Makeup: es wird vielfältiger

Nicht nur meins – zumindest bemühe ich mich – nein, die Unternehmen verlassen die eingefahrenen Weg.

Schminkkoffer 2

Keine Bange, auf meine „alten Tage“ werde ich jetzt nicht mehr mit grauem Lippenstift (ja, kürzlich gesehen) oder knallig-buntem Lidschatten anfangen – aber ich habe mal wieder entdeckt, dass es außer braunem Lidschatten und eher mattem roten Lippenstift doch noch mehr Farben auf der Welt gibt. Ich mag die rosé-goldenen-nudigen Töne für den Frühling. Und (Anja, weghören) auch manchmal etwas eher pinklastiges auf den Lippen.

Zum ersten Mal ist mir das im letzten Herbst bei Guerlain aufgefallen, es gab in der Herbstkollektion „Bloom of Roses“ (Link) Pink und Pink und eine Beschränkung auf Lippenstifte und Blushes. Ich fürchte, ich bin da etwas konservativer unterwegs und freue mich schon darauf, den Lipbalm ab März/April endlich zu benutzen.

Über Clarins habe ich mich dieses Frühjahr sehr gefreut (Link) – mir steht nämlich weder grün noch türkis bzw. die „üblichen“ Frühjahrslooks. Diese schimmernden Farben in Richtung Gold fand ich toll.

Korres sieht den Frühjahr im Grungelook – das stelle ich Euch nächste Woche vor.

Ganz ungewöhnlich kommt Laura Mercier dieses Jahr daher. Die Frühjahrskollektion „Paris after the rain“ (Link) besteht aus zwei eher dezenten beige-pinken Lippenstiften und einer Lidschattenpalette in eher neutralen Farben einschließlich grau plus Schimmer zum Verändern der Farbtöne. Beim ersten Anblick dachte ich eher an Herbst, das ging mir dann doch ein bisschen zu weit.

Aber ansonsten gefällt mir das gut! Warum nicht mal anders über eine Jahreszeit denken? Diese Stereotypen – Bronze im Sommer, Plum im Herbst und Rot-Gold im Winter – sind doch langweilig. Und beim Anblick der zehnten pastelligen Frühjahrskollektion verfalle ich auch wirklich nicht in Kaufrausch.

Also habe ich beschlossen, einfach zu schminken, was mir gefällt. Und mitten in diesem üsseligen Wetter einfach schon mal was Pinkiges, Glossiges für die Lippen auszupacken. Kombiniert mit grau-braun-schwarz auf den Lidern. Muss ja nur mir gefallen 😉

4 Kommentare

  • Genau so soll es auch sein! There are no rules in make-up!! Am Sonntag trug ich lila Lidschatten (mit Glitzer!) und rote Lippen. War eigentlich am ausmisten, hab dann einiges nochmal getestet. Mein Mann sagte mir zwanzig mal wie schön frisch ich aussehe…hmm…

  • Ich plädiere hier ja schon lange für mehr Mut zur Farbe bei der dekorativen Kosmetik 😀 Mehr Pink! Mehr Lila! (Und Türkis.)
    Nude/Braun ist ab und zu richtig schön und zu manchen Gelegenheiten wirklich angesagt, ansonsten jedoch was für Feiglinge *wegduck*
    Dieses Jahr hatte Chanel endlich mal eine Frühjahrskollektion quasi für mich entworfen: Lidschattenquartett in Champagner, Flieder, Purpur und … Schwimmbad – Türkis!
    Und ein bisschen Pink passt zu jeder Frau 😉

  • Ich war schon immer dafür in der eher tristen Jahreszeit fröhliche Farben zu tragen.
    LG Elli

  • Ganz meine Meinung. Der dezente Nude Look muss endlich weg, ich will Farbe sehen 🙂

Deine Meinung?