Dr. Niedermaier Rechtsregulat Bio

Vor einem halben Jahr habe ich zum ersten Mal über das Rechtsregulat Bio von Dr. Niedermaier geschrieben (Link). Die Pflegeprodukte habe ich dauerhaft nicht ganz so gut vertragen, woran auch immer es gelegen hat. Susi von Texterella war und ist sehr begeistert und meine Freundin, der ich die Sachen geschenkt habe, auch. Aber das Rechtsregulat – das hat einen Stammplatz bei mir.

Regulat selbst gemixt

Das Testsetting kennt Ihr schon aus meinem ersten Beitrag und es hat sich nicht geändert.

Ich habe grundsätzlich mein Fläschchen mit den „Nasentropfen“ dabei, darin ist Rechtsregulat 1:3 mit Wasser verdünnt. Ich nehme es immer, wenn ich in den Flieger steige und zwischendurch, wenn ich den Eindruck habe, es könnte ein Schnupfen kommen. Die Wirkung ist unglaublich: ich hatte den ganzen Winter keinen einzigen Schnupfen *klopfaufHolz*. Um mich drumherum schniefen alle und ich – habe nichts. Allein das ist schon ein Grund, immer, immer, immer eine Flasche mit dem Rechtsregulat zu Hause zu haben.

Auch bei meinen Haaren wirkt es. Ich hatte immer feine, fusselige Haare. Fein sind sie immer noch, aber nicht mehr fusselig. Ich sprühe nach jeder Wäsche meine 1:1-Mischung in den Haaransatz und es wächst und glänzt und sieht nach deutlich mehr aus. Die Anzahl meiner Stylingprodukte hat parallel dramatisch abgenommen.

Mit anderen Worten: ich LIEBE es.

Mein nächster Testversuch war das Regulatpro Metabolic:

Rechtsregulat und Regulatpro Metabolic

Ehrlich gesagt schmeckt es genauso scheußlich wie das normale Rechtsregulat. Zu einer täglichen Anwendung konnte ich mich nicht überwinden. Aber: es ist mein Wundermittel bei Halsschmerzen. Ich bin da recht anfällig. Gewesen. Kratzt es im Hals, nehme ich das Metabolic, gurgele ein wenig damit, schüttele mich, abends nochmal und am nächsten Tag sind meine Halsschmerzen weg.

Ich kann Euch insbesondere das Rechtsregulat nur allerwärmstens ans Herz legen – bei mir gehört es in den Kosmetik- bzw. Arzneischrank genau wie Aspirin und Pflaster.

(Die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

13 Kommentare

  • Guten Morgen , ja, ich nehme es auch, allerdings nur für die Haare und als Mundspülung ( aber unregelmäßig), und kann bestätigen, was Du zu dem Haareffekt schreibst. Nach der Gesichtsreinigung verwende ich dieses Tonic, riecht zwar immer ein bischen säuerlich, tut meiner Haut aber gut. Den reinigungsschaum fand ich auch gut. Der war nur deutlich schneller leer, so dass ich erst wieder neu bestellen muss.

    • Was ich ganz vergessen habe, hatte bislang weder Schnupfen, Halsschmerzen oder ähnliches. Sonst ereilt mich so was idR einmal im Januar.

  • Also, jetzt bin ich aber wirklich neugierig geworden … Ich glaube, ich muss das auch mal testen!

  • „…gurgele ein wenig damit, schüttele mich, abends nochmal…“

    Du Arme…aber wenn es hilft 🙂

  • Rhabarbara

    Bin jetzt bei der 2. Flasche vom Metabolic. Ich hab witzigerweise auch das Gefühl, dass es hilft. Bin in letzter Zeit im Dauerstress und mir hilfts tatsächlich, wieder etwas runterzukommen. Der Geschmack ist echt furchtbar. Ich hab immer das Gefühl, ich hätte frisch gepresste Zwiebeln mit noch nem anderen ekeligen Saft im Mund *bäh* und ich kann leider nicht sagen, dass ich mich mittlerweile dran gewöhnt hätte. Ich nehm aber auch nicht jeden Tag die empfohlenen 2x 10 ml, sondern nur einmal – wenn ichs nicht vergesse. Aber richtig krank geworden bin ich in der letzten Zeit auch nicht. ;o)

  • Exilberlinerin

    Wo gibt’s das? Im Reformhaus?
    Eigene Erfahrung: in Schnupfenzeiten hilft es auch, regelmässig die Nase mit einem Meersalz Spray zu befeuchten. Ich schwöre. Kannst Du ja evtl zusätzlich mal probieren.

  • Keine fusseligen feinen Haare mehr? Die sehen echt nach mehr aus? – Ich bin dann mal weg, Richtung Apotheke…

  • Danke, Irit, dass du mich wieder daran erinnert hast. Ich traue es mir hier kaum zu sagen, aber …. ich finde, es schmeckt ganz erfrischend! Ehrlich! Es ist für mich keine Überwindung, es einige Zeit im Mund zu behalten, damit es besser aufgenommen wird. Natürlich ist es kein toller Trinkessig (wie der vom „Doktorenhof“I, doch wenn man auch noch den gesundheitlichen Nutzen bedenkt, ist es einen Versuch wert. Das nächste Gläschen, Irit, trinke ich auf dein Wohl!
    Ava

  • Kannst Du ein bisschen mehr von der Augencreme posten? Ich überlege sie mir zuzulegen.
    Das Regulat ist auch fester Bestandteil in meinem Bad, aber ich kann es einfach nicht trinken, der Geschmack ist mir zu eckelig. Ich benutze es auch für Wunden und gegen Lippenherpes, ebenso hellt es Altersflecken auf. Tolles Zeug, wenn dieser Gestank nicht wäre

  • Würde ich ja sehr gerne, aber sie ist mir auf einer Dienstreise verloren gegangen. Oben ist der alte Beitrag verlinkt, ich habe mich aber sehr geärgert, als sie weg war (= hat mir gut gefallen)

Deine Meinung?