Dienstagssammlung 10.11.2015 – Körperpflege

Heute mal Neuigkeiten in Sachen Körperpflege – für sehr trockene bis trockene Haut, zwei aus dem DM und gleich drei neue Handcremes. 

Melvita ist mal wieder sehr rührig:

Melvita L'Argan Bio Körperbutter L'Or Bio Trockenöl

Das Öl auf der linken Seite kennt ihr schon, aber es hat eine sehr hübsche neue Verpackung bekommen. Es gibt jetzt übrigens zwei Größen, 50 und 100 ml. Finde ich ganz praktisch, weil man es für Gesicht, Körper und Haare nehmen kann und je nach Einsatzzweck braucht man halt mehr oder weniger. Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich kein Öl-Fan bin. Ich finde, die „L’Or Bio Schimmernde Körpercreme“ sollte als Sonderedition in einem 500 ml-Topf herauskommen und ich teste dann sehr gerne!

Die zweite Neuheit ist eine Körperbutter mit einer ganz besonderen Textur: „Öl in Butter“. Melvita schreibt dazu:

Für trockene und sehr trockene Haut, die eine Extraportion Pflege verlangt, hält Melvita eine Überraschung bereit… Sie ist sanfter als ein Pfirsich, erfrischender als der Morgentau und enthält zwei der reichhaltigsten Pflegeöle der Marke: Arganöl und Muskatrosenöl – beide zu 100% biologisch. Melvita verwirklicht damit einen langgehegten Traum und macht die Öle zum Mittelpunkt von einzigartigen, sanft schmelzenden Texturen, die eigens für die Marke entwickelt wurden.

Melvitas Forschung & Entwicklung ist es mit ihrer dreißigjährigen Erfahrung gelungen, diese kostbaren Öle in pflegende Körperbutter zu verwandeln. Bienenwachs sorgt dafür, dass die Texturen weder ölig noch klebrig sind und alle wertvollen Pflege-Eigenschaften der Öle bieten. Die reichhaltige und samtige Textur der Körperbutter zieht sofort in die Haut ein, wirkt feuchtig- keitsspendend und regenerierend. Die Haut wird durch einen hauchzarten, unsichtbaren Film geschützt, erlangt ihre natürliche Geschmeidigkeit zurück und wird seidig-zart.

Oben ist die Arganöl-Variante für sehr trockene Haut zu sehen, es gibt auch noch Muskatrosenöl für trockene Haut – 100 ml in der hübschen Dose kosten jeweils knapp 15 Euro.

Ich dachte immer, ich habe trockene Schienbeine… aber entweder habe ich da eine falsche Wahrnehmung oder Elasten hat ganze Arbeit geleistet. Ich konnte die Körperbutter nicht benutzen – stattdessen freut sich jetzt meine Freundin darüber, sie hat nämlich wirklich trockene Haut.

Ich benutze seit einiger Zeit diese Beiden hier (es wurde übrigens endlich gestrichen.. unten alte Wand in gelb, oben neue Wand in grau!):

Dove Dermaspa

Bei je knapp 5 Euro konnte ich nicht widerstehen und die Tuben sind jetzt beide fast leer. Die „intensiv verwöhnend“-Variante ist mir mittlerweile auch fast zu viel, aber die straffende Variante – finde ich toll. Genau die richtige Menge an Pflege, klebt nicht und der Geruch ist ok. Als nächstes werde ich noch die Selbstbräunervariante testen, die beiden ziehen aber auch wieder ein. Und mal sehen, was ich aus der neuen Serie noch teste.

Warum diese Bodylotions? Sie haben auch eine „dauerhafte“ Wirkung, d.h.man fühlt sich nicht nur eine Stunde lang gut eingecremt, sondern die Haut bleibt deutlich länger schön weich und gepflegt. Es geht also in die richtige Richtung.

Aber, aber… Liebling ist und bleibt die Bodylotion von Beyer&Söhne. Die ist vom Hautgefühl her einfach noch mal eine Klasse besser. Nun ja, auch drei Klassen teurer – ich mache jetzt die Kombilösung mit Dove.

Ein anderer Liebling ist die Karité Handcreme von L’Occitane, ich benutze sie seit ewigen Zeiten. Sie hatte drei Herausforderer:

Neue Handcremes

Fangen wir mal rechts an: Roger&Gallet Gingembre Rouge. Fand ich nicht schlecht, eher leichte bis mittlere Pflege (optimal fürs Büro bei häufigerem Nachcremen), allerdings ist der Duft nicht so ganz mein Ding. Dann doch lieber die Hand- und Nagelcreme von Vichy. Die fand ich prima, eher dünnflüssig, aber dennoch mittlerer Pflegefaktor, zieht schnell ein und insgesamt sehr angenehm. Und preislich auch sehr attraktiv (um die 6 Euro) – die bleibt im Büro stehen.

La Roche-Posay Cicaplast ist schon ins Auto gezogen. Diese Handcreme ist sehr dick und SEHR pflegend, es gibt fast einen Film auf den Händen. Das wird meine Wunderwaffe am Morgen, wenn die Temperaturen unter 0 Grad liegen. Und das erstaunliche: sie zieht ein, nicht 100%, aber fast. Ich mag sie.

Aber am liebsten mag ich immer noch meine Karité Handcreme, da kommt so schnell nichts dran.

(Alle Produkte bis auf Dove wurden zur Verfügung gestellt)

20 Kommentare

  • Danke für den Bericht. Ich bin immer noch auf der Suche nach DER (unkomplizierten) Bodylotion und Handcreme, die meiner sehr empfindlichen und trockenen Haut hilft. Bisher habe ich sie noch nicht gefunden und ich glaube, ich hatte schon alle…die Melvita allerdings noch nicht. Die schau ich mir mal an.

  • Da kann ich vor Neid erblassen das es so viele Menschen gibt die es vertragen. Melvita und Dove enthalten ja wirklich alle deklarationspflichtigen Duftstoffe die zu bekommen sind, da würde ich mich krumm und bucklig kratzen.
    Schon mal die Balea (dm) Ultra Sensitive Totes Meer Körperlotion, 300 ml für 2,95 € ausprobiert? Ohne Alk und Duft, die der Haut einfach nur schaden und überflüssig sind. Hinterher kann ja fleißig der Lieblingsduft aufgesprüht werden 😉

    • ich mag duftende Lotionen und Cremes – gehört für mich zum Wohlfühlfaktor

      ich finde, das ist eine der Sachen, die man so machen sollte, wie man es mag und wie es passt

      Balea habe ich nicht probiert, aber bisher auch mit anderen Produkten keine guten Erfahrungen gemacht

      • Duft hin oder her, wenn die Haut trocken & empfindlich ist, braucht sie keine weiteren Reizstoffe, die die Stabilität angreifen. Meine Lieblings-Bodybutter ist auch parfümiert, die nächsten Tage braucht meine Körperhaut dann Beruhigung. Jeder kann ja für sich entscheiden, was einem wichtiger ist, netterweise mit entsprechender Information über das warum und wieso.
        Ansonsten gibt es auch noch Neutrogena ohne alles.

        • Liebe Charlotte,

          das ist deine Meinung und die lese ich mir gerne durch. Dabei aber bitte im Hinterkopf behalten, dass ich 1) nicht die Kosmetikpolizei bin und 2) einen persönlichen Blog betreibe und Dinge vorstelle, die MIR gefallen. Das weiß hoffentlich jede Leserin und jeder Leser und wägt dann für sich ab, ob das Produkt etwas ein könnte oder nicht.

    • ja, der nette Umgangston hier ist mir auch ausgesprochen wichtig – und ich schätze es sehr, dass wir ihn alle pflegen

      • Denkst du nicht auch, dass weitere Info´s für andere Leser hilfreich sein könnten?
        Um sich entscheiden zu können sind alle Fakten wichtig, darüber hinaus das subjektive Empfinden des Produktes, erst dann kann ein Bild entstehen.
        Es geht doch nicht ums umjubeln, sondern ein neue Möglichkeit der Pflege zu vermitteln.
        Dann können alle Menschen nach ihrer Facon glücklich werden.
        Aber keine Sorge, dies ist mein letzter Kommentar 🙂

        • ich glaube, das ist ein Missverständnis. Hier geht es um das subjektive Empfinden – das macht einen persönlichen Blog nämlich genau aus.

          Ich denke auch, dass du bei anders orientierten Seiten (Beautypedia etc) besser aufgehoben bist

  • Ich habe eine „Fischhaut“. Das heisst, die Haut schuppt nicht wie sie soll. Dazu noch extremst trockene Haut (seit meiner Geburt ist von Kopf bis Fuss eincremen PFLICHT!) Normale Creme/Lotion/Butter pflegen schon, nur habe ich nach 2-3 tagen eine ware, abkratzbare (ja, ich weis…) Schicht auf meiner Haut drauf. Pflege mit Urea oder Glycolsäure muß ich dann alle Paar Tage in die Routine einbeziehen. Aber, letztes Jahr fand ich bei DM die Nivea 48 Stunden Lotion. Da zieht alles ein, ich fühle mich wohl UND, meine skinny jeans gleiten nur so an meinen beinen hoch…so glatt und, ja, seidig fühlt sich die Haut an…und die „Schicht“ ist ziehmlich minimiert!! Definitiv eine Empfehlung, aber ehrlich habe ich noch nie jemanden kennengelernt der auch mein Hautproblem hat. Meine Hände sahen schon immer aus wie die einer 80 jährigen (super toll). Ich hab‘ mir die Woche die neue Dove Handcreme gekauft. Ist ok…aber für WIRKLICH trockene Haut auch nichts neues. Da mag ich am liebsten die Neutrogena im Karton (Name fällt mir nicht ein)…die kann was!

    • ich bin kein großer Nivea-Fan, aber das hört sich gut an mit der 48-Stunden-Lotion – die werde ich mir mal anschauen

  • Früher hatte ich, sobald zuhause oder im Büro die Heizungen angeworfen wurden trockene Schienbeinhaut, sie hat nach dem Duschen und auch nachts gejuckt und sich geschuppt und ich habe es abwechselnd mit mehr Fett, mehr Öl und mehr Feuchtigkeit versucht.
    Geholfen hat die Bodylotion von Beyer&Söhne, die ist wirklich toll. Die Haut fühlt sich sogar weiche an…hatte ich lange nicht 🙂

  • Seit Aveda stress fix Body hier vorgestellt wurde, habe ich das Öl, die Bodylotion und, im Winter, zusätzlich noch die Creme. Öl und Bodylotion nach jedem Duschen, die Creme für die Armmassage, wie hier beschrieben.
    Und zum Duschen an sich die Duschcreme aus dieser Serie. Alles zusammen absolut perfekt.

    Vielleicht kommt, sobald es richtig kalt wird, das Mandelduschgel von L`Occitane dazu. Das mag ich, wenn es richtig kalt ist.
    Handcreme von L`Occitane, und handrelief v Aveda, Nagelhautpflege ?? hat Irit hier mal anlässlich eines Besuchs auf einer Messe oder ähnlichem vorgestellt. Nagellackentferner von Allessandro für brüchige Nägel.

  • Ich habe kürzlich die (älteren) Berichte zu Dermasence hier auf dem Blog wiederentdeckt und mich dazu durchgerungen, es mal mit der AHA Face and Body Lotion zu probieren. Der Duft ist sehr gewöhnungsbedürftig und wahrlich nichts für Occitane-verwöhnte Nasen – aber das Ergebnis ist genial. So glatt und weich waren meine Schienbeine und Arme im November noch nie! Die Beyer & Söhne Lotion würde ich auch zu gerne mal testen – nur der Preis hat mich bislang noch abgeschreckt, weil Bodylotions im Winter bei mir immer ratzfatz leer sind.

  • Meine beiden Handcremes für besondere Härtefälle sind die Gingko-Handcreme von Rituals und die Handcreme von Aveda. Beide laufen denen von L’Occitane ohne Mühe den Rang ab – davon hab ich zwar immer welche in der Handtasche oder am Schreibtisch, aber sind bei mir eher für die leichte Pflege zwischendurch.

    • Aveda kenne und mag ich, hm, irgendwie in Vergessenheit geraten.. die von Rituals kenne ich noch nicht, aber da ich mir eh dringend dieses Duschgel kaufen muss 😉

      • Wenn Du eh schon bei Rituals sein wirst, wäre es geradezu ein Verbrechen, wenn Du nicht mal kurz die Magic Touch body cream anschauen, riechen und testen würdest. Göttlich!

  • Katharina

    Moin Irit, ich schau mir auch immer Deine Instragram-Fotos an. Das Rituals Duschgel Orange-Zeder läuft im Handel unter Happy Buddha. Probier mal, ob das passt 🙂 LG

Deine Meinung?