Herbsturlaubsspecial – und ein Special für Euch von Cicé

War es mal wieder schön im Urlaub, Sonne, Strand, Meer, Schwimmcamp und natürlich habe ich die Zeit genutzt, um ein paar neue Pflegeprodukte auszuprobieren. Die kamen diesmal in erster Linie von Cicé (lang nicht mehr bei mir gelesen, oder?) und ein magisches Produkte von Regulat Beauty. Das Ganze gemixt mit ein paar alten Bekannten und fertig war die perfekte Spätsommer-FastschonHerbst-Hautpflege. Durchaus verlängerbar bis in den Winter.

Natürlich hatte ich auch Makeup dabei, diesmal habe ich aber einen besonderen Versuch gewagt – es waren nämlich genau zwei.

201610-djerba-korres-makeup-morello-lipstick-mascara-2

201610-djerba-korres-makeup-morello-lipstick-mascara

Aber immerhin zwei Bilder…

Ich war schon immer der Meinung, dass roter Lippenstift im Notfall reicht. Ergänzt um meine Lieblingsmascara habe ich zwei Wochen lang eigentlich nichts vermisst, tagsüber bin ich eh ungeschminkt unterwegs und das abendliche Makeup ging diesmal wirklich flott.

Der Lippenstift ist übrigens neu, heißt Morello Lipstick und kommt von Korres (um die 23 Euro). Es gibt in in acht Farben, drei eher gedeckte Farbtöne und fünf rote bzw. dunkle Farbtöne.

201610-korres-morello-alle

Bei mir musste es natürlich der Farbton „Classic Red“ (2. von rechts) sein. Meine Kurzbewertung:

  • cremig, aber nicht schmierig, verläuft auch nur sehr sehr wenig
  • mittelstarke Pigmentierung, d.h. man sieht die Farbe auf den Lippen, leuchtet aber nicht im Dunkeln
  • leicht glänzendes Finish
  • Haltbarkeit normal, also weder halbe Stunde wie ein Gloss noch zehn Stunden wie die knochentrockenen Lippenstifte

Insgesamt: ein toller Allround-Lippenstift. Der bleibt im Schminkkoffer.

Kleine Anmerkung: ich habe im letzten halben Jahr jede Menge rote Lippenstifte getestet und den Review immer weiter vor mir her geschoben. Vor dem Urlaub habe ich dann endlich die Photos gemacht (der Morello kam anschließend an) und im November ist es soweit.

Nicht fehlen durfte mein allerliebster Lieblingssommerduft – die Flasche habe ich dann auch geleert: L’Occitane Verveine Agrumes.

201610-djerba-loccitane-verveine-agrumes

Nächsten Sommer gibt es eine neue Flasche.

201610-djerba-loccitane-verveine-agrumes-2Merkt man, dass ich bei diesem blauen Himmel und der arabischen Architektur wirklich gerne fotografiere?? Nein, oder?

Insgesamt war das eh ein minimalistischer Urlaub, hier mal der Blick auf sämtliche (!) Pflege, die ich dabei hatte:

201610-djerba-pflege-komplett

Wer aufmerksam das folgende Bild betrachtet, merkt: da fehlt was, aber dazu später mehr.

201610-djerba-gesichtspflege

In Sachen Reinigung hatte ich meinen COSRX Good Morning Cleanser und die Clinique Take the day off-Tücher dabei.

Das Serum von Oliveda hatte ich schon vorgestellt, jetzt ist die Flasche zu meinem Bedauern leer – es ist wirklich toll. Ich werde noch etwas mit dem SOS Gel herumexperimentieren, aber insgesamt bekommt es meiner Haut ganz ausgezeichnet. Wer nochmal nachlesen mag: Link.

Auch der Sonnenschutz von Bioderma ist ein alter Bekannter, zuverlässige Wirkung mit hohem PPD, klebt nicht, macht keine Pickel.

Womit wir bei den Produkten von Cicé sind. Die Augenpflege (Link, 15 ml kosten 72 Euro) wurde neu formuliert und ich war gespannt. Erster Eindruck: ziemlich dünnflüssig, das soll pflegen?

Ich musste meine Meinung revidieren, denn der Pflegefaktor ist hoch. Also: erstmal nur wenig nehmen und schauen, wie es sich anfühlt. Die Haut ist und bleibt angenehm gepflegt und trocknet nicht aus. Mit Blick auf die Inhaltsstoffe wundert das auch nicht: u.a. Jojobaöl, Traubenkernöl, Sheabutter, Squalane, Nachtkerzenöl und Sonnenblumenöl. Auch die wirksamen Bestandteile kommen nicht zu kurz: Vitamin E, Niacinamide, Vitamin C, Panthenol und natürlich Hyaluronsäure.

Interessant ist auch der enthaltene Peptidmix namens Eyeliss (Hesperidin Methyl Chalcone, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Dipeptide-2), der gegen Tränensäcke wirkt. Dazu kann ich mangels Masse wenig sagen. Mich würde interessieren, ob eine von Euch das schon probiert hat???

Die Hydromaske von Cicé (Link, 50 ml kosten 59 Euro) fand ich als After-Sun-Pflege optimal. Ich habe sie im Zimmerkühlschrank aufbewahrt – was aus dem Gel mit reichlich Hyaluronsäure (Feuchtigkeit! Pralle Haut!!!) und beruhigenden Inhaltsstoffen wie Panthenol oder grünem Tee Extrakt ein Erfrischungs-After-Sun-Wunder machte. So saß ich denn Abend für Abend auf meinem Balkon, schaute aufs Meer und hatte meine zehn (oder auch zwanzig) Minuten für mich. Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass man Meditation (oder auch eine Mediation… da war noch ein Fehlerchen, s. auch Kommentare) und eine Gesichtsmaske ideal kombinieren kann, hm…

Ich schweife ab.

Ich habe die Maske anschließend mit einem feuchten Tuch entfernt – Ergebnis war eine wunderbar gepflegte Haut ohne Rötungen. Man kann die Maske übrigens auch anstelle eines Hyaluronserum unter der Nachtpflege nehmen. Das war mir dann doch ein bisschen viel, meine Mischhaut ist nicht so pflegebedürftig.

Das Tiefenlifting (Link, 15 ml kosten 112 Euro) wollte ich trotz des enthaltenen Alkohol unbedingt ausprobieren. Ich bin nämlich derzeit auf Botox-Diät und habe mir fest vorgenommen, bis Ende 2016 durchzuhalten und mal auszuprobieren, ob sich die Mimikfalten nicht auch anderweitig zumindest reduzieren lassen. Genau das verspricht das Tiefenlifting:

Reduziert Mimikfalten in vier Wochen
Der Hauptwirkstoff extralga ist ein hochwirkungsvoller Extrakt pazifischer Mikroalgen aus den kalten Gewässern des Humboldtstroms vor der Südküste Chiles. extralga entspannt die Haut und verbessert so die Elastizität nachhaltig. Das schöne Ergebnis: Mimikfalten in der Stirn-, Augen- und Mundregion werden gemindert. Eine innovative Hydro-Booster-Formel optimiert die Wirkstoffaufnahme.
Das cicé Tiefenlifting wurde im Dezember 2012 im Rahmen einer klinischen Studie am „Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik an der Universität Ulm“ auf seine Wirksamkeit gegen Mimikfalten untersucht. Nach 28 Tagen haben sich bei 83% der Probanden die Faltentiefe oder das Faltenvolumen messbar verringert – um bis zu 26%. Weiterhin hat sich bei 67% der Probanden die Hautelastizität messbar verbessert.

Meine Gefühle sind gemischt. Ich benutze das Tiefenlifting nun seit etwa fünf Wochen gezielt auf meiner Stirn. Ich finde die Falten weniger tief als ansonsten ohne Botox. Ich finde auch die Hautelastizität besser, morgens sind nur eher feine Linien zu sehen. Tagsüber zweifele ich dann manchmal, wenn ich mal wieder die Stirn zu viel gerunzelt habe.

Mein Fazit: ja, es wirkt, aber nur in Maßen. Im Text steht ja auch, dass die Falten um bis zu 26% reduziert wurden. Den richtigen Zaubereffekt wie Botox hat es natürlich nicht und ich überlege immer noch, ob ich mit gemilderten Dackelfalten leben kann oder nicht. Schwierig.

Und was fehlt noch? Genau: die Creme. Die hatte ich auch nicht dabei, stattdessen habe ich die magische Mousse von Regulat (200ml kosten knapp 50 Euro) benutzt.

201610-djerba-regulat-magic-mousse

Wichtig bei der Benutzung: kräftig schütteln (viermal um genau zu sein, fünfmal klappt aber auch…) und die Dose aufrecht halten. Der Schaum ist ein Traum, seidig weich und man braucht für das Gesicht nur sehr sehr wenig – er ist tatsächlich reichhaltig, aber nicht schwer oder klebrig. Drin stecken nämlich neben der Regulatessenez (what else?) diverse Feuchtigkeitsspender (Jojobaöl, Karitébutter, Glycerin) und Hyaluronsäure. Ich hatte natürlich vor dem Urlaub auf Verträglichkeit ausprobiert und da gab es nichts zu meckern: keine Pickel, keine Rötungen, keine schuppigen Hautstellen.

Ich kam mit den Gesichtscremes von Regulat nicht so gut klar, aber die Mousse gefällt mir ausgesprochen gut. Und so wunderbar universell einsetzbar, hilft auch bei trockenen Schienbeinen oder rauhen Ellenbogen.

Womit wir praktisch schon bei meiner minimalistischen Körperpflege sind:

201610-djerba-koerperpflege

Die Sonnencreme von Comfort Zone ist einfach die tollste überhaupt. Ich habe diesen Sommer wirklich viele getestet und ja, es gibt auch andere sehr schöne und gute Produkte, aber die Haut wird so wunderbar glatt und weich – ich war begeistert. Wenn ich mich mal kurz selbst zitiere vom sommerlichen Testbericht:

Besonderheiten: geht auch als Luxus-Körpercreme durch und nehme ich auch ohne Bedenken fürs Gesicht.
Meine Meinung: Genau so stelle ich mir Sonnenschutz vor. In einer wirklich gelungenen Formulierung (sahnig-cremig und zieht trotzdem gut ein) stecken neben wirksamen UV-Filtern auch noch biomimetische Peptide und Acerola-Extrakt (Vitamin C). Das können andere Produkte auch, aber die Pflegewirkung ist umwerfend, die Haut wird wirklich samtweich und da klebt absolut nichts. Mein LIEBLING!!!

Ja, genauso. Und dann sind auch 35 Euro für die Tube mit 200ml in Ordnung.

In Sachen höherpreisige Körperpflege habe ich meine Meinung eh etwas geändert. Teure Bodylotions können bei mir mittlerweile einfach mehr. Man merkt es, wenn man sie länger benutzt. Es stecken einfach andere Inhaltsstoffe drin und auch wenn der Soforteffekt vergleichbar mit einem Produkt für 5 Euro ist – nach ein bis zwei Wochen merkt man den Unterschied.

Das gilt dann auch für die Cicé Körperpflege (Link), da kosten 150 ml satte 45 Euro. Ja, das ist teuer.

Aber es ist auch gut. Und sparsam, die Flasche hat bei mir insgesamt knapp vier Wochen gereicht. Man braucht nämlich keine Mengen, um gepflegte Haut zu bekommen. Merkt man auch ganz schnell, wenn man die „gewohnte“ Menge verwendet, das zieht dann doch sehr langsam ein weil viel zu viel.

Zum Pflegeeffekt kann ich nur folgendes sagen: wer vom Strandurlaub zurückkommt, kennt die leicht ausgedörrte Haut, bei mir gerne auch an den Armen und Unterschenkeln. Beim Rückflug saß ich neben meiner Freundin und sie fasste mich zufällig am Arm an und meinte „du hast aber weiche Haut“ – ich denke, das sagt alles nach knapp zwei Wochen Strandurlaub.

Soweit mein Urlaubsbericht und nun noch das angekündigte Special. Das kam nämlich so: Cicé schickte mir die neue Augenpflege zum Test, wir mailten ein wenig hin und her und heraus kam die Urlaubstestaktion mit Goodie für Euch.

Wenn Ihr bei der Bestellung den Code IRIT angebt, bekommt Ihr 20% Rabatt – gültig ist der Code bis 20.11.2016.

Ähnlich wie bei meinen altbekannten Affiliate Links bekomme ich auch hier einen kleinen Prozentsatz ab.

(Die Produkte wurden teils gekauft und teils zur Verfügung gestellt)

11 Kommentare

  • Hihihi – ch bin Rechtsanwältin und Mediatorin und stelle mir gerade vor, wie ich eine Mediation einfach mal mit einer Gesichtsmaske kombiniere😂 (Vgl. letzte Zeile im Absatz über die Hydromaske). Die Medianten hätten bestimmt ihren Spaß, besonders wenn ich in Richtung Tonerdemaske denke.

    Bitte die Anmerkung nicht krumm nehmen, die Vorstellung ist nur zu witzig!

    • Ich überlege gerade, ob ich das im Text ändere oder nicht… die Vorstellung gefällt mir. Und außerdem: das ergäbe mal ganz neue Gesprächsinhalte 😀

      naja, ich verbessere dann doch mal

  • Ich hab mir jetzt mal die Cice-Maske (in klein) geordert.
    Danke fuers Anfixen….*lach* 😂😉

  • Von der Augenpflege habe ich eine Probe. Die ist bisher‘ also nach 2-maligem Gebrauch toll. Am Wochenende wird die Probe aufgebraucht sein, und, wenn sie hält was sie verspricht, werde ich mit deinem tollen rabattcode bestellen.
    Die Körperpflege reizt mich, aber 45€ für 4 Wochen Produkt…..hm.
    Das regulatprodukt finde ich spannend. Ich benutze Regulat verdünnt für die Haare, und möchte es nicht mehr missen. Oder ist der Schaum eher etwas für wärmere Tage?
    Korrep gibt es hier nirgends. Aber so wie du ständig davon schwärmst wie ich beim nächsten kölnbesuch Ausschau halten. Ich will diese Mascara jetzt auch endlich mal probieren.

    • na, dann berichte mal von der Augenpflege!

      In Sachen Körperpflege: ja, ist teuer. Aber ich habe festgestellt, dass die Haut einfach schöner wird, wenn man etwas mehr Geld ausgibt. Daher mache ich keine DM-Experimente mehr (packe ich ja auch nicht ins Gesicht) und beiße in den sauren (oder sauteuren) Apfel

      Korres unbedingt probieren, da ist auch nicht alles toll, aber meine Lieblingsmascara, Lipenstifte und auch das Blush kann ich sehr empfehlen!

    • Julia, ich bestelle die Mascara von Korres immer bei Amazon .
      LG
      Sabine

  • Cordula P.

    Hallo Zusammen,
    Meine Tochter hat mir die Regulat Produkte empfohlen und ich ich bin sehr begeistert. Ich habe in der Preisklasse keine vergleichbaren Erfolge erzielt und heutzutage muss man ja zusätzlich noch darauf achten, dass die Zusätze in Cremes nicht mehr Schaden als Nutzen anrichten.

  • Ich habe mir dann jetzt doch die Körperpflege, nachdem ich eine Probe hatte und ganz begeistert war, bestellt. Die Augenpflege habe ich und finde sie gut, allerdings nur abends. Tagsüber nehme ich dieses Serum von Niod ( konsumkaiser und Leserschaft schwärmen), und dann hab ich mir jetzt noch die hydromaske und das Tiefenlifting gegönnt, weil es einen recht günstigen kombipack gibt und 20%, weil ich cice über deinen Blog kennen gelernt habe 🤗. Als blogliebe sozusagen. Danke dir.

    • hm, ja, NIOD… das steht auch noch auf der Wunschliste.

      Dann wünsche ich dir sehr viel Spaß mit den Sachen – und berichte ma, wie du insgesamt klar kommst

Deine Meinung?