Was wurde eigentlich aus dem BHA 4 %-Schaum von Paula?

Eine Katastrophe wurde das, und ich schreibe hier nur darüber, weil ich andere vor den gleichen Erfahrungen bewahren möchte.

Ich bin ja seit Jahren totaler Paula-Fan, wie ihr alle wisst, und ich vertrage auch alles von ihr. Nun, fast alles. Ich hatte mal vor einiger Zeit den BHA-Schaum von Paula getestet und hier auch kurz vorgestellt. Ich war nicht begeistert, aber ich fand ihn ok. Irit mochte ihn irgendwie nicht und schickte mir ihre Flasche, und ich hat die beiden zusammengeschüttet und von Zeit zu Zeit benutzt. Eher selten.

Vor sechs Monaten fing es nun an, dass ich seltsame, aber echt beeindruckende Gesichtsschwellungen bekam. Augen, das obere Gesicht, alles total rot, juckend und dick verschwollen. Ich verschone euch mit einem entsprechenden Foto. Irit war hier mal zu Besuch, als das auftrat, und als sie sich meinem Schlafzimmer näherte, warnte ich sie, sie möge sich nicht erschrecken. Sie verstand das nicht so richtig, wieso erschrecken, sprang aber mit einem Schrei einen Meter zurück, als sie mich sah. Das Ganze breitete sich dann mit einem juckenden Ausschlag bis in den Ausschnitt aus und brauchte regelmäßig eine Woche, bis es verschwand. Die Haut pellte sich und es half nichts so richtig. Ärzte nannten es Angioödem und meinten, es käme von innen, Nahrungsmittelunverträglichkeit oder so. Ich verzichtete auf Alkohol, führte ein Ernährungstagebuch und fürchtete mich vor dem nächsten Anfall. So konnte ich auch tagelang nicht arbeiten gehen, es war schrecklich, so entstellt zu sein.

Bis ich drauf kam, dass ich die letzten drei Male am Abend vor dem Ausbruch den Schaum von Paula benutzt hatte. Recherche auf der amerikanischen Seite ergab, dass zwar etliche Nutzer von dem Produkt begeistert waren, aber nicht wenige auch allergische Reaktionen beschrieben. Drei genau das, was ich erlebt habe. Ich hätte nie gedacht, dass sowas passieren kann. Ich bin zwar jetzt sehr froh, dass ich das herausbekommen habe – die übrigen Produkte vertrage ich nach wie vor großartig, es muss etwas mit der Formulierung zu tun haben. Aber ich finde es auch nicht so richtig nachvollziehbar, sowas weiterzuverkaufen unter dem Label „clinically proven non irritating“, wenn etliche Kunden solche Reaktionen beschreiben.

13 Kommentare

  • Charlotte

    Kann ich ihn abkaufen? Nehme ihn sofort 🙂
    Früher hatte ich das ja auch öfter mit kompletter Gesichtsschwellung, tut mir echt leid für dich.
    Es gibt auf JEDEN Stoff Menschen die reagieren, mein Großvater hatte einen allergischen Schock bei Erdbeeren und ist daran fast gestorben.
    Wenn die Inhaltsstoffe insich verträglich sind und nur im Zuhang mit anderen Produkten Reaktionen auslösen, können ja trotzdem „nicht-irritierent“ sein, zumal es auch ein Produkt mit Depotwirkung ist und nachfolgende Pflege dann auch mit ins Spiel kommt.
    Negative Erfahrungen werden anteilig eher als Review bei Homepages geschrieben als positive, das erreicht eben auch viel mehr Menschen, weil das Gute so langweilig ist.
    Wie gesagt, ich würde ihn gern ausprobieren!

  • Klingt wirklich ziemlich schrecklich – gut, dass du den Auslöser gefunden hast. Eine Reaktion auf das BHA war es aber wohl nicht. Hast du eine Idee, welchen Inhaltsstoff du nicht verträgst? Mich würden 4 % BHA prinzipiell auch reizen, außer auf Lanolin hat meine Haut bisher noch nie auf irgendwas allergisch reagiert.

  • @Charlotte: Entschuldige, aber ich habe ihn entsorgt… Irit und ich haben uns beide INCIs angeschaut, aber wir haben es nicht herausbekommen – vielleicht einer der Stoffe, die für die langsame Abgabe sorgen…

  • @Janne: gibt es den einen Smartshopper, der noch Kapazietäten frei hat?

  • @ Janne: Liebe Janne , du bist doch auch ein bekennender Bobbi Fan?! Ich bin ganz wild ( hihi) auf die Cheek Palette “ Calypso“ aus der aktuellen “ Hot Collection „!
    Leider ist sie in ganz Hamburg und auch online ausverkauft! Heul! Hast du eine Idee, wo ich noch eine bekommen könnte?
    LG
    Frohe Ostertage
    Sabine

  • @Sabine: Du kannst beim Counter im KaDeWe und bei Douglas Unter den Linden und Grunerstraße anrufen. Viel Glück!
    @Charlotte: Ich kenne leider keinen weitervermittelbaren PS mehr…

  • @Janne:Dan ke für Drine Mühe! Wollte es gerade probieren, da kam meine große Tochter mit 2 Paletten aus der City: “ „Calypso“ und „Berry“! Juchuh
    Freu, freu , freu

  • Cassandra

    Ich kann das gut verstehen, ich vertrage BHA schlecht bereits mit 2%.Ich bekomme kleine rote pickelchen die schmerzen. Bei 4% möchte ich mir garnicht vorstellen was passiert..

  • Ich nutze den BHA Schaum auch. Auch nur ab und zu. Habe schon meine zweite Flasche, also gehe ich mal davon aus, dass meine empfindliche Haut den Schaum mag. Waren in deinen beiden Flaschen unterschiedliche Inhaltsstoffe? Muss meine mal mit denen der aktuellen auf Homepage vergleichen…brauche bald Nachschub.

  • Was ein Mist! Ich mag Paula, kenne den Schaum aber nicht – aber ich denke, es gibt für jeden dieses eine Produkt, das man absolut nicht verträgt.

    Was ein Alptraum für dich!

  • Danke, Susi, es war wirklich schlimm, aber ich bin froh, dass ich es jetzt weiß. Ich hatte echt Angst, dass ich krank bin…

  • hydroblader

    Also ich mag den Schaum sehr!!!
    Hatte nie Probs, obwohl KEINE robuste Haut.
    Er riecht äußerst unangenehm, aber sehr effektiv – für meine Haut besser als 10% AHA weekly Treatment von Paula.
    Es kommt aber bald eine neue Serie „Calm“ bei Paula mit BHA raus, die speziell für sehr empfindliche Haut & im speziellen für Rosazea gedacht ist… vielleicht wird das dann Dein Hit ^^

Deine Meinung?