Weihnachtsspecial 2016

Ich habe kurz über den DM-Einkaufsbummel für die Adventskalender meiner Töchter berichtet, wir haben kleine Säckchen an einer Schnur und die hängen an unserer Treppe. Ein kleiner Vorgeschmack auf Weihnachten – heute hat schließlich die Adventszeit angefangen. Eigentlich mache ich auch keine Weihnachtsgeschenksause hier auf dem Blog, uneigentlich gibt es aber ein paar tolle Sachen, die teils bei mir zu Hause stehen und die ich teils nur auf Photos bewundert habe. Also kommen jetzt meine völlig subjektiven Weihnachtsgeschenktipps mit einer kleinen Rundreise von der Körperpflege über Düfte bis zum Makeup. Nur Gesichtspflege gibt es nicht, darüber schreibe ich ansonsten schon genug. 

201611-xmas-melvita-lor-bio-geschenkbox

Los geht es mit Melvita, es gibt diverse Sets im Shop*, aber ich würde mir definitiv die L’Or Bio Weihnachtsbox mit dem wunderbaren Duschgel und dem noch schöneren Trockenöl wünschen (31,50 Euro).

201611-xmas-origins-best-of-ginger-holiday-set

Alte Liebe rostet nicht – und den Ingwerduft von Origins mag ich schon sehr sehr lange. In dem Best of Ginger Holiday Set (52 Euro statt Normalpreis 84 Euro) stecken der Duft, die Bodycream und das passende Duschgel. Finde ich am schönsten für morgens, da wird man richtig wach und startet energiegeladen in den Tag. Origins hat einiges an Weihnachtssets geschnürt – und alle mit spürbaren Preisvorteilen (Link*).

201611-xmas-laura-mercier-tea-time-the-menthe-collection

Alternativ kann man auch eine Reise nach Nordafrika antreten mit Tea Menthe Citron – eine wunderbare Mischung aus Minzblättern mit einem Hauch von Kardamom und Zedernholz. Ich hatte den Duft im Sommer schon sehr empfohlen, jetzt ist er eine kleine Auszeit bei ekligem Novemberwetter. Das Set (58 Euro) enthält den Duft, Duschgel und eine Körper-Gelcreme. Ich konnte es online noch nicht entdecken, aber es ist definitiv erhältlich.

xmas-caudalie-the-des-vignes-set

Wer es lieber französisch mag und außerdem Caudalie liebt, sollte sich das Thé des Vignes Set (25 Euro) näher anschauen. Der Duft ist außergewöhnlich (weißer Moschus, Neroli, Ingwer und Jasmin). Ich mag an den Sets, dass man auch immer gleich mal die Körperpflege ausprobieren kann, da bin ich ansonsten eher geizig…

201611-xmas-korres-the-greatest-mini-showergel-collection

Und wer sich nicht für eine Duftrichtung entscheiden möchte, nimmt die Duschgelkolektion von Korres (10 Euro): sechs kleine Größen mit Santorini Vine, Basil Lemon, Bergamot Pear, Guava, Japanese Rose und Fig. Ist auch ein tolles Geschenk für eine liebe Freundin, oder?

201611-xmas-origins-rituali-tea

Und dann habe ich noch etwas ganz ungewöhnliches (und Neues!) für Euch: Origins RitualiTea. Es gibt je vier Gesichtsmasken (45 g Puder kosten 39 Euro) und Bodymasken (150 ml kosten 34 Euro). Die Masken muss man selbst anrühren (ich liebe ja so etwas) und die Bodymaske kann man als ganz normales „Duschpeeling“ benutzen – oder als Körpermaske auftragen. Die vier Sorten heißen Matcha Madness (Matcha und Grüner Tee, beruhigt die Haut, für mehr Vitalität), Oolang La (Schwarzer Tee und Chai Gewürze, sanfte Reinigung und Exfolitation, Beruhigung), Feeling Rosy (Roibos Tee und Rose, für den „Glow“ und innere Gelassenheit) und Mind over Mate (Yerba Mate und Citrus, kühlt und erfrischt). Mein Favorit ist Feeling Rosy – ich sage nur innere Gelassenheit.

Ich habe bisher nur die Körpermaske als Duschpeeling getestet – duftet ganz wunderbar und macht schöne weiche Haut. Gewöhnungsbedürftig fand ich die Konsistenz, sie ist sehr fest und nur mit etwas Mühe aus der Tube zu drücken. Hat aber den Vorteil, dass man automatisch nur eine kleine Menge nimmt, die dann tatsächlich für den ganzen Körper reicht (also als Duschgel/peeling)! Gibt es natürlich auch online bei Origins und zwar auf einer schön gemachten Seite (Link*)

Womit wir auch schon bei den Düften sind. Bei dem hier habe ich mich sehr geärgert, dass ich nur eine Probe hatte:

201611-2787-elixir-de-bombe

27 87 kommt aus Barcelona und es gibt bisher drei Düfte, #hashtag und wanderlust waren nicht mein Fall – aber elixir de bombe (87ml kosten 145 Euro). Der Duft stammt von Mark Buxton und ich fand ihn vom ersten Riecher an phantastisch!

  • Kopfnote: Tangerine, Roter Pfeffer und Ingwer
  • Herznoten: Ylang-Ylang, Steinrose und Himbeere
  • Basisnoten: Karamell, Leder und Ambra

Ja, er ist heftig, ein wenig süß und scharf zugleich – und er hält unglaublich lange! Definitiv ein Winter-Irit-Duft. Habe ich auf meine Wunschliste geschrieben. So sieht übrigens das Original aus:
201611-xmas-27_87-elixir-de-bombe

In diesem Jahr gibt es eine limitierte Version von Muglers Alien mit Oud: Alien Oud Majestueux

 

201611-xmas-mugler-alien-oud

Wie immer bei Mugler darf es gerne etwas ganz besonderes sein, in diesen Fall hat man mit Parfumeuren in Dubai zusammengearbeitet. Herausgekommen ist ein wunderbarer orientalischer Duft (90ml EdP kosten 150 Euro):

  • Die Safran-Offenbarung: Alien Oud Majestueux unterscheidet sich von der ursprünglichen Duftkomposition durch seine Kopfnoten. Sie beginnen durch die Frische von Kardamom und die Glut von Safran zu vibrieren.

  • Die Oud-Offenbarung: Im Herzen des Parfums trifft der solar-blumige Jasmin Sambac auf das holzige Cashmeran, das auch im ursprünglichen Alien enthalten ist. Gekrönt wird dieser Akkord durch die betörenden und sinnlichen Noten des Oud.

  • Die Ambra-Offenbarung: Wie auch beim legendären Alien verströmt weißer Amber seine umhüllende und beruhigende Wärme. Zuletzt fügt sich Moschus in die faszinierende Sinnlichkeit der Komposition ein.

Ich mag Alien und auf den ersten Riecher dachte ich mir, wo es denn geblieben ist. Machte aber nichts, denn ich liebe Gewürze, Kardamon im besonderen und zusammen mit dem Oud, das sofort danach kommt – war ich versöhnt. Nach einer halben Stunde ist es doch wieder sehr nah am Originalduft, aber der Hauch von Oud und Gewürzen bleibt. Ich mag Oud-Düfte, aber das wird gerne ein wenig übertrieben – hier ist es richtig gut gelungen. Unbedingt probeschnuppern!!! Nicht nur die Alien-Fans!!!

Und nach diesen beiden opulenten Düften habe ich noch zwei opulente Makeup-Produkte.

201611-xmas-clarins-festive-palette-xmas-collection-2016

Clarins bringt jedes Jahr zur Weihnachtszeit eine Palette namens „The Essentials“ (49,50 Euro) heraus. Auch in diesem Jahr gehen die Erlöse aus dem Verkauf der neuen Lidschatten-Palette als Beitrag zu einem Wiederaufforstungsprojekt für dieAshaninka-Indianer. Ziel ist die Pflanzung von 40.000 Obst- und Waldbäumen, die den Ashaninka dabei helfen sollen, ihre Kultur und Unabhängigkeit zu bewahren und den Zusammenhalt der Gemeinschaft zu stärken.

In diesem Jahr sind es Schattierungen in verschiedenen Rosé-Nuancen: frisches Rosé, gräuliches Violettrosé, Taupe, Veilchengrau, Pflaume und Schwarzviolett kombiniert mit Beige, rauchigem Rosé und Aubergine und Diamant-Rosé für strahlende Highlights. Und wenn die Palette aufgebraucht ist, kann man das Innenteil herausnehmen und die Palette als Stifte- oder Pinselbox verwenden.

201611-xmas-laura-mercier-fall-in-love-face-illuminator-collection

Und das hier ist mein Highlight! Nicht nur zu Hause (da steht die mittlerweile schon ein bisschen abgenutzte Palette nämlich), ist sie nicht einfach wunderwunderschön? Ich kann mich immer noch für schöne Makeup-Produkte begeistern (zugegeben: ist schwieriger geworden) und das hier ist so ein Schatz. Trägt den hübschen Namen „Fall in Love Face Illuminator Collection“, kostet 58 Euro und enthält alle vier Farben des Face Illuminators (Link*).

Damit ist man für alle Wechselfälle des Lebens gerüstet, „Devotion“ ist ein kühlerer Highlight-Ton, „Indiscretion“ ein warmer rosé-goldener Highlight-Ton und „Addiction“ oder „Seduction“sind für einen warmen bronzenen Glow zuständig. Aufgetragen wird mit den Fingerspitzen oder dem Pinsel – wie man es lieber mag, die Konsistenz macht alles mit!

(Alle selbstgetesteteten Produkte wurden zur Verfügung gestellt, ebenso alle Photos bis auf Origins RitualiTea)

*Affiliate Link, d.h. wenn Ihr auf den Link klickt und etwas kauft, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz ab

6 Kommentare

  • Vor Weihnachten könnte ich mich auch quer durch all die hübsch arrangierten Sets kaufen – aber zum Glück sagt der Verstand bei den meisten: nur gucken, nicht kaufen 😉 Ich bin kürzlich bei der neuen Lidschattenpalette von Chanel schwach geworden, die heißt auch noch „Architectonic“, das entschuldigt mich doch. 😉 Damit bin ich nun hoffentlich erstmal wieder „satt“ (bis ich die Armani-Palette life sehe… und…und… . Die Sets von Caudalie nehme ich auch immer gern, die packen ordentlich was rein zum Ausprobieren.

  • Ganz tolle Sachen, ich werde schon wieder schwach 😆. Gut dass in 2 Wochen Weihnachtsgeld auf dem Konto ist😄

  • Da hast du ein paar tolle Sachen vorgestellt liebe Irit. Jetzt habe ich nur wieder das Problem, für welches dieser schönen Produkte ich mich entscheide sonst wird meine Wunschliste endlos.;-)

  • tja, was soll ich sagen, ich habe mich heftig in den 2787 Duft verliebt, hm, Wunschliste!

  • Ich möchte bitte einmal alles! 😀 Die Laura Mercier Palette sieht so toll aus, wenn ich die hätte, würde ich die immer nur anschmachten, aber nicht benutzen.

  • Das Tee-Set ist genau mein Ding und wird höchstwahrscheinlich einziehen.

Deine Meinung?