The Ordinary

Die Sensation auf dem Pflegemarkt in 2016 war eindeutig The Ordinary. The Ordinary gehört zu Deciem, deren Wahlspruch „The Abnormal Beauty Company“ lautet und die einige interessante Marken haben. Und was ist jetzt so besonders an The Ordinary? Ein geniales Konzept: wirksame Inhaltsstoffe in wirksamer Konzentration, schlichte Verpackung und unschlagbar niedrige Preise. Ich konnte natürlich nicht widerstehen.

Meine erste Bestellung hatte ich Ende September gemacht und mittlerweile auch alles ausprobiert. In Deutschland gibt es meines Wissens derzeit zwei Möglichkeiten: bei Deciem direkt (Link) oder bei Victoria Health (Link). Die Preise sind leicht unterschiedlich, bei Deciem bezahlt man ab 25 Euro kein Shipping. Also am besten einfach ausprobieren, wie man besser wegkommt.

Ich hatte mir für den Anfang folgendes geordert (alle Flaschen enthalten 30 ml):

  • Niacinamide 10% + Zinc PCA 1% (5,85 Euro)
  • Alpha Arbutin 2% (8,19 Euro)
  • Buffet by The Ordinary (14,86 Euro)
  • Advanced Retinoid 2% (9,36 Euro)
  • Hyaluronic Acid 2% + B5 (6,90 Euro)
  • Lactic Acid 10% + HA (6,79 Euro)

Vergleicht man das mit den Preisen z.B. bei Paula, ist das doch schon sehr unterschiedlich. Also lautet die entscheidende Frage: gibt es einen Unterschied bezüglich Wirksamkeit, Konsistenz, Formulierung und wie sind die Sachen generell? Sehr unterschiedlich. Generell finde ich die Formulierungen etwas „einfacher“, die sind schon sehr auf den Punkt gebracht und einige in der Konsistenz auch nicht so richtig elegant. Aber ehrlich: bei dem Preis finde ich das eher egal.

Aber zu den Einzelreviews.

Niacinamide 10% + Zinc PCA 1%

  • was steckt drin? Der Name sagt es schon: 10% Niacinamide plus 1% Zink PCA. Die wohltuende Wirkung von ersterem habe ich schon des öfteren beschrieben. Zink an sich wirkt leicht antibakteriell, adstringierend und ausgleichend auf die Talgproduktion. Die Variante mit PCA ist verträglicher und wirkt nicht so „austrocknend“.
  • was kann es? Genau was es soll: Niacinamide wirkt ausgleichend auf die Haut und macht sie einfach schöner. Negative Effekte durch Zink PCA konnte ich nicht feststellen.
  • Nachkauf oder lieber nicht? Definitiv.

Alpha Arbutin 2%

  • was steckt drin? Alpha Arbutin, eine Vorstufe von Hydrochinone. Es wirkt auf Pigmentflecken aller Art.
  • was kann es? Dazu kann ich noch keine Aussage machen, da dies ein Produkt ist, dass man über einen längeren Zeitraum anwenden muss.
  • Nachkauf oder lieber nicht? Noch nicht entschieden.

Advanced Retinoid 2%

  • was steckt drin? Zwei Formen von Retinoiden der nächsten Generation, nämlich Hydroxypinacolone Retinoate und verkapseltes Retinol. Die Kombination verspricht bessere Verträglichkeit als Retinol und soll auch bessere Wirksamkeit gegen Alterserscheinungen haben.
  • was kann es? Ich finde nicht so besonders viel. Ich hatte mein Paula Retinol aufgebraucht und habe es drei Wochen lang jeden Abend benutzt – ich fand, das Hautbild wurde eher wieder schlechter, sprich: Schlaffalten brauchen länger zum Verschwinden und ich fand den Hautzustand insgesamt nicht so optimal. Ich vermute mal, das ist auch eine Geschmackssache, viele vertragen Retinol nicht und das könnte dann eine Alternative sein.
  • Nachkauf? Nein, ich werde mir – sobald verfügbar – das Serum mit 1% Retinol zum Testen bestellen.

Buffet by The Ordinary

  • was steckt drin? VIELE Peptide, die gegen Alterserscheinungen (als Alternative zu Retinol) wirken. Es sind: Matrixyl 3.000 Peptid Komplex mit Palmitoyl-Pentapeptide 35, Matrixyl Synthe’6 Peptid Komplex mit Palmitoyl Tripeptide-38, Syn-Ake Peptid Komplex mit Dipeptide Diaminobutyroyl Benzylamide Diacetate, Relistase Peptid Komplex mit Acetylarginyltryptophyl Diphenylglycine, Argirelox Peptid Komplex mit Acetyl Hexapeptide-8, Pentapeptide-18. Und kombiniert wird die geballte Peptidladung mit 11 Aminosäuren und mind. zwei Hyaluronsäuren. Wow.
  • was kann es? Es fehlt der typische Wow-Effekt von retinol. Das wirkt im allgemeinen ja recht schnell sichtbar (nach spätestens einer Woche sieht man da schon etwas), bei Peptiden dauert es länger. Im Gesicht habe ich es leider nicht vertragen, also habe ich nach Abbruch meines Retinoid-Experiments an Hals und Dekolleté genau dort benutzt, mittlerweile seit vier Wochen. Die Wirkung gefällt mir besser als beim Retinoid (Stichwort Schlaffalten) und ich finde, die HAut sieht insgesamt glatter und „leuchtender“ aus. Die Hyaluronsäure tut natürlich auch gut.
  • Nachkauf? Bin noch unentschlossen, ich werde zunächst mal das 1% Retinol Serum ausprobieren und dann weitersehen.

Hyaluronic Acid 2% + B5

  • was steckt drin? Insgesamt vier verschiedene Arten von Hyaluronsäure: mit niedrigem, mittlerem und hohem Molekulargewicht sowie ein Crosspolymer. Die wirken alle unterschiedlich, von Soforteffekt bis zu langfristiger Wirkung. Das wird kombiniert mit Vitamin B5 zur Verbesserung der Hydratation.
  • was kann es? Pralle Haut zaubern und Feuchtigkeitsmangel ausgleichen. Das ist bei mir insbesondere im Winter ein Problem. Ich mag es am liebsten in Kombi mit dem Niacinamide Serum. Ich finde die Formulierung nicht so richtig elegant, sondern irgendwie leicht klebrig, aber der Effekt verschwindet, wenn man die Creme danach aufträgt. Das sollte man übrigens in jedem Fall machen, da die Hyaluronsäure ansonsten die Feuchtigkeit AUS der Haut zieht und das soll ja genau nicht passieren.
  • Nachkauf? Auf jeden Fall. Aber ich habe auch noch den Multi-Molecular Hyaluronic Complex von NIOD (auch eine Marke von Deciem) auf dem Wunschzettel. Darin stecken insgesamt 12 verschiedene Arten von Hyaluronsäure, kostet aber auch 45 Euro.

Lactic Acid 10% + HA

  • was steckt drin? 10% Milchsäure (gehört zu den AHAs) und 2% Hyaluronsäure (ein Polymer, ich kann nicht sagen, welche genau). Das Ganze mit einem pH-wert von 3,8, es wirkt also.
  • was kann es? kann ich nicht sagen
  • Nachkauf? Definitiv nein. Das Zeug stinkt so erbärmlich, dass ich es nach einmaliger Nutzung (musste es wieder abwaschen, weil ich den Geruch nicht ausgehalten habe) in den Mülleimer entsorgt habe.

Fazit: einige Knaller, aber auch zwei nicht so tolle Produkte. Und eine absolute Kaufempfehlung, die Marke finde ich toll!

Es sind schon seit einiger Zeit diverse neue Produkte angekündigt, leider noch nicht lieferbar. Aber meine Wishlist habe ich schon zusammengebastelt, darauf stehen:

  • Vitamin C Suspension 23% + HA Spheres 2%
  • Ascorbyl Glucoside Solution 12%
  • Retinol 1%
  • High-Spreadability Fluid Primer
  • Natural Moisturizing Factors + HA

Und ich bin schon sehr gespannt auf die „Colors“-Produkte, dazu gibt es aber leider noch keine Infos.

(Alle Produkte wurden selbst gekauft)

20 Kommentare

  • Ich teste gerade das Advanced Retinoid 2%.
    Mir gefällt es, auch, weil es die Haut dadurch etwas trockener wird. Das bekommt meiner Mischhaut sehr gut.
    Nachteil: anderes als die Produkte von PC ist das Produkt nicht gerade sparsam in der Anwendung.
    Da merkt man den Preisunterschied.

    Auf das 1 %Retinol Serum bin ich auch gespannt ! Event. als Alternative zum 1 % Retinolprodukt von PC.

    Allen, aber natürlich vor allem Dir, liebe Irit, noch alles Gute für 2017 !

  • Hyaluron ist syper. Buffet und Matrixyl auch. Niacinamide finde ich ganz gut und das Vitamin C in der Tube (10%) tut meiner trockenen Haut sehr gut weil das Serum auch noch Feuchtigkeit spendet. Retinoid 2% war für mich Mist. Plötzlich hatte ich wieder tiefe, hängende Falten unter den Augen. Nein, da bleibe ich auch bei PC 1% Clinical. Natural Moisturizing Factors war auch ein Fehlkauf. Definitiv etwas für fettige Haut, da der Feuchtigkeitseffekt gleich NULL war. Ascorbyl Glucoside steht schon im Schrank, mache nur meine Tube noch leer. Ich finde die Marke insgesamt auch toll. Ein Sonnenschutz muss aber definitiv noch dazu. Color Collection kommt noch?? Bin mal gespannt!!

  • das beruhigt mich jetzt, hatte ich doch keine Erscheinungen mit dem 2% Retinoid

    Und das NMF: das hört sich aber nicht gut an, ich brauche kein Fett, sondern eigentlich fast nur Feuchtigkeit. Hm, mal sehen

  • Toller Beitrag, sehr gut erklärt und beschrieben, vielen Dank.

  • TO finde ich auch spannend. Ich benutze die VitaminC Suspension und finde die super. Am nächsten Morgen habe ich einen echten WOW-Effekt. Es ist allerdings das erste Vitamin C -Serum das ich ausprobiere, so dass ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Außerdem muss ich den Augenbereich sehr großzügig ausparen ((bis weit unters Jochbein) denn sonst gibt es dort Rötungen.

    Von Niod habe ich ich das MMHC Hyaluronserum. Das ist super! Obwohl- es ist so klar und flüssig,mdass ich immer an des Kaisers neue Kleider denken muss😀 Das Augenserum von Niod ist auch toll!

    Angefixt war ich auch von dem 2% Retinol-Serum von TO, aber da war der KK nicht so von angetan. Also bleibe ich da erstmal bei PC Clinical1%. Bin aber natürlich sehr gespannt, ob ein weiteres Retinol-Produkt von TO besser performed. Da mein PC Retinol bald leer ist, würde ich das TO Retinol auch einfach mal bestellen und ausprobieren. Zumindest mit Blickauf den Preis kann man ja da nichts falsch machen.

    Eine guten Start ins neue Jahr Dir und allen Leserinnen!

    Mieke

  • Ich teste mich auch gerade durch The Ordinary. Das Niacinamid-Serum gefällt mir sehr gut, und in Kombi mit dem Alpha Arbutin wird mein Hautton jetzt nach etwa acht Wochen viel ebenmäßiger. Das Retinoid finde ich auch gut, besonders wenn es in Verbindung mit anderen Seren nicht ganz so stark sein soll. Mein Favorit bleibt aber das Dr. Brandt Overnight Resurfacing Serum, das im Gegensatz zum PC 1% Clinical bei mir tatsächlich was bewirkt. Die Vitamin C Suspension finde ich von der Wirkung her gut, aber das leicht ölige Gefühl auf meiner Haut sagt mir nicht so zu. Ich glaube, da bleibe ich lieber beim Hylamide C25 Booster.

  • Das Retinol Serum 1% wird meines Wissens nach leider nicht nach Deutschland verschickt. Ich hatte es mir im Herbst zusammen mit einigen anderen Seren bestellt und bekam daraufhin die Mail.

    • das war das erste Statement, mittlerweile heißt es: EU Shipping Note: We are able to ship this product within the European Union.

      Aber leider ist es immer noch nicht da…

  • Liebe Irit, danke für die Info, Das Retinol steht auch auf meiner Wunschliste, Hast du das Serum schon vorbestellt?

    • Nein, aber ich glaube, ich mache das mal dieses Wochenende. Die sind ja auch nett und ziehen erst bei Paypal ein, wenn auch tatsächlich geliefert wird…

  • Liebe Irit,

    als bisher stille Mitleserin noch aus Zeiten der FabForties wage ich mich endlich aus der Deckung und möchte erstmal ein ganz großes „Danke“ für Deinen tollen Blog aussprechen – dem ich schon bisher viele gute Tipps verdanke und dadurch positive Erfahrungen mit mir bis dahin völlig unbekannten Produkten mach(t)e! Ich verwende mittlerweile eine für mich gute „Edelmischung“ aus PC (trotz ausgeprägter Mischhaut sehr gern Clinical Moisturizer (alle anderen Cremes von ihr überzeugten mich nicht) – besonders auch im Augenbereich, das 1%ige Retinolserum, den Niacinamid-Booster und ansonsten die 2%-BHA-sowie die Retinol-Bodylotion, die beiden letzten ebenfalls vorzugsweise und mit bestem Erfolg im Gesicht!), HighDroxy (hier bisher nur die D-Light wirklich gern, Serum und Hydrospray waren für mich aus welchen Gründen auch immer nicht so toll, Serum und das neue Öl versuche ich aber gerade mit den neuen Testgrößen nochmal, weil die Kommentare von eigentlich sonst fast jedem so euphorisch sind, gegenüber dem B-Balm bevorzuge ich jedoch Paula’s o.a. Clinical-Moisturizer). Ansonsten noch gern InstaNatural Eye-Gel (würde mir zwar auch jetzt reichen, da aber eh schon versorgt, wieder in den wärmeren Jahreszeit), fallweise Lierac Mesolift (Tiegel und Duftstoffe hin oder her ;-)), oder Caudalie Premier Cru, und als Makeup mit meiner jetzt relativ guten Haut Magic Finish von M. Asam – trotz Mega-Silikon-„Bombe“ – natürliches Ergebnis, praktisches „eine Farbe für alle“, Mattierung und Halt überzeugten mich trotz großen Vorbehaltes bzgl. Silikons. Und gereinigt (auch abgeschminkt!) wird schlicht nur mit Wasser und den für mich genialen nu-ju-Tüchern.

    Als Nicht-Profi möchte ich gerne fragen, ob ich das doch relativ teure Niacinamid von PC mit dem von TO ersetzen kann (oder dann doch weitere Produkte ergänzen sollte, um das zu erreichen, was bei Paula’s Booster scheinbar schon in einem Produkt steckt)?

    Sorry, das ist jetzt doch mächtig lang geworden ;-)( …

    Nochmals DANKE für diesen Blog, dem man das Herzblut anmerkt, das in ihn investiert wird (und der sicher auch vielen anderen einige „try and error“ erspart) und ganz liebe Grüße von einer (11x) 5-jährigen 😉

    Ursula

    • Liebe Ursula, das finde ich aber nett 🙂 ich bin immer ganz begeistert, wenn Leserinnen sich mal aus der Deckung trauen und etwas schreiben. Als Blogger kann man ja nur darüber kommunizieren und das ist dann sehr schön!

      Zum Niacinamide-Booster: in Paulas Booster stecken in erster Linie noch ein paar Antioxidantien. Aber wenn ich mir die Cremes anschaue, die du benutzt, sollte der Bedarf so weit gedeckt sein. Also probier doch ruhig TO.

      • Liebe Irit,

        vielen Dank, das werde ich! Das „gesparte“ Geld werde ich wahrscheinlich in Niod’s Kupferserum stecken, das ich mir bisher verboten habe, aber einige Erfahrungsberichte dazu klingen einfach zu gut 😉 …

        Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag!

        Ursula

        • Das steht auch noch auf meiner Liste 😉

          • Liebe Irit,

            ich verwende dank Deines Tipps seit einer Woche das TO Niacinamide-Serum und finde es um nichts schlechter als den Booster von PC – von der Konsistenz mal abgesehen (lässt sich dadurch nicht so sparsam dosieren wie PC’s wasserähnlicher Booster, und zumindest bei mir ist es schon rein psychologisch so, dass ich bei günstigeren Preisen einfach großzügiger damit „werke“). Beim TO-Hyaluronserum bin ich noch unentschlossen, nächstes Mal wird’s stattdessen aber einmal das Hylamide SubQ-Anti-Age, das neben Hyaluron noch einiges anderes „Interessantes“ enthält.

            Ziemlich beeindruckt bin ich schon jetzt von der Hand Chemistry Pro Repair-Handcreme (die ich nur zum Aufrunden, um keinen Versand bezahlen zu müssen, bestellt habe – man muss sparen, wo’s geht ;-)!). Die hat bisher mehr geschafft, als konsequentes Cremen seit mehr als einem Jahr mit PC’s AHA- sowie Retinol- Bodylotion. Zumindest vom optischen Erscheinungsbild für mich echt erstaunlich (da nehme ich auch den künstlich-frisch-süßlichen „Duft“, der leider ziemlich lange anhält, in Kauf)! Und bei dieser Ersterfahrung mit „The Chemistry“ wird sicher auch bald das Retin-Oil folgen …

            LG und noch einen schönen Abend

            Ursula

  • Liebe Irit,

    mittlerweile habe ich das TO Retinol Serum 1% zuhause und letzte Woche Montag- sowie Dienstagabend benutzt, Mittwoch Morgen dann beim Blick in den Spiegel der Schock. Das ganze Gesicht rot wie bei einem heftigen Sonnenbrand, einige Tage später schälte sich die Haut. Mittlerweile ist die Haut zwar wieder gut, aber das Serum ist heftig, obwohl meine Haut Retinol gewohnt ist. Ich werde das Serum weiter benutzen, aber maximal 1 bis 2 mal in der Woche.

    Hast du dir das Retinol Serum auch schon bestellt?

    LG
    Roswitha

    • ja, aber noch nicht benutzt. Ich möchte es auch eher an Hals und Dekolleté einsetzen – da habe ich aber gerade (endlich!) die Äderchen weglasern lassen, daher warte ich noch etwas. Aber das scheint ja dann wirklich heftig zu wirken, so etwas habe ich bisher nur von Retin-A gehört!

  • Liebe Irit, vielen Dank für den aufschlussreichen Post. Habe daraufhin heute fleissig bei TO und Niod geshoppt!

  • Ich konnte es einfach nicht lassen bei diesen Preisen, und habe einiges von Deiner Liste bestellt – zusätzlich noch einige Produkte Deiner Wunschliste die inzwischen lieferbar sind. Die Colours habe ich auch noch nicht gesehen. ich bin sehr gespannt ! Danke für den tollen Testbericht, so konnte ich gezielt die für gut befundene Dinge bestellen. NIOD habe ich mir erst mal noch verkniffen.

Deine Meinung?