Die Goldenen 3 – Hingucker fürs Makeup

Letzte Woche habe ich Euch mein blitzartiges Fast-Nicht-Da-Makeup vorgestellt. Das hat gleich drei Vorteile: 1. geht es schnell 2. sieht man gut aus und 3. ist es die ideale Basis für weitere Malarbeiten. Heute gibt es drei Vorschläge für ein bisschen mehr.

Nomakeup mit rotem Lippenstift

1. Roter Lippenstift geht immer

Berry, Fuchsia oder ein schönes Pink übrigens auch. Roter Lippenstift ist schlicht die einfachste und schnellste Möglichkeit, mal eben gut auszusehen – sofern man die richtige Farbe gefunden hat. Das kann auch dauern, im Zweifel empfehle ich die Taktik, ungeschminkt auszuprobieren. Sieht man mit dem Lippenstift deutlich besser aus als vorher, hat man die richtige Farbe (oder eine der richtigen Farben) gefunden.

2. Mehr Augenmakeup

Da gibt es natürlich die unterschiedlichsten Variante. Ich benutze (im Gegensatz zu April *wink*) eher natürliche Töne wie taupe, braun, grau oder auch mal gold, olive, plum. Oder viel schwarzen Kajal?

Laura Mercier Kajal D'Orient

Oder im Frühjahr (einzige Ausnahme!) blauen Eyeliner – der hier ist von Inglot

Inglot Gel Eyeliner 82 - 3

Man sieht: die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Und im Zweifel kann man es wieder abwischen 😉

3. Highlighter und Contour

Der Trend geht zur Gesichtsbetonung und es schwirren Begriffe wie Strobing, Baling und was weiß ich herum. Ich finde das sehr schön, sieht allerdings nur abends und auf faltenfreier Haut gut aus. Ich empfehle da die eher dezente Variante. Ein wenig (!) Highlighter auf den Wangenknochen, als großes C von der Augenbraue herunter gemalt. Ein bisschen Contouring unterhalb des Blush in der Wangenhöhle mit einem hellen (!) Produkt. Und das war es dann. Die richtigen Produkte hierfür sind schwierig zu finden, das meiste erinnert wahlweise an Discokugel oder an Erdmännchen. Hier kommt meine kleine und erprobte Sammlung

Highlighter und Contouring Januar 2016

Obere Reihe von li: MAC Sculpting Powder in Emphasize (hellt ein wenig auf, schimmert SEHR dezent, ich habe tatsächlich einen davon aufgebraucht, er ist toll), Hourglass Luminous Light Powder (etwas goldiger, aber auch sehr dezent), Bobbi Brown Face Highlighter (flüssig).

Untere Reihe von li: Essence Lidschatten „I live Nude“ in „My favourite Tauping“ (wer noch nach dem NYX Blush jagt, sollte sich einfach den hier kaufen) und die Catrice Contouring Palette in 010 Ashy Radiance (gibt es nur bei Müller in der großen Theke).

Wer sich nun fragt, wo die Vergleichsprodukte sind, den muss ich enttäuschen. Ich bin bei Makeup radikal und sortiere mind. 3x im Jahr aus. Alles, was nicht 100% nach meinem Geschmack ist, fliegt raus und wird verschenkt. Ich mag keine Schränke voll Makeup, ich mag einen Schminkkoffer, in dem nur Dinge sind, die ich benutze. Der sieht übrigens so aus

Schminkkoffer 2

Mehr besitze ich nicht.

Was ist denn Euer Trick, wenn es mal wieder schnell gehen muss mit dem „großen Makeup“?

14 Kommentare

  • Herta Anna

    Guten Morgen Irit,

    Mal wieder sehr informativ.

    PS: wo kann Frau denn diesen tollen Schminkkoffer erwerben.

    Danke schon mal

    LG
    Herta Anna

  • Liebe Irit, sehr informativer Beitrag! Zwei Fragen: du schreibst, Frau sollte einen hellen ?? Puder zum contouring unterhalb des blushes verwenden? Auf den einschlägigen Photos oder Anleitungen sieht man immer einen dunklen Puder. Wie ist der BB Highlighter?

    Danke, liebe Grüße, julia

    • äh, da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte, dass man keinen allzu dunklen Puder nehmen soll, sondern einen Ton, der eben relativ hell ist

      Der BB Highlighter ist traumhaft – Glow, kein Glitzer, lässt sich super verteilen und sorgt für diese hübsche Lichtreflektion!

  • „Grosses Makeup“ gab es bei mir nie. Ich bin kein Lidschatten Fan. Finde es zwar nett bei youtube die Tutorials anzugucken…bei mir finde ich das alles nur blöd. Lila (von dunkel bis hell) eyeliner, VIEL mascara, rosa blush, lila Lippenstft oder gloss (auch von dunkel bis hell violet). That’s all folks!

  • Und ich dachte immer, mein Köfferchen ist groß und voll … 🙂 Bei mir muss es immer schnell gehen: drunter L’Occitane Immortelle, Missha Sonnencreme, Conciler von Clarins, drüber BB-Creme von Garnier, Blush, Lippgloss (ich find keinen roten Lippenstift – heul), Kajal in einer zu meinen Sachen passenden Farbe (dunkelgrün, dunkelblau, grau, braun, schwarz), Wimperntusche (schwarz) – fertig. Hab mir schon einiges von Irit abgeschaut, aber ein paar Sachen gehen bei mir einfach nicht. Zum einen eine fiese Neurodermitis und zum anderen sehen manche Farben an mir einfach nur blöd aus (lila an den Augen sieht z. B. bei mir immer wie eine Entzündung aus). Interessant ist das mit dem Lidschatten von Essence, nimmst du den wirklich zum sculpturieren? Wär ich ja nie drauf gekommen … LG

    • ich auch nicht selbst, habe ich bei Magi von MagiMania gelesen 😉 funktioniert prima

    • Liebe Kate, deine Kombi ist interessant für mich, da ich mit der Garnier BB Cream gut zurecht komme und ebenfalls mit Clarins, z.B.der Eclat Minute Base Illuminatrice. Könntest Du mir sagen, _welchen_ Concealer von Clarins Du nimmst (den Instant Concealer?) und evtl. welche Farbtöne Du da kombinierst? Ich habe die Garnier BB in Light.

      • Hallo Tanja, die BB habe ich auch in light, der Concealer ist von Clinique, das habe ich verwechselt. Es ist der „Line smooting concealer“ in 02 light. Im Winter alles light 🙂 Ich kann meine Sommerfarbe gar nicht sagen, meistens reicht die light-BB und falls ich mal Farbe annehme verbrauche ich Pröbchen … LG Kate

  • Roter Lippenstift ist auch meine Geheimwaffe für´s schnelle grosse Make up. Zusätzlich nehm ich dann immer den hellsten Lidschattenton aus der Urban Decay Naked Basics zum highlighten 🙂 unter und zwischen den Brauen, auf dem Nasenrücken und Wangenknochen und im inneren Augenwinkel. Die Farbe ist sehr dezent und matt , macht aber trotzdem eine Menge aus. Ein bisschen heller Bronzer ohne Rotstich noch unter dem Blush und auf die Kinnlinie und fertig. Hab ich mir bei Lisa Eldridge abgeguckt 🙂

    LG,
    Micha

  • Ich wollte es schon beim „natürlichen Make Up“ schreiben – deine Art, den roten Lippenstift einzusetzen, steht dir wunderbar! Und ja, man kann auch mit erdigen Farben das große AMU zelebrieren 😉 ob so oder lieber bunt, ist m.E. Geschmacks- und Typsache. Zu dunkelbetonten Vamp-Augen passt dann auch wieder der rote Lippenstift, um die Wirkung nochmal zu verstärken. Von starren Regeln, wie „nur Augen oder Lippen“ oder Farbschemata halte ich sowieso nichts, da steht jeder Frau individuell etwas anderes, was sie mit Lust am Probieren rausfinden kann.

    Für alle, die eine neutrale, kühle, nicht zu dunkle und nicht zu braune Farbe zum Konturieren suchen, bringe ich nochmal den Rodial Instaglam Puder ins Spiel, den ich letztes Jahr bei FF vorgestellt hatte. Neben seiner neutralen Farbe bin ich beeindruckt vom minimalen Verbrauch: obwohl ich ihn das ganze letzte Frühjahr fast täglich nutzte, sieht man immer noch keine Kuhle. Da relativiert sich auch der Preis. 🙂

    Dein Schminkkoffer gefällt mir, was ist das für einer?

  • Der Schminkkoffer ist der Hit! Will auch
    Bin leider ein Schminkmessie .. Ich habe Kommoden voll, Tüten, noch mehr Behältnisse 😞. Kann mich nicht trennen…..

  • Herta Anna

    Danke Irit, für den Link „Schminkkoffer“

Deine Meinung?