Dienstagssammlung 09.06.2015

Mal sehen: neues Haarspray, ein Hitzeschutz, zwei Zeitungen und ein Hinweis von den Beautybrains. Und eine potentielle neue Liebe.

Fangen wir mal mit den zwei neuen Haarsachen an:

DSCI0014

Shan Rahimkhan hat sich in den letzten Jahren zu einem Promifriseur entwickelt und natürlich gibt es eine eigene Haarpflegelinie. Die fand ich auch richtig gut, habe aber mal wieder festgestellt, wie die Zeit vergeht. Ich habe die Sachen tatsächlich vor über vier Jahren das letzte Mal benutzt und darüber geschrieben. Ein Blog ist manchmal auch eine Art Pflegetagebuch.

Auf jeden Fall gibt es jetzt einen Relaunch der Volumenserie und ich habe das nagelneue Haarspray (300 ml kosten 25 Euro) ausprobiert:

TRUE VOLUME Hairspray (Strong Hold, Aerosol)

Anwendung: Volumen gebendes Haarspray für feines Haar gleichmäßig auf das Haar sprühen, dabei sparsam verwenden. Verleiht Volumen und Glanz, fixiert das Haar, gibt starken Halt. Die Bambusextrakte unterstützen den natürlichen Aufbau und verdichten die Haarstruktur.

Ziel: Verleiht starke Definition und Leuchtkraft. Hauptwirkstoffe: Bambus

Ich bin keine intensive Haarspraynutzerin, für Hochsteckfrisuren nehme ich lieber das kürzlich vorgestellte Wetgelspray und ansonsten sind meine Haare einfach zu lang für die Nutzung. Aber… ich benutze es regelmäßig und zwar immer nach dem Haare föhnen. Ich bin da eher ungeduldig und auch kein Künstler, ich föhne sie einfach über den Kopf fast trocken und dann eben noch die Spitzen über eine Rundbürste. An guten Tagen hält das dann auch, an schlechten Tagen nicht. Die schlechten Tage sind vorbei. Nach dem Föhnen ein wenig Haarspray in die Spitzen und die Form bleibt erhalten. Das Haarspray klebt auch nicht und beim nächsten Ausbürsten verschwindet es rückstandslos und volumig finde ich es auch. Gefällt mir und bleibt.

Auch die übrigen Produkte sind überarbeitet worden, der Duft ist wohl etwas dezenter geworden, ich habe noch nicht ausprobiert. Die Hauptinhaltstoffe sind immer noch Bambus, Quinoa und Aloe Vera (aber mehr davon), ergänzt wurde aber um Arganöl. Silikone oder Parabene sind nicht drin. Aus der Serie gibt es Shampoo, Conditioner, Treatment und Blow-Dry Spray sowie ein neues Stylingprodukt für kurze Haare.

Die türkisen Flaschen kennt ihr schon und wie ich in den Kommentaren las, erfreut sich das Root Boost größerer Beliebtheit. Bei mir auch. Den Hitzeschutz kannte ich noch nicht, er kam zur rechten Zeit bei mir an, meine Tube von Kerastase (Link) war gerade leer, ich hatte es zwischenzeitlich nachgekauft. Ich benutze Hitzeschutz nur in den Längen, ansonsten ist mir das ein bisschen zu viel Zeug in meinen Haaren, das mag ich nicht. Es soll sich noch halbwegs natürlich anfühlen. Also Moroccanoil zum Aufsprühen (250 ml kosten knapp 25 Euro).

Ein gutes Produkt zeichnet sich meiner Meinung nach dadurch aus, das es genau macht, was es soll. In diesem Fall: Haarspitzen schützen, nicht kleben oder sich merkwürdig anfühlen und kompatibel mit anderen Stylingprodukten. Check, check und check. Und es riecht gut, das hat mich an den diversen DM-Produkten immer enorm gestört, die rochen billig. Gefällt mir und ich finde die Anwendung eines Sprays derzeit auch angenehmer als die eines Cremegels. Ich werde das Spray jetzt noch ein, zwei Monate weiterbenutzen und dann entscheiden, was ich nachkaufe, aber derzeit mein Favorit.

Von der Biouty lag pünktlich die neue Ausgabe in meinem Briefkasten. Drin sind einige interessante Artikel: Sonnenschutz, Pigmentflecken und ein paar hübsche Sommermakeups. Außerdem habe ich entdeckt, dass ich unbedingt nach Marokko muss, um genau zu sein nach Marrakesch ins „La Mamounia“. Guckt mal.  Ich bin bei Zeitschriften krittelig geworden und kaufe mir so gut wie keine mehr, zu viel Geld und Altpapier für zu wenig Inhalt. Biouty ist da eine schöne Ausnahme.

Ganz im Gegensatz zu einer wirklich ärgerlichen Geldausgabe. Kürzlich am Flughafen entdeckt und spontan gekauft: Weiberkram. Ist wohl ein Oneshot und das ist auch besser so. Eine Frauenzeitschrift von Männern. Mir war schon klar, dass Männer nicht unbedingt verstehen, was Frauen denken, aber das ist so dermaßen schlecht. Frauen in Highheels von einem Astronauten auf den Armen getragen. Bäh. Der einzig gute Artikel in der Zeitschrift war von einer Frau. Ich habe noch diesen Link gefunden und besser kann ich es nicht ausdrücken.

Bei den Blogs habe ich keine richtig tollen Highlights gefunden, wie immer haben Texterella, Schminktante und die übrigen Verdächtigen (die ihr hoffentlich auch alle lest) zu meinem morgendlichen Lesevergnügen beigetragen. Aufmerksam machen möchte ich auf einen Beitrag bei den Beauty Brains (toller Blog und die beiden Bücher sind auch sehr gut, gibt es sehr günstig für den Kindle bei Amazon). Etwas weiter unten wird kurz und knackig anhand von Studien beschrieben, dass Alkohol die Haut nicht irritiert oder austrocknet. Puh.

Das Thema finde ich wirklich schwierig. Ich vermeide Alkohol, wo immer es geht (außer oral). Nun habe ich neuen Sonnenschutz von La Roche-Posay getestet (mit Alkohol) und er ist toll und ich konnte auch nach vier Wochen keinerlei negative Auswirkungen feststellen. Zum Sonnenschutz gibt es die Tage noch mehr, ich habe nämlich ausführlich getestet. Und in Sachen Alkohol bin ich mal wieder so schlau wie zuvor.

Als letztes noch eine Frage an Euch. Ich habe mich für diverse Affiliateprogramme angemeldet und bekomme jetzt auch immer Infos über die diversen Aktionen mit Prozenten, Extras etc. Interessiert euch das? Dann würde ich interessante Sachen immer in einem „Dauerpost“ zusammenpacken. Oder vielleicht auf der Seitenleiste unterbringen oder so.

(Haarprodukte wurden zur Verfügung gestellt)

Hah, jetzt hätte ich doch fast die neue Liebe vergessen. Zugegebenermaßen noch ein zartes Pflänzchen, aber mit Potential zu einer lebenslangen Leidenschaft. Ich war nämlich letzten Samstag bei einem Salsakurs. Und abends gleich bei einer Salsaparty. Mit dem Grundschritt kommt man nicht allzu weit, aber ich brauche dringend mehr Kurse und mehr Salsapartys. Ist das schön!

8 Kommentare

  • zebra1971

    Du hast die Clarins E/s vergessen 😉

    Die würden mich sehr interessieren

  • Die kommen nächste Woche 🙂 und sie sind TOLL

    • Ich hab sie doch auch – aber als Arbeitslose noch keine Gelegenheit gehabt sie auszuführen. Und nun wollte ich gerne von dir tolle Schminkideen mit den beiden Farben haben 😉

  • Ob denaturierter Alkohol in Kosmetikprodukten die Haut austrocknet oder irritiert, hängt entscheidend von der Formulierung des Produkts ab und natürlich auch von der eigenen Haut. Ich vermeide Alkohol auch im Großen und Ganzen, weil ich trockene Haut habe, aber ich habe keineswegs mit jedem alkoholhaltigen Produkt Probleme. Es gibt keinerlei Beweise, dass Alkohol denat. Hautzellen sterben lässt. Paula Begoun ist halt auch nicht die Bibel, sondern vertritt Meinungen; um ihre Ansicht zu untermauern, sucht sie sich aus verschiedenen Studien das Passende heraus (mit dieser Strategie steht sie keineswegs alleine da, das ist sehr beliebt). FutureDerm ist eine seriöse Seite, die Paula auch beim Thema Alkohol widerspricht: https://www.futurederm.com/why-alcohol-in-skin-care-is-safe-despite-what-paula-begoun-says/

  • Die Neuen? Ich habe mir den Rosanen gekauft und trage ihn bereits, ganz ganz toll. Eigentlich könnte ich gerade alles abgeben bis auf meine BB Stifte, Sisley Eye Twist und die Clarins *lol*
    Ich bin bei Alk entspannt (wie bei allen INCI), was mir gut tut oder nicht, merke ich recht schnell. Und da mir in den letzten Wochen mehrfach um die 10 Jahre geschenkt wurden, kann das so falsch nicht sein.

  • PS: falls Du mal auf Square Dance kommst und da Begleutung suchst ….. : D

  • Salsa ist das gute Laune Rezept, ich komme gerade von meinem Fortgeschrittenen-Kurs, bleib unbedingt dran!

  • Für mich persönlich halte ich das ähnlich wie Dinah es ein paar Kommentare früher beschreibt. Interessant fand ich auch diesen Artikel zum Thema, den ich, falls gestattet, hier verlinke:
    http://super-twins.de/2014/07/02/alkohol-zelltod-auf-raten-anti-aging-pro-aging/

    Gruß,
    Heidi

Deine Meinung?