Knaller. Sie fühlt sich eher wie eine leichte Gel-Creme an und wer morgens mit Knitterfalten vor dem Spiegel steht, wird sich wundern. All die Trockenheitsfältchen – weg. Es sieht einfach aus wie glatt gebügelt und zwar ohne fettig, schwer oder klebrig zu sein. WObei das auch wieder schwierig ist, denn wenn man die Augencreme abends benutzt, kommt man morgens überhaupt nicht in diese Situation.

Und so schwer ich mich bei Creme und Serum tue – diese Augencreme wird definitiv nachgekauft!

Genau wie der Toner (130 ml kosten 59 Euro). Der enthält u.a. AHA (Glykolsäure), Kamillenextrakt, Saccharide Isomerate (aus Zucker, spendet Feuchtigkeit), Panthenol, Allantoin (hautberuhigend), Niacinamide, eine beruhigende pflanzliche Kombination (leider nicht näher benannt) und Vitamin E. Der pH-Wert liegt bei 5,5. Und an der Stelle habe ich etwas dazu gelernt. Ich dachte immer, dass die eiserne Regel für AHA und BHA lautet: pH-Wert unter 4, sonst wirkt es nicht. Falsch gedacht, zumindest bei AHA. Ich habe zunächst mal gegoogelt, dann noch mit Instytutum telefoniert und siehe da: AHA wirkt durchaus bei höheren pH-Werten (5,5 entspricht ja in etwa dem Hautwert), allerdings nicht mehr so stark, es verschiebt sich von den freien Säuren zu den Salzen (grob gesprochen, aber wir wollen ja keine Chemievorlesung). Hat aber den Vorteil, dass der Toner mit all den feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen stabil bleibt.

Ich habe natürlich gerätselt, wie ich den nun am besten mit meinen Koreaprodukten kombiniere und die Lösung war ganz einfach: es ist mein Ersatz für die First Essence. Die hatte ich bisher verschwiegen, man trägt diese Produkte als erstes direkt nach der Reinigung auf, danach kommt alles weitere (Toner, Ampoule…). Hat außerdem den Vorteil, dass der pH-Wert der Haut nach der Reinigung wieder normal ist und man bei Bedarf direkt danach Vitamin C, AHA oder BHA (alle sind saure Produkte) benutzen kann und diese schlicht besser wirken.

Man merkt: ich bin begeistert. Preis hin, Preis her, Augencreme und Toner müssen wieder ran. Für alle, die sich von meiner Begeisterung anstecken lassen möchten, habe ich auch noch ein Leser-Goodie: mit dem Rabattcode „IRITESER“ gibt es 20% Rabatt, gültig ist der Code bis 31.3.2017. Den Shop findet ihr hier.

(Alle Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

39 Kommentare

  • Uiuiui, bin sofort auf die Augencreme gespannt gewesen, schnell zum Shop gewechselt und wollte sie bestellen. Leider ist das Shopsystem noch voll mit Bugs. Immer wenn ich die Augencreme per Klick in den Warenkorb legen möchte, landet dort aber das Oyster-Serum für 350,00 Euro. Argh!
    Die AGBs in Englisch finde ich persönlich nicht schlimm, aber da sollte man auch schnell nachbessern. Und die Zahlungsweisen (Kreditkarte u. Paypal) sieht man ebenfalls nicht direkt, sondern erst im Bestellprozess.
    Schade, so kann ich jetzt nicht bestellen. Hoffentlich lesen das die Shopbetreiber und bessern schnell nach.
    Liebe Grüße, KK

    • Uups, das habe ich natürlich nicht ausprobiert. Wie doof. Ich habe es schon weitergegeben. Danke für den Hinweis! UNd die Augencreme BRAUCHST du

      • Ich willllllllll die Augencreme! Heul! Stampf!
        Ich habe nur aus blöden Gründen keine KK und Paypal geht bei mir nicht. 😡Schade, dass es nicht die Möglichkeit der sofortüberweisung oder Nachnahme gibt😞. Ich hab ja immer noch nicht die perfekte Augencreme gefunden, PC ist schon nicht schlecht, aber obige klingt perfekt.

  • Petra ST.

    Hallo Irit, danke für den (hoffentlich) tollen Tipp. Bei mir hat es mit dem Bestellvorgang der Augencreme funktioniert (also die richtige Creme ist in den Warenkorb gehüpft), aber als es dann zum Bezahlvorgang ging, hakte es irgendwie. Ich hatte eigentlich PayPal ausgewählt, wurde dann aber nicht auf die PayPal-Seite umgeleitet sondern hatte dann nur noch die Möglichkeit der Kartenzahlung (PayPal wurde also gar nicht mehr angeboten). Habe dann eben per Kreditkarte bezahlt, bin mir aber dennoch unsicher, ob das jetzt geklappt hat, da auf meiner Rechnung jetzt PayPal steht, was ja nicht zu meiner reellen Zahlungsweise passt. Bin also gespannt, finde es aber dennoch schlecht, dass ich letztendlich nur mit Karte zahlen konnte (evtl., weil Erstbestellerin???). Liebe Grüße, Petra

    • So ähnlich ging es mir auch. Allerdings habe ich keine Kreditkartennummer eingegeben, und nach meiner Einschätzung weder bezahlt noch verbindlich bestellt ( was ich aber wollte, wenn das mit Paypal funktioniert hätte), aber ich habe ein Mail erhalten, dass bereits alles auf dem Weg zu mir sei….etwas seltsam, aber mal schauen was das gibt. Die Augenpflege und den Toner werde ich mir bis Ende März noch bestellen, warte aber erst einmal ab, was jetzt passiert.

      • Hmmm, dafür habe ich weder eine Bestell- noch eine Versandbestätigung bekommen, obschon ich ja bezahlt habe. Das läuft irgendwie merkwürdig unrund und bin auch mal sehr gespannt, was weiter passiert…!

        • Vielleicht rufst du da mal an. Die Firma sitzt in Zug/ Schweiz. Mir hat man gerade eine Mila geschickt, dass man zwar die Bestellung habe aber Probleme mit den bezhalmöglichkeiten bestünden. Ich solle bitte noch einmal bestellen, dafür erhalte ich eine bonus von 50% ! Hab ich natürlich sofort gemacht mit dem Ergebnis, dass ich jetzt Irits Bonus und meinen abgezogen bekommen habe. Für mich ein bombiges Geschäft, aber für die Firma…..? Jedenfalls habe ich jetzt mit pay pal bezahlt. Mal gucken, was jetzt geschieht.

  • Ich bin ja immer noch auf der Suche nach der ultimativen Augencreme. Und 20% sind doch ein Wort. Ich werde es vielleicht versuchen und wenn es nicht klappt, dann ist es eben Pech. Auf jeden Fall nutze ich keine Kreditkarte😀

  • Immer auf der Suche nach „noch besser“ habe ich einen Blick in deren Shop riskiert -> AUTSCH, € 59,– für Toner schockieren zumindest mich wirklich (da begnüge ich mich gern mit dem zweitbesten und werde bei The Saem zuschlagen, und mir dafür noch die von Dir gelobten Augencreme + Sleeping Pack gönnen.) … und viele der guten Inhaltsstoffe sind ja schon bei Paula und Highdroxy enthalten.
    P.S.: Bin vermutlich blind (oder blöd), finde aber bei Instytutum keine Inhaltsmengen und bin daher von den gängigen 200 ml beim Toner ausgegangen … liege ich damit richtig?

    • ICh habe es oben auch ergänzt, es sind 130 ml drin

      • Puuh, dann ist er ja sogar noch um einiges teurer :-(. Danke für Deine Info – aber das ist echt „Hardcore“ ..
        Gott sei Dank habe ich dank Dir aber schon bisher nicht nur einige unnötige Fehlkäufe gespart, sondern auch wirklich viel Gutes gefunden, das auch (für mich) leistbar ist! DANKE :-)!

  • Ach Irit, seufzte, nun hatte ich gerade bei Teoxane über die Stränge geschlagen, nun tritt schon wieder ein begehrliches Funkeln in meine Augen 🙂
    Die Formulierungen klingen aber, als könnte meine Rosacea Haut begeistert reagieren .
    LG sabineW

  • Diesmal lasse ich mich nicht verleiten und setze eine Runde aus… 😉

    Ich bin von den NIOD Produkten derzeit auch so begeistert, dass es nicht mal in den Fingern juckt.
    Außerdem ist mir der Preis auch entschieden zu hoch.

    • Liebe CS, was nimmst du von Niod? Ich benutze es nämlich auch, dieses CIAs, dann mmh…, augenserum, vc und neck….. das täglich, und bereist die 2. runde. Die dritte ist bestellt. Nimmst du zusätzlich noch eine Tages- und/ oder Nachtpflege drüber? Ich finde auch dieses Vic und dieses neck… total spannend. VC ist eine tolle make up Unterlage, bügelt so ziemlich alles glatt ( jedenfalls scheinbar) und ich bilde mir ein, dieser neck…. strafft tatsächlich Kinn und wangenbereich.

      • Hallo Julia, das ist auch meine Routine. Erst CAIS 1 %, dann MMHC und das Augenserum.
        Ich habe bei den Produkten das erste Mal das Gefühl, dass die halten, was „versprochen“ wird.
        Zusätzlich verwende ich keine Tagescreme.
        Alle 2 Tage nehme ich als letzten Schritt vor dem Sonnenschutz das 2 % BHA Liquid von Paula.

        Nachts benutze ich das 1 % Retinolprodukt von The Ordinary.
        Nach 2 Wochen „Retinolbrand“ vertrage ich das wirklich gut und Ergebnisse sind sichtbar.

        Damit bin ich zur Zeit sehr zufrieden.
        Und, wie schon geschrieben: zur Zeit kein bedarf an weiteren oder neuen Produkten !

        Lieben Gruß, CS

        • Liebe CS, liebe Julia,
          darf ich Euch fragen, wie lange Ihr ungefähr mit den NIOD-Sachen auskommt? Habe bisher nur das CAIS, und das verbraucht sich „sehr zügig“ 🙁 … und vermute das auch bei MMHC, Augenserum und NEC (die ich nach den tollen Rückmeldungen auch noch ergänzen möchte).
          Ganz lieben Dank im voraus für Euro Info, Ursula

          • Ich finde auch, dass die NIOD Produkte nicht gerade sparsam in der Anwendung sind.
            Nur das Augenserum (1 Tropfen pro Augen morgens und abends) hält gefühlt eine Ewigkeit.
            Aber CAIS und MMHC verbrauchen sich bei mir auch recht zügig.

            Blöde, dass man immer den langen Bestellweg (Bestellung über DECIEM – Lieferung aus UK) einkalkulieren muss.
            Aber Bestellung klappt völlig unproblematisch. Nur die Post braucht oft 1 Woche.

            • Ich erwarte nach den diversen Irrungen und Wirrungen (das gäbe einen sehr langen Blogpost) Ende der Woche ENDLICH meine NIOD Lieferung von QVC. ICh bin ja echt gespannt

  • Ach menno, ich sollte keine Blogs mehr lesen, Das ist einfach zu frustrierend, was es denn alles so schönes auf dem Markt gibt, was ich mir als Otto-Normalverdiener nicht leisten kann. Allerdings finde ich es bei der Preisklasse schon merkwürdig, wenn die Cremes in Tiegeln und nicht in Airless-Spendern angeboten werden, zumal empfindliche Inhaltssoffe wie Retinol enthalten sind.

    • Ach Ella, bei den Preisen überlege ich mir eine Bestellung auch fünfmal. Und benutze auch gerne meine günstigen Sachen von The Saem. Ich hatte auch ein richtig schlechtes Gewissen, dass ich Toner und Augencreme so sensationell fand.

  • Ich werde den Eindruck nicht los, hier wird zu viel bestellt 😀 der Shop ist überfordert 😀 😀

  • Liebe Irit,
    ich komme nicht mehr hinterher….. Aktuell bin ich noch bei der von Dir gelobten Korres Castanea Arcadia, die mir sehr gut gefällt 😉 . Aber ein Toner und eine Augencreme gehen doch immer, kicher . Ich hüpfe dann auch mal in den Shop.
    Danke fürs selbstlose Testen 😉
    LG Sonja

    • So bin ich halt. Castanea habe ich aufgebraucht (Nachtcreme), leider entsorgt (Tagescreme, ich bin da pingelig mit Haltbarkeit und das waren nur 6 Monate), verschenken müssen 😉 (Augencreme, was macht man nicht alles für seine Freundinnen) und gestern zum Test gekommen: das neue Serum

  • Klingt sehr gut,…..aber ist mir (fuer einen Blindkauf) definitiv zu teuer……😎😳

  • Oje, nach dem Bericht „brauche“ ich die Augencreme wahrscheinlich. Meine Problemzone sind Knitter unter dem Auge.

  • Liebe CS,

    kann aus irgendeinem Grund diesmal nicht direkt beim passenden Eintrag antworten .. egal. Herzlichen Dank für Deine Info, ich hatte das befürchtet, auch wenn mich das bei der bisherigen Wirkung des CAIS nicht vom Bestellen der weiteren „Wundermittel“ abhalten wird. Ich hatte übrigens bei meinen bisher zweimaligen Deciem-Bestellungen (1 xThe Ordinary + Hand Chemistry, 1 x NIOD) scheinbar Glück, ging beide Male erstaunlich flott!

    Liebe „Alle“,

    apropos „The Ordinary“: Das Hyaluron- sowie das Niacinamide-Serum sind zwar leider nix für mich, aber es gab hier ja einige, die damit sehr gut zurechtkommen -> wenn jemand Interesse hat, kann er gerne meine beiden angebrochenen (selbstverständlich sorgfältig und hygienisch behandelten) Fläschchen haben! Niacinamide rund 2/3 voll, Hyaluron 3/4 voll, beide Mitte Januar erworben. Wegwerfen fällt mir schwer, verschenken nicht :-). Also – wer mag ….

    Wünsche allseits einen wunderschönen Tag!

    Ursula

    • man kann nur dreimal oder so auf einen Kommentar antowrten

      ich glaube, ich mache mal einen Ordinary/NIOD Diskussionsbeitrag auf…

    • Liebe Ursula,
      das Niacinamide-Serum interessiert mich besonders.
      Event. eine Alternative zu dem von Paula ?

      Falls Du wirklich beide Produkte los werden willst, biete ich mich an 🙂

      • Bitte nicht lachen – wie komme ich zu Deiner Adresse? Meine Emailadresse kann ich hier ja nicht bekanntgeben, da wird mein Kommentar als Spam komplett gelöscht …

        Liebe Irit, bitte um Hilfe 🙂 ..!

        Liebe CS, ich hatte auch nach einer günstigen Alternative zu Paula’s Nia. gesucht, leider wirken beide TO-Seren – besonders das Hyaluron – bei mir ziemlich stark austrocknend. Natürlich spreche ich dem Niacinamide nicht seine ursächliche Wirkung ab, kann diese aber durch konstante Versorgung über HighDroxy und bis vor kurzem eben Paula, schwer beurteilen.

  • Ich habe den Irit Rabatt genutzt und mir die Augencreme und Toner nachträglich zum Geburtstag geschenkt:)
    Meine Augencreme ist gerade aufgebraucht daher passte es Grade gut (Ausrede muss sein)
    LG
    SabineW

  • Kann denn schon jemand in die Lobeshymnen einstimmen oder läuft es eher in der Rubrik „next“?

    • Also: ich habe mir die Augencreme gegönnt und kann d e f i n i t i v in die Lobeshymnen einstimmen. Endlich mal eine Creme für die Augen, die reichhaltig ist, ohne schwer zu sein und trotz tollen Inhaltsstoffen am Morgen keine Schwellungen hervorruft. Sie hat definitiv einen Soforteffekt (die Haut unter den Augen sieht tatsächlich gleich wie glattgebügelt aus) und dieser Effekt bleibt auch den ganzen Tag über erhalten. Einfach toll! Ich habe heute eine Mail von Instytutum erhalten, um mein Feedback abzugeben. Nach Abgabe erhält man dann satte 25 % für sich (und zwei Freunde) auf die nächste Bestellung. Finde ich super und werde ich sicherlich nutzen!
      LG, Petra.

    • Ich schließe mich meiner Vorrednerin an, benutze die Augencreme morgens, abends cice. Das augenmakeup hält perfekt. Und ich habe mir den Toner gegönnt, und der ist genauso super. Die Haut entspannt augenblicklich und wird ganz weich.
      Die Mail habe ich auch Gestern oder heute bekommen.

  • Das ist der Punkt, den ich beim Bloggen am meisten liebe: ich habe etwas Neues gefunden, finde es toll, empfehle es – und andere sind genauso begeistert wie ich. Danke für eure Rückmeldung zu den Produkten!

Deine Meinung?