Nachlese, Aussichten und so weiter

Was anderes könnte es am Jahresende bzw. Jahresanfang geben? Da wäre der persönliche Kram: ihr werdet leider nicht umhin kommen, Vorher-Nachher-Bilder meiner Wohnung anzuschauen und zwar AUSGIEBIG. Dazu gibt es dann wahlweise neue Kochrezepte, Stöhnen über Französisch-Vokabeln, Videos von meinen Stepversuchen und (hoffentlich) ein Video mit einem Klimmzug (oder zweien). Außerdem die Bücherliste, vermutlich jede Woche einen begeisterten Post über die wunderbaren Callas-Aufnahmen (mein Mann hat mir die wunderbare CD-Sammlung zu Weihnachten geschenkt) und so weiter und so weiter.

Ähem, ja, und neben all diesen Dingen, die mich die letzten Monaten sehr beschäftigt haben, gab es noch… den Beautykram.

Ich habe am letzten Wochenende mal kurz meine Schubladen, Pressemitteilungen, Mails etc durchgeschaut und bin nicht ganz unerwartet fast hintenüber gefallen. Also als erstes mal Ordnung geschaffen (geht doch nichts über einen ordentlichen Projektplan). Dabei habe ich festgestellt, dass ich den letzten drei Monaten erheblich mehr getestet als geschrieben hab. Also wundert Euch nicht über eine Flut an Reviews. Alleine die Haarsachen, Körperpflege und Duschgels sind monatsfüllend. Plus diverse Deko wie Foundations, Lippenstift, Lidschatten und so weiter und so weiter.

Dann kam in den letzten Monaten so viel an neuen Sachen an, dass ich leicht überfordert bin. Also habe ich mal ganz dreist Päckchen an meine unverzichtbaren und geschätzten Gastautorinnen verschickt – ich freue mich auf die Reviews.

Und dann war da noch die Korea-Versuchung… ich habe mich weiter durch Blogs etc gewühlt und das eine oder andere bei Ebay bestellt. Ok, ich habe ziemlich viel bei Ebay bestellt. Nachdem mich die liebe Susanne mit Benton angefixt hat, habe ich mir davon noch ein bisschen was gekauft. Und noch Reinigungsschaum. Nein, ich sage nicht, wie viele. Äh, und Lotion, Essence und so weiter und so weiter. Mein Weihnachtsgeschenk an mich.

Mit anderen Worten: freut Euch auf die gewohnte Mischung aus Beauty, Büchern und Persönlichem. Und ich freue mich auf ein Jahr mit Euch.

13 Kommentare

  • Honeypearl

    Das hört sich so vielversprechend und abwechslungsreich an. Ich kann es kaum erwarten…. Weißt du schon, wo du deinen französisch Kurs machst? Ich bin sooo auf die neuen Produkte gespannt. Aber bitte führe uns nicht wieder in Versuchung. Mein Bad sieht schon so aus, als ob ich einen eigenen Block hätte. Mein Mann fragt noch nicht mal mehr, wann ich das ganze Zeug aufbrauchen will. Egal, Irit Leinen los!

    • Ach komm, sei ehrlich: Auf die Versuchung wartest du doch nur! 🙂

      Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt und überlege, ein Sparschwein einzurichten, für unvorhergesehene, dringend notwendige Beautyausgaben.

  • HAPPY NEW YEAR noch an Dich, liebe Irit und alle, die hier schreiben und lesen, alles Gute und viel Gesundheit und Freude am Leben! Hach, ich freu mich auf fabforties 2015. Nun ja, auch ich war ein wenig im Korearausch, u.a. die Benton Essence. Auf Deine Meinung bin ich gespannt. Riecht das ein bisschen wie angebrannt, oder habe ich was an der Nase?

    • ich bin mittlerweile Benton-vollausgestattet – mit Ausnahme der Lotion, der Toner ist auf dem Weg. Aber ich habe Waschgel, Essence, BHA Toner, Aloe Gel udn Steam Cream. Ich finde, das riecht nach nichts?

      • Meins ist noch nicht angekommen 🙁

      • Ist ja auch eigentlich parfümfrei, aber nach dem auftragen riechen mein Gesicht und Hände so brenzlig, hab gleich noch mal probiert. Die Schnecken? Das Bienengift? Muss noch mal was dazu bestellen, um mir einen Gesamteindruck zu machen.

      • Ich finde auch, dass es nicht riecht. Wie benutzt man die Essenz ? Mit einem Wattepad oder mit den Fingern aufklopfen? Hab die Verpackung weggeworfen 🙁

  • Auch von mir noch die besten Wünsche für das neue Jahr. Mögen all eure geplanten Veränderungen so funktionieren wie ihr sie plant!
    Ich freue mich besonders auf die Vorher-Nachher-Bilder der Wohnung, die sind nicht so kostenintensiv für meine Geldbörse und der Platz in unserem Bad wird auch nicht geringer dadurch. 🙂
    Heute hätte ich fast noch eine Wimperntusche gekauft, weil sie hier so gut besprochen worden war. Gerade noch rechtzeitig ist mir eingefallen, dass ich erst letzte Woche Wimperntusche von Annayake auf besondere Empfehlung meiner Douglasberaterin erworben habe und auch sehr zufrieden mit ihr bin.

  • Also, gekauft hätte ich fast die Wimperntusche von Sante. Die gibt es nämlich jetzt in der Müller Drogerie. Wenn ich alle vier Wochen mal nach Deutschland rüberfahre (ich lebe in der Schweiz), ist ein Besuch bei Müller oder DM Pflicht.

    Und von Annayake habe ich die Mascara Volume. Für meine Wimpern ideal. Sie färbt schön schwarz, trennt die Wimpern und macht sie aber dichter und länger. Sie wird nicht krümmelig. Ausserdem ist der Preis wirklich akzeptabel. Vorher hatte ich Lancome bzw. Chanel, da war ich mit dem Ergebnis nicht so zufrieden. Isadora sah toll aus als die Verkäuferin sie aufgetragen hatte, aber ich habe verklebte Krähenfüsse hinbekommen.

    Aber ich glaube, ich werde die Sante Sachen beim nächsten Besuch in Deutschland trotzdem kaufen. Ich habe das Review nochmal gelesen und man kann, wie du so schön schriebst, nie genug Mascara haben. 🙂

Deine Meinung?