Pflegereviews – wie es weiter geht

Bitte angesichts des Bildes nicht erschrecken. OK, ich gebe zu, es hat sich ein bisschen was angesammelt. Aber sooo viele neue Dinge sind es dann auch nicht, zieht man Sonnenschutz, die bekannten Augencremes, Körperpflege und meine persönlichen „Klassiker“ ab, wird es überschaubar. Und dann war da ja noch das kleine Problem mit den wechselnden Hautzuständen.

Januar 2016 Fotosetting 2

Spontanes Gruppenbild bei meiner letzten Produktphotosession – das Beautylight kann man auch für Photos nehmen

Ich bemerke seit einiger Zeit eine zickige Haut. Nein, ich bin nicht überpflegt und habe auch neben meinem üblichen Herbstekzem (das war dann dank bewährter Medikation meines hervorragenden Hautarztes nach anderthalb Wochen wieder weg) keine richtigen Probleme. Nur: es wird insgesamt trockener, aber nicht immer. An manchen Morgen wache ich auf und meine Haut glänzt wie verrückt. An anderen spannt es morgens wie verrückt. Und manchmal schuppt es oder ich habe unerwartete Pickel (ich habe NIE Pickel).

Bäh, Wechseljahre. Es gibt natürlich auch positive Begleiterscheinungen – Bodylotion und Körperöle ziehen tatsächlich mal richtig gut ein und ich creme mich sehr gerne am Körper ein. Meine Taille ist auch noch da (Charlina, meiner Trainerin sei Dank – und ihren üblen Bauchmuskelübungen).

Aber mich nerven diese Hautzickigkeiten im Gesicht – übrigens ausschließlich im Gesicht. Derzeit kann ich Produkte systematisch nur am Dekolleté testen (da kommt auch demnächst eine tolle Pflegeserie!) und im Gesicht benutze ich nach Bedarf. Mal etwas mehr Feuchtigkeit, mal etwas mehr Fett. Eine Konstante gab es allerdings: nämlich das Serum von HighDroxy mit Mandelsäure (AHA).

Beim Aufräumen dachte ich mir dann, dass es mal Zeit für einen Neustart wird. Also gibt es seit einer Woche tagsüber nur L’Occitane Immortelle Creme plus Sonnenschutz und nachts meine bewährte Drei-Wochen-Kur von Teoxane, das Radiant Night Peel. Ich muss sagen, dass sich das zickige Benehmen nach einer Woche schon gebessert hat, schauen wir mal, wie es in zwei Wochen aussieht.

Bis dahin habe ich aber noch schreibtechnisch so einiges nachzuholen, was ich in den letzten Monaten ausprobiert habe. Es gibt Reinigung und Sonnenschutz, einiges zu AHA und BHA, Haar- und Körperpflege und auch zu meiner Augencreme-Sammlung.

Noch mehr Wechseljahre-Geschädigte hier?

19 Kommentare

  • Guten Morgen liebe Irit und liebe Mitleserinnen. Einen schönen Wochen- und Jahresstart wünsche ich Euch allen 🙂 Zum Thema: Wechseljahre nicht 😉 aber ständige Hautänderungen ja. Ich liebe dafür nachts nach dem 2% BHA Liquid das 10% AHA weekly von Paula im Wechsel mit dem 1% Retinol. Das schält schön. Dann nehme ich gern zusätzlich früh und abends diverse Seren, gerne auch mehrere: z.B. das InstaNatural Vitamin C Serum (hatte ja schon mal über das Retinol-Serum berichtet) sowie das Paula Serum Resist Anti-Aging Ultra-Light und das silikonige Resist Anti-Aging. Als fette Creme für den Schutz im Winter bin ich Nachts derzeit Fan der Sensitive Creme von Nivea. Die beruhigt super gut und schließt die Seren ein. Die Augencreme von Paula steht auch früh und abends auf dem Programm. Bin also so ziemlich zu Paula komplett übergegangen, bis auf Reinigung und diverse Cremes. Ich muss aber aufpassen, weil ich ab und zu nach dem wirklich extrem silikonigen Paula-Serum zu Pickeln neige. Dann nehme ich lieber das Ultra light. Die Lobeshymnen zu HighDroxy klingen ja auch nicht schlecht. Na, es bleiben ja ein paar Monate Zeit, 2016 was Neues auszuprobieren. Liebe Grüße!

  • Irit, ich habe nicht weniger 😉 Und was man sonst noch so alles in Schränken (ganz hinten) unversiegelt auffindet.Unglaublich! Produkte, die es gar nicht mehr auf dem Markt gibt. Woher kommen die nur? Meine Haut zickt derzeit auch ein wenig. Liegt es am Wetter? Mal kalt, mal warm – da wird man doch bekloppt. Mir hilft da immer ein Kupferpräparat. Das von Isomers finde ich sehr gut.

    • Perfekt ! Noch ein Mann der hier mitliest ! Dann bin ich doch nicht allein 🙂
      Auch wenn ich zum Thema Wechseljahre nichts beisteuern kann.

      @Irit: Gelungenes neues Blogdesign ! Gratulation !

  • Ach so, mit Wechseljahren habe ich nichts am Hut 😂 Dafür wachsen mir Haare aus Ohren, Nase und auf dem Rücken😨

  • Wenig Zeit für‘ Schreiben, Chef nervt schon wieder.
    https://m.hse24.de/product/370172/
    Der Preis ist unverschämt.

  • Liebe Irit, ein frohes Neues Jahr wünsche ich Dir und viel Erfolg bei der Verwirklichung Deiner vielen Vorsätze – Hut ab!
    Wechseljahre…..! Ich habe sie weitgehend hinter mir, gegen die Hitzewallungen habe ich jahrelang Östrogenpflaster benutzt, die Hormonsubstitution hilft natürlich gegen alle Symptome und hat mir länger glatte Haut beschert. Das muß jede Frau selbst entscheiden – es gibt ja auch Stimmen dagegen.
    Solange sich die Beschwerden auf die Haut beschränken, läßt sich das sicher mit der richtigen Pflege machen. Deine Erfahrung hilft Dir da schon offensichtlich.
    Ich hatte schon vorher trockene Haut, das wurde etwas schlimmer. Ich nehme dagegen seit Jahren das wunderbare Skin Recovery Serum von Paula, und jetzt kann von trockener Haut nicht mehr die Rede sein. Jeden zweiten Abend gibt es außerdem das Clinical Retinol Serum. Zur Pfege nehme ich im Winter immer Nutrilogie 2 von Vichy, obwohl ich sonst kein Fan von Vichy bin, aber die Creme ist sehr gut für trockene Haut, angenehm und nicht fettig Deine Haut ist anders, aber ich kann mir vorstellen, daß das Skin Recovery Serum auch bei Hautveränderungen hilft. Wie der Name schon sagt,,,,,, Es ist sehr pflegend, aber nicht überpflegend, meine Schwester findet es auch trotz fettiger Haut toll.
    Viiel Glück dabei!
    Und noch was: Dein neuer Blog gefällt mir. Das Layout ist klar und modern, die Themen übersichtlicher.
    Ich fand das mauve zwar toll, aber das ist Geschmackssache. Es muß viel Arbeit gewesen sein, das zu gestalten. Sehr schön! Liebe Grüße Elisa

  • Aber ja Liebe Irit,

    mit 53 hat man so seine Baustellen.
    Bei mir ist es das Gewicht welches langsam aber stetig in den letzten beiden Jahren nach oben gegangen ist. Gewichtsprobleme kannte ich bis dahin nicht, aber nun sind sie da, mein Stoffwechsel hat wohl zwei Gänge zurückgeschaltet?! Habe mich nun auf Diät gesetzt. Ich habe mal gelesen das Frau sich ab einem bestimmten Alter zwischen „Kuh oder Ziege“ entscheiden muss, beides keine Alternativen für mich 😉
    Meine Haut ist sehr Feuchtigkeitsarm, aber Dank Paulas 1% Retinol und 10% weekly AHA sowie Rohto Hadalabo Gokujyn Hyaluronic Acid Lotion und der großartigen Tages- und Nachtcreme von Muti fühlt sich meine Haut nun rundum wohl.
    Allerdings gilt das nicht für meine Schienbeine da komme ich mit dem cremen im Winter nicht nach.

    Viele Grüße
    Silvia

    • Hallo Silvia, kennst Du die Moisture-Rich Body Lotion von Clarins? Die finde ich gerade im Winter sensationell und schön reichhaltig.

    • Für die trockenen Schienbeine gibt es mehrere Optionen: günstig und gut ist die 48h-Bodylotion von Nivea, von Melvita gibt es Körpercremes mit hohem Ölanteil oder auch von La Roche-Posay die Lipikar Pflege. Hm, oder die L’Occitane Körpercreme mit 20% Karitébutter. Wenn ich länger drüber nachdenke, fällt mir bestimmt noch mehr ein…

    • Danke für all die netten Anmerkungen zum neuen Blogdesign, ich habe seit Oktober daran herumgebastelt und jetzt gefällt es mir gut. Ein paar Kleinigkeiten stimmen noch nicht und ich muss noch die Weiterleitung von FabForties hierhin machen (und es vor allem Google mitteilen), aber ansonsten mag ich mein neues „Zuhause“

  • Zum Glück habe ich eine ziemlich unproblematische Gesichtshaut, früher oft Pickel und unrein, aber irgendeinen Vorteil muss ja das Alter auch haben, denn jetzt ist das die Ausnahme. Allerdings wird meine Hautstruktur gröber, aber das ist sicher nichts, was irgendeine Creme ändern könnte. Und so habe ich auch nur einen winzigen Bruchteil Deines Sortiments in meinem Badezimmerschrank…
    Großen Wert lege ich auf meine Körperhaut und creme sie täglich mit Body Butter ein, das macht einen Riesenunterschied, gerade im Winter!

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog und LG
    Annette

  • Erst einmal auch von mir: Es liest sich auch im neuen Jahr und neuem Design so schön wie bisher – ich vermisse nichts, im Gegenteil. Schönes, schlichtes Theme. Als zweites ist mir Silvias Beitrag so de ja vu mäßig aufgefallen: Ich hatte bis vor 3 Monaten nie Probleme mit dem Gewicht – ganz im Gegenteil, ich hielt mein Leben lang konstante 50 Kilo. Aber schlagartig nach dem Sommer ging es langsam aber stetig nach oben – und zwar ausschließlich in der Körpermitte. Ich denke Du hast recht Silvia: Der Stoffwechsel hat mehrere Gänge runter geschaltet. Alles essen was man will is nicht mehr 😔Ich habe immer Yoga gemacht (gerade habe ich dazu keine Lust), aber sonst hat das gereicht für eine „starke Körpermitte“. Tja und nun erwäge ich ernsthaft erstmals im Leben eine Diät. Aber ich warte erst mal ab, noch fühle ich mich einigermaßen wohl und hoffe, dass die Waage bald mal stehen bleibt oder sich einpendelt. Ansonsten: Ja, mittendrin im Wechsel auch Haut mäßig. Meine Top Produkte: RHA Serum, auch der Hada Labo Toner, gegen Wüstenhaut hilft mit die Missha Schneckenschleim Serie ganz gut. Harte Geschütze fahre ich auch mit 1% Retinol von Paula auf und der Rest ist Teoxane – ich möchte unbedingt das neue Perfect Shield (Sonnenschutz) ausprobieren. Mein absoluter Liebling: Radiant Night Peel. Ach ja – und ich führe meinem Körper Phytoöstrogene in Form von Yamswurz zu. Ich bilde mir ein das hilft ganz gut gegen Hitzewallungen etc. – gegen Stimmungsschwankungen und Zickigkeit leider nicht 😇
    Fazit Vorsätze für 2016: Natürlich das Gewicht in den Griff kriegen und die Haut mit Hilfe Deines Blogs – ein kleines bisschen fehlt mir das mauve – aber Gott sei Dank ist die süße Frau noch da, die hatte ich schon immer mit Irit verbunden. ich freue mich dass mich der Blog auch weiterhin begleiten wird und die erste „Suchmaschine“ ist, wenn es Hautprobleme oder etwas Neues gibt. Mein erstes Haben-Wollen-Produkt 2016 wegen der Rosazea auf der Nase: Der Highdroxy B calm Balm – bisher hat nichts geholfen und ich verbrauche Unmengen an grünem Concealer😅 Alles Liebe und Gute auch für alle anderen Leser hier.

  • Oh perfekt – beim KK habe ich schon ein First Look gelesen, der hat wohl auch das „Rote-Nasen-Thema“, dann warte ich mal noch Deinen Bericht ab – ein Pröbchen habe ich schon geordert😉

  • Liebe Irit
    ich habe gelesen, dass du auch unter Ekzeme leidest, besonders im Winter. Ich leider ebenfalls. Ich möchte dich fragen, welches Medikament dir genützt hat. Denn ich gehe nächste Woche zum Arzt und möchte dies gerne mit ihm besprechen.
    Herzlichen Dank

    Arlette

    • Hallo Arlette, ich bekomme pünktlich jeden Herbst ein Ekzem, es ist aber ein seborrhoisches Ekzem, d.h. keine extreme Trockenheit oder so. Und weil es „fettig“ ist, wird es trocken gelegt. Ich habe für nachts eine Zinksalbe mit Schwefel, die dünn auf die betroffenen Partien aufgetragen wird (sonst keine Pflege) und für tagsüber eine leichte Creme mit einem Antibiotikum, ebenfalls sehr dünn zu benutzen. Damit verschwindet das bei mir ganz schnell wieder. Sprich: nach drei bis vier Tagen ist das meiste weg und nach spätestens anderthalb Wochen sieht es wieder aus wie vorher

Deine Meinung?