Noch ein kleiner Nachtrag in Sachen Mascara, oder

immer am Ball bleiben ist die richtige Taktik, und daher war auch dieses Schätzchen schon auf dem Weg zu mir, als ich den anderen Artikel schrieb:

IMG_4113

Das ist die neue Wimperntusche von Paula, irgendwo hatte ich etwas läuten hören und als ich Gesichtspflege brauchte, habe ich sie gleich mitbestellt. Die alte von Paula gibt es noch, die war mir immer zu zahm, auch wenn sie nicht schlecht war, aber mir zuwenig Volumen. Nun, Mädels, das ist hier ganz anders. Aber immer der Reihe nach. Sie kommt neutral daher, das Bürstchen sieht ein bisschen verdreht aus, aber es tuscht sich gut damit. Wie immer setze ich sie nah am oberen Wimpernrand an und rüttele ein bisschen, damit sich viel Produkt absetzt und dann ziehe ich sie nach oben durch. Es gibt erfreulich volle und lange Wimpern.

Was mir besonders gut gefällt, ist die Möglichkeit, auch abends problemlos noch mal drüber zu tuschen, ich kann also unbegrenzt dran arbeiten, ohne dass es kratzt, klebt und klumpt. Sie schmiert null über den Tag und sie lässt sich mit Paulas Gesichtsreiniger perfekt abschminken.

Sie kostet 14 € und ich habe nicht nur das Foto selbst gemacht, sondern sie auch selbst gekauft…

3 Kommentare

  • Hm, von Paula hatte ich mal Lipglosse; irgendwie glaube ich nicht an die Qualität deren Kosmetikprodukte. Aber die Mascara werde ich mir nächstes Mal bestellen.

  • 14 Euro nur? Klingt gut! Für mich bislang unschlagbar ist die Wimperntusche von Benefit, „They’re real!“. Macht ein megamäßiges und haltbares Volumen.

Deine Meinung?