Dienstagssammlung 23.06.2015

Heute haben wir Reinigung (ich habe dazu gelernt), eine Parfumliebeserklärung und etwas in Sachen Glück. Sowie eine bahnbrechende Entdeckung meinerseits in Sachen Fototechnik. Reinigung aktuell 20150621

(Jetzt sagt schon, dass meine Photos besser werden…)

So sieht aktuell meine Ecke im Bad mit den Reinigungen aus, wobei eine aus der Schublade noch fehlt, nämlich die Reinigung von Teoxane, die allerdings ohne Wasser funktioniert. Die kommt noch nächste Woche.

Nach meinen Versuchen mit den asiatischen Produkten, die grandios schief gegangen sind, kann ich von diesen vier sagen: die sind so verträglich, dass ich sie alle uneingeschränkt auch für empfindliche und trockene Haut empfehlen kann.

Das Reinigungsöl von L’Occitane aus der Immortelle Serie kennt ihr ja schon, ich liebe es nach wie vor und es wird auch nachgekauft. Am Abend immer mein erster Reinigungsschritt.

Am Morgen und abends als zweiten Reinigungsschritt nehme ich reihrum eins der anderen Produkte. Rival de Loop und Balea kosten unter 2 Euro, sind einfach toll, trocknen die Haut nicht aus und ich kann mich nicht entscheiden, welches davon ich lieber mag. Allerdings kann man sich ja durchaus beide hinstellen…

Etwas anderes ist es bei Doctor Duve. Dort gibt es eine neue Reinigungsserie namens Glowskin, bestehend aus dem gezeigten Waschgel (200 ml kosten 35 Euro), einem Peelingtreatment mit Dreifachwirkung aus Fruchtsäuren, Enzymen und Körnchen (75 ml kosten 75 Euro), Resurfing Pads mit AHA und BHA und Vitamin B3 (Niacinamide) (60 Pads kosten 59 Euro) und eine pflegende Softening Lotion mit Feuchtigkeitsspendern und Panthenol (200 ml kosten 45 Euro).

Das Waschgel ist ein Traum und man merkt da natürlich einen Unterschied zu den ganz günstigen Produkten. Man braucht nur sehr sehr wenig, es lässt sich gut verteilen, reinigt gründlich, trocknet die Haut aber nicht aus. Mittlerweile ist die Flasche etwas leerer als auf dem Photo und ich konnte keinerlei negative Auswirkung bemerken, die sich bei mir sonst unvermeidlich bei zu aggressiven Produkten einstellen.

Wer also sparen Möchte: Balea oder Rossmann. Wer sich mal wieder etwas gönnen will und neugierig auf Neues ist: Doctor Duve probieren.

Serge Lutens Gris Clair fast leer

Und dann haben wir noch dieses traurige Bild – die x-te Flasche meines geliebten Gris Clair von Serge Lutens und so gut wie leer. Wie schön, dass ich diese Woche Geburtstag habe und mir etwas wünschen durfte. Wer ihn noch nicht kennt: unbedingt probieren. Ich mag ihn gerne im Sommer. Und im Frühling, Herbst und Winter. Außer abends, da muss es Rausch von Schwarzlose sein. Naja, und manchmal noch etwas anderes aus meiner kleinen, feinen Sammlung.

Ich wollte letzte Woche endlich mal wieder im Palais Royale in dem Stammgeschäft von Lutens vorbeischauen. Ich war auf Einladung von Vichy in Paris (DANKE!!! Es war unbeschreiblich schön!!!) und am Freitag hatte ich zweieinhalb Stunden für mich, bevor ich wieder zum Flughafen musste. Ich habe mich dann doch für einen Bummel durch St.Germain und an der Seine entschieden, am Freitag gibt es Bilder und so weiter. Und im September eine neue, sehr vielversprechende Creme von Vichy für unsere Altersklasse. Ich werde mich im August an den Test machen und bis dahin erstmal nichts verraten 🙂

Das war es für diese Woche. Ich war so viel unterwegs, dass ich kaum dazu kam, im Netz und auf anderen Blogs zu lesen, diesmal also keinen Links.

Aber ein Motto von der Glückstrainerin, die auch auf der Vichy Veranstaltung war. Es ging um den persönlichen Glückslevel:

DSC_0963

Wie man sieht, hat man mit Ende 40 das schlimmste hinter sich (sprich: die Stressphase mit kleinen Kindern, Job und alten Eltern) und es geht AUFWÄRTS. Allerdings mit dem Extradreh:

At 50 you are a teenager with a credit card.

Jawohl.

Ach, und noch etwas neues. Ich habe jetzt gelernt, wie ich mit meinem Handy scharfe Photos mache. Nachdem ich erfolglos mit der Software rumgespielt hatte und stundenlang im Netz rumgesucht habe, wie das besser werden kann… war des Rätsels Lösung das regelmäßige Putzen der Linse. Ähem.

(Docotr Duve und L’Occitane wurden zur Verfügung gestellt, alles andere selbstgekauft)

22 Kommentare

  • You make my day, Irit! Der Spruch mit der Kreditkarte, herrlich!
    Darf man schon gratulieren? Oder wann ist Dein Geburtstag ?( neugierig)
    Liebe Grüße
    Sabine

  • … Die Glückskurve ist ja großartig! Ich ahne schon, dass es immer schöner wird :)) Genau: wann feierst Du?? Wir könnten dazu bestimmt auch eine fabforties-Birthday-Party schmeißen.. ***

  • Toller Spruch, den lasse ich mir auf ein T-Shirt drucken *gg*
    Ich komme mit der Kurve nicht klar, was ist bitte mit den späten Müttern? Die verzerren das doch ungemein 😉
    Pflege *gnarf* für mich immer noch nicht optimal obwohl du mich mit dem Immortelle Öl schon weit gebracht hast. Da kommt auch irgendwie kein günstigeres Produkt heran. Serge Lutens behalte ich mal im Hinterkopf und rieche bei Gelegenheit mal wie die Irit so schnuppert wenn sie nicht gerade nach Angel riecht 😉

  • Honeypearl

    @Gina: Ich schließe mich gerne der Party an… Bringe auch Erdbeeren, Prosecco, Kuchen und Salat mit!
    Irit, dann bist du ja Krebs… (mein Mann auch xxx)
    Ich habe ebenfalls beide Reinigungsschäume und schließe mich Irits Meinung an. Ich verwende diese dreimal die Woche mit meinem Reinigungsbürstchen. Ansonsten benutze ich das MAC Cleanse Off Oil (der Duft ist himmlisch), PC Skin Balancing (mein Klassiker), von TBS Camomile (Reinigungsbutter), Balea Reinigungs Öl-Fluid (nur morgens), Alcina Reinigungsmousse No. 1 (tolles Produkt) und neu und super für empfindliche Haut Vichy Purete Thermale 3 in 1. Dr. Duve hört sich auch gut an…
    Ich bin auch schon auf die neue Vichy Creme gespannt und hoffe dein Test wird gut ausfallen…, aber bis August ist ja noch ein bisschen Zeit und im Moment bin ich glücklich (auch mit meiner Haut – Kurve hin oder her…).

  • Honeypearl

    Irit, hast du gesehn, die Quelle scheint von 2000 zu sein… Seid dem hat sich was verändert!

    • ja, hat sich offensichtlich, mir ist nämlich heute morgen auch aufgefallen, dass die Aussagen nicht zur Kurve passen

      hm, muss ich nochmal Internetrecherche betreiben, da gibt es bestimmt so einiges

  • Glückwünsche (bald) 🙂 und freu dich auf`s Alter -> siehe Glückskurve 😀

    Beim Reinigen bin ich froh, wenn ich mich auf 1-2 Produkte festlegen kann, mehr wird mir zu unübersichtlich, habe ja noch genug Öle, Seren und Cremes dazu. Momentan bin ich mit Bobbis Extra Balm Rinse im Wechsel mit dem Immortelle Schaum sehr zufrieden. Beide riechen auch noch so gut!

  • morgen ist es soweit 🙂

  • Exilberlinerin

    Das wäre schön, wenn das mit der Kurve so wäre, aber ich fürchte, ab 50 geht das mit den alten Eltern leider erst richtig los !! Es sei denn, die Eltern sind früh aus dem Leben geschieden, was man ihnen nun aber doch auch nciht gewüscht hätte….

  • Ich bin fast 60, meine Eltern Ende 80. In meinem Umfeld haben sehr viele Frauen hilfs- und pflegebedürftige Eltern. Und auch Hilfe bei der Betreuung der Enkel ist oft nötig, zuletzt intensiv während des Streikes der Erzieherinnen.
    Das bedeutet zwar oft Zeitnot, auch Stress, muss die Glückskurve aber nicht unbedingt abflachen.
    Und, liebe Irit, ich wünsche Dir morgen einen wunderbaren Geburtstag. Ich habe mal 25 Grad (über Null) und ein paar Stückschens
    blauen Himmels bestellt.

  • Ich bin ja immer auf der Suche nach günstigen Alternativen und da kam mir diese Balea-Empfehlung gerade recht. Jedoch muss ich jetzt nach einer Woche leider sagen, dass ich diesen Schaum nicht so angenehm finde. Trotz sorgfältigem Abwaschen bleibt bei mir ein leicht klebriger Film zurück und ich habe nach der Reinigung immer irgendwie das Gefühl, dass ich mir am liebsten das Gesicht waschen würde. *seufz* Dann werd ich eben doch wieder REN kaufen.

    PS: Ich reinige à la Hirons, also erst mit Balsam, dann mit Reinigung, alles mit Waschlappen abwaschen, etc. pe pe. 🙂

    • dann probier mal den von Rossmann, der ist ein bisschen anders und nicht ganz so „pflegend“

    • oder vielleicht die Mischhaut-Variante? Die kosten doch alle keine 2 Euro und im Zweifel kann man sie als Duschgel oder Handwaschzeug nehmen

  • Ja, den von Rossmann werd ich sicher noch probieren. Den Schaum von Balea nehm ich jetzt als Duschgel mit zum Sport ;-). Und die zwei Euros sind ja echt zu verschmerzen.

  • Reinigung ist einfach Trial and Error. Vor allem Error.

    • Ha! 🙂 Da sprichst du ein wahres Wort 🙂 Was hab ich da nicht schon alles ausprobiert! Gott sei Dank habe ich zumindest schon mal „mein“ Produkt zum Abschminken gefunden (TBS, Kamillenbutter). Was den Rest betrifft, freue ich mich über jede neue Inspiration hier aus dem Blog. Fabforties ist der einzige Blog (neben dem von Caroline Hirons) wo ich Empfehlungen zu 95% blind folgen kann. 🙂

      • oh, danke 🙂

        Ich finde es immer wieder toll, wenn ich so etwas lese. Die eine Sache ist es, selbst neue Sachen auszuprobieren (Leidenschaft!), aber wenn andere es auch gut finden – ist es perfekt!

  • Ich nehme zur Zeit den dermasence reiniger, und bin sehr zufrieden damit. Ergiebig, einfach in der Anwendung und sehr sanft zur haut. Es bleibt auch kein Spannungsgefühlt zurück. Der Reiniger war mal ein Tipp von dir, Irit. Danke.

  • Duftet Dr. Duve eigentlich nach irgendwas ?

  • ja, so ein bisschen angenehm-pflegemäßig. Aber wirklich dezent.

  • Ich bin von den beiden Dr. Duve Sachen, die ich kenne (Reingung und Tonic) total begeistert. Das macht Akustik auf mehr 🙂

  • Ähhhh, Lust liebe Autokorrektur , LUST , nicht Akustik 😀

Deine Meinung?