15 für 16 – die Ziele für 2016 – Ende März

Ein Vierteljahr ist vorbei, der Frühling ist fast da und das Leben hat mich mal wieder überrollt.

Zweisamkeit

Ich versuche mal zu ordnen.

Ganz oben auf der Liste steht (natürlich) der neue tolle Mann. Es ist schön.

Der aber halt auch ein Zeitfresser ist… ich habe immer noch keine Lösung gefunden, wie ich alles in 24 Stunden am Tag unterbringe, was ich unterbringen möchte. Weniger schlafen ist auch Mist wie ich festgestellt habe. Zumindest hier ist Besserung in Sicht, letzte Nacht mehr als acht Stunden geschlafen – geht doch! Ich habe zum ersten Mal gemerkt, wie glücklich ich mit meinem gesunden Schlaf war. Die Quelle meiner Energie. Ich hatte Tage, an denen ich nur mit eisernem Willen durchgehalten habe.

Also muss etwas passieren. Als erstes habe ich mal die Liste rausgeschmissen. Ich habe mir selbst immer mehr Stress damit bereitet und das kann es nicht sein – und macht ganz gewiß nicht glücklich. Weswegen sie hier zunächst mal nicht mehr steht, vielleicht kommt sie wieder, in reduzierter Form. Ich denke, ein bisschen spontaner leben schadet nicht. Und zu zweit vertrödelte Wochenenden finde ich derzeit auch richtig gut. Und wenn ich nur zehn Bücher lese, ist das auch gut.

Ich mag einfach das Leben genießen. Ich weiß nicht, wer von Euch bei Cla von Glamupyourlifestyle liest. Sie hat eine Vorstufe zum Brustkrebs und das war für mich noch ein Wachrüttler (Link).

Und dann denke ich in letzter Zeit sehr viel darüber nach, über was ich hier eigentlich schreiben möchte. Klar, Beautykram ist und bleibt eine Liebe von mir. Und ich ein Kommentar einer Leserin ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen, die meinte „Du bist halt Blogspezialistin für minimalinvasive Verfahren und Wohlfühlkosmetik. Das ist ganz sicher ein großer Wachstumsmarkt und du bist damit recht allein, also ein Vorreiter. “ – danke an Iridia.

Ich denke, genau in diese Richtung wird es weitergehen – ergänzt um ein paar schöne Makeups und das Drumherum. Ich habe einfach keine Lust, tagelang im Netz über die Wirkweise von Wirkstoffen zu forschen, ellenlange INCI-Listen zu posten und so weiter. Für mich ist der aktuelle Stand der Dinge Sonnenschutz, Retinol, AHA/BHA, Peptide, Antioxidantien und Hyaluronsäure. Ich finde, das muss reichen, reicht mir auch zum Wohlfühlen. Und ich entwickele einen gewissen Widerwillen bei spaßfreien Produkten, Pflege hat bei mir viel mit „Spaß haben“ zu tun. Da darf es gerne ein schönes Produktdesign sein und es darf auch gut riechen.

Für die anderen Produkte gibt es ja auch so einige Blogger, die die Sachen auseinander nehmen und strikt nach Wirksamkeit beurteilen. Nicht, dass ich unwirksame Produkte bevorzuge, aber ich brauche Spaßfaktor.

Den habe ich gerade beim Anblick meiner versammelten Makeup-Produkte fürs Frühjahr, freut euch auf die nächste Zeit, ich werde malen, ausprobieren und mal ganz neue Sachen wagen. Kleine Ausblicke wird es auf Instagram geben (apropos: auch wer nicht angemeldet ist, kann einfach unten auf die Bilder klicken und sie anschauen), aber ich habe beschlossen, auch weiter Blogposts dazu zu machen.

9 Kommentare

  • Das finde ich sehr gut! Die Liste fand ich auch etwas stressig…weil ich nie soviel schaffen konnte wie du! Ich habe mir ein neues Buch bestellt. „The Life Changing Magic of Not Giving a F*ck.“ Von Sarah Knight. Ich habe mich noch nie gekümmert was andere über mich denken…doch in letzter Zeit hatte ich irgendwie bedenken ob ich alles „richtig“ mache. Dann denke ich wenn es für MICH und meine Familie gut funktioniert…ist doch alles ok! Es freut mich daß Du etwas „leichter“ weitermachst. Ich recherchiere sowieso alles doppelt und dreifach…von dir, als Bloggerin möchte ich wissen ob es gefällt (ich schätze nach so vielen jahren, deine Meinung). Wenn dir etwas nicht passt, möchte ich wissen warum. Ansonsten freue ich mich auf neuheiten, swatches, etc. Bei Hautpflege brauche ich keinen Spaßfaktor…bei dekorativen Kosmetik auf jeden Fall. Ich will Farbe, und verdammt noch mal…manchmal auch Glitzer!

    • wie war das noch? Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf 🙂

      Ja, der Gefallenfaktor wird bei mir auch immer wichtiger

  • Yay für die Spaßfraktion und die Freude am Produkt und natürlich Yay auf die Liebe, das Leben und den Frühling 🙂

  • Mein Leben hat das Schicksal in den letzten beiden Jahren ganz schön durcheinander gewirbelt und mich halten in diesen Zeiten alteingesessene Rituale wenigstens halbwegs im Lot. Deshalb hatte ich deine Liste in abgespeckter Form übernommen. Derzeit kommen wir langsam in ruhigeres Fahrwasser und ich genieße es sehr. Ich habe aus dieser Zeit viel gelernt, zum einen dass es irgendwie immer weitergeht, zum anderen dass zuviel Planerei nicht immer sinnvoll ist weil es unflexibel macht.
    Eine grundlegende Richtung ist sicher erforderlich, aber die Details können sich quasi täglich ändern. In diesem Sinne : nicht verzetteln und die schönen Momente nehmen wie sie kommen.
    LG Jutta

  • Liebe Irit,
    Du hast uns in der Vergangenheit so viele wertvolle Tipps für die Hautpflege gegeben.
    Ich habe immer alle brav befolgt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Viele Produkte kaufe ich immer wieder nach und deshalb habe ich nichts dagegen, wenn Du Deine Zeit mehr mit Deinem Mann und den Kindern verbringst.

    Genieße lieber die Lebenszeit !

    Gruß, cs

  • Hach, dass die (tollen) Männer aber auch solche Zeitfresser sind 😀

    Nein, im Ernst, genieße dein Leben und habe ganz viel Freude und Spaß! Ehrlich gesagt, hattest du mich mit deiner Liste, aber vor allem der konsequenten Abarbeitung derselben, ganz schön eingeschüchtert. Ich habe schon überlegt, ob ich etwas falsch mache, weil ich nicht so zielorientiert bin, aber gern etwas mehr davon wäre. Deshalb habe ich zumindest die Überlegung von dir übernommen, am Jahresanfang Ziele zu formulieren und – ganz wichtig – sie auch aufzuschreiben. Es sind bei mir 12 Wünsche geworden, bei denen ich mir ein Mindest- und ein Maximalziel gesetzt habe und die ich nun mehr oder weniger konsequent verfolge. Es befriedigt mich, wenn ich ab und zu nachblättere und sehe, aha, hier habe ich schon etwas erreicht. Durch die Spannbreite setzen sie mich wiederum nicht unter Druck und ich kann auch kleine Schritte bereits als Erfolge verbuchen. Und wenn ich etwas nicht dieses Jahr schaffe – na und? – das nächste ist auch noch dran.

    Deine Blogentwicklung verfolge ich weiterhin mit Spannung, für mich scheint es, als ob du im Moment noch ein wenig den Weg suchst, was ich gern und interessiert ansehe. Mal schauen, wohin die Reise geht… die Richtung „Produkte zum Wohlfühlen und mit Spaß“ ist jedenfalls auch meine, da komme ich auf jeden Fall mit, zumal ich keine INCI- Gläubige bin. Spaß macht das Leben bunt und das Ganze ist schließlich mehr als seine einzelnen Teile 😛
    In diesem Sinne, alles Gute und viele Grüße!

  • Da bist du (öffentlich und nachlesbar) so zielstrebig und imponierst mir damit, und dann? Dann änderst du deine Liste (öffentlich und nachlesbar), weil sich die Prioritäten verschoben haben, und imponierst mir damit noch viel mehr. Das Leben ist ein Fluss und wir finden an ihm neue Ufer … und haben Spaß.

Deine Meinung?