Korres Bellflower/Tangerine/Pink Pepper

Zwei neue Düfte von Korres. Janne schwärmt immer noch vom Velvet Orris (habe ich auch kürzlich in ihrem Bad entdeckt), mir fehlte noch „mein“ Korresduft. Aber einer der beiden neuen, nämlich Bellflower / Tangerine / Pink Pepper, könnte es werden. Zum neuen Herrenduft gibt es  eine kurze Beschreibung, ich muss mir wohl mal einen neuen männlichen Produkttester suchen.Korres Bellflower Tangerine Pink PepperKorres schreibt dazu:

Floral, fruchtig und holzig verbindet BELLFLOWER/ TANGERINE/ PINK PEPPER Kardamom und Rosa Pfeffer mit der lieblichen Frische von Mandarinen und Bergamotte. Die harmonische Herznote aus Iris und Glockenblumen wird von erfrischendem Tee begleitet. Die verführerisch-süßliche Basis bildet eine einzigartige Kombination aus Weißem Moschus, kräftigem Zedernholz und erdigem Vetiver.

  • Charakter: floral, fruchtig, hölzern
  • Kopf: Kardamom, Bergamotte, Mandarine, Rosa Pfefferbeere
  • Herz: Iris, Tee, Glockenblume
  • Basis: Weißer Moschus, Zedernholz, Vetiver

GLOCKENBLUME: Es heißt, die Glockenblume wachse auf dem Olymp, jener sagenumwobenen Heimat der antiken griechischen Götter. Ihr süßer, zart-floraler Duft entzückt aber nicht nur magische Wesen, sondern auch die Sterblichen.

MANDARINE: Die intensive orangefarbene Frucht wird im Orient schon seit Jahrhunderten als Neujahrsgeschenk verteilt und steht für Glück und Wohlstand. Neben ihrer ausgeprägten Süße offenbart sie auch tiefe, würzige Noten.

ROSA PFEFFER: Bei den alten Griechen galt die Baie Rose – oder auch Rosa Pfefferbeere – als anerkanntes Zahlungsmittel. Die schmackhafte, mild-süße Beere kombiniert das zarte Bouquet von Rosen mit subtiler Würzigkeit.

Der Flakon mit 50ml EdT kostet um die 35 Euro.

Das ist übrigens etwas, was ich bei Korres (genau wie bei Serge Lutens) gerne mag: es ist immer dieselbe Flasche. Ich finde Kunstobjekte wie den Angel Star toll, aber ansonsten habe ich es gerne nüchtern. Die gradlinige Form ist schön.

Als ich die Duftbeschreibung gelesen hatte, war ich etwas unsicher. Blumendüfte sind nicht so mein Ding, andererseits ein paar Duftnoten, bei denen ich immer Testreflex habe: Kardamom, Rosa Pfefferbeere, Iris, Tee, Weißer Moschus, Zedernholz, Vetiver. Iris ist übrigens eine der ganz wenigen Blumen, die ich ausgesprochen gerne mag.

Also frisch getestet und ich muss sagen: eindeutig ein Irit-Duft. Anscheinend mag ich nicht nur Iris, sondern auch Glockenblume. Auf den ersten Sprüher denkt man „ach ja, schon öfter gerochen“. Ich weiß nicht, an welchen der Mainstream es erinnert (ich kann mir das nicht merken), aber es kommt einem bekannt vor. Nach zwei Minuten aber nicht mehr. Dann bekommt der Duft etwas eigenständiges, natürlich rieche ich dann die Iris raus und zusammen mit Moschus und Zeder – ein Träumchen!

Gefällt mir sehr gut, steht bei meinen anderen Düften und wird mit Sicherheit in diesem Frühjahr leer gemacht.

Noch eine kurze Info zum neuen Herrenduft: er heißt Blu Sage/Lime/Fir Wood.

  • Charakter: aquatisch
  • Kopf: Minze, Grapefruit, Limette
  • Herz: Tanne, Geranie, Salbei, Muskat
  • Basis: Patchouli, Amber, Vetiver, Moos

SALBEI: Bei den Griechen und Römern gilt Salbei als König der Pflanzen und verkörpert mit seinem charakteristisch-süßlichen Odeur Weisheit und Macht.

LIMETTE: Der Limettenbaum wird auch als Liebesbaum der Götter bezeichnet, dessen Blätter der Legende nach Unsterblichkeit verleihen können. Der mit ihm verbundene, griechische Begriff “Moscholemonia” spiegelt seinen wunderbar frischen, zitronigen Duft wider.

TANNE: Die Tanne galt schon bei den alten Druiden als heilig und steht seit jeher als Zeichen für Hoffnung. Ihr frisches, grünes Aroma vereint hölzerne und süße Noten.

(Quelle Bildmaterial: Korres, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

Deine Meinung?