Pflege: aktuelle Pflegeroutine und Tipps zur Personalisierung

In den letzten Wochen habe ich mein perfektes Rezept für Hautpflege entdeckt – ich bin kein großes Freund von zwanzig Schichten im Gesicht, aber andererseits benutze ich doch gerne unterschiedliche Seren. Und dann war da natürlich noch das Problem mit den wechselnden Temperaturen und meiner zickigen Haut. Gelöst. Bis auf weiteres.

Pflegeroutine Feb 2016

Auf dem Photo seht Ihr die Produkte, die ich vor anderthalb Wochen benutzt habe. Mittlerweile habe ich noch um drei Produkte erweitert: Augencreme von Paula’s Choice, HighDroxy B-Calm Balm und L’Occitane Extrait Divin. Aber das Prinzip funktioniert immer noch.

Ihr erinnert Euch mit Sicherheit an meine Ausflüge in Sachen Caroline Hirons (Link) und Korea. Dahinter steckt eigentlich ein sehr ähnliches Prinzip: keine Creme der Welt kann alles, also schichtet man die Produkte mit der gewünschten Wirkung munter aufeinander. Etwas anderes machen die Koreanerinnen auch nicht, nur vielleicht noch etwas ausgefeilter mit PreSerum, Essence, Ampullen, Serum und so weiter und so weiter.

Ich habe mit dem Konzept meine Probleme. Morgens mag ich nicht zwanzig Schichten im Gesicht haben und abends bin ich meist zu müde, um noch eine halbe Stunde hingebungsvoll mein Gesicht zu salben. Dann fielen mir die Booster von Paula’s Choice ein und etwas aus dem wunderbaren Buch von Leslie Baumann, die gerade bei empfindlicher Haut empfahl, die Creme einfach mit dem Retinolserum und/oder einem aufhellenden Produkt zu mischen.

Gesagt, getan, funktioniert ganz wunderbar. Derzeit sieht es also so aus, Erläuterungen weiter unten.

Morgens:

  • COSRX Low pH Good Morning Gel Cleanser
  • Paula’s Choice Calm Repairing Serum
  • L’Occitane Regard Divin Augenpflege
  • Mix aus gute Erbsengröße Creme (L’Occitane Immortelle oder HighDroxy B-Calm Balm) mit einem Pumphub Clinique Sculptwear Serum (Antioxidantien!) und zwei Tropfen Arganöl
  • Sonnenschutz (habe ich auf dem Photo mal weggelassen)

Abends:

  • Doppelreinigung mit Mandelöl (ganz links im Bild) und COSRX Gel Cleanser
  • Paula’s Choice Calm 1% BHA Lotion oder HighDroxy Face Serum
  • Paula’s Choice Calm Repairing Serum
  • Paula’s Choice Augencreme (habe ich gerade zum Testen bekommen, daher noch nicht auf dem Photo)
  • der Creme-Mix von oben

Die Wirkung sieht man hier, das ist komplett ungeschminkt:

Einmal ungeschminkt Feb 2016

Noch ein paar Erläuterungen:

  • Ich bin ganz begeistert von dem Gel Cleanser von COSRX. Es ist wohl doch etwas dran an der Reinigung mit niedrigem pH-Wert. Ich habe natürlich auch das neue Produkt von Plantur getestet und zwei Tage später in den DM zurückgebracht. Es roch grauslich und ich hatte Rötungen ohne Ende. Auf jeden Fall habe ich Nachschub in Korea bestellt, empfehlen kann ich diesen Verkäufer bei Ebay oder aus den RoseRoseShop. Das einzige Problem: ich weiß nicht, wer hier alles liest, aber die Reinigung ist irgendwie überall ausverkauft, bei Ebay gibt es aber noch einzelne Anbieter.
  • Die Doppelreinigung am Abend mache ich jetzt mit Mandelöl. Das war eigentlich mehr ein Zufall, ich hatte natives Mandelöl zu Weihnachten geschenkt bekommen und erinnerte mich, mal so etwas gelesen zu haben. Man nimmt einfach eine relativ kleine Menge auf das trockene Gesicht, damit kann man übrigens auch prima das Augenmakeup entfernen. Hängt es in den Augen, hat man zu viel genommen. Dann einfach das COSRX Waschgel in der Hand aufschäumen und auftragen und alles zusammen abspülen.
  • Die Paula Augenpflege ist mir tagsüber zu viel, die ist SEHR reichhaltig, für nachts genau richtig. Nachdem ich die Caudalie Resveratrol aufgebraucht hatte, nehme ich derzeit gerne die L’Occitane Regard Divin. Die geht natürlich auch abends, aber da finde ich Paula einfach besser, weil reichhaltiger. Wer nicht zwei Augencremes kaufen mag, kann am Abend auch einfach Bepanthen Augen- und Nasensalbe als zweite Schicht auftragen, das mag ich auch gerne. Kriecht nicht und morgens alles wunderbar glatt gebügelt.
  • Das Serum im Crememix ist natürlich beliebig austauschbar. Ich nehme auch gerne das L’Occitane Extrait Divin (aus meine  tollen Wichtelpaket). Andere habe ich derzeit nicht da, ich starte gerade einen größeren Versuch mit Hyaluronsäure. Mal sehen, ob ich da auch mische oder lieber schichte, ich probiere noch herum.

Außerdem habe ich noch den Retinol Booster von Paula’s Choice bekommen, der wird demnächst auch getestet.

Ich habe hier keine Affiliate Links reingepackt (ich finde, man kann es auch übertreiben), aber ich freue mich immer, wenn Ihr für den Fall eines Kaufs die Links in meiner Sidebar benutzt.

Wie sieht es denn bei Euch derzeit aus?

(Produkte teils gekauft, teils zur Verfügung gestellt)

8 Kommentare

  • Also, auf die Idee, das Serum in die Creme zu mischen, bin ich noch gar nicht gekommen. Ist ja genial, spart man sich ein paar Schritte. Öl in die Creme mache ich schon länger, um sie reichhaltiger zu machen. Ich frage mich jetzt nur, ob das Serum dann auch schön einzieht oder nicht ein Teil davon mit der Creme „oben aufliegt“? Dann wäre es ja schade drum.

  • Gut schaust du aus! Also wenn man hinterher sooo aussieht, will ich sofort alles genauso wie du machen. Nein, ich denke, jede muss individuell die zu ihr passenden Sachen herausfinden und mit etwas Glück (und langen empirischen Versuchen) hat man dann ein Ergebnis, dass deinem ähnelt.
    Bei der Art und Menge der unterschiedlichen Produkte gehe ich in etwa mit dir konform. Das ist für mich auch die maximale Menge, die ich auf mir verarbeiten will. Mehr dauert mir zu lange und/oder zieht nicht ordentlich ein. Nur statt Paula liebe ich das Highdroxy Serum, das ein ständiger Gast in meinem Bad ist.
    Auf die Idee des Mischens bin ich noch nicht gekommen, ich hätte Bedenken, dass die Wirkung eingeschränkt ist. Werde ich aber mal probieren, das spart zumindest morgens, wenn jede Minute zählt, einen Schritt und brächte endlich die Öle, die bei mir ein Schattendasein führen, zur Verwendung. Momentan probiere ich mit der Divine – Maske, aber ich bin zu faul, die Massage mit dem goldenen Stöpsel zu machen, also nehme ich sie als normale Nachtmaske. Tut meinem Gesicht auch so gut. Viele Grüße!

  • Liebe Irit, ich lese ja jetzt schon lange still auf Deinen Blog mit, nehme mir immer vor, mal einen KOmmentar darzulassen und vergesse es dann meistens – aber heute schaffe ich es mal ! 🙂

    Als Rosacae-Geplagte bin ich für Deinen Review über das Calm-Repairing sehr dankbar – ich habe das Zeug bestellt und bei mir wirkt es wunder – und zwar sofort!

    Und ansonsten: Super Blog, es macht große Freude, den zu lesen!

    Viele Grüße Susa

  • Ich teste und probiere auch liebend gerne- wenn ich nicht öfters mal bestraft würde mit Unreinheiten oder auch schuppiger Haut, wenn irgend etwas reizt. Ich denke, Pickel und Co. sind wohl meine größte “ Spaßbremse“, vorallem sollte ich unbedingt dem Grundsatz folgen, immer nur eine neue Sache auf einmal einzuführen, damit ich gleich weiß, an was es liegt, wenn es Probleme gibt.
    An sich habe ich seit einiger Zeit die perfekte Routine für mich gefunden- Cleanser und GW von PC, Daily bzw. einmal wöchentlich das Weekly AHA, oder Retinol abends ( auch PC) oder auch nur Pflege plus Serum ( gerne Clinique oder Kanebo Sensai). Eigentlich müsste ich daran nie mehr etwas ändern…
    Meine Neugier siegt aber öfters und so habe ich vor ein paar Wochen einen neuen Reinigungsschaum ( Dermasense ) und gleichzeitig ein neues Treatment von PC ( das mit BHA u. Azelainsäure) begonnen.
    Prompt bekam ich kleine Pickelchen, die dauerentündet waren, über Tage nicht abheilten.
    Jetzt habe ich beides weggelassen und meine Haut ist wieder ok.
    Zum Thema mischen…prima finde ich auch die Magic Drops von CNK; damit mache ich öfters mal etwas zähe Nachtcremes weicher.
    Den Hyaluronbooster und den Ölbooster von PC habe ich auch hier als Probe- ich werde wohl wieder mal testen…😀

    • ach, das habe ich auch. Ich habe gerade den B-Calm Balm im Verdacht, im Gesicht kleine Pickelchen zu verursachen. Sehr schade, aber mein Dekolleté freut sich über die Extrapflege.

      CNK habe ich vor zehn Jahren oder so (als die Sachen neu rauskamen) auch benutzt, aber irgendwie ist es danach an mir vorbeigegangen. Hm, ich glaube, ich muss mich da mal wieder kümmern.

Deine Meinung?