Was wurde eigentlich aus…. Klotz Labs?

Erinnert ihr euch an mein Dream-Team von 2014? Was ist aus Contourista und seinen Freunden aus der Arbeitsgruppe Hautschönheit inzwischen geworden? Bitteschön, Bilder sagen mehr als Worte.

Klotz Labs Sammlung von April

Wie ihr sehen könnt, hat das von mir hoch geschätzte Augenserum „Contourista“ inzwischen Nachwuchs bekommen und es sind noch einige seiner Verwandten bei mir eingezogen.

Die erste große Flasche Contourista ist nun fast leer, was Rückschlüsse auf die Ergiebigkeit zulässt. Ich habe es Ende Juli 2014 begonnen und häufig, aber nicht täglich, benutzt. Bei täglicher Nutzung würde ich einen Verbrauch innerhalb von etwa 6-8 Monaten einschätzen. Überwiegend lichtgeschützt im Badschrank aufbewahrt ist es auch nach über einem Jahr immer noch kristallklar und kein bisschen eingedickt, sondern lässt sich tadellos wie immer applizieren und verteilen. Es wirkt immer noch hervorragend und das natürlich ohne Irritationen.

Ich kann Contourista nach wie vor sehr guten Gewissens als Feuchtigkeitsversorger und Fältchenausbügler empfehlen. Wenn man sich sicher ist, mit diesem Serum das Produkt seiner Wahl gefunden zu haben, plädiere ich für die große Flasche. Die Anschaffung verursacht zwar erst einmal ein wenig Herzrasen beim Lesen der Kontoauszüge, ist aber insgesamt viel wirtschaftlicher als die gleiche Menge nach und nach in den kleinen Fläschchen zu kaufen. Haltbarkeit – s. oben. Außerdem gibt es die Kleinen ab und zu als Bestandteil eines Sets direkt bei Klotz Labs online. So bin ich zu meiner gekommen und habe nun auch eine Reiseoption.

Nachdem Contourista bei mir ganze Arbeit geleistet hat, wollte ich dem „Standardprodukt“ der Firma, dem Hyaluronserum, auch eine Chance geben. Hier kam mir ein Set-Angebot sehr recht, so dass zu der großen Flasche noch die Creme bei mir einzog. Letztere wartet noch auf ihre Anwendung. Strenggenomen ist auch das Serum ein Nachkauf, denn hier hatte ich bereits früher eine kleine Flasche von Irit bekommen.

Auch das Hyaluron Booster Serum für das Gesicht ist Feuchtigkeit und Aufpolsterung auf hohem Niveau. Mir gefällt die Purheit der Formulierung, die kristallklare Substanz und dass sie sich ausgezeichnet anfühlt und von mir sehr gut vertragen wird. Deshalb kann ich auch hier eine klare Empfehlung aussprechen – mit einer Einschränkung: der Preis. Dieser ist wie bei allen Klotz Labs Produkten hoch und ich denke, dass man im weiten Feld der Hyaluronseren sicher Alternativen zu diesem finden kann. Ich habe es mit dem RHA von Teoxane verglichen und keinen Unterschied in der Leistung festgestellt, leider auch nicht im Preis. Wer nicht mühsam suchen und vergleichen mag, nicht Wirksamkeit und Verträglichkeit von diesem und jenem an der eigenen Haut testen möchte und den Kaufpreis bestreiten kann, für den ist das Serum von Klotz eine sichere Schönheitsanlage.

Gekauft habe ich meine Bestände direkt auf der Firmenwebsite, da ich bei Kosmetik auf Nummer sicher gehe. Dort gibt es auch unregelmäßig immer wieder attraktive Aktionen und Sets, bei denen einiges gespart werden kann. Es gibt aber auch eine breite Palette an Anbietern und Preisen im Internet und man kann sich die Sachen sogar in die Apotheke um die Ecke liefern lassen.

Für mich ist die Bekanntschaft mit den Seren von Klotz Labs eine Bereicherung und ich werde ihnen sicher noch eine Weile in Treue verbunden bleiben – bis mich etwas noch Besseres erreicht.

Die Produkte (bis auf das 1. Testmuster) sind selbst gekauft und meine Meinung selbst gemacht.

5 Kommentare

  • Hallo April,

    Mich hat der Preis bei Klotz Labs auch etwas abgeschreckt und bin nach einigem Rumprobieren mit Hyaluronseren zu Cosmaderm gekommen.
    Finde das Hyalurongel richtig gut.

    LG
    Elli

    • Hallo Elli,
      ja, die Preise sind leider heftig. Ich habe meine Sachen deshalb immer bei Aktionen gekauft, die kommen immer wieder mal. Cosmaderm schaue ich mir aber auch an, ich liebe Hyaluron 😉

  • Hallo April, kannst du einen Vergleich zu dem Hyalaronic acid Booster von Paula ziehen?

    • Hallo Julia,
      leider nicht, da ich den Booster von Paula nicht kenne. Sollte ich vielleicht mal testen? LG!

  • Ich mag die Rubrik…“ Was wurde eigentlich aus…?“ ja sehr gerne.
    Bei vielen meiner Einkäufe mache ich es genauso, erstmal Tube/ Tiegel/ Spender leeren, falls ich es nicht sofort nicht vertrage ( leider neige ich zu Pickeln zB. letztens bei einem Vitamin C- Präparat), und dann schauen, ob ich die Sache sofort nachkaufen werde, ich also nicht darauf verzichten will oder ob ich einfach nach einiger Zeit etwas vermisse.
    So ging es mir auch beim Contourista- eines meiner wenigen Nachkäufe. Ich hatte lange das Problem mit meiner Augencreme für nachts ( Shiseido Facial Concentrate), dass sie meine Augen leicht reizte und ich Schlieren sah, wenn ich nicht gleich nach Auftragen ins Bett gegangen bin, sondern noch mehrere Stunden wach war und vor dem Fernseher herumlag😀. Deshalb habe ich dann immer mein Contourista aufgetragen und erst später die Creme. Problem gelöst. Da dieses Problem aber mit meiner neuen PC Augencreme ( die ich nach leichten Startschwierigkeiten jetzt sehr liebe…sie kommt jetzt auch etwas flüßiger aus der Tube, vielleicht war die Creme ganz unten bzw. oben in der Tube etwas “ eingedickt“) gar nicht mehr existiert, werde ich das Contourista nicht mehr kaufen. Denn wenn ich ganz ehrlich bin, sehe ich morgens keinen Unterschied ob mit Serum oder ohne. So Ausbügeln von Fältchen sehe ich leider bei mir nicht.

Deine Meinung?