Biotulin

Ich bekam im letzten Jahr eine Meldung von einer PR-Agentur und die Überschrift macht mich schon neugierig: „Biotulin – Das Wundergel gegen Falten. Bio statt Botox®* – Jetzt auch in Deutschland“. Irgendwie verschwand das Ganze aber in den Tiefen meiner Schublade, ich hatte das Gel total vergessen *schäm*, bis ich in der Brigitte las, dass Karl Lagerfeld es benutzt plus eine Bewertung durch einen Dermatologen. Also schnellstens gesucht und ausprobiert.

Hier die Infos zum Produkt:

Biotulin ist ein Wirkstoff, der gezielt mit Direktwirkung die Gesichtszüge entspannt. Krähenfüße, Stirnfalten, Glabella zwischen den Augenbrauen und die Nasolabial-Falten werden sichtbar innerhalb von nur einer Stunde geglättet. Wirksamkeitsstudien und wissenschaftliche Studien belegen diese Aussage.

Doch was genau ist Biotulin? Biotulin ist ein durchsichtiges Gel. Der Wirkstoff Biotulin ist in seinem Wirkungsergebnis mit einer Botoxbehandlung* vergleichbar, jedoch wesentlich unkomplizierter anzuwenden, denn es wird direkt auf die Haut aufgetragen und wird nicht gespritzt.

Eines der Hauptbestandteile von Biotulin ist Spilanthol, ein Lokalanästhetikum, das aus dem Extrakt der Pflanze Acmella Oleracea (Parakresse) gewonnen wird. Es reduziert die Muskelkontraktion und die Gesichtszüge entspannen sich. Kleine Fältchen, besonders um die Augenpartie und zwischen den Augenbrauen, lösen sich auf.

Biotulin wird wie eine Lotion aufgetragen, es zieht schnell in die Haut ein, glättet und strafft diese, allerdings ohne die botoxtypische* Maskenbildung. Selbstverständlich unterstützt Hyaloron die Wirksamkeit von Biotulin. Hyaluronsäure polstert die Haut zusätzlich auf, stützt kollagene und elastine Fasern. Ihr optisch hautstraffender und glättender Effekt, ist sehr gut und sofort zu sehen.

*Der Markenname Botox ist hier exemplarisch für Präparate genannt, die Botulinumtoxin enthalten

Das Ganze gibt es unter anderem hier,  15 ml im Spender kosten 49 Euro.

Und so sieht es aus:

Biotulin

Was hat der Dermatologe in der Brigitte gesagt? I.w. dass das Gel temporär kleine Falten glätten kann und das für ca. 10 Stunden, es darf jedoch keine Tiefenwirkung entfalten, da nicht verschreibungspflichtig, und es ersetzt keine dermatologische Behandlung.

Ich habe mich noch ein wenig schlau gemacht bzgl. der Inhaltsstoffe.

INCI: AQUA/WATER, GLYCERIN, BUTYLENE GLYCOL, ALCOHOL, IMPERATA CYLINDRICA ROOT EXTRACT, ACMELLA OLERACEA EXTRACT, XANTHAN GUM, CARRAGEENAN, BENZOIC ACID, PHENOXYETHANOL, VITIS VINIFERA (GRAPE) LEAF EXTRACT, SODIUM HYALURONATE, SODIUM HYDROXIDE, CARBOMER, CAPRYLYL GLYCOL, ACRYLATES / C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, ETHYLHEXYLGLYCERIN, DEHYDROACETIC ACID, SODIUM BISULFITE

Auf der Website von Biotulin steht:

Wirksamkeit: Zunächst wurde der in Biotulin enthaltene Inhaltsstoff Spilanthol an einem Muskelkontraktionsmodell unter Laborbedingungen auf seine Wirksamkeit hin getestet. Anschließend wurde der gleiche Test an Probanden wiederholt.

Die Ergebnisse:

1. Bereits kleinste Mengen Spilanthol reichten aus, um eine vollständige Entspannung der angesprochenen Hautmuskulatur zu erzielen.

2. Der folgende Testversuch mit Probanden, die ebenfalls die Kleinstmengenformel anwendeten, bestätigte das Ergebnis der vorausgegangenen Studie am Modell: Innerhalb von nur 60 Minuten war bereits eine botoxähnliche* Wirkung von Biotulin auf der Haut erkennbar.

3. Weiterhin wurde festgestellt, dass bei einem Spilantholanteil von drei Prozent nach 24 Stunden eine Restwirkung weiterhin besteht. (In Biotulin sind sogar fünf Prozent des Inhaltsstoffes Spilanthol enthalten).

4. Noch nach ca. 30 Tagen kontinuierlicher Anwendung hatten sich Faltentiefen und -längen deutlich verringert, die Haut war insgesamt glatter und straffer.

Das fand ich dann interessant und habe noch ein wenig weiter gewühlt und bei Wikipedia folgendes gefunden:

Spilanthol ist eine chemische Verbindung der Alkamide. Es ist ein starkes Insektizid, Lokalanästhetikum und Schmerzmittel. Lange Zeit nutzte die traditionelle Medizin Spilanthol zur Behandlung von Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Asthma und Rheuma. Häufig wird es von der Kosmetikindustrie eingesetzt, um Falten zu reduzieren. Es bewirkt eine Muskelentspannung, die Mikrokontraktionen im Gesicht verlangsamt bzw. hemmt.

Das macht neugierig, oder?

Um es gleich zu sagen:meine Testergebnisse sind gemischt. Biotulin hat einen Soforteffekt durch die Hyaluronsäure und den finde ich dermaßen signifikant, dass ich das Produkt nur wärmstens empfehlen kann. Es ist ein eher dünnflüssiges Gel, man kann es hauchdünn und sehr gezielt verteilen. Ein tolles Hyaluronsäureserum.

Die botoxähnliche Wirkung kann ich aber nicht bestätigen. Ich habe Botox in der Stirn und in der Zornesfalte (Wirkung lässt derzeit ein wenig nach, deswegen konnte ich es auch ausprobieren) und man kann die Wirkung nicht vergleichen. Ich vermute mal, es liegt daran, dass Botox tatsächlich die tieferliegende Muskulatur lahmlegt. Das kann keine Creme der Welt erzielen. Bei meinen Stirndackelfalten, die allmählich wiederkommen, hatte es jedenfalls nur den Soforteffekt, aber auch nach zwei Wochen sah es noch genauso aus wie vorher. Und bei meinen Stirnfalten bin ich kritisch.

Wer jedoch eher feine Linien hat, sollte es durchaus ausprobieren. Der Polstereffekt ist grandios.

(Das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

9 Kommentare

  • Das wäre ja auch zu schön gewesen! Klingt für mich ein wenig nach meiner Erfahrung mit dem Klotz Luminista, das auch mit „botoxähnlich“ beworben wurde. Ich finde, wenn die Firmen den Mund bei den Werbeversprechen nicht ganz so voll nehmen würden, würden sie besser fahren. Sie wären nicht nur glaubwürdiger, sondern die Kundin auch zufriedener, da das (nicht ganz so hochgesteckte) versprochene Ergebnis dann auch sichtbar wird.

  • Es wäre ja auch zu schön gewesen. Botox ohne Botox®. Ich gebe Dir vollkommen recht, April. Noch einmal kaufen wir doch nur die Sachen, die gehalten haben, was sie versprechen. Ein Thread: Meist NACHgekauftes Produkt wäre auch mal was, oder?

  • Leider sehe ich gar keine Wirksamkeit, meine Vorstellungen waren vielleicht auch zu hoch. Aber die Beschreibung läßt ja auch Wunder erhoffen.
    Wäre ja zu schön gewesen 🙂

  • Also das man damit keine Botox Effekte erzielt dachte ich mir schon, aber ich verwende das Serum nun seit 2 Wochen und ich finde, ich sehe frischer & entspannter aus. Ich hatte jedoch nicht erwartet, das meine Stirnfalten sich glätten, da ich generell zu viel Gestik mit der Stirn mache. Vielleicht muss man dazu wissen, dass in Deutschland Cremes bzw. Seren die tief in die Haut eindringen nicht als Kosmetika verkauft werden dürfen. Ich bin zufrieden, aber ich denke wenn man eine faltenfreie Stirn erwartet, dann besser zum Hautarzt gehen. Für einen frischen, erholten Look reicht es jedoch aus.

  • Ich bin super enttäuscht. Bin 50 Jahre alt und es zeigen sich allmälich ganz kleine Fältchen an der Oberlippe. Von den größeren möchte ich gar nicht erst reden.
    Aber nicht einmal diese wirklich noch sehr kleinen Fältchen an der Lippe lassen sich durch täglich 2maliges aufbringen des Gels glätten. Benutze das Gel jetzt schon mehrere Wochen. Habe mir dummerweise ein zweites gekauft. Brauche es jetzt noch auf, denn wer schmeißt schon so ein teures Zeug weg. Werde es mir aber bestimmt nicht noch mal kaufen.

  • Nun ja, Lippenfältchen sind auch ein schwieriges Pflaster. Produkte wie diese bringen da eigentlich nur einen Soforteffekt, der aber nicht anhält. Und wenn man die Fältchen an der Oberlippe schon sieht, sind sie meist schon recht tief – in Relation zur Dicke der Haut. Da hilft nur die Spritze mit Filler oder damit leben.

    Ich fand das Biotulin auch als Allover-Produkt besser.

    Nimm es einfach als Booster unter der Creme und das müsstest du eigentlich positiv sehen, das kann Hyaluronsäure nämlich.

  • Hallo, habe mir an Weihnachten auch mal ein Fläschchen gegönnt. Bin 45 Jahre alt und habe um die Augen schon ein paar kleine Fältchen. Und eine etwas ausgeprägtere Falte am linken Auge. Vermutlich weil ich auf der Seite immer einschlafe;-)
    Einen Soforteffekt bezüglich Glättung bzw. Straffung konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Bezüglich Langzeitwirkung durch die anderen Wirkstoffe möglicherweise eine leichte Verbesserung meiner ausgeprägten Falte, kann aber auch Einbildung sein. Jedenfalls werde ich mir das Produkt nicht nachkaufen.

    • naja, Hyaluronsäure polstert, aber natürlich nur ein bisschen 😉 aber dass du gar nichts siehst – merkwürdig

      Wenn es um Langzeit geht: lieber auf Retinol oder Peptide setzen! Und Sonnenschutz natürlich!!!!!

  • Hallo,

    ich möchte gerne sagen, ich bin wohl begeistert von diesem Gel. Ich nutze es morgens, aber nicht abends. Entspannt und frisch 🙂 Massiere es wohl nur um die Augen und Nase rum ein und schminke mich dann ganz normal. Ich finde das wirkt authentisch und mimisch echt, nicht wie diese “Spritz-Gesichter”mit dem Botox – das will ich keinesfalls

    Nutze es gerne wieder, weil ich nicht künstlich aussehen will 😀

Deine Meinung?