Same, same, but different – Ganz gleich und doch anders

Tja, meine Lieben, es ist so weit: FabForties schließt seine Pforten. Aber keine Panik… natürlich geht es weiter, nur ein bisschen anders.

iriteser snapshot

2015 war für mich ein Jahr der großen Veränderungen. Nach genau 24 Jahren stand wieder nur „Eser“ an meiner Wohnungstür (meine Töchter heißen wie ich), beruflich bin ich bei demselben Unternehmen geblieben, mache aber etwas ganz Neues und Spannendes (Digitalisierung – what else?), ich habe mein erstes Geld mit FabForties verdient, ich lebe wieder mit Katzen. Und in meinem Kopf und meiner Gefühlswelt hat sich auch sehr viel getan.

Ich war schon immer Beauty-fasziniert, aber mein Fokus hat sich im Lauf der Zeit geändert. Früher war es hauptsächlich Makeup, schöne Haut hatte man halt eben. Irgendwann ging es in Richtung Pflege und in den letzten drei Jahren kam Körperpflege (die Fortschritte in Sachen Haare sind unglaublich!) und eben auch kleine Eingriffe hinzu. Wobei ich bei letzteren die non- bzw. minimal-invasiven am interessantesten finde – ich persönlich mag kein festgezurrtes Gesicht haben.

Tja, und um es offen zu sagen: Geld mag ich auch. Es ist nicht das Wichtigste im Leben, aber es ist doch sehr schön, eine ausreichende Menge zur Verfügung zu haben. Ich habe in diesem Jahr angefangen, den Blog zu kommerzialisieren – in einem Maß, das mir gefällt. Natürlich gibt es da immer die Einwände, es wäre ja dann irgendwann eine reine Werbeplattform usw usw. Wenn man es genau betrachtet, war es das schon immer. Schließlich HABEN wir hier Werbung für Produkte, die uns gefallen, gemacht. Dann kann man auch Geld dafür nehmen. Dabei muss man sich selbst treu bleiben – aber das fällt mir nicht schwer.

Also habe ich mir im September überlegt, dass ich etwas ändern möchte und das Ergebnis heißt iriteser.de Es wird nicht mehr jeden Tag einen Post geben, aber drei- bis fünfmal in der Woche. Ich habe mir ein paar neue Sachen ausgedacht und hoffe, sie werden euch gefallen.

Alles, was hier geschrieben wurde einschließlich aller Kommentare habe ich auf die neue Seite kopiert, es geht nichts verloren. Nur wer FabForties erreichen möchte, landet ab 1.1.2016 automatisch auf meiner neuen Seite. Das gilt auch für alle Links.

Ich danke meinen Gastautorinnen April, Nice, Hopi, Zebra und Sabeene für die Unterstützung und die liebevollen Posts.

Mit Janne verbindet mich sehr viel mehr als ein Blog – aber ohne sie wäre es nicht mehr FabForties gewesen. Danke für die schöne Zeit.

19 Kommentare

  • Na dann: Neues Jahr, neues Glück,schönen Blog!!

  • Hallo Irit,

    dein neues Blogoutfit gefällt mir gut.

    Ich wünsche dir einen guten Übergang ins Neue Jahr und für dieses viel Gesundheit, Erfolg und das deine Wünsche in Erfüllung gehen.

    Viele liebe Grüße

    Silvia

  • Liebe Irit,

    ganz viel Freude, Spass und Erfolg für Dein neues altes Baby und für 2016 sowieso.

    Sam

  • Andrea B.

    Viel Erfolg mit dem neuen Blog. Ich bin dabei 😃 Allen einen guten Rutsch in das Jahr 2016!

  • Liebe Irit, Dein neues Design ist toll geworden und ganz ehrlich – Du imponierst mir. Ich mag Frauen, die einfach mal machen und da gehörst Du definitiv dazu… Ich denke, Du wirst mit Deinem Blog sehr erfolgreich sein – das wünsche ich Dir. Jetzt aber erstmal – einen guten Rutsch. Alles Beste für 2016 – ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, Alles Liebe, Conny 🙂

  • Liebe Irit,
    zunächst möchte ich Dir und uns viel Erfolg mit dem neuen Blog wünschen.

    Ich habe ja bereits unter „Fröhliche Weihnachten“ angekündigt, dass ich, nachdem Pegasus sich schmollend verabschiedet hatte, noch ein kleines Gedicht verfasst habe. Unter Aprils traumschönes Augen-Make-up wollte ich es nicht stellen, hier passt es auch nicht hin, aber es hat, wie Zimtsterne und Christstollen, ein Verfallsdatum. Also, bevor der Baum abgeschmückt wird … Es ist schon arg mickrig, deshalb habe ich ihm einen schönen Titel gegeben. Es heißt:

    Im Vergleich zur klassischen Ode sehr kurzes Gedicht mit umso längerem Titel, Anleitung zum bestimmungsgemäßen Gebrauch des Werkes und Untertitel

    Wie ein Mantra zu wiederholen, während man auf der guten Auslegeware oder dem Parkett herumkriecht, um Abgebröseltes aufzusammeln. Die Rezitation ist erst zu beenden, nachdem man sich ächzend aufgerichtet hat. Optional ist eine weitere Rezitation (stehend, die Hände in die Hüften gestemmt, in triumphalen Tonfall), wenn man wieder zu Atem gekommen ist und der Schmerz in den Knien nachgelassen hat.

    Nachweihnachtlicher Zauber

    Da steht er nun, der Tannenbaum.
    Ich muss schon sagen, er nadelt kaum.
    Das Tannengrün, sehr schön und dicht.
    —Gestern. Im güldnen Kerzenlicht.

    Nein, der nadelt ü-ber-haupt nicht!

    • Liebe Lissy, ich freue mich über alle Kommentare, aber deine sind immer etwas ganz besonderes – und nach den Antworten zu schließen sehe ich das auch nicht als einzige so 😉

  • Liebe Irit,

    vielen Dank, dass ich für eine Zeit lang FabForties begleiten und meine Begeisterung und mein Gesülze mit euren Lesern teilen durfte.

    Dir, Janne und allen Lesern einen guten Rutsch, ein tolles neues Jahr und dir natürlich viel Erfolg.

    Viele Grüße
    Hopi

  • Lieber Irit,

    ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Glück. Das neue Blog-Outfit gefällt mir gut und es muss eben nicht immer jeden Tag etwas Neues geben. Ich denke es bleibt auch so spannend.

    Viele Grüße aus Hamburg, Andrea

  • Liebe Irit,

    neue Runde, neuer Blog… oder so.;-)

    Dir und deinen Mädels wünsche ich alles Gute für 2016!

    Ich bin sehr gespannt, wie es hier weitergeht und wünsche dir, dass dein neuer Blog mindestens so erfolgreich wird wie dein alter.

    Guten Rutsch!

    Herzliche Grüße

    Tromsi

  • Liebe Irit,
    Dir und Deinem neuen Blog für das Neue Jahr das Beste und Schönste !

  • Liebe Irit,
    ein tolles neues Jahr wünsche ich Dir und einen tollen neuen Blog – ich werde auf jeden Fall weiterhin attraktiv mit mit Dir und den anderen Ex-Fabforties altern … was füreine schöne Aussicht.
    Alles Gute

  • Liebe Irit,
    ich danke Dir ganz sehr für die Zeit bei fabforties und wünsche Dir das Allerbeste für das Neue Jahr und einen guten Blogstart 🙂

  • Liebe Irit,
    alles Gute, vor allem Gesundheit und Lebensfreude, auch Erfolg und Wertschätzung, das wünsche ich dir für die Zukunft. 🎉💫💐👏🏼🍾🌺
    Ich freue mich auf die nächsten Tage, Wochen und Monate. 😊
    Gespannte erwartungsfrohe Grüße
    Ulrike

  • Honeypearl

    Liebe Irit, ich wünsche dir und deinen Lieben, sowie Janne und allen anderen Leserinnen, ein frohes neues Jahr! Ich muss sagen, dass ich erst doch etwas traurig war, dass es FabForties nicht mehr gibt.
    Janne wird mir fehlen, obwohl es auch tröstlich ist, dass es bei Euch beiden weiter geht, so wie es Euch am besten gefällt. Ich wünsche dir einen guten Start und erfolgreich wirst du sowieso sein, egal was du anpackst!

  • Liebe Irit,
    alle guten Wünsche für 2016! Danke für die tolle Zeit morgens beim ersten Kaffe mit fabforties. Für mich als stille Leserin waren es drei unterhaltsame und vor allem informative Jahre. Ich freue mich sehr auf deinen neuen Blog.
    Liebe Grüße Ulla

  • Liebe Irit, ich war krankheitsbedingt etwas länger raus aus dem „Bloggerbus“. Nun stelle ich mit Freude fest, das es dich noch gibt. Wenn auch etwas anders. Ich finde es gut und richtig das du dich veränderst und nicht verharrst. Ich wünsche dir jedenfalls jeden erdenklichen Erfolg und Hoffe das du dir weiter treu bleiben kannst, damit du weiterhin so authentisch und wunderbar über deine Beautyliebe schreiben magst. Ich werde jetzt erstmal stöbern, was ich so alles verpasst habe. Möge 2016 ein ganz wunderbares, spannendes und wertvolles Jahr für dich werden.

    • Schön, dass es dir wieder besser geht – ich dachte schon, du hast deinen Blog aufgegeben

      Ein tolles 2016 wünsche ich dir auch!

Deine Meinung?