Was wurde eigentlich aus den AHA/BHA-Tüchern von Paula?

Ich hatte die Tücher letzten Herbst vorgestellt (Link) und kann sie mir nicht mehr wegdenken. Mein Problem mit der Keratosis Pilaris ist eigentlich nicht mehr existent, ich benutze die Tücher oder eine AHA-Bodylotion (am liebsten die von Dermasence, gefällt mit besser als die von Paula) einmal pro Woche, das reicht. Aber ich habe noch einen weiteren genialen Verwendungszweck für die Tücher entdeckt!

Paulas Choice Clinical KP Tücher

Nochmal kurz zur Wiederholung: die Tücher sind mit einer Lotion getränkt, die i.w. 8% Milchsäure (bzw. AHA) und 2% Salicylsäure (=BHA) enthält. Die Packung mit 60 Tüchern kostet knapp 35 Euro, es gibt auch eine Probierpackung mit 10 Tüchern für 9 Euro.

Sie helfen ganz wunderbar bei Unreinheiten/Pickeln am Körper und wie erwähnt bei der Reibeisenhaut bzw. Keratosis Pilaris. Aber Achtung! Bitte immer auf den Sonnenschutz achten, gerade jetzt im Sommer.

Und dann helfen sie noch phänomenal gut… bei Rasierpickeln! Ich habe mich ewig mit den roten Pünktchen nach dem Epilieren der Beine und mit den blöden Pickelchen und eingewachsenen Haaren nach dem Rasieren der Bikinizone rumgeärgert. Vergangenheit! Nach dem Rasieren bzw. Epilieren mit einem Tuch drüber gehen, evtl. nach einem Tag noch mal und die Haut sieht gut aus! Nichts eingewachsen, entzündet oder merkwürdig aussehend.

Ich hatte schon diverse Bodylotions, die ganz gut gegen die roten Pünktchen geholfen haben, aber das war halt immer nur ein bisschen besser. Mit den Tüchern ist nach spätestens zwei Stunden nichts mehr zu sehen.

Bei den Pickelchen ist es etwas komplizierter, aber da habe ich den Eindruck, dass regelmäßige Anwendung den Unterschied macht. Ich glaube, das ist der erste Sommer, in dem ich nicht mit Entzündungen übler Art zu kämpfen habe (wahlweise Haarurwald und wer will das schon?).

Wer also ähnliche Probleme hat: unbedingt ausprobieren!

7 Kommentare

  • Katharina

    Das klingt sehr brauchbar. Die werde ich mal testen. Bin auch so ein absoluter Einwachs- und Pickelchenkandidat, ärgere mich quasi den ganzen Sommer über hässliche Stellen. War auch schon zum Profientwachsen, weil ich dachte, die machen das besser als ich selbst … Wunschdenken, liegt eindeutig an der Haut. Aber es gibt Hoffnung 🙂 Danke, für den Silberstreif. Liebe Grüße!

  • Ich habe exakt dieses Problem auch – dazu noch eine UVA Allergie bin also mit roten Pünktchen reichlich gesegnet. Auf die Idee bin ich allerdings noch nicht gekommen und werde dies testen da die Tücher bei mir rumliegen (ich hatte sie für NICHT gut befunden), sollten sie damit einem sinnvollen Zweck zugeführt werden umso besser.
    offtopic: Wie genau heißt denn die AHA Lotion von Dermasence? Ist es die „AHA Body&Face Lotion“? Sollte es noch etwas besseres geben als die von Paula muss ich das natürlich probieren – die von Paula wirkt zwar ich finde aber den Geruch nicht schön. Außerdem ist die Dermasence mit 200 ml und 17 € natürlich viel günstiger und enthält ebenso 10% AHA – Danke vorab!
    P.S. Habt Ihr die schon irgendwo getestet? In Ermangelung einer Suchfunktion (oder finde ich diese nicht?) konnte ich noch nicht fündig werden. Schönes Wochenende schon mal an alle!
    PPS: Ich habe bisher unter dem Namen „yogibeauty“ kommentiert – da dieser Name schon von einer jungen Dame besetzt ist treibe ich mich jetzt unter meinem künftigen Blog Namen „happyover50“ rum.

  • Bei mir haben die Tücher kaum etwas gebracht, weder was meine Keratosis Pilaris angeht noch gegen die Rasierpickelchen. Die Anwendung fand ich auch irgendwie nervig, ich mag lieber eine Bodylotion. Aber jede Haut ist anders, muss man halt ausprobieren.

  • @Dinah: schon mal das CLINICAL Redness Relief von Paula ausprobiert? Bei mir habe ich es sofort gemerkt, die roten Pickel nach nach dem epilieren kommen erst garnicht. Weder fettig noch schmierig, ist sofort eingezogen. Aber erstmal ne Probe beim nächsten Mal mitbestellen 🙂

  • Ich löse die Rasierpickel-Probleme auch mit der Dermasence AHA Lotion. Und einmal in der Woche mache ich sie ins Gesicht – das Ergebnis ist eine streichzarte klare Haut. Wunderbar verträglich, bizzeltein klein wenig die ersten Minuten, wirkt aber Wunder.

  • Gegen starke Keratosis Pilaris kann ich die 10% Salicylsäure Vaseline aus der Apotheke empfehlen. Natürlich nicht für das Gesicht und nicht für die Bikinizone, aber für die Oberarme und Beine ein Traum. Es wirkt so gut, dass es schon 1-2x die Woche reicht und die Areale fühlen sich glatt an. Ich habe seeeehr starke Keratosis Pilaris und sogar ihr wird die Salicyl Vaseline Herr. Super ist auch, dass man sie günstig in jeder Apotheke bekommt. Es gibt verschiedene Hersteller, die sie anbieten. Man sieht die Pünktchen leider trotzdem, aber wenn man über die Haut streicht, fühlt sie sich viel glatter an. Vielleicht mal ein Tipp für Frauen, die auch so faul sind, wenn es ums tägliche eincremen des Körpers geht. 1x die Woche die Salicy Vaseline anwenden und die Keratosis Pilaris bleibt im moderaten Rahmen. Bin begeistert.

Deine Meinung?