Cicé Tagespflege

Sehen wir der Wahrheit ins nicht mehr ganz faltenfreie Gesicht: der Begriff Anti Aging ist mittlerweile omnipräsent und inflationär, aber ab einem bestimmten Alter kommt Frau (und Mann) nicht mehr an ihm vorbei. Doch was versteht man eigentlich darunter?

Die Firma Cice, die sich mit einer überschaubaren Anzahl von Produkten auf wirksame Anti Aging Pflege spezialisiert hat, beschreibt es so:

„Eine gute Anti-Aging-Linie verzichtet auf kritische Inhaltstoffe, die der Haut oftmals mehr schaden, als sie zu pflegen, und legt Wert auf die Verwendung von Naturölen und Pflanzenextrakten, die stark hautberuhigend und sehr hautverträglich sind. … eine durchdachte Wirkstoffkombination kann Schutz, Feuchtigkeit, Regeneration und Anti-Aging in einer Creme bieten. Die GD Gesellschaft für Dermopharmazie veröffentlichte 2010 eine Leitlinie in der sie nur elf Wirkstoffen eine echte Anti-Aging-Wirkung bestätigte – acht davon sind in cicé-Produkten enthalten!“

cicé Tagespflege

Auf diesen Test hatte ich mich deshalb schon gefreut, umso mehr, da ich die neue Tagescreme gleich in der Originalgröße ausprobieren konnte, denn gerade bei Hautpflege ist ein längerer Zeitraum erforderlich, um aussagefähige Ergebnisse zu erzielen. Cice hat ihre Tagescreme weiterentwickelt, die neue Formel mit hochwertigen und wirksamen Substanzen wie Vitamin C und E, Hyaluronsäure und bioaktiven Peptiden soll nach eigener Aussage effektiven Schutz vor Hautalterung durch UV-Strahlung und Witterungseinflüsse bieten, besonders hautverjüngend wirken und intensive Feuchtigkeit und Pflege spenden. Wer genau macht dabei was?

„Die Basis für einen sichtbaren Anti-Aging-Effekt bildet Tetrahexyldecyl Ascorbate, eine Spezialform von Vitamin C. Dieses Antioxidans schützt die Haut nicht nur vor UV-bedingter Hautalterung, sondern wirkt auch aufhellend bei Altersflecken. Es wird von der Haut deutlich besser aufgenommen als normales Vitamin C. Zu einem jüngeren Hautbild tragen auch spezielle bioaktive Peptide bei, die Fältchen minimieren, indem sie die oberen Hautschichten regenerieren. Bioaktive Peptide sind hauteigene Eiweißfragmente, die als natürliche Botenstoffe agieren und für die Zellaktivitäten der Wundheilung und Regeneration zuständig sind. Mit einfachen Worten: Peptide motivieren die Haut, neues Kollagen zu bilden und sich langfristig zu straffen. Abgerundet wird die ganzheitliche Anti-Aging-Formel durch Hyaluronsäure. Sie strafft die Haut sofort und schützt sie sehr effektiv vor dem Austrocknen.“

Die Creme versteckt sich vorbildlich vor dem Licht in einem schlanken weißen Spender und verlässt ihn sehr sauber und fein dosiert mittels einer schicken innovativen Dreh- und Drückmechanik. Kein Deckel, der herunterfällt und klebrig auf den Badfliesen herumkullert, kein schmieriger Öffnungsrand, keine Luftzufuhr an den empfindlichen Inhalt. Schon mal volle Punktzahl für dieses durchdachte, funktionelle und formschöne Design.

Cice empfiehlt den Spender vor der Cremeentnahme zu schütteln, um den Inhalt gut zu verteilen. Das habe ich oft vergessen, aber keinen Unterschied festgestellt. Die Konsistenz der weißen, ganz fein leuchtenden Creme ähnelt eher einem Fluid und erinnert mich an frisch geschlagene Sahne, so weich, leicht und fluffig kommt sie aus dem Spender. Sie ist vollgepackt mit guten, hautfreundlichen und pflegenden Sachen, nämlich:

Aqua, Simmondsia Chinensis Seed Oil (Jojobaöl), Butyrospermum Parkii Butter (Sheabutter), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Niacinamide (Vitamin B3), Vitis Vinifera Seed Oil (Traubenkernöl), Caprylic/Capric Triglyceride, Glycerin, Tocopheryl Acetate (Vitamin E), Panthenol, Carbomer, Butylene Glycol, Tetrahexyldecyl Ascorbate (Vitamin C), Sodium PCA, Persea Gratissima Oil (Avocadoöl), Palmitoyl Pentapeptide-4 (Matrixyl), Squalane, Persea Gratissima Oil Unsaponifiables, Allantoin, Xanthan Gum, Ethylhexylglycerin, Rose Extract, Sodium Hyaluronate (Hyaluronsäure), Tocopherol (Vitamin E), Polysorbate 20, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropional, Citronellol, D-Limonene, Parfum.

Ganz am Ende stehen einige Duftstoffe, die der Creme einen angenehmen, sehr zarten, Eigengeruch verleihen und in dieser Menge selbst für sensible Haut verträglich sein sollten. Wer sich dabei nicht sicher ist – der freundliche Kundenservice von Cice bietet Proben an.

Ich benutze die Creme seit Mitte Januar immer morgens und vertrage sie hervorragend. Auch mit dem versprochenen Pflegeeffekt bin ich sehr zufrieden. Obwohl ich ihr aufgrund ihrer Leichtigkeit anfangs nicht ausreichend Pflegewirkung im Winter zugetraut hatte, hat die Creme mich eines Besseren belehrt und ich habe auch bei Minusgraden keine Defizite festgestellt. Das liegt an ihrer bemerkenswert hohen Dichte an natürlichen Ölen, welche die Haut ausgesprochen reichhaltig und anhaltend versorgen. Trotzdem ist die Creme leicht und nicht ölig beim Auftragen und zieht im Handumdrehen ein. Die Haut fühlt sich damit glatter und zarter an als vorher und ist dabei ohne fettigen Glanz und ohne das typische schwere Gefühl des Eingecremtseins. Make Up lässt sich danach fast sofort auftragen und hält ohne Schwierigkeiten. Die Creme hinterlässt mir das zufriedene Gefühl, dass meine Haut gut genährt und „sattgetrunken“ ist und dieser Zustand hält den ganzen Tag an. Kein Spannen, keine trockenen Stellen, kein Bedürfnis des Nachcremens – und andererseits auch keine vor Reichhaltigkeit speckig glänzenden Partien. Diese Balance ist in meinen Augen eine der herausragenden Eigenschaften dieser Tagescreme und erfreut mich als Nutzerin mit Mischhaut ganz besonders.

Wird das Versprechen der Hautverjüngung eingehalten? Nun, ich werde auch nach regelmäßiger, längerer Benutzung weder an der Kinokasse noch beim Weinhändler nach meinem Ausweis gefragt. Wunder schafft also auch diese Creme nicht. Allerdings wirkt meine Gesichtshaut direkt nach dem Eincremen straffer, dichter und ebenmäßiger – mit dem strahlenden Leuchten der Jugend in sich. Die Poren scheinen feiner zu sein und die Haut klarer. Dieser Effekt ist inzwischen auch langfristig zu sehen. Zusammen mit dem Fernbleiben von Irritationen jeglicher Art bin ich mit diesem Ergebnis und mit meinem Erscheinungsbild zurzeit insgesamt sehr zufrieden und schreibe der Creme einen positiven Anteil daran zu. Das Hantieren mit dem sauberen Fläschchen und das angenehme Gefühl beim und nach dem Auftragen ist mir ein freudiges morgendliches Ritual geworden, das mich positiv auf den Tag einstimmt. Ich werde sie wohl für den Sommer nachkaufen.

Die Creme ist sehr ergiebig. Allerdings haben die wertvollen Inhalte und die Entwicklung ihren Preis. Deshalb bietet Cice die Tagescreme in 2 Größen an:

30 ml 95 € Ausreichend für 70 bis 90 Anwendungen – nach meiner Erfahrung eher 90
10 ml 35 € Ausreichend für 25 bis 30 Anwendungen

(Quelle Bildmaterial und alle Zitate: Cice ; das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

11 Kommentare

  • Da zuckt mein Bestellfinger doch arg….nach der Papierform hört sich das doch sehr gut an. Gut, dass es die kleine Bestellgrösse gibt – in der Realität vertrage ich die meisten Cremes nämlich nicht (oder sie sind mir nicht reichhaltig genug), so dass große Töpfe und Tuben bei mir selten leer werden.
    Meinst Du, die Creme ist auch was für trockene Haut? Und wie sind denn die Erfahrungen der Mit-Leserinnen, die schon im letzten Sommer getestet haben?

  • Also eigentlich ist das ja mal wieder nicht mein Beuteschema aber es spricht mich dafür ganz schön an. Bei mir ist gerade wieder Umbruchsphase. Habe ich jedes Jahr um diese Zeit. Nichts funktioniert von meinen üblichen Lieblingen und ich runzel vor mich hin. Ich weiß, dass es nur wieder eine kurze Phase ist aber trotzdem würde ich gerne losrennen und irgendein Wunderprodukt soll es bitte richten.

  • Ich habe die Serie seit letztem Jahr in Gebrauch. Für den Winter war mir das zu wenig reichhaltig (sehr trockene haut), aber mit einem Tropfen Öl war das gut zu pimpen. Die neue Tagescreme mag ich allerdings überhaupt nicht mehr leiden, die alte Formel hat besser funktioniert. Gerade den neuen Duft finde ich wenig attraktiv. Ich hatte deshalb auf L’Occitane Creme Precieuse gewechselt, werde aber reumütig wieder zu Cice zurückkehren, Duft hin oder her. Die Produkte funktionieren einfach.

  • @Sally: zu trockener Haut kann ich nicht wirklich etwas beisteuern, meine ist eher das Gegenteil 😉
    Vom Gefühl her sage ich mal, die Cice wird auch bei trockener Hautfunktionieren, weil sie so schön voll mit reichen Ölen ist. An deiner Stelle würde ich den Kundendienst anrufen und nach einer Probe fragen. Oder die kleine Größe probieren, wenn sie im Gesicht nicht gefällt, hast du eben was Schönes fürs Dekolletee oder so.

    • Das Dekolleté muss so einiges aufbrauchen 🙂 ich hab dann mal das Einstiegsset bestellt und werde berichten…

  • Ich hatte sie bis vor ein paar Tagen in Gebrauch. Sehr schöne Haut, aber mir als Make up Unterlage zu viel.

  • Die Inhaltsstoffe sehen wirklich ganz gut aus, das Auftragegefühl ist ja dann sowieso eine persönliche Sache. Allerdings finde ich den Preis völlig überzogen. Fast 100,00 EUR für 30 ml Creme mit sehr guten, aber eben auch nicht high-end-Wundermittel-Inhaltsstoffen finde ich nicht gerechtfertigt. Die Hälfte – ok, aber mehr würde ich für diese Creme nicht bezahlen…

  • Ja, stimmts? Die Cicé-Pflege ist wirklich ne Wucht!!! Und freu Dich auf neue Testprodukte. Mit Cicé hast Du die Latte nämlich extrem hochgelegt. Da werden es die Nachfolger ordentlich schwer haben. Ich weiß, wovon ich spreche. 🙂
    Alles Liebe
    Anja

    • Auf die Cice hatte ich gelauert, seit dem ich deinen Post dazu gelesen hatte. Was weißt du, was ich nicht weiß? 🙂

Deine Meinung?