Müde…

Ich lasse mich gerne von anderen Bloggern inspirieren, auf manche Themen wäre ich nicht unbedingt selbst gekommen, aber ich habe dann schon etwas dazu zu sagen bzw. meinen Blick auf das Thema. So auch hier, Inspiration war ein Post von der von mir sehr geschätzten British Beautyblogger (Link).

201608 muede

Um die wichtigste Frage vorab zu beantworten: die friedlich schlafende Katze ist mittlerweile schon zwei Monate in ihrem neuen Zuhause und fühlt sich pudelwohl!

Ich bekomme aber manchmal auch das große Gähnen, wenn ich mir die Beautyneuheiten anschaue. Ich dachte mir, dass es kein Zufall sein kann, dass ich vorgestern die neue LE von Estee Lauder von Victoria Beckham gesehen und für MEGALANGWEILIG befunden habe und genau diese sich in dem oben verlinkten Post wiederfindet. In schöner Regelmäßigkeit wiederholen sich vorhersagbare saisonale LEs unterbrochen von den unvermeidlichen Nudepaletten.

Die finde ich mittlerweile so dermaßen langweilig, dass ich sofort weg klicke. Löbliche Ausnahme in der letzten Zeit: die Extreme Neutrals von Laua Mercier mit einer ungewöhnlichen Farbauswahl. Die diversen Nagellack-Geschichten von neuen Farben, die für mich allesamt gleich aussehen (ich weiß, es ist nicht so, weil ein winziger Unterschied je nach Hautfarbe den entscheidenden Unterschied ausmacht) und noch schlimmer die neuesten Nailart-Trends – einfach nur zum weg lesen.

Auch BB Cremes aller Art… warum nennt man das Ganze nicht einfach Foundation? Das ist ein Gebiet, das ich niemals langweilig finde, denn die Konsistenzen und Farben werden immer besser, aber perfekt sind sie noch nicht. Auch bei roten Lippenstiften wird es mir nicht langweilig, ich habe mittlerweile eine schöne Sammlung (und schreibe demnächst auch darüber, muss zuerst mal Photos machen) und ich habe sie alle lieb.

Aber insgesamt: diese Sensation, zum ersten Mal Armani oder NARS zu haben, ist weg. Mit ein bisschen Geduld ist es alles online zu bestellen. Das Internet hat die Beautywelt nachhaltig verändert und ich glaube, dass da gerade wieder ein Wandel stattfindet. Da gibt es eine gewisse Sättigung, der Jagdtrieb wird auch nicht mehr so richtig angesprochen und überhaupt sind die LEs so ungewöhlich alle nicht.

Was bleibt?

Die Kleinen natürlich. Die ungewöhnliche oder gut durchdachte oder innovative Produkte herausbringen. Wie die Neuheiten von Highdroxy (nein, ich verrate immer noch nichts) oder die wunderbaren Produkte von den Beyers oder von Cicé. Da entdecke ich immer noch Schätze, die ich gerne ausprobieren möchte – aktuell ist es gerade Oliveda, mein Review ist fast fertig. Klein ist da natürlich relativ, aber zumindest kein Blockbuster. Wobei, diese neuen matten Lippenstifte von Clinique…

Nun ja, lange Rede, kurzer Sinn: wie geht es euch mit der ständigen Neuigkeitenflut über Neuheiten, die keine sind? Gelangweilt oder noch neugierig?

10 Kommentare

  • Mein Jagdtrieb ist eigentlich nur noch in Sachen Duft aktiv. Ja, die neuen Clinique lippenstifte hab ich auch im Visir, aber ansonsten…blah, blah, blah. Früher (gaaaanz früher) war das ja noch so ein Ding, ohne Internet, über Katalog Bobbi Brown zu bestellen. Oder mal nach München, zum Oberpollinger zu fahren um zu staunen was es alles NEUES gibt. Mittlerweile weis doch schon jeder, monate im voraus was, wann kommt. Die Hoffnung stirbt, bekanntlich, zuletzt. Ich gucke schon noch gerne, teste mal hier und da, aber die riesen Freude, dieses neugierige, der Jagdtrieb eben…weg!

  • Mir geht es wie dir..fast😂..mein neuestes Projekt heißt Cleansing Balm mit natürlichen Inhaltsstoffen. Die englische Beautybloggerin Caroline Hirons hat mich angefixt – obwohl ich ihr noch nie etwas nachgekauft habe. Anders als bei dir 😄 Deine Tipps finde ich fast alle gut bzw. ich kaufe dir fast alles nach. Seid ich durch Zufall auf deinen Blog gestoßen bin hat sich mein Hautbild wirklich total verbessert. Ich mag deine reviews. Die richtige länge, die richtigen Informationen. Ich bin (meistens😂) vorsichtiger geworden, kaufe nicht mehr jeden teuren Mist mit falschen Versprechungen. Die Letztes überteuerte Anschaffung ist trotzdem nicht besonders lange her, eine Silbermaske von Julisis. Und Wimpetntuschen..davon kann ich nie genug haben..finde deine Korres aber nicht bahnbrechend..leider. Reinigung war früher für mich am absolut unwichtigsten..Und jetzt..jetzt weiß ich nicht welches ich von all den ganzen green high end Marken ich kaufen soll😂. Aber sonst..sonst geht es mir (fast) wie dir. Danke für deinen tollen blog 😄💃🏻 mach weiter so! Und falls du auf der Suche nach einem gutem und günstigen Hyaluron Gel bist, schau dir mal Jubian an – ich bin begeistert. Ich mische es seit 2 Tagen mit dem 10% niacinamide booster von pc und bin begeistert. Allerdings sind mir in letzter Zeit zwei Äderchen geplatzt..😂😂😂. Weißt du woran das liegt? Und was wirklich hilft (jetzt hab ich viel zu viel geschrieben😂🙈)

    • Äderchen weiß ich jetzt auf Anhieb nicht.

      Ich habe mal die Paula-Mischung ausprobiert: Hyaluron Booster und Niacinamide, das gefällt mir sehr gut. Und ich habe ein tolles neues Serum gefunden… kommt Montag

      Bzgl. Cleanser: ich teste gerade den Balm von Pixi, gibt es bei Douglas. Hat keine Tenside und wird mit Waschlappen oder 2. Reinigungsschritt entfernt. Gefällt mir ausgesprochen gut

  • Herzlichen Dank für deine klare Aussage und den Gedankenanstoss. Um ehrlich zu sein, dekorative Kosmetik interessiert mich schon längere Zeit nur am Rande. Aber Hautpflege! Da recherchiere ich ausgiebig, vergleiche verschiedene Produkte miteinander, passe meine Hautpflege kontinuierlich an. Auch aus Asien gibt es sehr interessante Inspirationen. Und der Erfolg gibt mir recht. 😊

  • Laaaaaaaaangweilig!!!
    Mir geht es wie Dir… die kleinen Marken, die mit ganz viel Herzblut und offenem Ohr an Kundenbedürfnissen arbeiten, um wirklich durchdachte und innovative Produkte auf den Markt zu bringen. Die oben genannten Marken gehören für mich absolut dazu! Aber auch pharmazeutische Sachen wie die Hauttatsachen oder die Reinigungstücher von nu:ju.
    Bei vielen großen Marken stimmt zwar nach wie vor die Qualität, aber was soll man als Blogger da noch drüber schreiben? Den hundertsten Anfall, wiiiiieeeeee toooooll die „neuen“ Farben sind?
    Alles Liebe
    Anja

  • Ich denke zwar auch oft „langweilig und schon dagewesen“ und finde, einige Marken haben definitiv von Klasse auf Masse verlagert aber ich erfreue mich noch immer an schönen Produkten (regelmäßig Guerlain oder aktuell die Chanel Rouge Collection) aber noch mehr an meinen eigenen Wiederentdeckungen. Oder wenn ich in meinem Schminktisch „shoppen gehe“.
    Die Reizüberflutung durch Blogger und YouTube (und nimm dies und das und jenes und alles ist toll, toller, am tollsten) schalte ich systematisch ab.
    Meine Sisley Masque Express aux Fleurs nehme ich seit 20 Jahren oder länger, ich habe Guerlain Météorites Kugeln, die wurden noch mit DM bezahlt, ich habe eine Estee Lauder Compact Puderdose mit US Flagge drauf, da freue ich mich jedes Mal, wenn ich sie in die Hand nehme.
    Von neuen Firmen, neue Produkte haben mich bis jetzt nicht begeistern können, ich bin da wohl eine alte (treue) Seele *lol* und weiß inzwischen recht gut, was mir gut tut und was nicht.

  • Und ich dachte schon, daß es an mir liegt. Das geht mir mit Kino, Fernsehen und Büchern ähnlich. Irgendwie scheint alles schon mal da gewesen zu sein. Die Farben und Schminkstyles bringen nichts Neues. Manche Texturen scheinen spannend, aber so wirklich haut mich das nicht um. Manche Produkte werden verschlimmbessert, wirkliche Perlen werden immer seltener. Highdroxy ist da eine kleine feine Ausnahme und hat meine Haut sehr viel schöner gemacht, wovon dann auch das eine oder andere alteingesessene Makeup Produkt profitiert. LG Jutta

  • Jap, da geht es mir wie dir. Die „Trends“ zu den verschiedenen Jahreszeiten sind so vorhersehbar wie das Amen in der Kirche, sowohl im Fashion als auch im Make-Up Bereich.

  • Na, dann gebe ich doch mal mein Bestes, nur wirklich tolle neue Schminke vorzustellen und bei der Pflege wie immer: nur wirksames!

  • Beauty Fatigue trifft es ziemlich genau. Ich bin weder des Schminkens mit Farbe müde noch (schon gar nicht) des Pflegens der Haut. Aber es fällt mir schwer, bei neuen Kollektionen noch dieses Überraschunggefühl aufkommen zu lassen. Ist vermutlich total normal, als ich vor einigen Jahren begann, mich auf dem Beautymarkt – insbesondere dem dekorativen – umzusehen, war eben alles neu und „toll“ für mich. Inzwischen habe ich im Grunde von allem alles und nur die Unvernunft oder Tagesform bringt mich noch zu Spontankäufen.
    Umso mehr freue ich mich, wenn doch mal ein Produkt herauskommt, dass mich direkt ins Herz trifft. Und das kommt zwar selten, aber immer noch vor – jüngstes Beispiel: die Mac Star Trek Kollektion. Habe ich nur durch Zufall und natürlich viel zu spät gesehen, aber wenigstens ein Döschen mit dem markanten Abzeichen musste für mich als Fan sein. Lebe lang und in Frieden! 😉

Deine Meinung?