Über den Wolken

Dienstreisen sind meistenteils nicht ganz so glamourös wie man meint. In Wahrheit heißt es oft: morgens zu absolut unchristlichen Zeiten aufstehen, eher eklige Brötchen im Flieger, eine ständige Hetze, um zum einen alle Termine unter einen Hut zu bekommen und dann auch den Rückflug wieder rechtzeitig zu erwischen. Aber es gibt Momente, da ist es einfach nur schön, wie kürzlich morgens um 7 im Flieger auf dem Weg nach München.

Schneeriesel in Dortmund… Sonnenaufgang über den Wolken – der blaue Himmel ist eben IMMER da!

DSC_0347

Winterwonderland… und im Hintergrund die Alpen

DSC_0351

DSC_0350

Das versöhnt mich für den Tag. Und wieder etwas gelernt: man muss wirklich nur die schönen Seiten des Lebens wahrnehmen, der Rest wird dann schon.

6 Kommentare

  • Vorhin nur deine Überschrift gelesen und wurde sofort vom Klassiker aller Ohrwürmer befallen – Reinhard Mey. Das ist jetzt 3 Stunden her und ich werd‘ ihn nicht los – gnaaa.

  • ich muss da immer an Dieter Thomas Kuhn denken… sozusagen der Karnevalsklassiker

  • Es ist schwer, festzustellen, ob in meinem Kopf die Originalversion oder der Kuhn vor sich hinspielt :-) Naja, so bin ich in gewisser Weise auch beim Karneval dabei.
    (Beachte übrigens das Präsens…)

  • Schöne Aussichten!
    Die Einstellung, bewußt das Gute wahrzunehmen, auch wenn nicht alles toll ist, versuche ich mir auch immer mehr zu eigen zu machen. Es lebt sich besser damit, finde ich.

  • Wunderschön! :-)

  • Ich liebe solche Bilder – besonders das erste. Es drückt diese Unendlichkeit aus und wie klein wir auf dieser Welt doch sind. Und bewusst das Gute wahrzunehmen, ist eine sehr erstrebenswerte Lebenseinstellung. Ich versuche sie schon seit längerem zu praktizieren und lebe entspannter. Klar, negative Dinge gibt es oft und überall, aber man muss ja nicht bei ihnen hängenbleiben.
    In diesem Sinne eine bewusst entspannte Woche – trotz evtl. Stress und Ärger. :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.