Sommermakeup – die Qual der Wahl

Wie jedes Jahr haben sich zu den Favoriten noch ein paar hübsche Sommerneuigkeiten dazugesellt und ich finde alles, was bei mir angelandet ist, toll. Und nun das Problem: was nehme ich mit in den Urlaub…

201607 Sommermakeup

Aber zunächst mal einen Blick auf meine Schätze:

 Clinique Self Sun Face Bronzing Gel Tint Dieses wunderbare Gel von Clinique namens „Face Bronzing Gel Tint“ habe ich schon bei meinem Foundationüberblick erstellt, aber jetzt wird es wärmer und die Haut brauner und es ist ein echter Gewinn. Ich benutze es zum Abdunkeln von Foundations und dann kann man es gleich noch pur als Bronzer/Blush auftragen. Das kommt definitiv mit in den Urlaub!
Guerlain Terracotta Clair Blondes 00 Alternativ bzw. in Puderform mag ich derzeit am liebsten den Terracotta Bronzer von Guerlain. Meiner hat die Farbe „Clair Blondes 00“ und diese Farbnuance kam dieses Frühjahr neu heraus.

Die Terracotta Bronzer von Guerlain sind legendär, weltweit wird alle 25 Sekunden einer verkauft – und zwar zu Recht! Seit es diese wunderbare helle und nicht orangestichige Farbe gibt, bin ich zum Terracotta-Fan mutiert!

 Bobbi Brown Nude Finish Illuminating Powder Nude Das hier ist mein neuer Puder für den dezenten Tagsüber-Glow: „Nude Finish Illuminating Powder“ von Bobbi Brown, es gibt in in sechs Farbtönen von sehr hell bis ziemlich dunkel und er kostet jeweils 50 Euro. Ein stolzer Preis, weswegen ich ihn nur sehr sparsam allover einsetze bzw. ganz zart als Finish über einem anderen Puder. Man strahlt tatsächlich (keine Diskokugel!) wem das zu viel Glow ist, setzt ihn strategisch auf den Wangenknochen und am Haaransatz ein, da macht er sich auch phantastisch.
 Laura Mercier Face Illuminator Addiction Wenn es ein bisschen mehr sein darf… empfehle ich die neuen Face Illuminator von Laura Mercier. Es gibt vier Farbtöne mit den schönen Namen Indiscretion, Seduction, Devotion und Addiction (den habe ich und er ist auch auf den Bildern), Kostenpunkt jeweis 42 Euro. Auftragen kann man ihn mit den Fingerspitzen oder auch hauchdünn mit einem großen Pinsel – geht übrigens für Sommerpartys auch prima im Dekolleté.

Für tagsüber finde ich es zu viel – aber das ist auch mein einziger „Kritikpunkt“. Der Puder hat eine wunderbare, weiche Konsistenz, lässt sich sehr gleichmäßig (und auch hauchdünn) auftragen, hält den ganzen Abend und macht auch keine Pickel.

Ich sehe mich schon abends bei Sonnenuntergang am Meer mit zartem Glow im Gesicht. Wunderbar.

Laura Mercier Colour Dots Lips and Cheeks Fruit Punch Zurück zum Tag, noch eine Neuheit von Laura Mercier: Colour Dots Lips & Cheeks Sheers in drei Farben, Sangria, Tequila Sunrise und Fruit Punch (das ist meine), jeweils für 32 Euro und keine Limited Edition!

Vom Grundsatz her ist es ein Gelblush in fester Form mit all den Vorteilen: von dezent bis kräftig (mehrfach auftragen) ist alles möglich, die Colour Dots glänzen ein wenig  und es fühlt sich auf der Haut dank Silikonpuder sehr angenehm an.

Weiterer Pluspunkt: Gelblush hat immer schöne, klare Farbtöne, es leuchtet ein wenig mehr als bei Cremeblush. Und man kann den Stift eben auch als Lippenstift verwenden – 2-in-1 und sehr praktisch für den Urlaub!

 Pixi Sheer Cheek Gel No 4 Flushed Das hier ist die Alternative von Pixi und ich muss sagen: ich bin verliebt. Das Sheer Cheek Gel in „Flushed“ (es gibt auch noch Natural und Rosy) sieht genauso aus: leicht gerötete Wangen, sehr natürlich und frisch (aber sieht nicht nach Rosacea aus…), ein wenig glänzend (dank Aloe Vera für Feuchtigkeit und Mica für den Glow) und insgesamt einfach wunderbar. Die rosige Variante namens „Natural“ hebe ich mir für den Herbst/Winter auf.

Insgesamt: ich finde die Tübchen absolut genial!

Clarins Double Fix Mascara Hier kommt noch ein 2-in-1-Produkt, dass ich auf jeden Fall mit in den Urlaub nehme: Double Fix Mascara von Clarins. Es macht nämlich nicht nur jede Mascara wasserfest als Topcoat, sondern man kann auch noch die Augenbrauen damit in Form bringen und halten. Das mit den Augenbrauen klappt prima, ihr bekommt dann den Urlaubs-Live-Bericht in Sachen wasserfest.
 Bobbi Brown Long-Wear Brow Gel2
Brauen sind gefühlt DAS Thema allerseits und ich merke das auch bei mir: mittlerweile habe ich diverse Produkte (Augenbrauenstift, das Kit von Clarins, ein farbiges Gel) und das Long-Wear Brow Gel von Bobbi Brown (erhältlich in acht Farben, je 23 Euro) ist neu bei mir. Ich habe die Nuance Blonde, ein helles Aschbraun, also eher kühl. Die Farbe ist etwas heller als meine derzeitige Brauenfarbe, aber das passt ganz ausgezeichnet. Dunkler finde ich zu plakativ.

Das besondere an dem Brow Gel ist eine Gel-Wachs-Konsistenz, es bleibt weich auf den Brauen, hält die kleinen Haare aber am Platz und auch bombenfest. Ich trage es mit einem schrägen, festen Pinsel auf und die eine oder andere Lücke kann man so prima (auf der Haut) überpinseln. Danach nochmals kurz mit einer Spiralbürste in Form bringen und fertig. Gefällt mir gut.

Clarins Eclat Minute Base Fixante Levres Kennt ihr dieses Problem? Die Kombination aus einem eher glossigem Lippenstift und kleinen Lippenfältchen führt nach spätestens einer Stunde zu einem desaströsen Anblick… Mögliche Abhilfen: ein transparenter Lipliner wie der von P2 – oder Base Fixante Lèvres von Clarins.

Es ist eine Mischung aus Pflege und Grundierung für die Lippen und glättet nicht nur die Lippen (Stichwort: Knitterfältchen!), sondern verhindert auch das Auslaufen des Lippenstifts.

Und hilft es? Bedingt. Als Pflege sehr schön, bei nicht ganz so glossigen Stiften läuft auch nichts weg, aber bei wirklich glossigen Sachen… lieber einen Lipliner nehmen.

Clarins Joli Rouge Brillant 13 Cherry Sommerfarbe? Sommerfarbe!

Clarins hat die Joli Rouge Brillant neu formuliert und meine Nuance „13 Cherry“ könnte nicht sommerlicher sein. Insgesamt gibt es zwölf Töne, alle sind „halbdeckend“ (je 25 Euro). Joli Rouge Brillant ist als Mischung aus Farbe und Pflege konzipiert und das merkt man sofort auf den Lippen: Mango-Öl und Ceramide pflegen, ein Peptid polstert dezent auf und die Farben sind alle ein wenig schimmernd und sehr schmeichelhaft.

Ich mag solche Lippenstifte nur wenn es warm ist, ansonsten lieber matt. Aber wer extra-cremig-pflegend mag – sollte sich die mal näher anschauen.

 

So weit, so gut. Aber ich überlege immer noch, was in das Urlaubs-Makeup-Täschchen (Betonung auf Täschchen, nicht Tasche) kommt. Ich arbeite daran…

(Produktbilder von den jeweiligen Firmen, alle Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

8 Kommentare

  • Jedes Produkt ist eine Wucht. Welchen Farbton von dem Bobbi Brown Puder hast Du?

  • Ich glaube, ich brauche den Guerlain-Bronzer…….in 00 ………*seufz*

  • Der Iluminator von Laura Mercier sieht toll aus! Hach…Wie Eis in manchen Eisdielen. 🙂 Von Bare Minerals gibt es übrigens auch so einen Puder, mit Glow, ohne Glitzer, ähnlich wie die Hourglass Puder. Heißt „Invisible Light“ und ist ein Doppelpack mit transparentem weißem „Matt“ Puder und dann dem Highlighter. Wäre vielleicht mal einen Test wert, um die Auswahl zu erweitern.:-D

  • und ich glaube ich brauche das Bronze Gel von Clinique – auch seufz ….

  • Das Brow-Gel von Bobbi Brown habe ich auch lange benutzt – es war meines Wissens auch eines der/das erste(n) Produkte dieser Art. Mittlerweile bin ich auf das Browgel von Maybelline umgestiegen. Dieses macht m.E. einen vergleichbar guten Job. Auf jeden Fall ist eine kostengünstige Alternative.

  • Wie sieht denn Double Fix Mascara von Clarins auf der tollen Mascara von Korres aus? Funktioniert es auch bei einem starkem Mascara-Auftrag, oder ist das Double Fix eher für dünn geschminkte Wimpern gedacht?
    LG Tina

    • das ist ein klares relativ dünnes Gel – sprich: hält die Brauen unauffällig in Form und auf der Mascara fällt es überhaupt nicht auf. Deswegen bin ich auch mal gespannt, wie es sich am Strand macht

Deine Meinung?