Pflege: L’Occitane Reine Blanche

So ausführlich habe ich bisher nur sehr wenige Produkte getestet. Ich habe sie schon seit letztem September, dann standen sie ein wenig herum. Seit Mitte November benutze ich sie für Hals und Dekolleté und ich kann nun sagen: fast bis zum Ende aufgebraucht. Und zwar gerne und mit einem schönen Ergebnis.

Das Photo von L’Occitane wollte ich Euch nicht vorenthalten, meine Produktphotos sind ja (mit Absicht) minimalistisch (an der Qualität werkele ich noch…), aber ist es nicht schön?

L'Occitane Reine Blanche Mood

Die Serie „Reine Blanche“ (die weiße Königin, toller Name, oder?) besteht aus insgesamt vier Produkten:

  • Reinigung im Spender: 200 ml für 24 Euro
  • Lotion in der Schüttflasche: 200 ml für 24 Euro
  • Serum im Spender: 30 ml für 59 Euro
  • Creme im Tiegel: 50 ml für 49 Euro

Außergewöhnlich für L’Occitane ist, dass alle Produkte nur im Onlineshop erhältlich sind (Link*). Ursprünglich war die Linie nur für den asiatischen Markt gemacht und ich vermute, man testet einfach, wie gut sich Produkte für ein gleichmäßigeres Hautbild in Europa verkaufen.

Ich habe leider auch keine ausführlichen Informationen bekommen, weil sie schlicht nicht erhältlich sind, aber auf der Website findet man folgendes:

Mädesüß ist eine kleine reine weiße Blüte, die für ihre aufhellenden Eigenschaften bekannt ist: Tag für Tag deckt sie ihre strahlenden Blütenblätter auf. Es enthält von Natur aus Salicylsäure, die für ihre aufhellenden Eigenschaften bekannt ist und ihre Wirksamkeit auf die Zellerneuerung.

Die Lotion ist ein Toner ohne Alkohol, formuliert mit einem Reine Blanche-Komplex aus Pflanzenextrakten natürlichen Ursprungs, der die Haut darauf vorbereitet, ihre Ausstrahlung und Transparenz zurück zu gewinnen. In einem ersten Schritt erfrische sie die Haut, spendet Feuchtigkeit und vervollständigt die REINE BLANCHE Pflegeroutine. Die sanfte Formel wurde entwickelt um das Hautbild zu verfeinern und den Teint zu vereinheitlichen. Die Haut ist mit Feuchtigkeit versorgt, strahlt und wirkt glatt. Die Haut strahlt in neuer Frische. Tag für Tag strahlt sie und offenbart ihre ursprüngliche Transparenz.

Das Serum ist formuliert mit einem Reine Blanche-Komplex aus Pflanzenextrakten natürlichen Ursprungs und mit Vitamin C angereichert. Es wurde speziell entwickelt um 3 Hautpmerkmale der Haut zu verbessern: Gleichmäßigkeit, Helligkeit und Struktur. Tag für Tag: 1. Reduziert es sichtbar Unregelmäßigkeiten des Teints, vor allem braune Flecken 2. Erhellt es sichtbar die Haut und bringt sie zum Strahlen 3. Stärkt es die Kapazität der Haut Licht einzufangen und es zu reflektieren 4. Offenbart es die Helligkeit der Haut 5. Fühlt sich die Haut samtig an und das Hautbild ist verfeinert.

Formuliert mit einem Reine Blanche-Komplex aus Pflanzenextrakten natürlichen Ursprungs bietet die mit Vitamin C angereicherte Creme eine aufhellende Wirksamkeit. Tag für Tag: 1. Gleicht sie den Teint aus und erhellt ihn sichtbar. 2. Spendet sie der Haut Feuchtigkeit für pralle Haut 3. Stärkt sie die Kapazität der Haut Licht einzufangen und es zu reflektieren 4. Restauriert sie die natürliche Transparenz der Haut und belebt ihre Helligkeit 5. Schützt sie aktiv vor äußeren Umwelteinflüssen.

Wir können also festhalten: entgegen hartnäckiger Gerüchte sind Whitening-Serien nicht für weißere Haut gedacht, sondern für einen gleichmäßigeren Hautton (Pigmentflecken!) und diese strahlende Transparenz, die junge Haut von selbst hat. Zumindest im Idealfall.

Loccitane Reine Blanche Toner Serum Creme

Ich habe also jeden Morgen und Abend mit dem Mizellenwasser von Couvent des Minimes gereinigt, anschließend die Lotion mit einem Wattepad aufgetragen, dann das Serum und zum Schluß die Creme. Tagsüber natürlich noch Sonnenschutz zum Abschluss.

Die Lotion ist tatsächlich feuchtigkeitsspendend und sie braucht ein paar Sekunden beim Einziehen. Hat den schönen Effekt, dass man vom folgenden Serum nur zwei Pumphübe für den gesamten Bereich braucht (fürs Gesicht reicht einer). Bei der Creme merkt man die asiatische Zielgruppe. Die Klimabedingungen sind dort doch etwas anders (Luftfeuchtigkeit und Wärme) und sie ist eher leicht und feuchtigkeitsspendend. Wer sahnige, dicke Cremes mag, ist hier falsch. Wobei mir genau das für Hals und Dekolleté gut gefällt, die Trockenheitsfältchen haben sich nämlich verabschiedet, aber es ist nicht fettig oder gar krümelig am Hals oder an der Kleidung.

Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Im Lauf der Jahre entfernt man sich immer weiter vom ursprünglichen, „fehlerlosen“ Hautbild und das Leben hinterlässt seine Spuren. Hier ein Trockenheitsfältchen, da eine ungleichmäßige Hautfarbe, rote Äderchen. In meinem Fall auch noch einige kleinere Narben von der Entfernung von Muttermalen. Insgesamt finde ich die Hautpartie von der Gesamterscheinung her einheitlicher – aber ein Wunder ist nicht passiert. Die Äderchen sind natürlich noch da (wobei ich ja gelernt habe, dass man zumindest die Rötungen mit den richtigen Produkten ganz gut kontrollieren kann) und keine Pflegeserie dieser Welt wird mir mein Dekolleté von vor dreißig Jahren zurückbeschaffen.

Ich denke, die Serie schafft, was mit nicht-verschreibungspflichtigen Produkten machbar ist und tut tatsächlich einiges für ein gleichmäßigeres Hautbild.

Wer nicht gleich die ganze Serie kaufen mag, dem lege ich Lotion und Serum ans Herz, das ist ein tolles Duo.

(Oberes Photo von L’Occitane, die Produkte wurde zur Verfügung gestellt)

*Affiliate Link

Deine Meinung?