Schönheit und Attraktivität

Kürzlich war ich auf dem Teoxane Day in München eingeladen und ich kam doch sehr ins Nachdenken. Teoxane macht nämlich nicht nur Pflegeprodukte, sondern ist auch einer der größten Hersteller von Fillern basierend auf Hyaluronsäure. Es waren sehr viele Ärzte da und abends gab es eine bayerische Party. Und ich habe Erschreckendes gesehen und gehört.

Neben dem, was ihr jetzt vermutlich erwartet (Münchner Blond, zu Tode gespritzt und mit Filler versehen plus operierte Nase und weitere Ersatzteile) hat mich eine Frau auch im Nachhinein noch sehr beschäftigt.

Sie ist Ärztin und nicht nur sehr erfolgreich. Groß, gutaussehend, lange, dunkle Haare, schlank und in ihrem schönen Dirndl nett anzusehen. Nun ja, die Augenbrauen waren nicht so ganz mein Fall, zu „gemacht“. Zudem war sie mit einem tollen Mann da, der nicht nur einen netten Eindruck machte, sondern offensichtlich auch sehr verliebt war. Dazu war er beruflich auch erfolgreich unterwegs. Ein perfektes Paar.

Mit anderen Worten: sie hätte die Königin der Party sein können.

Später am Abend unterhielt ich mich noch mit einem Mann und – nicht vergessen, es war eine Ansammlung von Ärzten, die ästhetische Medizin betreiben – natürlich kam das Thema auf die Sachen, die man so machen lässt. Er fand mich wohl toll (HA, Balsam für die Seele), aber ich denke nicht, dass es mein Aussehen war. Sondern die Lebensfreude. Völlig egal, ob sich der Lippenstift zwischenzeitlich verabschiedet hat, ob da ein Speckröllchen am Bauch ist – nein, das Leben ist schön. Ich mag es gut gelaunt mit allen Facetten genießen.

Und dann kam ich auch darauf, was mich an der schönen Frau „gestört“ hat – sie war nicht attraktiv. Sie hat nicht gefunkelt. Nett zum anschauen, aber niemand, mit dem ich mich unterhalten möchte. Ganz im Gegensatz zu einer anderen Frau, die ich kennen gelernt hatte. Ja, sie hatte ein bisschen Übergewicht, ein paar Falten und so weiter. Aber wir hatten Spaß und haben uns köstlich amüsiert. Sie war authentisch, nett und schlau. Das ist für mich attraktiv. Nicht nur bei Frauen.

31 Kommentare

  • Steffani Freund

    Ich bin der festen Überzeugung, dass die Ausstrahlung eines Menschen ihn viel attraktiver machen kann , als Figur, Make up und Kleidung. Diese Dinge sehen wir- die Ausstrahlung spüren wir.

  • Schönheit kommt von innen. Je älter ich werde, um so mehr erkenne ich, wie wahr das ist. Was nützt eine makellose, perfekte Hülle, wenn sie nicht mit Lebensfreude, Sinnlichkeit und Humor gefüllt ist? Es sind die Ecken und Kanten, die uns anziehen und inspirieren.

    Einen schönen Freitag,
    Gabriele

  • Hallo,
    Zufriedenheit strahlt von innen nach außen,
    sieht man meist um die Augenpartie, ob
    Jemand zufrieden ist. Alle äußerliche
    Schönheit kann das nicht ausgleichen.
    Ein zufriedenes Wochenende
    Dooris

  • Was ein schöner Artikel – wer so schreibt ist schön.
    Ich kann mich förmlich in die Veranstaltung mit ihren Begegnungen reinfühlen. Toll wenn man sein eigenes Leben lebt- von innen heraus. Danke !

  • Wenn ich meine Freundinnen anschaue, sehe ich keine Falten, Krähenfüße, Speckröllchen – ich sehe Intelligenz, Warmherzigkeit, Humor, Lebensfreude, Nachdenklichkeit, Mitgefühl.

  • ich lasse mich nicht vom aussehen anderer blenden. in keiner richtung. wieso soll die „gemachte“ nicht auch ein prima kumpel sein, mit dem man die nacht durch clubs ziehen und über alles mögliche ratschen kann? schönheit kommt für mich nicht von innen, schönheit ist für mich nur eine vergängliche äußerlichkeit. und nur mit ihrem ausdruck und ihren gefühlen sind die menschen interessant. und wenn ein gesicht vor lauter botox nicht mehr in der lage ist, gefühle auszudrücken, dann bin ich auch raus 😉

  • Nun, für´s eigene Aussehen kann man nix, entweder man hat Glück gehabt oder nicht. Was man draus macht ist das entscheidende. Richtige Pflege, Stil und Esprit prägen das Auftreten.
    Gut aussehende Menschen unterliegen immer mehr dem Druck der Äusserlichkeiten als Normalos und kämpfen oft lebenslang mit diesem Manko, egal was sie auch immer können, wissen, denken, fühlen und bewegen. Schönheit ist eben relativ, in jeder Richtung, ob innen oder aussen.

  • Bravo Charlotte! Du hast es für mich auf den Punkt gebracht

  • …irgendwie ist das so kompliziert, finde ich: Einerseits wollen wir doch so gern unser junges und frisches Aussehen behalten und tun auch wirklich einiges dafür (das sind ja schließlich auch hier die Themen…), aber wenn das Ganze andererseits zum Selbstzweck mutiert, wirkt es einfach leblos, ohne Charme und auch in keiner Weise mehr schön… Ehrlich gesagt, Menschen, die Ausstrahlung haben, nehmen sich in erster Linie selbst nicht so wichtig, sind eben echt und dadurch wahrhaft schön – mit Lachfalten und auf keinen Fall gleichförmig glattgebügelt, dafür markant, präsent, strahlend, lebendig! In einer Zeit, wo mir 14 jährige Mädchen gegen Anti-Aging Cremes von den Plakatwänden entgegen smilen, ist aber alles eine feine Gratwanderung für mich geworden. Jetzt, mit 51 übe ich mich weiter in Gelassenheit und hoffe, dass die lebendige Vielfalt gelebter Gesichter gegen die gleichförmige Botox-Filler-Visage erstrahlen wird… :))) Happy Weekend ***

  • herta-anna

    ich schließe mich Baerbel an.

    Gefallen macht schön

  • Ein äußerlich schöner Mensch fällt erst mal auf, wie in Irit’s Fall ja auch, und bleibt meist irgendwie in den Gedanken hängen….. Ich denke aber, dass sich im tägliche Zusammensein mit diesem schönen Menschen die äußerliche Schönheit “ abnutzt“, man sieht sie nicht mehr, sie ist nichts besonderes mehr. Übrig bleibt der Mensch mit all seinen Eigenschaften … auf Dauer zählt dann das und nicht nur die äußere Erscheinung. Wobei auch die wichtig ist, mir jedenfalls. Damit meine ich nicht schön sein, aber gepflegt, Wert legen auf die eigene Erscheinung für mich, meinen Partner und meine Umwelt.

  • Ich finde, dass es wunderbar ebenmäßige Gesichter gibt und eben andere , die trotzdem schoen sind.
    Und wenn man zufrieden ist, spiegelt sich das in den Zuegen und den Augen. Sehe ich bei mir selbst, manchmal finde ich mich schoen und an schlechten Tagebn alt und haesslich .
    Apropos : Irit, ich bin so gespannt auf deinen Bericht ueber die creme nude. Wollte sie heute schon bestellen, war aber wegen der Farbe unsicher und dann war sie online ausverkauft.gut so, da kann ich deinen Bericht abwarten , ist ja teuer das Schaetzchen:)

  • Crema nuda, meinte ich.

  • …und was gab’s neues von teoxane?

  • Oh, das war sehr spannend. U.a. war Jean-Louis Sebagh da (das ist der Dermatologe von Cindy Crawford und Konsorten) und es gab Livevorführungen von Unterspritzungen. Schon erstaunlich, was man mit ein bisschen Hyaluronsäure hinbekommt. Dazu gibt es die Tage aber noch einen ausführlichen Bericht – meine Augenpartie wurde nämlich auch live behandelt und gestern habe ich die Photos bekommen.

  • Du bist auch nur narzisstisch.

    • narzisstisch? vielleicht etwas eitel, aber sind so nicht die meisten, die solche blogs besuchen?
      die zeit anhalten können wir nicht, aber gepflegter und schöner (als gleich nach dem aufstehen;-) läßt sich schon machen…

  • Vielen Dank für den tollen Post, Irit – ich schließe mich auch voll und ganz der allgemeinen Meinung an, dass Attraktivität mehr mit Ausstrahlung als mit dem eigentlichen Äußeren zu tun hat. Und ich finde es sehr, sehr wichtig, dass so etwas auch mal auf einem Beauty-Blog gesagt wird. Ich meine, wir haben alle total viel Spaß an Kosmetik und allen möglichen Äußerlichkeiten, aber es ist wichtig, nicht das, worauf es eigentlich ankommt, aus dem Blick zu verlieren.

  • Liebe Irit ,
    Du sprichst mir wieder von der Seele! Ich würde auch so gerne etwas Unterspritzen lassen, allerdings habe ich Bedenken und Angst , wie die typischen „Spritzmonster“auszusehen. Momentan laufe ich immer noch mit meiner Zornesfalten und Krähenfüssen und und und…rum ! Bin schon gespannt was Du berichten wirst!

  • Also, ich bin auch schon sehr gespannt darauf, das es neues gibt. Ich bin mit meinem älteren ich auch oft nicht zu frieden. Schlupflider, Bäckchen … Und wenn man das im Umgang mit anderen nicht vergessen kann, wirkt man falsch. Ich glaube, dass Menschen, die viel machen lassen haben, genau das gleiche Problem haben. Man verliert vielleicht das Wohlgefühl in seiner Haut, wenn man ständig denkt, dass jemand merken könnte, was alles korrigiert wurde, wenn man richtig lacht oder sich natürlich bewegt.

  • Ich schau jeden Tag – ob was kommt zum Teoxane Tag, würde mich sehr interessieren, bin doch hier zum Fan geworden

    • kommt auf jeden Fall noch, aber ich erhole mich gerade noch von der Mischung „Trennung-Wohnung neu machen-neues Leben starten-zu viel Arbeit“ und wurstele mich so durch meine Blogsachen. Ich muss da unbedingt noch Photos machen usw, aber das schaffe ich nur am Wochenende. Mal sehen, Sonntagnachmittag… Samstag bin ich auf dem Beautypress Bloggerevent und Sonntagvormittag kommen meine Freundinnen zum Frühstück. Aber dann! UNd dann mache ich mal einen Plan zu neuen Videos und noch so einigen anderen ausstehenden Sachen….

  • Ja – manchmal ist das Leben größer als man selbst.
    Aber man wächst da wieder rein…

    Lass Dich nicht fluten. Meine Nachfrage sollte nicht stressen – lediglich Dir ein Zeichen sein, dass es schön ist an Deinen Geschichten dran zubleiben aus Interesse.

  • danke 🙂 ich finde es toll, wenn meine Schreibereien nicht einfach so versickern!

Deine Meinung?