Eslabondexx: mein persönliches Haarwunder

Naja, geht auch für alle anderen – zumindest für die mit gefärbten oder durch sonstige Aktionen geschädigte Haare. Aber mal ganz von vorne.

Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal von Olaplex im Internet gelesen. Ein wirklich neues Produkt, das Haarfarbe beigemischt wird und während der Färbung die Haare „repariert“. Hört sich verwegen an, aber: immerhin gibt es diverse Patente und das Prinzip dahinter ist handfest: durch den chemischen Prozess beim werden „Schwefel-Disulfid-Brücken“ im Haar zerstört. Das kann man im Extremfall sogar sehen, bei zu viel blondierten Haaren gibt es diesen „Zuckerwatte“-Effekt und die Haare lassen sich ziehen wie Gummi, trocknen aber extrem schlecht, weil sie sozusagen „löchrig“ sind. Genau da setzte Olaplex an, der enthaltene Wirkstoff repariert diese Brücken. So einfach kann es sein.

Nun ja, gelesen, vergessen (so kaputt sind die Haare dann doch nicht), nochmal gelesen, im Internet gesucht, angesichts der Preise verworfen etc etc

Dann war ich mal wieder in meinem Lieblingsfriseurbedarfsgeschäft, um Nachschub an Haarfarbe, Oxid und Kräuterazid zu besorgen. Und da stand es herum:

201611-eslabondexx-1

Auf meine neugierige Frage drückte mir die Verkäuferin eine dicke Broschüre in die Hand garniert mit den Worten: „ein Wundermittel“.

Aha.

Also habe ich gelesen, auf der Internetseite weiter gewühlt und schließlich gekauft. Um das Ganze dann erstmal in der Schublade zu lassen – es stand schlicht keine Komplettfärbung an. Die Idee war, nach dem Urlaub die ausgebleichten Haare in einem schönen Wintergoldblond zu färben.

Eslabondexx äußert sich auf der Website nicht konkret zur Wirkweise, da die 3-Step-Methode sowie die Anwendung aber sehr ähnlich sind, gehe ich mal davon aus, dass sich auch die Wirkweise nicht sehr unterscheidet.

Nun ja, ich war dann zwischenzeitlich nochmal in besagtem Geschäft und meine Bestände wachsen:

201611-eslabondexx-produkte

Was ist das nun alles?

  1. Connector: den mischt man in die Haarfarbe
  2. Amplifier: der kommt nach der Farbbehandlung auf die Haare
  3. Sustainer: für „zwischendurch“ anstelle eines Conditioners anwenden, empfohlen wird 2x pro Woche
  4. Leave-In Rescue: Soforthilfe, mache ich mind. jede zweite Wäsche in die Spitzen
  5. Immediate Rescue: sozusagen meine neue Haarkur, nach dem Haarewaschen aufsprühen, zehn Minuten einwirken lassen, ausspülen, danach kommt noch der Sustainer zwecks „Versiegelung“ dazu

Nach dem Urlaub war es dann so weit: Komplettfärbung plus Connector. Macht man so wie immer, auch die Einwirkzeit ändert sich nicht. Ausspülen, einmal mit Shampoo waschen, dann wird der Amplifier aufgetragen und nach zehn Minuten wieder ausgespült.

Ergebnis: meine Haare haben sich angefühlt, als wären sie noch nie auch nur in der Nähe von Haarfarbe gewesen. Glänzend, gesund, füllig und die Haarspitzen verhaken sich nicht mehr (Problem bei feinen, kaputten Haaren). Ich konnte es kaum glauben, aber ich brauche noch nicht mal mehr Conditioner, die Haare lassen sich nach der Haarwäsche so gut aufkämmen wie komplett chemiefreies Haar!

Die Produkte 3,4 und 5 benutze ich natürlich auch – einmal pro Woche kommt Nr. 5 plus Nr.3 zum Einsatz, das Leave-In benutze ich nach jeder zweiten Wäsche.

Auf dieser Website gibt es noch einen Überblick zu erhältlichen Produkten, es gibt nämlich noch mehr. Ich persönlich bleibe bei Eslabondexx und zwar aus drei Gründen: 1. wirkt es 2. ist es nicht zu teuer und 3. kann ich es einfach besorgen – was will man mehr?

Die Produkte gehören zu meinen Entdeckungen des Jahres und ich gebe hiermit eine dringende Kaufempfehlung ab!!!

(Alle Produkte habe ich selbst gekauft)

17 Kommentare

  • Och nö, mimimimi.
    Schreib doch bitte mal was zum Preis.
    LG Kate

  • die sind ganz verträglich, da gibt es auch diverse Sonderangebote im Netz (bei meinem örtlichen „Versorger“ auch), guck mal hier: https://www.friseurzubehoer24.de/marken-1/eslabondexx.html oder http://amzn.to/2gMmRAp (Affiliate bei Amazon)

    Shampoo um die 9-10, die Rescuesachen um die 10, Amplifier (Stufe 3) um die 13-14, Kit mit 1 und 2 (das kleine reicht ewig) unter 40

  • Doofe Frage: Kann ich das auch für alle anderen Färbungen benutzen, also nicht nur für Blondierungen? Ich danke dir für den tollen Artikel. 🙂

    • Na klar, ich habe es ja auch für eine Färbung benutzt. Geht auch mit Blondierung, Tönung, Dauerwelle und sogar als Haarkur

  • So, bestellt. Erstmal nur Shampoo, Conditioner und Haarkur … Preis ist ja sehr verträglich für ein Wunder 😉
    Schönen 4. Advent und vielen Dank für den Tipp.
    LG Kate

    • schreibst du dann, wie du die Sachen findest? Das würde mich sehr interessieren!

      Hm, ich glaube, ich muss nochmal beim Friseurbedarf vorbei und das Shampoo kaufen

      • Ja, mach ich gern. Erstmal alles verpackt und unter den Baum gelegt. Habe es doppelt bestellt, meine Tochter hat sehr lange Haare und die Spitzen sind immer angegriffen, die bekommt das und dann testen wir 🙂 LG Kate

        • Dann schreib doch mal, ob es bei dir hilft – interessiert mich

          • Liebe Irit, ich habe getestet:
            Meine Haare sind schulterlang, walnussbraun gefärbt. Mein Problem: Frizz und wenig Glanz. Meine Haar-Ikone: Judith Rakers. Ich bin der „morgensvorderArbeitHaarewaschen“-Typ, damit ich wenigstens einen Tag lang Freude an dem Ergebnis nach einstündiger Prozedur habe. Eslabondexs benutze ich jetzt seit Anfang Januar zwei Mal die Woche. Nach dem genaueren Durchlesen der Anwendungsempfehlung von Eslabondexx (10 min Kur einwirken lassen und 5 min den Conditionierer) war mir gleich klar, morgens vor der Arbeit wird das wohl nichts, da muss ich ja noch früher aufstehen. Teststart auf Sonntagnachmittag verlegt. Ergebnis: Griffiges, leicht kämmbares Haar. Styling hält bei mir ca. 4 Tage. Frizz kommt immer noch durch, Judith Rakers Glanz leider auch nicht erreicht. Prinzipiell ist das Ergebnis weder besser noch schlechter als mit meinen sonst angewendeten Produktion von Bed Head Tigi. Dauert nur länger. Ich benutze das jetzt zu Ende (vorrangig am Wochenende), der Preis ist ok – ein Wunder hat es für mich leider nicht gegeben.
            Bei meiner Tochter stößt das Produkt auf absolute Ablehnung. Gut, sie ist 18 und hat – bis auf die Spitzen – sehr schöne Haare. Bei ihr fettet das Haar mit Eslabondexx schneller und sie hat das Gefühl, die Haare sind beschwert und fühlen sich merkwürdig an.
            Aufgrund des Preises kann man das Produkt auf jeden Fall testen ohne dass es weh tut, vielleicht ergibt sich ja bei anderer Haarstruktur doch das eine oder andere Wunder.

  • Och nö, nicht schon wieder was neues, das ich unbedingt mal ausprobieren muss. 😉
    An Olaplex war ich ja auch interessiert, war mir dann aber doch zu teuer. Ich gehe ja zum Färben zum Friseur, insofern kommen erstmal nur die Pflege und das Shampoo infrage. Mh, ich gehe mal in mich, ob ich es noch vor Weihnachten brauche oder vielleicht doch erst im nächsten Jahr. LG Britta

  • Olaplex habe ich länger beim Frisör beim Strähnen färben und dann zu Hause als Pflege benutzt, aber ich war langfristig nicht überzeugt ! Ich habe mittlerweile den Frisör gewechselt und dieser färbt ohne und ich merke , dass kein Unterschied zu sehen ist ….
    ich benutze nun schon länger Living Proof Produkte und bin ganz glücklich damit, Wechsel aber gerne wieder mal ! Deswegen werde ich mir die Produkte mal anschauen , Danke für den Tipp ⭐️

  • Ich habs auch gerade bestellt, aber erstmal nur Phase 1 bis 3.
    Bin sehr gespannt.
    Hab schon länger mit Olaplex geliebäugelt, aber das ist mir für einen Versuch echt zu teuer.

  • Klingt sehr interessant. Ich benutze seit längerem Olaplex (1 und 2) und bin sehr zufrieden damit. Ich färbe meine Haare und style mit Lockstab und Glätteisen was das Zeug hält. Natürlich investiere ich auch viel in Pflege, aber trotzdem machen die Strapazen meine Haare anfällig und brüchig. Da hilft Olaplex super, meine Haare brechen nicht mehr ab. Das ist aber auch der einzige „Job“ den Olaplex macht. Es kittet lediglich die Schwefel-Disulfid-Brücken, stärkt das Haar also von innen. Es hat aber keine kosmetischen Auswirkungen auf die äußere Schuppenschicht, macht das Haar also weder weich noch glänzend. Ich glaube, daher rühren auch viele Enttäuschungen, was Olaplex angeht.

  • Hallo Irit, ich lese schon länger mit, aber jetzt muss ich mich auch mal äußern 😉
    Ich lasse beim Friseur färben und meiner nimmt Keraplex dazu, ist so ähnlich wie Olaplex, aber günstiger. Ich habe sehr feines,brüchiges Haar und finde es macht sehr wohl einen Unterschied! Letztens bin ich meinem Friseur einmal fremdgegangen und hab dort ohne Plexbehandlung färben lassen und ich fand den Haarzustand danach wirklich bedeutend schlechter. Also nie wieder fremdgehen und nie wieder ohne 😉
    Durch Zufall hab ich beim letzten Streifzug durch den örtlichen DM eine Anwendung namens Addplex gefunden (bei den Haarfarben), scheint ganz neu im Sortiment zu sein für ca. 4€ für eine Einmalanwendung. Also gleich mitgenommen, heute getestet, man kann das auch als Haarkur verwenden, und ich muss sagen, ich finds klasse! Haare fühlen sich weich und gekräftigt an, wie nach Färben mit Keraplex!
    Also, soviel zu meinen Erfahrungen, vielleicht sind sie ja für jemanden hilfreich.
    Die Produkte, die du vorgestellt hast, werde ich auf jeden Fall auch mal testen.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Adventssonntagsabend, Birgit

  • Hab mir jetzt gerade mal das Rescue-Spray bestellt……😎 ….Meine Haare sind zwar ungefaerbt,…aber Pflege brauche sie allemal.
    Bin gespannt…..😀

  • Herta-Anna

    Hallo Irit,

    Wohne jetzt wieder in Dortmund.
    Es wäre lieb, wenn Du mir einen Friseurbedarf in Dortmund nennen würdest, dann könnte ich vor Weihnachten noch die Pflege besorgen.
    Danke schon mal🙂😊
    Dir und deinen Töchtern besinnliche Weihnachten 🎄🎄

Deine Meinung?