Beyond Perfection: Tuchmasken von Twin Face*

/*sponsored*/ Zu Tuchmasken bzw. „Sheet masks“ hatte ich bis Juli eine ganz dezidierte Meinung: totaler Müll. Es mag ja sein, dass die Wirkstoffe geballt daher kommen und so weiter, aber dieses unangenehme Gefühl im Gesicht, halten nicht richtig – nein, nicht mein Ding. Nun ist es aber wie überall – man sollte nicht alles in einen Topf werfen. Und meine neuen Schätzchen von Twin Face sind so ganz anders als alles, was ich vorher ausprobiert habe.

Twin Face Sheet Masken

Aber mal von vorne. Ich bekam im Juni eine Mail von Chia-Ling, die in der Steiermark lebt und ein eigenes Unternehmen gegründet hat – für den Vertrieb von Tuchmasken. Natürlich habe ich mir dann erstmal die Website angeschaut und im Internet ein wenig recherchiert. Die Masken von Twin Face fand ich auf Anhieb interessant – die Tücher sind nämlich aus 100% Baumwolle und nur 0,3 mm dick. Also haben wir eine Kooperation vereinbart, ich habe eifrig getestet und hier kommt mein Ergebnis. Und da ich grundsätzlich auch an euch denke, gibt es auch noch eine kleine Verlosung, s. weiter unten.

Außerdem gefiel mir auch, dass dies ein kleines Unternehmen ist, bei dem Frauen „ihr Ding“ machen:

Ich heiße Chia-ling und komme aus Taiwan, habe einen österreichischen Mann geheiratet und lebe seit 15 Jahren in der Steiermark mit 2 Kindern. Seit über 10 Jahren arbeite ich als Betriebswirtin und Einkaufsmanagerin für eine kleine Stahl-Handelsfirma.

Mir ist aufgefallen, dass Tuchmasken bei europäischen Frauen noch eher unbekannt sind. In Asien dagegen sind Tuchmasken so gut wie der Standard für Hautpflege. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, Tuchmasken in Europa einzuführen.

Gemeinsam mit meiner Freundin Marina, die als Künstlerin arbeitet und ebenfalls mit 2 Kindern in der Steiermark lebt, kam uns die Idee auf, eine „KUNST macht SCHÖN“ Tuchmasken-Serie auf den Markt zu bringen. Die Verpackung unserer Tuchmasken wird mit ihren Kunstwerken versiegelt. Diese Masken werden im Herbst 2015 für den Markt fertig sein.

Gleichzeitig vertreten wir zwei Tuchmasken-Firmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Diese zwei Firmen produzieren Tuchmasken mit Top-Qualität. Wir glauben an unsere Qualität und unser Konzept.

Nun ja, was will man mehr? Ein rein weibliches Unternehmen, ein ausgesprochen netter Kontakt und dazu – zumindest Papierform – tolle Produkte? Natürlich Produkte, die auch toll wirken.

Ich habe mich dann noch ein wenig mit Tuchmasken befasst – warum nicht einfach bei der herkömmlichen Crememaske bleiben? Das ist schnell erklärt: man kann wirksame Inhaltsstoffe in höherer Konsistenz in die Flüssigkeit bringen. Bei allen cremeförmigen Produkten ist das Hautgefühl und auch die Verteilbarkeit ein Sache, die berücksichtigt werden muss. Das fällt bei den Tuchmasken einfach weg, weil die Flüssigkeit im Tuch ist und erst gar nicht verteilt werden muss.

Nun könnte man als nächstes auch die Sinnfrage stellen: warum den Aufwand und die Kosten? Nun ja, neben dem persönlichen Wohlfühlfaktor und 15 Minuten Ruhe (dabei kann man übrigens auch prima mit Headspace meditieren) sind Masken die Möglichkeit, Wirkstoffe im Pflegeprogramm unterzubringen, die normalerweise wirklich keinen Platz mehr haben. Ich bin vor allem im Sommer kein Freund von zehn Schichten im Gesicht, ein Serum muss reichen und das ist derzeit eins für einen gleichmäßigeren Hautton. Fehlt es am Hyaluronpolster, kann ich mir da über die Moistening Mask holen. Oder die Haut ist arg aus dem Gleichgewicht und fettet vor sich hin? Einfach mal Sebum Control Mask ausprobieren. Und ich denke, zum Sinn und Zweck der Intensive Antiwrinkle Mask mit Peptiden muss ich nicht viel erzählen.

Die Anwendung ist tatsächlich trotz der dünnen Schicht problemlos. Die Masken sind nämlich auf einer Plastikschicht angebracht, die man nach dem Andrücken abzieht. Auf der Rückseite sind nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch eine ausführliche Anleitung aufgedruckt:

Twin Face Sheet Masken Rückseite

„Plastikseite“

Twin Face Sheet Masken Plastikseite

„Maskenseite“

Twin Face Sheet Masken Vliesseite

Und im Gesicht – ich finde, man kann gut erkenne, wie dünn und angenehm die Masken tatsächlich sind

Twin Face Sheetmaske 1

Twin Face Sheetmaske 2

Übrig bleibt dann…

Twin Face Sheet Masken Überreste

Und der Effekt im Gesicht? Zwei der Masken fand ich toll, nämlich die Sebum Control und die Antiwrinkle. Insbesondere die Sebum Control ist im Sommer (oder bei Wechseljahres-Hormonschwankungen) ein Segen, um die Haut schnell wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die Antiwrinkle Mask mit den Peptiden hat einen Soforteffekt mit leicht aufgepolsterter Haut, die eindeutig glatter aussieht. Für einen „richtigen“ Effekt sollte man sie aber mind. wöchentlich benutzen, dann können die Peptide auch ihr Werk tun.

Richtig begeistert bin ich von der Moistening Mask, die mir hier als Fotomodell dient. Die Haut sieht danach so dermaßen gut aus – glatt und aufgepolstert und so wunderbar lichtreflektierend. Ich konnte es kaum glauben. Und was noch besser ist: am nächsten Tag sieht es immer noch richtig gut aus. Die Maske ist mein absoluter Liebling und meine Allzweckwaffe vor Parties, Dates usw. Natürlich auch vor wichtigen beruflichen Terminen 😉 Begeisterung!!!

Habe ich euch jetzt richtig neugierig gemacht? Chia-Ling hat mir drei Sets der drei vorgestellten Masken zur Verfügung gestellt (Danke!) und ich bin schon sehr gespannt, was ihr dazu sagt.

Teilnahmebedingungen:

  • Wie nimmt man teil? Ganz einfach: hier einen Kommentar schreiben – warum ihr unbedingt genau diese Tuchmasken ausprobieren wollt. Leser, die noch nie einen Kommentar abgegeben haben, können nicht teilnehmen. Das gilt übrigens auch, wenn im Zeitraum der Verlosung ein Erstkommentar abgegeben wird.
  • Die Verlosung endet am Sonntag, 30.08.2015 um 20:00 Uhr. Wer bis dahin keinen Kommentar geschrieben hat, kann nicht teilnehmen.
  • Ich werde dann die Gewinner ermitteln (Achtung! es besteht kein Rechtsanspruch auf irgendetwas) und Gewinnmails verschicken. Bitte achtet darauf, dass ihr eure Mailadresse korrekt angebt und checkt euer Postfach. Wer bis 02.09.15 nicht geantwortet hat, bekommt leider nichts und ich verlose neu.
  • Die Teilnahme ist von überall möglich. Ich versende die Masken selbst, eure Adressen gebe ich an niemanden weiter. aber bitte nicht an recycelten Briefumschlägen stören.

Alle anderen müssen dann leider selbst kaufen und zwar hier. Die Masken kosten zwischen 4 und 5 Euro. Die Versandkosten liegen für D bei 6 Euro, ab 69 Euro Bestellung ist es kostenlos (genaueres hier).

(Alle Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Beyond Perfection (Link). Bezahlt wird meine Arbeit. Nicht meine Meinung.

45 Kommentare

  • Wie, noch kein Kommentar bei diesem Angebot? Dann fange ich mal an:das moechte ich gerne ausprobieren, hört sich sehr praktisch an.

  • Ich bin super neugierig und mag probieren :-).
    Danke deinen Artikeln, es macht immer Spaß dich zu lesen. (Und jetzt halte ich mir die Daumen). 🙂

  • Katharina

    Probieren dürfen ist immer besser als kaufen müssen. Und wieder ein Sprung in die Lostrommel. Für alle, die den Versuch wagen möchten: Können wir nicht eine Sammelbestellung aufgeben?

  • Ich würde gerne die Masken gewinnen weil ich einfach ein Beauty-Junkie bin und dank dir viele neue, gute Dinge in meinem Bad stehen habe😀 wie das High-Droxy und das Teoxane-rha-Serum, das Spray hab ich mir dann schon ohne dein Review gekauft und bin ebenfalls begeistert. Und natürlich sehr viel von Paula..die ich ohne dich gar nicht kennen würde. Und ich liebe Vlies-Masken hatte vor vielen Jahren die von La Mer und benutze aktuell welche aus Japan (die kann ich dir übrigens auch empfehlen). Und natürlich missha (da konnte mich aber weder der Sonnenschutz noch die sleeping Mask vollends begeistern) und das geniale Vitamin c Serum von Ost. Du siehst..ich bin ein Riesen-Fan und deswegen würde ich auch gerne die drei tollen Vlies-Masken gewinnen.

  • Ich gesell mich in den Lostopf mit dazu. Freue mich über die Tuchmaskenvorstellung. Denn gerade letzte Woche habe ich erlebt, wie ich zu einer spontanen Abendveranstaltung meine meine Haut mit einer Tuchmaske unkompliziert und schnell noch einmal „ausgeh-fertig“ pampern konnte. Hoffe jetzt auf diese drei Neulinge 🙂

  • Ich würde auch gern gewinnen. Eigentlich dachte ich ja, Tuchmasken und ich, das paßt nicht: Man kriegt sie kaum auseinandergefaltet, wenn doch, dann sitzen sie danach schlecht und fühlen sich komisch und dann dröppeln sie noch unentwegt auf die Brust….. Überzeug mich doch bitte vom Gegenteil!

  • Ich bin auch dabei, du hast mich neugierig gemacht. Eine Maske in dieser Form hatte ich bis Dato noch nicht.
    Vielleicht hab ich ja Glück!

  • Ich muss hier einfach mitmachen- heirate nämlich in 2 Wochen und der Vorbereitungsstress ist leider meiner Haut ansehbar. Rettet mich vor nur aufgepinseltem Hochzeits-Glow!

    LG, Franziska

  • Es ist etliche Jahre her, dass ich Tuchmasken ausprobiert habe – meine Begeisterung hielt sich in Grenzen…..jetzt bin ich neugierig geworden. Deine Produktvorstellungen sind klasse, und ich habe schon vieles von dir Empfohlene im Bad stehen. Dafür mal ein DANKE! Ich bin gerade 50 geworden – vielleicht hab ich ja Geburtstags-Glück!?

  • Mir geht es bis dato wie Irit: Ich kann mich einfach mit den Dingern nicht anfreunden – besonders nervig: Das Zeug tropft rum wenn man damit herum läuft – und 30 min liegen und warten ist so gar nicht mein Ding. Bei einer Missha-Großbestellung von „Schneckenschleim“ – übrigens aufgrund der Reviews u.a. hier – hatte ich so ein Teil mit bestellt – ich wollte es mal wieder probieren. Zugegeben die Haut sieht gut aus danach aber ich bevorzuge die Creme-Variante. Aber das hier klingt wirklich unglaublich – in meinem Fall vor allem wegen Irits Hinweis auf die Sebum Control bei „Hormonschwankungen in den Wechseljahren“. Da bin ich mitten drin und versuche verzweifelt meine Haut (und die Stimmungen) in Balance zu halten. Ich probiere jetzt also erst mal auf diesem Weg zu einem Testexemplar zu kommen, andernfalls werde ich wohl bestellen – das klingt SO GUT und wäre mein letzter Versuch in Sachen Sheet Masken. Danke für den tollen Bericht.

  • Als bekennender Fan koreanischer Hautpflege habe ich natürlich auch schon Tuchmasken ausprobiert – und war bisher noch nie begeistert, wie man demnächst auch im Blog von KK nachlesen kann. Diese Masken würden mich deshalb wirklich interessieren, zumal das Tragegefühl ja ganz angenehm zu sein scheint

  • Ich kenne bisher nur die rutschigen, unangenehmen Tuchmasken aus der Drogerie und würde sehr gerne die Twin Face Tuchmasken ausprobieren.

  • Mit den Tuchmasken konnte ich mich bislang noch nicht anfreunden, aber liebäugele dann doch immer wieder damit. Deine Tipps allerdings sind immer fabelhaft und Partybooster oder Date-Schönmacher klingt super und deshalb will ich gewinnen und es unbedingt ausprobieren (oder muss sie im Zweifel doch auch kaufen, wenn ich’s nicht werde….)

    Liebe Grüße,
    Hoya

  • Hallo Irit, aber du hast dich nicht mit dem Konsumkaiser abgesprochen????Ich fands lustig.

  • Da ich bereits ein großer Fan der asiatischen Tuchmasken bin, würde ich diese hier auch sehr gerne testen – und schauen, ob es da einen großen Unterschied gibt. Die Wirkung ist bei mir auf jeden Fall toll. Schnell eine Tuch- oder Hydrogel-Maske und die Haut sieht frisch und glowy aus.

  • Tuchmasken sind ja bisher völlig an mir vorbei gegangen – bisher hatte ich nur mal die kleinen Masken für die Augen von Shiseido. Die waren nett, haben mich aber nicht zum Nachkauf verführt. Wahrscheinlich liegt meine „Ignoranz“ diesbezüglich aber auch daran, das diese Teile hier auf dem Blog bisher noch kein (großes) Thema waren – sonst lasse ich mich doch schon zu dem einen oder anderen verführen, was Ihr hier so vorstellt (ähem, wahrscheinlich eher doch etwas mehr…..). Daher würde ich die Masken gern mal ausprobieren und beteilige mich gern an der Verlosung! Und wenns nicht klappt, dann bleibt mir ja noch der Link zur Webseite 🙂
    Danke auf jeden Fall für’s Vorstellen.

  • Yeah, würde sehr gerne probieren! Hatte früher immer die berühmte Vliesmaske von Valmont , die war rutschig, unglaublich teuer, aber sehr effektvoll!
    Würde mich sehr freuen!

  • Oh weia, die Reizworte „glättend, aufgepolstert, Soforteffekt“ in einer Rezension… Aber bevor der Bestellfinger zuckt, möchte ich sehr gern das Probierset gewinnen 🙂

  • Oh ja, bitte. Hier! Ich habe noch nie bei einer Eurer Verlosungen mitgemacht, aber bei Tuchmasken ändert sich das jetzt. Ich hab bisher welche aus Asien bestellt, hätte aber viel lieber etwas aus der Nähe, und finde es auch besonders gut, einen Einblick in die Firmenpolitik zu haben. Und ich hab immer dehydrierte Haut, es wäre fast unterlassene Hilfeleistung, mit keine Tuchmasken zu geben 😉 Ich würde mich also sehr freuen!

  • Ich würde gerne gewinnen, weil ich Tuchmasken mag aber tatsächlich noch nie richtige koreanische ausprobiert habe.
    Viele Grüße, die Alex

  • Mit Tuchmasken habe ich bislang null Erfahrung- hier liegen nur zwei von Missha, die ich mir letztens mal mitbestellt habe, dann fehlte mir aber die Muße, sie zu testen. Aber wenn die Haut wirklich danach so toll aussieht…
    Vor ewig langer Zeit hatte ich mal diese Augenpads von Shiseido ( die dann manchmal so gedrückt haben), aber fürs komplette Gesicht würde ich sie wirklich gerne testen.
    Vielleicht habe ich ja Glück.
    Liebe Grüße, Martina

  • Ich mag keine Tuchmasken.Aber dennoch – wie immer! – ein toller Beitrag. Nehme eine gute Feuchtigkeitsmaske von Shiseido in Verbindung mit Rotlicht (Omas Tipp). Das Ergebnis ist sensationell. Hätte nie gedacht, dass Rotlicht so tolle Hautergebnisse zeitigen kann. Und preiswert ist auch – was will man (n) mehr.

    • Würdest Du das etwas konkreter beschreiben? Ich nehme an mit der Maske vor das Rotlicht setzen, wie lange? In welchem Abstand? Klingt jedenfalls spannend.

  • Julia - Sarah

    Hallo,
    Ich würde auch gerne gewinnen, weil ich Tuchmasken sehr gern
    mag diese aber meist mit Alkohol und Parfum ein Brennen auf meiner Haut zurücklassen.
    Bin also ganz arg neugierig 🙂

  • HUHU,

    das interessiert mich auch.
    Beim Frisör konnte ich letztens eine Tuchmaske von Biostetik testen und die war klasse.

    Gruß Sabine

  • Arlette Gasser

    Hallo Irit

    Ich lese deine Artikel sehr gerne. Besonders wenn du nicht allzu begeistert bist und sich das dann doch ändert.
    Ich liebe Tuchmasken. Ich kenne sie vor allem als Feuchtigkeitsspender. Das gute daran ist, sie trocknen nicht so schnell aus wie gewöhnliche Masken, sind durch das Tuch geschützt.
    Ich würde sehr gerne ein Set oder eine einzelne gewinnen. So könnte ich dann auch ein paar mehr bestellen und die Portokosten würden sich dann lohnen.

    Liebe Grüsse

    Arlette

  • Ich habe mir letzten Winter ähnliche Tuchmasken von Shiseido direkt aus Japan bestellt. Rein feuchtigkeitsspendend, die Serie gibt’s sonst nur für den japanischen Markt. Die Bestellung ging ganz schön ins Geld, da die Masken an sich nicht günstig waren und die Zollgebühren dazu kamen. Ich war aber so neugierig und musste sie einfach haben. Das war meine erste Erfahrung mit Tuchmasken, deswegen kann ich keinen Vergleich ziehen. Aber von der Wikung her waren warn sie schon toll. Die Wirkung hielt auch für einige Tage nach der Anwendung an. Meine Haut, die sonst recht trocken ist und einfach sehr viel Pflege braucht, war mit weniger Cremen schon zufrieden. Ich möchte hier jetzt keine Werbung machen, sondern eher betonen, dass sich der Aufwand mit solchen Tuchmasken durchaus lohnt. Vor allem wenn sie, so wie hier vorgestellt, gut im Gesicht liegt und nicht tröpfelt. Ich würde mich freuen, wenn ich hier einen Set zum Testen gewinnen kann. Aber auch wenn nicht, werde ich mich im Shop bestimmt für den Winter eindecken. Ich freue mich, dass die Tuchmasken, dazu in dieser Auswahl, in greifbarer Nähe sind und ich nicht mehr teuer in Japan bestellen muss.

  • „glatt und aufgepolstert und so wunderbar lichtreflektierend“ und „Soforteffekt mit leicht aufgepolsterter Haut“ sind die beiden Schlüsselsätze, die mich an den vorgestellten Tuchmasken hier besonders interessieren.
    Ich kenne einige Tuchmasken bisher und fand sie irgendwie zu dick, zu unförmig auf dem Gesicht, sie passen sich gar nicht gut an und ich schneide mit der Schere überall Schnitte rein, um sie besser platzieren zu können. Kaum trocknen sie dann an, fallen sie quasi vom Gesicht ab und ich muss ständig anfassen um sie zurecht zu drücken.
    Es scheint, als ob das hier bei dem „anderen“ Material nicht der Fall ist. Super interessant daher und eine tolle Möglichkeit sie zu testen.

    ☼ Sonnige Grüße im grauen Sommer, Eva

  • Das ist doch vielversprechend. Ich würde das auch gern testen.

  • Gabriele76

    Angefixt**

    Ich würde die Schätzchen auch gern probieren.
    Hatte auch schon das Vergnügen die Augen Pads von Shiseido zu probieren, aber so richtig toll waren diese nicht.

  • Ich würde die Masken auch gern mal ausprobieren. Habe sehr trockene Haut und kann es sehr genießen, einfach mal mit so ’ner Maske im Gesicht ’ne Viertelstunde auf dem Sofa zu liegen und *nichts* zu tun 🙂

  • Ich würde diese Masken gerne testen, weil ich vor langer Zeit die perfekten Tuchmasken entdeckt hatte, diese aber seit Abebben des Hypes nicht mehr in Europa erhältlich sind und ich schon ewig die letzte dieser Masken wie einen Schatz hüte und mich nicht traue, sie zu verwenden. Sowohl die Damen hinter Twin Masks als auch deine Beschreibung klingen sehr ansprechend!

  • Deine Empfehlungen sind mein Gewinn. Deshalb würde ich mir gerne vertrauensvoll eine Tuchmaske aufs Gesicht legen und dann die Wirkung genießen.

  • Das klingt toll und ich würde gerne testen dürfen!
    (Auch wenn ich bei den günstigen Preisen einen kleinen Einkauf in meiner Zukunft sehe – Gewinnspiel hin oder her! ;-))

  • Hier spricht ein Fan von Tuchmasken – egal, ob sie beim herausnehmen sabbern, sich nur mit der Präzisionsmotorik eines Herzchirurgen öffnen lassen, ab und zu auch mal verrutschen und in der Tragezeit möglichst niemand mit Schreckhaftigkeit an der Tür klingeln sollte – das, was danach mit der Haut passiert ist, rechtfertigt jede Anstrengung.
    Diese hier scheinen unter Beibehaltung aller guten Ergebnisse auch noch sehr wohlerzogen in der Anwendung zu sein. Deshalb wünsche ich der glücklichen Gewinnerin jetzt schon große Freude mit den Teilchen und steuere direkt den Shop an, ohne über Los zu gehen.

  • Habe heute die (geringfügig umfangreichere 😉 ) Bestellung erhalten, und es waren 2 Geschenke iF von 2 Tuchmasken drin. Ich freue mich auf das Wochenende, da werden gleich 2 Masken ausprobiert!!
    Ich wünsche allen ein sonniges schönes Spätsommerwochenende

  • Hallo liebe Irit, als Paula Fan benutze ich regelmässig die Skin Recovery Maske wöchentlich und gerne auch Morgens als Augenmaske , wenn ich ganz besonders trocken bin. Ganz gut und verträglich für meine empfindliche Rosazea Haut ist auch die Cream & Mask Creme von Dermasence. War mal ein Tip von einer guten Dermatologin, ich finde sie als Augencreme super! Die Tuchmasken klingen super und ich vertraue immer Deinen Empfehlungen;mich freut auch der Preis!;)

  • So, Verlosung ist beendet. Morgen Abend spielt wieder eins meiner Kinder die Glücksfee 😉

  • Nachdem die kleine Glücksfee immer noch vom Virus niedergestreckt liegt (ich mittlerweile auch…), habe ich den Zufallszahlengenerator im INternet bemüht und Kommentare abgezählt.

    Die glücklichen Drei sind: Arlette, Ava und Kristin.Mails sind schon raus, Antworten auch schon da und die Masken gehen asap raus!

    Herzlichen Glückwunsch!

    Und alle anderen: im Oktober steht ein „runder“ Geburtstag an… der wird natürlich ordentlich gefeiert. Und vorher gibt es noch eine supertolle Verlosung!

  • Herzlichen Glückwunsch an die drei Glücklichen!!
    runden Geburtstag feiern klingt gut 🎉🍹

  • Ich freue mich riesig über den Gewinn und werde hier über die Ergebnisse berichten. Mit Freude!
    Danke, Irit!
    LG Ava

  • Ich habe die Masken gerade aus dem Briefkasten angeln können und freue mich sehr! Vielen lieben Dank! Ich werde auch berichten. 😉

  • ich habe mir 4 Masken bestellt und habe gerade die 1. ausprobiert (es war die Aloe Vera Maske für trockene und sensible Haut). Einfach nur Klasse. Ich habe die Maske ungefähr 40-45 min auf meinen Gesicht gelassen, da so viel Produkt in der Maske steckt, dass es einfach zu schade gewesen wäre, das ganze nach 10-15 min zu entfernen. Die Maske ist angenehm kühl auf der Haut, das Tuch wunderbar geschnitten, nicht zu groß, nicht zu klein und ganz wichtig für mich: es brennt nichts. Und die Haut? Begeisterung pur, sehr gut durchfeuchtet, keine Fältchen mehr, keine Rötungen, kein Brennen, nur schöne entspannte Haut und das auch noch am nächsten Tag. Ich bin schon ganz gespannt auf die anderen 3 Masken.
    Da ich keine Creme-Masken vertrage, bin ich hier absolut fündig geworden. Schon nach der ersten Maske steht für mich fest: diese Masken werden fest in meiner Pflegeroutine integriert. Daumen hoch.

  • Ich habe die Masken auch in mein Sonntags-Wohlfühl-Programm aufgenommen: nach dem Sport gibts eine davon. Richtig toll finde ich die Anti wrinkle Maske und die Schmetterlingsmaske. Da tropft nix und die Haut fühlt sich richtig gut an. Die feuchtigkeitsspendende Maske war dagegen nicht ganz meins – etwas zu flüssig (ich tropfte so vor mich hin…) und die Haut fand auch die anderen Masken besser. Ich muss nur aufpassen, dass ich die Masken benutze, während der Hausherr Sport macht – das gibt sonst immer so komische Bemerkungen 🙂
    Ich muss auf jeden Fall Nachschub ordern – und alle weiblichen Familienmitglieder werden von mir damit zu Weihnachten beglückt 🙂
    Beyond perfection scheint übrigens das Sortiment noch gut ausgeweitet zu haben – irgendwie gibt es da jetzt noch viel mehr Schätzchen, die sich alle gut anhören….(beim letzten Mal war die Auswahl einfacher 🙂 )

    • ich habe auch noch neue zum probieren bekommen, bin aber noch nicht so recht dazu gekommen. Aber die langen Winterabende nahen…

Deine Meinung?