Muttertag… noch ein schöner Tag für eine Verlosung!

Ich wollte eigentlich überhaupt nichts zum Muttertag schreiben, ich mochte den Tag noch nie. Eine ähnliche Unsitte wie der Valentinstag oder Halloween. Meine Kinder waren immer irgendwas zwischen enttäuscht und erleichtert. Ich habe sie dann beruhigt, Muttertag ist eh immer. Aber nur weil ich den Tag nicht so gerne mag, heißt das ja nicht, dass andere ihn nicht mögen. Und dann gibt es da mittlerweile im Netz den schönen Trend der Verlosungen zu „Feiertagen“ aller Art – da bin ich doch dabei!

Vichy Neovadiol

Ich habe schon mehrfach über die neue Serie von Vichy namens Neovadiol (Link) berichtet, die für Frauen in und nach den Wechseljahren gedacht ist (Link und Link). Ich finde es nach wie vor prima, dass diese Übergangszeit kein Pfui-Thema mehr ist, sondern immer präsenter wird. Über Pubertät reden schließlich auch alle.

Aber davon reden wir heute nicht… sondern von den fünf wunderbaren Sets, die ich dank Vichy verlosen kann. Sie bestehen jeweils aus einem Serum und einer Tages- und Nachtcreme. Gebt doch bitte an, welche Variante der Tagescreme passend ist.

Die Teilnahmebedingungen:

  • Wie nimmt man teil? Ganz einfach: hier einen Kommentar schreiben und eine deutsche Postadresse haben. Leser, die noch nie einen Kommentar abgegeben haben, können nicht teilnehmen. Falls im Zeitraum der Verlosung ein Erstkommentar abgegeben wird, behalte ich mir vor, einen Kommentar in diesem Beitrag zu entfernen.
  • Die Verlosung endet am Samstag, 14.05.2016 um 20:00 Uhr. Wer bis dahin keinen Kommentar geschrieben hat, nimmt nicht teil.
  • Ich werde dann die Gewinnerinnen ermitteln (Achtung! es besteht kein Rechtsanspruch auf irgendetwas) und HIER POSTEN, DIESMAL KEINE MAIL. Also bitte nachschauen!!! und dann eine Mail an redaktion(at)fabforties.de mit der Adresse schicken. Wer sich bis 17.05.2016 20:00 (Dienstagabend) nicht bei mir meldet, bekommt nichts und ich verlose neu.
  • Die Adresse gebe ich an Vichy weiter zwecks Versand.
  • Ich übernehme keine Haftung für den Transport. Es gibt keinen Ersatz bei Beschädigung auf dem Postweg. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.

Außerdem habe ich noch eine Bitte: es wäre toll, wenn ihr dann später irgendwann einen Kommentar schreibt, wie euch die Sachen gefallen. Es hatte mich geärgert, dass meine Haut herumgezickt hat – ich hatte meine Sachen nämlich weitergereicht und die beschenkten Freundinnen waren ganz begeistert.

Viel Glück! Und ein großes Dankeschön an Vichy!!!

34 Kommentare

  • Bella Barbara Sauter

    Eine wunderbare Idee!Vichyprodukte reizen mich immer mehr-gerade diese Serie….ja,ja-zum Glück kein Pfui Thema mehr💪allerdings habe ich seid meinen 20 igen nichts mehr dieser Marke angerührt-ich habe damals übelst auf die Pflege reagiert.Ekzeme und „breakout“ grand finale.
    Die Zeit ist vergangen ,alles ändert sich und deine Berichte finde ich fantastisch! Also bin ich bereit die Produkte zu testen.Das Serum werde ich mir auf jeden Fall bald anschaffen! Zumal meine Haut heute von einem extrem trockenen Zustand von damals in die Mischhaut gewechselt hat.Vielen herzlichen Dank für deine informativen Artikel-Lieben Gruß von Bella

  • Angelika Wagner

    Ich liebe Vichy-Produkte!!! und es passt auch der Preis! Ich habe extrem trockene Haut und konnte mich mit Vichy immer ein bisschen wohler fühlen! Von dieser Serie habe ich bis jetzt nur bestes gehört!

  • Nosce te ipsum *

    Kürzlich bin ich Sechzig geworden und da sollte man eigentlich über ein gewisses Maß an Reife und Einsicht in die eigenen Möglichkeiten verfügen, sprich, nicht mehr auf jeden Hype hereinfallen. Aber sagt selbst, „Schlank im Schlaf“ hört sich verlockend an.
    Lassen wir also – versuchsweise – abends die Butterkartöffelchen weg.
    Aber wie soll man schlafen (und dabei schlank werden), wenn man nur ein kleines Spargelgratin und eine „Proteinquelle“ im Magen hat?
    Der Mond zeichnet ein hübsches Glyzinienrankenmuster an die Wand.
    Neben mir schlummert sanft mein Mann.
    (Auf seinem Teller schwammen mehrere Kartöffelchen in einem großzügig dimensionierten buttrigen See.)
    Warum macht mich jetzt dieses sanfte Geschlummere ein ganz klein wenig aggressiv?
    Als die Turmuhr Mitternacht schlägt, gebe ich auf und schon bin ich
    was Süßes suchend unterwegs.
    Zur Not tät´s auch ein Butterkeks
    Oder auch ein Schokoriegel
    und da sehe ich im Spiegel
    schemenhaft vorüberhuschen
    ein Irgendwas in rosa Puschen.
    ???
    Oooh! Mandelnougat, Schokolade!
    „Schlank im Schlaf“ pausiert gerade.
    Wenig später – schön gefüllt ist jetzt mein Magen
    (low carb hab ich noch nie vertragen)
    seh ich ne Greisin in rosa Schlappen
    dreist durch meine Wohnung tappen.
    Nicht fremd, nicht völlig unbekannt.
    Mag sein, ich bin mit ihr verwandt.
    Es gab schon ältere Verwandte,
    die ich nur recht flüchtig kannte.
    „Pssst! – Rosa schlappendes Gespenst!
    Wär nett, wenn du woanders pennst.“
    Ach, was soll´s! Die ist so kurzsichtig und tatterig,
    so schwerhörig und klapperig,
    soll sie ruhig tappen
    in ihren rosa Schlappen.
    Die wird mir bestimmt nichts tun.
    ich bin so müd, will nur noch ruhn.
    Zurück im Bett, noch wohlig warm
    umfängt mich Morpheus sanfter Arm.
    Ich träum … ein Gespenst in rosa Schläppchen
    ewig suchend nach nem Häppchen.
    Selbst Theologen wagen
    über das Jenseits fast nichts zu sagen.
    Doch scheint gesichert und bekannt:
    Es ist nicht das Schlaraffenland.
    Armes Gespenst! Was soll es dort?
    An einem schokolosen Ort?
    So tatterig,
    so klapperig,
    ewig hungrig – durch Äonen unterwegs
    und das für einen drögenKeks …
    So träum ich eine kleine Runde
    bis
    (Kleine Kaffeepause der Autorin – später geht es weiter)

  • Bin froh daß ich nicht die einzige bin die den Muttertag nicht mag. Aber, mein Mann macht das immer richtig. Heute morgen hatte ich frische Brötchen, rosa Rosen und die Bild am Sonntag. Dazu zwei schöne karten von meinen Kids…absolut perfekt!

  • Auch wenn Gespenster üblicherweise keine Kommentare schreiben, möchte ich doch klarstellen, dass ich weder tatterig noch klapperig bin.
    Im nächtlichen Dämmerlicht sind alle Katzen grau und alle Gespenster scheinen noch etwas körperloser, schlanker als sie sind. Bei Licht betrachtet wäre ich ein sehr stattliches Gespenst. Nur damit hier kein falscher Eindruck entsteht.

    • …und ein modebewusstes Gespenst bist du noch dazu – ich kenne jedenfalls kein weiteres mit ROSA Schlappen. Die Weißen Damen aller Spukschlösser werden dich beneiden – auch und besonders um das extra dir gewidmete Gedicht der lieben, begabten Lissy!

      • Heute Nacht lag hier das FAZ- Magazin herum. Darin fand ich einen Spruch von Juli Zeh:
        „Rosa ist das Grau der Optimisten.“
        Vielleicht suche ich eine kleine unerschrockene Firma, die ihn auf mein weißes Hemd druckt.
        Oder wäre das too much?

  • Liebe Irit,

    herzlichen Dank für die inspirierenden Reviews. Zwar bin ich gerade bei PC gelandet, aber die Vichy Serie möchte ich doch gerne testen. Ich hätte gern die Tagescreme für trockene Haut.
    Muttertag fand ich als Kind ganz ganz schön. Ich habe immer gemalt, geklebt und gebastelt.
    Inzwischen – weiß ich es nicht so richtig.
    Lissy – ich freue mich, dass du hier wieder geschrieben hast.

    Viele sonnige Grüße von
    Ulrike

  • …bis zu elend früher Stunde
    der Wecker fiept … und ich in Morgengrauens Grau
    verschlafen in den Spiegel schau.
    Da blickt zurück ein fremdes Gesicht .
    Sollt ich die kennen? Ich glaub – eher nicht.
    Die Haare strähnig, glanzlos, platt,
    die Augen klein, der Blick so matt,
    die Haut nicht rosig, sondern grau,
    die Lippen rissig, fahl und rauh.
    Halt – Moment mal – Augenblick !
    Spult mal rasch den Film zurück !
    Sah ich nicht ne Alte in rosa Schlappen
    -Ihr wisst schon – durch die Wohnung tappen?
    Rosa Schlappen, genau wie ich …
    Höchst seltsam, wirklich merkwürdig!
    ???
    Schnell geduscht,
    die Wimpern getuscht,
    etwas Farbe auf die Wangen, die Lippen, die Lider.
    Das bin doch ich. Ich kenn mich wieder.
    Denn des Spiegels schimmernd Rund
    zeigt strahlende Augen, einen roten Mund.

    Fort mit euch, ihr nächtlichen Gespenster!
    Der Tag bricht an, helles Licht scheint durch die Fenster.
    Und durch die klare Morgenluft
    wabert – herrlich – Kaffeeduft.

    • Herrlich! Danke, liebe Lissy!

    • Den aktuellen Hautzustand des Gespenstes konnte ich leider nicht feststellen – zu undeutlich im Mondlicht, zu weit weg. Außerdem wäre es vielleicht ein wenig unpraktisch, Cremetiegel durch die Ewigkeit zu schleppen.
      Ich verfüge allerdings über reichlich Stellplatz und trotz meines hohen Alters erstaunlicherweise immer noch über Mischhaut. Ich denke, dass eine gute ausgewogene Ernährung mit viel Kakaobutter und Mandelöl den Hautzustand günstig beeinflusst. Trocken ist meine Haut nur im tiefsten Winter, feuchtigkeitsarm allerdings immer.
      Mein Lieblingsprodukt ist dieses Schaum- Make-up, Aerateint Mousse. Die Neovadiol-Produkte würde ich gern ausprobieren und ich würde auch einen knochentrockenen, prosaischen Kommentar zu Verträglichkeit und Wirkung schreiben.

  • Wechseljahre? Trockene Wüstenhaut? Da kann ich (leider) nur hier schreien. Insofern wäre es schön, diese Produkte einmal ausprobieren zu können. Vielleicht würde sich dann meine Haut und damit auch ich wieder wohler fühlen.

  • Bei Produkten von Vichy denke ich immer an meine Kosmetikanfänge zurück- fündig wurde ich in der Drogerie nicht so richtig und der nächste Step, preislich und vom Gefühl her, war dann die Apotheke. Heute kaufe ich zwar das meiste in der Parfümerie und natürlich bei PC😉, aber habe auch Apothekenprodukte fest in meinen Routinen. Vorallem beim Sonnenschutz, aber auch bei der täglichen Pflege. Gerade teste ich den Hyaluronfiller für die Augen von Eucerin und hatte bis vor kurzem das Idealia Thermal Serum von Vichy und mochte es richtig gerne.
    Von Vichy war damals mein erstes Make- up vor bestimmt 25 Jahren, in so einer weißen Tube.
    Testen würde ich gerne- die Serie für normale und Mischhaut wäre perfekt.
    Liebe Grüße, Martina

  • Die Wechseljahre haben mich voll im Griff und was ich auch teste – irgendwie bin ich im Moment sehr unglücklich mit meinem Spiegelbild 🙁
    Die Konturen sacken sichtbar, der Blick ist irgendwie immer müde, die Haut scheint dünner zu werden und… oh Gott… bahnen sich da etwa Marionettenfalten an? *schock*

    Sehr-sehr gerne würde ich diese Linie testen und – selbstverständlich – was dazu schreiben!

    Danke für diese tolle Verlosung 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Petra

  • p.s. jetzt für den Sommer reicht die Version für normale Haut 🙂

  • Oh, das klingt wieder so toll und verführerisch. Danke, dass Du alles so toll mitteilt und prüfst und uns entdecken lässt. 🙂

  • Oh, schon wieder so eine schöne Verlosung! Nachdem ich bei der letzten kein Glück hatte, werfe ich mich hier einfach nochmal ins Lostöpfchen. Die Sachen von Vichy halte ich, wie schon geschrieben, für unterschätzt und da ich gerade „wechsle“ käme die Serie für mich wie gerufen als Testobjekte. Ich würde dann auch ein Fazit zur Wirksamkeit dalassen.
    Muttertag finde ich inzwischen gar nicht so übel, auch wenn man die Mütter das ganze Jahr liebt und achtet, schadet so ein Fokussieren der Aufmerksamkeit nicht. Ich habe jedenfalls noch nicht gehört, dass eine Mama sich über die Blumen oder Sonstiges nicht gefreut hätte. Sollte eben nur nicht auf diesen einen Tag beschränkt sein. Viele Grüße!

  • …. auch ich schmore allnächtlich im klimakterischen Saft – nicht witzig diese dauernden Nachthemdenwechsel im Halbschlaf. Tagüber ist es etwas besser, aber auch dann bekommt das Wechseljahre-Alter meiner Haut gar nicht. Dass eine Creme daran etwas andern kann,hätte ich jetzt nicht gedacht, aber einen Versuch wärs wert! Die Vichys können gerne bei zeigen, was sie können.

  • Liebe alle,
    liebe Irit,
    ich bin raus aus der Verlosung.
    Ich werde gleich das HighDroxy D Light bestellen und möchte keine Experimente mit noch anderen Produkten machen.
    Dickes Daumen-Drücken für alle und viele Grüße
    Ulrike

  • und ich werde mich später am Abend mal kümmern…

    @Ulrike: oh, schreib mal, ob es dir gefällt!

  • Ihr Lieben, ich glaube, das war die Verlosung mit der geringsten Beteiligung, die wir je hatten. Ich rätsele noch, woran es liegen könnte. Was meint ihr?

    Aber die Glücksfee war unterwegs und es sind:

    Bella Barbara Sauter
    Lissy
    Sam
    Petra
    Isabel

    Bitte schickt mir eine Mail mit eurer Adresse an redaktion(at)iriteser.de

    • Man hat es einfach nicht gleich erkannt, das mit der Verlosung. Ich bin schon ein seeehr gründlicher iriteser – Leser und hab es auch erst nach dem 3.mal gecheckt, dass es sich um eine Verlosung handelt. Das Wort kam zwar in der Überschrift vor, aber die Unterzeile wirkte wie ein Text über Muttertag und was Du davon hältst und nicht wie ein Text über eine Verlosung

  • Liebe Irit,
    auch mir ist aufgefallen, dass die Resonanz vergleichsweise gering war, obwohl Du ja bereits eine Woche zuvor bei der Verlosung zum 1. Mai darauf hingewiesen hattest, dass Du am Muttertag Neovadiol verlosen würdest. Allerdings fehlte dann in der Überschrift zunächst das Wort „Verlosung“ – das hast Du dann ja auch korrigiert. Also vielleicht wirklich etwas zu dezent ?
    Ich hoffe nur, dass nicht bereits die bloße Ankündigung des Hybridgedichtes mit philosophischem Hintergrund die Leserinnen verschreckt hat.
    Ich freue mich über den Gewinn und sage auch hier noch einmal herzlich Danke.
    Liebe Grüße
    Lissy

    • ich glaube eher, dass deine Gedichte die Leserinnen anziehen 🙂

    • Ich denke, die angekündigte Dichtung hat die Leserinnen angezogen und erfreut. Sieht man ja auch an den Kommentaren. Ich liebe deine Gedichte jedenfalls und würde sogar zur Dichterlesung kommen. In rosa Schlappen 😀 Ist der freche Pegasus inzwischen eigentlich wieder nüchtern?
      Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn, du hast es verdient! 💕

      • Danke, Ihr beiden! Ich bin gerührt – April, ich habe die Vorstellung, dass Du sehr stylish bist – und Du würdest Dich in rosa Schlappen in der Öffentlichkeit zeigen? Für mich? Man müsste einen rosa beschlappten Flashmob organisieren – ich denke darüber nach.
        Ach ja, und Pegasus …nüchtern ist er, aber immer noch beleidigt, mimosenhaft. Deshalb ja das Hybridgedicht – erst kam er gar nicht, also begann ich in Prosa und als er sich dann bequemte, dauerte es ewig.
        Ingeborg Bachmann hatte eine Eule („Mein Vogel“). Vielleicht sind Eulen nicht so divenhaft?
        Aber sie haben so etwas furchteinflößend Intellektuelles – ich weiß nicht. Andererseits neigen Eulen nicht zu Überspanntheiten und Pathos … Ich werde auch darüber nachdenken.
        Liebe Grüße!

  • Liebe Irit,

    erst mal möchte ich kund tun, daß ich mich riesig freue! Ganz-ganz lieben Dank! :-*

    Da ich kaum Überschriften lese, sondern immer gleich den ganzen Text, ist mir gar nicht aufgefallen, daß in der Überschrift nichts von Verlosung stand.
    Ich für mich habe gedacht, daß vielleicht einige Leute Vichy (und/oder L’Oreal) nicht mögen und sich deshalb nicht so viele an der Verlosung beteiligt haben. An der Alterklasse kanns ja nicht gelegen haben *lach*

    Wie dem auch sei – ich freu mich und bin sehr gespannt. Nur mit dem Sonnenschutz muß ich mir jetzt noch was zusätzliches und passendes überlegen… so ganz aufs Make-up mag ich mich dann doch nicht verlassen (sowieso an Tagen an denen ich gar kein Make-up trage).

    Liebe Grüße, Petra

  • Dass es sich um eine Verlosung handelte, habe ich schon gemerkt. Ich lese alle deine Texte vollständig und habe seit dem 1. Mai drauf gewartet. 😉
    Bei mir lag der Rückzieher an den Produkten: Vichy finde ich als Marke nicht sooo prickelnd. Ich brauchte aber tatsächlich gerade „alles“ neu. Nachdem ich dann Hydroxy D Light gelesen habe, habe ich umdisponiert.
    Abends benutze ich übrigens den PC Line Minimizer, den du, Irit, mal angeteasert hattest.
    Hydroxy habe ich dann zweimal versucht über deinen Affiliate-Link zu bestellen. Der Klick auf „Kasse“ führte zu keiner Reaktion. 😳 Jetzt bin ich über Amazon gegangen.
    Und – klar: Ich berichte mal wie es sich anfühlt.
    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Knochentrockener und prosaischer Erfahrungsbericht:
    Leider hat Vichy mir versehentlich die Tagescreme für trockene Haut zugeschickt.
    Meine Freundin würde das allerdings anders sehen. Sie schlägt meine Ratschläge hinsichtlich einer gesunden und vollwertigen Ernährung mit viel Kakaobutter beharrlich in den Wind, fängt sogar (und das in „unserem Alter“) mit einer „kleinen Frühlingsdiät“ an, und dann wundert sie sich, dass die wertvollen Antioxidantien aus Radieschen und Tomaten nicht ausreichen, um eine pralle Haut zu generieren. Ich habe ihr also die fehlgeleitete Creme geschenkt und dann, weil sie sich so freute, das Serum noch dazu. Noch mehr Freude hätte ich allerdings nicht verkraftet, die Nachtcreme blieb also die meine.
    Und das war auch gut so – ich bin sehr angetan. Trotz Rosazea vertrage ich sie ohne Probleme, sie ist eher ein Cremegel, überhaupt nicht fettig oder pappig, zieht sofort ein und mein Hautbild ist zur Zeit so gut, dass ich auf Foundation verzichte.
    Wenn mein „Even brighter“ – Tiegel leer ist, werde ich mir die Creme für Mischhaut kaufen.
    Ach ja, meine Freundin hat die Diät abgebrochen („Weißt du, ich war ja nur noch unleidlich und nervös, konnte nicht schlafen und ging mir selbst auf den Keks“.) Serum und Creme findet sie sehr angenehm, ihre Haut wirkt gut versorgt und auch die lichtreflektierenden Pigmente tun, was sie sollen. Um sicher zu gehen, habe ich sie zum Nuss-Schokoladen – Kirschkuchen – Essen eingeladen. Sie kommt!

  • Sodele, dann werde ich auch mal meine Meinung kund tun 🙂

    Ich fang mal mit dem Negativen an: der Geruch! Viel zu stark und viel zu männlich parfümiert (die Nachtcreme ist am schlimmsten). Der Geruch ist penetrant männlich-frisch, wie von einer Herrenpflege. Da kommt kein Wohlgefühl bei mir auf *örgs*.
    Aaaaber – und jetzt kommt das Positive: meine Haut sieht super aus und trotz der starken Parfümierung vertrage ich die Sachen (da staune ich wirklich). Keine Pickel, keine Rötungen – nichts. Meine Haut ist klar und vorallem absolut gleichmäßig und ruhig. Eine straffende oder aufpolsternde Wirkung konnte ich bis dato noch nicht feststellen (nehme die Sachen jetzt konsequent seit 3 Wochen).
    Das Serum hat bei mir eher nur einen optischen Effekt und tut ansonsten nicht viel (daher muß auch noch ein Feuchtigkeitsserum drunter), aber dieser optische Effekt ist schön – die Haut wirkt ein bißchen feiner. Sowohl die Tagescreme als auch die Nachtcreme (eher Cremegel) ziehen flott ein und hinterlassen eine seidigmatte Haut. Die Haut ist ausreichend genährt und wie gesagt absolut klar und ruhig. Das begeistert mich wirklich.

    Würde ich mir die Serie nochmal kaufen? Ich weiß es wirklich nicht. Der Geruch stört mich schon sehr und der fehlende Sonnenschutzfaktor in der Tagescreme ist auch so eine Sache, die mich stört. Aber wenn ich in den Spiegel schaue, bin ich angetan…

    Liebe Grüße, Petra

  • Luebe Irit.

    Oh je, oh je. Es tut mir leid, dass es jetzt so lange gedauert hat, aber besser spät als nie. Ich bin bei den drei Produkten zwiegespalten, denn eigentlich mochte ich die zwei Cremes und das Serum, nachdem ich sie endlich ausgiebig getestet habe. Sie lassen sich gut auftragen, ziehen gut ein und hinterlassen ein gutes Hautgefühl. Auch fühlt sich die Haut gut versorgt an. Den kühlenden Effekt konnte ich allerdings nicht feststellen.
    Was mir jedoch fehlt, dass ist der Lichtschutzfaktor bei der Tagescreme, denn eine zusätzliche Sonnencreme wäre mir dann doch zu viel gewesen. Was mich aber von einen Nachkauf abhält, ist der Geruch. Der ist mir viel zu süßlich aufdringlich, besonders bei der Tagescreme. Ich hatte immer das Gefühl, mit der Nase in einer Schüssel Himbeeren zu stecken. Ich mag Himbeeren sehr, aber das war einfach zu viel. Hier wäre weniger wirklich mehr, denn ansonsten sind das schöne Produkte. Danke noch einmal, dass ich sie testen durfte.

    Sam

    • Danke dir für den ausführlichen Bericht. Geruch ist wirklich so eine Sache, ich habe gerade eine tolle Creme im Test, aber der Duft….

Deine Meinung?