Beim Doc: Ultherapy, Botox, Filler

Das hat mal wieder etwas länger gedauert, aber hier kommt der Rundumschlag in Sachen Filler, Botox und Ultherapy.

Fangen wir mit dem theoretischen Teil an und als allererstes meine Warnung: diese Maßnahmen gehören in die Hände von Fachleuten. Ich empfehle ausdrücklich, einen Fachmann bzw. Fachfrau aufzusuchen und auch unbedingt nachzufragen, wie es in Sachen Weiterbildung etc aussieht. Außerdem unbedingt nach den verwendeten Produkten fragen, d.h. welche Marke. Ich kann aus eigener Erfahrung Teoxane bei Filler und Allergan bei Botox und Fillern empfehlen.

Was ist was?

  • Botox ist im Prinzip ein Nervengift und legt Muskeln lahm
  • Filler ist i.W. Hyaluronsäure und dient zur Aufpolsterung an Stellen, die nicht mehr ganz so gepolstert sind
  • Ultherapy ist eine spezielle Anwendung von Ultraschall und regt die Neubildung von Kollagen und Elastin in den behandelten Arealen an

Zu Botox habe ich schon einiges geschrieben – ich mag es für die Stirn, ich hasse diese Dackelfalten. Ansonsten ist es aus meiner Sicht eher mit Vorsicht zu genießen, eine starre Mimik sieht eigentlich nie gut aus.

Im letzten Mai habe ich zum ersten Mal Filler ausprobiert, hier habe ich darüber geschrieben. Nun ja, der Zahn dr Zeit nagte an mir herum, das Abnehmen war vermutlich auch nicht förderlich. Also habe ich dieses Jahr im Februar/März noch etwas machen lassen. Die Details findet ihr weiter unten. Ich hatte mich nach längerem Zögern auch dafür entschieden, etwas am Mund machen zu lassen. Auslöser waren die neuen Filler von Teoxane namens Teosyal RHA. Ich will euch nicht mit Medizintechnik langweilen, aber man kann sich merken: sie sind besonders elastisch und machen die natürlichen Gesichtsbewegungen mit.

Ja, da war ich schon wieder angefixt. Meinen schiefen Mund wollte ich gerne etwas gerader und früher war meine Oberlippe auch nicht ganz so dünn gewesen. Mehr dazu weiter unten.

Letzter Theorieteil: Ultherapy. Ich hatte ganz wunderbare Vorher-Nachher-Bilder gesehen und war dann im November in der Rosenpark Klinik. Ultherapy kann man im Prinzip an Stellen einsetzen, an denen weder Botox noch Filler etwas bringen wie z.B. zur Straffung der Halslinie oder für die berüchtigten „Hamsterbäckchen“ (links und rechts vom Kinn, you know). Natürlich ist die Wirkung begrenzt und ersetzt kein „richtiges“ Lifting, aber das kommt für mich eh nicht in Betracht und ich dachte mir: wehret den Anfängen. Oder so ähnlich.

Ultherapy nutzt Ultraschall, um in tieferen Hautschichten die (Neu-)Produktion von Kollagen und Elastin anzuregen. Der Vorteil ist schlicht, dass die obere Hautschicht nicht geschädigt wird, man also sofort wieder einsatzfähig ist (Foto weiter unten). Aber man soll sich das auch nicht zu einfach vorstellen, es ist schmerzhaft, weswegen es bei mir im „Dämmerschlaf“, also mit einer leichten Betäubung gemacht wurde. Die Hautareale werden genau festgelegt, damit kein Nerv „aus Versehen“ getroffen wird und dauerhafte Schäden zurückbleiben. Die Behandlung selbst hat bei mir eine halbe Stunde gedauert, behandelt wurden die Kinnpartie und der Hals.

Diese Beschreibung ist natürlich sehr verkürzt, aber ich bin keine Ärztin und berichte hier nur über meine Erfahrungen, die Beratung überlasse ich den Fachleuten. Wer sich aber informieren möchte, ist im ersten Schritt auf der Ultherapy-Seite gut aufgehoben (Link).

So, und nun mal zu den Bildern.

Das war ich im August 2013. Naja, auch noch etwas kräftiger.

Irit Portrait

Danach kam die Augen-OP im Oktober 2013 und ich habe mit Botox angefangen. Ab Mai 2015 ging es dann so richtig los. Eine kleine Chronologie.

Mai 2015: Vorher-Photo ohne Filler

2015 05 vorher ohne Filler mit Botox und AugenOP

Wobei mir gerade auffällt, dass das auch gelogen ist. Ich hatte im Sommer 2014 erstmalig Filler ausprobiert und meine Nasolabialfalte unterspritzen lassen.

Im Juni 2015 sah es dann so aus:

2015 06 vorher

Bis dahin wurde gemacht: Two-Point-Eyelift (Tränenrinne, also Volumen unterhalb der Augen) und Nasolabialfalte. Die wird mittlerweile nicht mehr direkt unterspritzt, sondern man spritzt im seitlichen Wangenbereich und das „zieht“ dann nach oben.

Weiter ging es im November mit Ultherapy. Die Vorher-Photos:

2015 11 vor Ultherapy

2015 11 vor Ultherapy Profil

Und unmittelbar danach. Ich habe noch einen leicht glasigen Blick, aber man sieht auch, dass man äußerlich nichts sieht, ich bin nicht geschminkt.

2015 11 direkt nach Ultherapy

Ich habe erst so spät über Ultherapy geschrieben, weil es einige Zeit dauert, bis man tatsächlich die volle Wirkung sieht. Die Haut muss sich ja von selbst regenerieren und das besagte Kollagen produzieren.

Und dann vor einigen Wochen die Filler-Behandlung bei Dr. Elisabeth Schuhmachers in München. Das war ein echtes Erlebnis, sie ist nämlich nicht nur unglaublich nett, sondern auch noch unglaublich kompetent. Ich plane noch ein kleines Interview mit ihr, kommt dann demnächst. Auf jeden Fall kann ich sie nur allerwärmstens empfehlen, ich finde das Ergebnis phantastisch!!!

Hier ist ein Bild aus einer ganzen Reihe und wer genau hinschaut, entdeckt den Mehrwert einer tollen Ärztin (bzw. eines tollen Arztes): sie hat mir empfohlen, auch die Kinnspitze etwas aufzupolstern und diese „Kleinigkeit“ macht dann nochmal den Unterschied.

2016 03 Filler vorher nachher Halbprofil

Heute sieht es so aus:

2016 03 nachher 2016 03 nachher profil
Gemacht wurden Botox (Stirn und ein winziges bisschen in die Krähenfüße) und Filler (Teoxane Teosyal RHA)

  • Tränenrinne (also unter dem Auge)
  • Mund, Kontur an Ober- und Unterlippe und Mundwinkel
  • Kinn: links und rechts unterhalb der Mundwinkel (da gab es Anfänge von den Merkelfalten…)
  • Kinnspitze
  • ein wenig Nacharbeiten an der Nasolabialfalte

Nach dieser erschöpfenden Aufzählung habe ich euch noch ein paar Vorher-Nachher-Photos gebastelt.

Ultherapy:

Ultherapy vorher nachher

Ultherapy vorher nachher Profil

Es ist kein drastischer Unterschied und ich finde, ich sehe nicht aus wie ein anderer Mensch, aber jetzt gefällt es mir eindeutig besser.

Beim Schreiben fiel mir auf, wie groß die Veränderung eigentlich ist. Links August 2013, rechts heute. Da spiegelt mein Gesicht mein Leben wieder. Nun ja, bei beidem aktiv gehandelt…

2013 08 vs 2016 03

So, und nun, was meint ihr? Ich bin sehr gespannt auf eure Reaktionen.

Edit: Der Einwand von Odile ist sehr berechtigt und daher eine genaue Auflistung.

Ich habe für diesen Beitrag kein Geld bekommen.

Selbstbezahlt: Augen-OP, Botox, Filler 2014

Ultherapy wurde bei mir im Rahmen einer Produktschulung in der Rosenpark Klinik durch den Hersteller angewendet.

Die neuartigen Fillern (ab Mai 2015) von Teoxane wurden ebenfalls im Rahmen von Produktschulungen (u.a. einem Ärztetag) angewendet.

Edit 2: hier ist der zweite Teil zu diesem Thema

28 Kommentare

  • Kannst Du was zu den Kosten der einzelnen Behandlungen sagen ?

    • Na klar.

      Die Augen-Op hat 1350 Euro komplett gekostet (bei Dr. Klaus Hoffmann in Bochum)

      Botox kostet pro Ampulle ca. 200 Euro, ich brauche immer 2

      Filler ist abhängig vom Produkt und wie viel gemacht wird, geht bei 300 los. Das muss man mit dem Arzt besprechen.

    • Dazu kann ich anmerken, dass ich vorhabe im August bei Dr.Hoffmann die Lid-Op machen zu lassen und die Kosten betragen mittlerweile 1500 Euro.

  • Die Augen-Op macht natürlich schon einen großen Unterschied, aber für mich auch den einzigen so richtig sichtbaren. Alles andere ist für schwer zu erkennen, da die Fotos in unterschiedlichem Licht oder mit unterschiedlicher Mimik aufgenommen sind. Auf dem rechten der letzten beiden Fotos zum Beispiel scheinst Du leicht zu lächeln, was die Mundwinkelfalte natürlich beeinflusst, oder lächelst Du nicht und es ist die Wirkung der Filler, die das Fältchen verschwinden läßt?
    LG Elke

  • zuerst einmal danke dafür, dass du deine erfahrungen mit uns teilst und so offen fotos postest. Ich liebe solche beiträge 😉

    Also Filler und Botox find ich gut.
    Aer ich sehe ehrlich gesagt überhaupt keinen Effekt der Ultertherapybehandlung – oder ist er da und fällt mir nur nicht auf ?

  • Das Ergebnis ist wirklich sehr gut! Ich finde auch das Bild von 2013 toll! Danke für die Info. Ich habe mich heute zu einer Beratung in der Rosenparkklinik angemeldet. Die Beratung – auch bzgl.der Behandlungskosten – kostet pauschal 50,00 €.

  • Exilberlinerin

    Danke für diesen Bericht und dass Du mit uns diese Dinge teilst liebe Irit !!!!! Ich finde das Foto von 2013 auch super, gerade in Hinblick auf Haarschnitt und Make-up ! Aber das Nachher-Ergebnis ist echt super natürlich, genau so wûrde ich mir das auch wünschen. Kinnspitze aufpolstern, nie gehört, aber seeeeeeeeeeeehr interessant. Das wäre auf jeden Fall auch was für mich. Kinn ist mein Sorgenkinn(d). Wie ich sehe, bist Du ein bisschen rumgereist in Deutschland, die berühmte Rosenpark Klinik in Darmstadt, dann zu einer Ärztin in München. Ist es denn so, dass man wirklich für bestimmte Dinge zu ganz besonderen Spezialisten fahren sollte, also z.B. nach München? Verrätst Du uns noch, was die Ultratherapie gekostet hat?

  • Hallo liebe Irit, wieder ein sehr interessanter Bericht, danke! Ich finde es sieht nach wie vor supernatürlich aus, obwohl glaube ich das Botox den größten Effekt hat. Ulttherapie sehe ich ehrlich gesagt auch keine Unterschiede, obwohl das auch schwer zu beurteilen ist, da das Licht in wirklich jedem Foto anders ist.

  • ich finde es auch, dass du auf dem „alten“ foto super aussiehst: dieser geometrisch haarschnitt bei der länge sieht sehr modern aus und steht dir sehr gut.
    das neue foto ist auch schön, weicher (mundwinkel leicht nach oben) und verträumter. ich habe aber den eindruck, dass die augen durch die aufpolsterung (?) etwas kleiner geworden sind. oder täuscht das, weil du keiner make-up trägst?
    insgesamt sehr gelungen.
    und die ultherapy: ich glaube der aufwand und risiko wären mir zu groß im vergleich zum ergebnis. dann lieber eine spritze…

  • jacqueline

    Liebe Irit, ich bin grad echt erschrocken…..du siehst auf den aktuellen Fotos wie ein bisher unbekannter Zwilling meiner Schwägerin aus! Meine Schwägerin ist allerdings 37 Jahre alt und als Mutter von 4 Kindern und mit ihren italienisch/polnischen Wurzeln auch eher der natürliche, ungeschminkte Typ. Ich würde daher sagen, alles mehr als richtig gemacht, eine wunderbar weiche, feminine und junge Optik !!!

  • Liebe Irit, ich habe deinen Post bereits gestern gelesen uns und wollte erst nochmal darüber nachdenken und ein zweites Mal lesen.
    Auch heute komme ich wieder für mich zum gleichen Ergebnis: Deine Eingriffe sind sicherlich gut gemacht da sie nur ganz subtile Ergebnisse zeigen.
    Ich persönlich finde dich auf dem Foto von 2013 allerdings sehr viel schöner und ausdrucksstärker. Das aktuelle Foto wirkt auf mich irgendwie härter und deine Augen wirken kleiner und „gedrückter „. Ich habe eine Schwäche im Erkennen von Gesichtern (im Job manchmal sehr unangenehm ) und ich denke ich hätte dich auf der Straße nicht wiedererkannt, wenn ich dich von früher her kennen würde.
    Nach wie vor bestärkt es mich in meiner Ansicht nichts machen zu lassen. Es gibt Tage und Zeiten in denen ich mit meinen Falten zwar hadere, aber das geht auch wieder vorbei. Die anderen werden ja auch nicht jünger.
    LG Jutta

    • Ich finde auch, dass Irit auf dem Foto aus dem Jahr 2013 frischer und ausdrucksstärker rüberkommt als auf dem Vergleichsfoto- auf dem Foto aus dem Jahr 2013 sieht die Haut super ebenmäßig und rein aus. Das liegt m.E. aber (bitte korrigiere mich Irit) eindeutig an Makeup und vor allem an der Beleuchtung. Insofern ist der Vergleich zwischen den beiden Bildern nicht fair.
      Du hattest irgendwo mal noch ein anderes Bild gezeigt, da fand ich den positiven Effekt der Behandlungen noch deutlicher…

    • Mir gefällt das Bild aus dem Jahr 2013 auch besser! Um Unterschiede gut zu erkennen, sind Lichtverhältnisse wirklich wichtig! AuCH mit welchem Hintergrund man die Bilder macht! Ich habe mehrere MicroNeedlings machen lassen und vorher/nachher immer @home Bilder mit der selben Kamera gemacht um den Unterschied auch sehen zu können.
      Das Ergebnis unter den Augen finde ich toll … Würde ich auch glatt machen lassen!

  • Ich bin heute bis 22 Uhr oder so verplant, aber ich antworte euch noch auf alle Kommentare und es gibt noch meine persönliche Lernkurve!

  • Ich bin sehr angetan von deinem Aussehen-nicht künstlich, aber frischer/jünger. Chapeau, damit so offen umzugehen!

    Habe selber 2 Botoxspritzen hinter mir und rede kaum darüber, wegen des Unverständnisses anderer.

  • An der Stirn sieht man es richtig gut und das macht sich am Meisten aus. Ich denke Botox in die Stirnfalten mache ich später auch, ist ja sogar noch mit das günstigste 😊

  • Ich finde es toll, dass du deine Erfahrungen so ehrlich mit uns teilst und dich nicht auf gute Gene und gesunde Ernährung herausredest ;-). Das vorher-Foto sieht natürlich fantastisch aus, da du dort gestylt und gut fotografiert bist, insofern warten wir einfach mal auf das passend gestylte nachher-Foto. Ich kenne dich ja persönlich, daher kann ich nur sagen: Du bist eine der ganz wenigen Frauen, bei denen ich nicht bemerkt habe, dass Botox im Spiel ist. Bei den meisten Frauen glänzt einem ja eine bewegungslose, spiegelglatte Botox-Stirn auf 500m Entfernung entgegen – bei dir wirkt alles sehr natrürlich. Auch von der Augen-OP sieht man keinerlei Narben. Top! Nochmal danke für die Nennung der Ärzte und der Kosten!

    Liebste Grüße,
    Valérie

  • Na ich finde Du siehst immer toll aus Irit und ich finde es klasse, dass Du so offen alles ausprobierst und über deine Erfahrungen sprichst. Allerdings mach ich mir Sorgen, weil Du deine Texte nicht als Werbung kennzeichnest. Das kann sehr teuer werden. Wenn Du gratis Leistungen in Anspruch nimmst, ist da nichts dagegen einzuwenden. Aber wenn Du darüber redaktionelle Texte veröffentlichst und diese nicht als Werbung kennzeichnest, dann ist das kritisch. Im Zweifel liegt die Nachweispflicht bei Dir und die Firmen sind aus dem Schneider. Vielleicht einfach mal juristisch beraten lassen, damit du auf der sicheren Seite bist…

  • Hallo Irit, hast du auch schon mal eine Botox-Behandlung in der Naehe, sprich im Ruhrgebiet, machen lassen? Oder hast eine Empfehlung zu einem Arzt nahe Dortmund dazu?

    Gruesse
    Nadine

  • Ich bin heute erst auf deine Seite gestoßen. Sehr interessant und offen werden alle „wichtigen“ Themen von dir aufgegriffen. Besonders interessiert mich die Ultherapie. Hast du eine Adresse in NRW von einem Arzt der diese Sache beherrscht? Und kannst du mir vielleicht sagen, was das ungefähr kostet.
    LG Susanne

    • Hallo Susanne, in NRW kenne ich persönlich keinen Arzt, der Ultherapy anwendet. Mein Tipp: auf der Website https://www.ultherapy.de/ gibt es eine Arztsuche. Die meisten Ärzte haben auch Webseiten, ich würde ein bisschen stöbern und einen Beratungstermin ausmachen. Du musst dich ja in der Praxis wohlfühlen.

      Zu den Kosten: die sind unterschiedlich und hängen vom Umfang der Maßnahme ab, aber du kannst mit mind. 2000 Euro rechnen

      • Ganz herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Habe am Freitag schon einen Beratungstermin. Wie ist denn jetzt dein Fazit? Bist du zufrieden, sehr zufrieden oder geht so zufrieden mit deiner Behandlung.

  • Sei mir nicht böse aber ich sehe da gar keine Unterschiede und meine Freundin hat auch nicht gesehen. Du hattest vorher ein bisschen falten und nachher auch.

    • Man soll ja auch keine auffälligen Unterschiede sehen! Aber schau dir mal die Nasolabialfalte an (das war eine scharfe Linie), die Stirnfalten und generell schon leicht eingesunkene Gesichtspartien.

  • Oh wie toll!!! Endlich mal eine ehrliche Seite mit echten vorher/nachher Bildern und keinem „die Zeit macht uns nur interessanter“ Blabla! Mit Falten könnte ich ja noch leben, aber dieses Hängen und schlaff-werden macht mich echt fertig! Ich möchte sehr gerne die Ultherapy Behandlung machen, habe aber noch NIRGENDWO glaubhafte Fotos und Berichte gesehen. Ich sehe es doch richtig, dass Deine Kinnlinie wieder definierter und dieser Bereich insgesamt schmaler geworden ist, oder liegt es nur an den Fotos? Genau das ist es nämlich, was ich mir von der Behandlung erhoffe. Kannst Du denn alles in allem zu dieser Behandlung raten? Vielen herzlichen Dank für Deine Fotos und Berichte!! LG- Anja

    • Hallo Anja, echt ist es hier in der Tat. Ich kommentiere das letzte Foto, dazu muss man aber wissen, dass drei Jahre und fast zwanzig Kilo weniger dazwischen liegen, deshalb ist es an der Seite schmaler. Zur Kinnlinie: ja, die ist tatsächlich straffer geworden. Den Effekt habe ich auch noch nach einem Jahr, womit ich nicht gerechnet habe. Zu einer Behandlung raten mache ich ungern, denn das ist sehr persönlich. Aber im Nachhinein kann ich sagen: es wirkt.

      Mach dich aber schlau bzgl. der Preise, die sind nämlich sehr unterschiedlich!

Deine Meinung?