Was wurde eigentlich aus MAC Studio fix?

Und andere Foundation Favoriten.

MAC Studio Fix Plus N4

Ich liebe sie nach wie vor und da ich es gerne schnell und einfach mag, benutze ich sie oft und auf Dienstreisen ist sie immer mit dabei. Ein zweites Exemplar ist in meiner Sporttasche. Beim Auftragen bevorzuge ich einen Kabukipinsel, mit dem im Fach unter dem Puderstein untergebrachten Schwämmchen finde ich es zu deckend. Womit wir bei einem weiteren Vorteil sind, man kann das Studio Fix auch prima etwas dicker und als Concealerersatz benutzen.

Aber das absolut beste ist die Farbenvielfalt. Die neutrale Nuance N4 ist außer bei leichter Bräune bei mir einfach perfekt, im Sommer habe ich N5.

Mit anderen Worten: seit 2003 mein Liebling und ich sehe nicht, dass sich das ändert.

Allerdings haben Puderfoundations auch Nachteile – man kann keine cremigen Produkte oben drüber benutzen. Und da ich gerne mal meinen Chubby Stick Cheek Colour in Robust Rhubarb und meinen neuen Highlighter von Bobbi Brown benutze… muss noch was anderes her. Derzeit mag ich am liebsten eine von YSL

YSL Beaute Youth Liberator Serum Foundation

Die Farbe ist ebenfalls perfekt für mich, aber die Youth Liberator Serum Foundation (30 ml kosten 69 Euro) hat noch etwas mehr zu bieten. Neben einem Anti-Aging-Wirkstoff und Vitamin E ist eine spezielle Pigmentmischung enthalten:

Im Laufe der Jahre verliert die Haut ihr rosiges, frisches Aussehen. Sie strahlt nicht mehr, der Teint wirkt fahl und müde. Aufbauend auf seiner langjährigen Farbexpertise in der Kosmetik kreiert Yves Saint Laurent den „Colour Tune-Up Complex“, eine Pigment-Mischung, die den Hautton des Teints farblich ausgleicht. Das YOUTH LIBERATOR SERUM FOUNDATION kaschiert Unebenheiten und bringt die Haut wieder zum Strahlen.

Und das stimmt tatsächlich, die Haut wird gleichmäßiger, sieht frisch aus und es glowt ein wenig. Halt genau das Gegenteil von diesen kleistrigen Foundations, mit denen man wie eine angemalte Leinwand aussehen.

Ich mache bei Gelegenheit noch ein Photo von mir, aber bei den derzeitigen winterlichen Lichtverhältnissen klappt es nicht, entweder es ist so düster, dass man auf dem Photo nicht gut etwas sieht oder die Sonne strahlt einen an und man erkennt auch nichts. Ich denke, im März wird es wieder gehen und dann gibt es Bild mit halbgeschminkten Gesicht.

Ein Produkt, dass ich schon länger ausprobieren wollte, sind die Cover FX Custom Drops:

Cover FX Custom Drops

Es hat eine etwas wässrige Konsistenz…

Cover FX Custom Drops pur

und eine unglaubliche Deckkraft

Cover FX Custom Drops pur 2

Man kann es in jedes beliebige Produkt mischen, ein Tropfen ergibt eine leichte Deckkraft, man kann bis zu vier Tropfen nehmen.

Ich habe mich ehrlich gesagt immer noch nicht so richtig mit dem Produkt angefreundet. Zum einen ist die Farbe (musste „blind“ bestellen) etwas zu hell und ich muss mir noch eine dunklere Nuance zum Mischen bestellen. Und zum anderen bin ich mir nicht sicher, womit ich es mischen soll. Im Sonnenschutz finde ich es blöd, weil ich eher viel davon nehme und das ist mit Tönung blöd.

Also probiere ich derzeit mit Primern herum, der oben auf dem Photo ist schon ausgeschieden, ich fand die Konsistenz und die Produkteigenschaften (insbesondere Haltbarkeit) nicht sehr überzeugend. Aber ich habe noch zwei weitere Testkandidaten, dazu nächste Woche mehr. Und außerdem teste ich derzeit zwei CC Creams (eine französische, eine koreanische), dazu auch demnächst mehr.

(Die YSL Foundation wurde zur Verfügung gestellt)

6 Kommentare

  • Ich mische meine CCD (N30- 1 Tropfen) mit Burberry Fresh Glow. Für mich, perfekt!

  • Man trägt kompakte Foundation mit einem Pinsel auf? Und ich hab mich immer gefragt wieso die bei mir so maskenhaft aussieht. Dann muss ich meine Bobbi Brown Foundation noch mal raussuchen und es mit Pinsel statt Schwämmchen versuchen 🙂

  • Ich habe gerade ganz stark das Gefühl, dass ich diese Mac Foundation unbedingt probieren muss… Nice weekend liebe Irit, viele Grüße, Conny

  • Die Tropfen muss ich mal probieren. Ich habe ja mit Rosacea zu tun, ansonsten aber ne sehr gute Haut. Vielleicht wären sie etwas, um die roten Stellen abzudecken?! Dann könnte ich mit ner getönten Tagescreme angleichen und bräuchte nicht mehr mein ganzes Gesicht mit stark deckender Foundation zu kleistern?

    • na klar, man kann auch was leichtes fürs Gesicht allover zusammenrühren und dann nochmal mehr dazu geben und wie einen Concealer verwenden. Ich muss mir dringend die dunkle Farbe bestellen….

Deine Meinung?