Freitagsnews 05.02.2016: Handcremes von Clarins… und ein paar alte Bekannte

Kann man zu viel Handcreme haben? Eindeutig nein!

Handcremesammlung

Ich habe wie man sieht eine größere Sammlung, die ich strategisch verteile. Mein Langzeitfavorit von L’Occitane, die Karitéhandcreme mit 20% Karité, ist gleich mehrfach vorhanden. Eine Tube fürs Auto und eine kleine Tube in der Handtasche, im Büro steht derzeit Melvita. Die L’Argan Bio Creme gibt es schon länger und ich mag sie immer noch, neu ist eine aus der Nectar de Miels-Serie. Die Bodylotion fand ich toll, bei der Handcreme kann ich mich noch nicht so recht entscheiden, welche der beiden ich besser finde. Nehme ich halt beide abwechselnd.

Neu ist ein echtes Luxusstück:

Clarins Super Restorative Hand Cream

Die Creme Mains Multi-Intensive (100 ml kosten 48 Euro) ist für Frauen ab 50 gedacht und natürlich nicht irgendeine Handcreme. Clarins schreibt dazu:

Die ideale Pflege für Hände, die nur Schmeichelhaftes über Sie verraten und denen man weder die Folgen negativer Umwelteinflüsse noch ihr Alter ansieht. Die zart schmelzende Creme zieht sofort ein, ohne Rückstände zu hinterlassen. Ihre Hände sind samtig weich, glatt und geschmeidig. Bei regelmäßiger Anwendung entfalten pflanzliche Extrakte ihre Wirkung für mehr Hautdichte, einen gleichmäßigeren Hautton und eine festere Haut, um die Schönheit und Jugendlichkeit Ihrer Hände bis in die Fingerspitzen zu bewahren.

Biologischer Haronga-Extrakt trägt zu verbesserter Hautdichte bei, mildert Knitterfältchen, die Hautstruktur wirkt voller. Extrakt aus biologischer Montpellier-Zistrose trägt zur Milderung von Pigmentflecken bei. Die Haut ist gleichmäßiger. Biologisches Baobab-Öl pflegt und glättet die Nägel, stärkt ihre Widerstandskraft.

Hier die Erklärung, warum der Haronga-Extrakt (zumindest im Labor) wirkt:

Fibroblasten produzieren kollagene und elastine Fasern sowie essentielle Gewebesubstanz. Diese sorgen für Vitalität und Elastizität und schenken der Haut ein pralles Aussehen. Alter und hormonelle Veränderungen wirken sich nachteilig auf diese Bestandteile der Dermis aus: Die Haut verliert an Dichte und Gleichmäßigkeit. Fibroblasten unter regulärem Einfluss des Hormons Östrogen weisen die Form eines Sterns mit zahlreichen Ankerpunkten innerhalb der extrazellulären Matrix aus Kollagen, Elastin und Gewebesubstanz auf. Diese Form wirkt sich stabilisierend auf die Hautstruktur aus.

Bei einem Mangel an Östrogen nehmen die Fibroblasten eine spindelförmige, ache Gestalt an. Sie verlieren ihre Ankerpunkte und verlangsamen ihre Aktivität. Dies führt zu einem beschleunigten Verlust an Hautdichte und Elastizität, und zu einer schnelleren Faltenbildung. Fibroblasten unter Östrogenmangel mit Einwirkung von Haronga- Extrakt nehmen im Testlabor erneut eine sternförmige Gestalt an.

Das fand ich interessant – also her damit zum Test.

Als erstes ist mir die außergewöhnliche Textur aufgefallen, die Creme zieht nämlich megaschnell ein und klebt nicht – die Hände werden aber trotzdem auch nach zwei, drei Stunden nicht trocken (das ist bei mir der übliche Effekt bei schnell einziehenden Cremes). Und sie riecht gut, typisch nach Clarins, ein bisschen fruchtig, ein bisschen frisch.

Ich konnte nach zwei Wochen Benutzung keine prallen Babyhände bemerken, aber zwei Sachen sind mir aufgefallen. Zum einen sind meine vielen Pigmentflecke  heller geworden und sie „fransen“ an den Rändern diffus aus. Das wäre ja mal ein Ding, wenn es tatsächlich gegen Altersflecken hilft. Aufgrund der Hauterneuerung kann man das erst nach drei, vier Monaten sagen, aber sie sehen besser aus. Zum zweiten habe ich bemerkt, dass ich insgesamt weniger cremen muss – trotz der kalten Temperaturen.

Insgesamt: eine tolle Handcreme, der Preis ist aber wirklich heftig. Aber wenn meine Pigmentflecke noch besser werden – ist es für mich ein Nachkaufprodukt!

(Einige der Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

5 Kommentare

  • Von der L´Occitane kann man nie genug haben 😀 die beste die ich kenne. Abgesehen von einer Neuerwerbung die eigentl gar keine Handcreme ist aber deren Fettphase so fantastisch ist, dabei so unglaublich pflegend UND noch schnell einziehend, ich bin hin und weg. Das dicke ABER kommt noch, sie ist unglaublich teuer, bedenke ich die Verwendung als Handcreme, über 50€. Es handelt sich um die Oceanwell Biomarine Cellsupport Nourishing Cream.
    Liebste Grüße, Eva

  • Ja, wenn der Preis nicht wäre. Ich habe sie genau darum nicht wieder nachgekauft. Ich würde mir eine Handcreme mit dieser Formulierung und einem eindeutigen Anti Aging Effekt wünschen. Dann würde ich das Geld ohne Aua Gefühl auch ausgeben.

  • Hallo, Du bist Deiner Zeit ja mächtig voraus-26.02- so schnell geht’s leider doch nicht zum nächsten Urlaub😉

  • Die Handcremes von L’Occitane war mal auch mein Ding, aber die Verschlüsse sind einfach irre!

Deine Meinung?