Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Und merkwürdiges Photo noch dazu. 

201609-apfel-und-stamm

Des Rätsels Lösung: auf dem Bild ist meine kleine mittelgroße Tochter zu sehen, sozusagen der Apfel, der von meinem Stamm gefallen ist. In diesem Herbst gibt es einiges an neuen Marken in den Drogeriemärkten (Nyx bei DM, Sleek und LOV bei Müller und Makeup Revolution bei Rossmann), also sind wir zusammen zur nächsten Rossman-Filiale mit Makeup Revolution und haben das Angebot begutachtet. Leider waren schon ein paar Sachen weg, aber ich habe vier Paletten (ich weiß, völlig irre) gekauft – zweimal Lidschatten (eine werde ich wohl abgeben müssen…), Blush und Highlighter. Testbericht folgt.

Es ist schon erstaunlich, wie sich manche Dinge vererben. Ich war schon als kleines Mädchen von Makeup fasziniert und die Faszination hat sich wohl vererbt. Meine große Tochter findet das zwar alles ganz nett, aber mehr auch nicht. Die Mittelgroße konnte ich schon als kleines Kind (auf dem Bild war sie zweieinhalb) nur mühsam von meinem Schminkkoffer fern halten.

erste-schminkversuche

Mittlerweile kennt sie die Youtube-Beautybloggerinnen besser als ich, nahm ehrfürchtig zur Kenntnis, dass ich Magi von Magimania persönlich kenne… und informiert mich über die neuesten Schminktechniken. Ich habe dann gelernt, was Baking ist. Und das Kind kann mit 11 einen Lidstrich mit flüssigem Eyeliner schminken. Stundenlange Übung. Derzeit diskutieren wir über einen Schminktisch im Zimmer.

Mal sehen, was daraus wird. Ich vermute mal… ein neuer Blog in ein paar Jahren.

7 Kommentare

  • Die ist ja zuckersüß!

  • 😂, aber wieso mittelgroße Tochter, hattest du bisher nicht immer 2 Töchter?

  • Oh, das kenne ich. Meine jungen Damen haben beide inzwischen mehr Kosmetik als jede erwachsene Durchschnittsfrau und kennen dank meines Faibles auch die eher ungewöhnlichen Marken. Inzwischen geben sie mir sogar manchmal Tips bzgl. neuer Produkte. Wirst sehen, dass kommt auch noch. 😎

  • Oh, das kenne ich auch! Meine ist 16. Jahrelang fand sie schmicken SUPER doof! Mittlerweile kann Sie „smokey eye“ und einen super „cat eye“. Sie liebt Lidschatten (ist nicht so mein Ding) und wir haben bei Sleek auch eine tolle Palette gefunden. Sie freut sich wenn sie meine falsch-käufe bekommt (Chanel und Nars Foundations passen ihr farblich besser). Nur Lippenprodukte kann sie nicht leiden. Es darf NUR der EOS Lip Balm bei ihr hausen. Ich finde es schön. Sie macht mir Komplimente und nimmt zur Kenntnis wenn ich meinen Lidstrich mal richtig gemacht habe. Sagt mir aber auch die Wahrheit wenn ich (mal wieder) zuviel Rouge aufgetragen, bzw. nicht gut verblendet habe. Tja, plötzlich werden sie erwachsen!

  • Hach toll, ich hoffe bei uns wird das auch so, aber bis dahin ist noch etwas Zeit 😀 Ich hab mir jedoch vorgenommen, dass wenn sie sich für das Thema interessiert, ich sie auf alle Fälle zum MAC Counter schicken werden, damit sie zumindest einmal gezeigt bekommt, wie man es richtig macht und nicht wie ihre Mutter eine dicke Schicht Manhattan Clearface mit blausilbernen Lidschatten und dunkelbraunen Mascara kombiniert. Dunkelbraun weil in der Bravo Girl stand, dass das natürlicher wirkt. Ich könnte mich immer noch über mich selbst totlachen 😉

Deine Meinung?