Koreanische Hautpflege, die Essence und Biotherm

Das ist doch mal eine vielversprechende Überschrift, oder? Koreanische Hautpflege ist ja seit einiger Zeit sehr en vogue. Nachdem sich zunächst mal alle auf BB Creams, CC Creams und ähnliche Produkte gestürzt haben, dauerte es nicht lange, bis in den Blogs und Foren auch der Rest getestet wurde, den es käuflich zu erwerben gibt.

Ich gestehe: ich war und bin auch dabei. Ich fand ja schon den Schneckenschleim (kein Scherz!) sehr interessant, gab es auch in einer BB Cream. Und im letzten Sommerurlaub bin ich in der Allure über einen Artikel gestolpert, habe angefangen, im Internet zu suchen, diverse Blogs gefunden, Reviews gelesen, Skincare Routinen begutachtet und dann habe ich mir reichlich Proben bei Ebay geordert.

Bei koreanischer Kosmetik gibt es drei bemerkenswerte Punkte: zum einen sind die unglaublich innovativ, da gibt es andauernd neue Produkte und Wirkstoffe. Zum anderen verwendet die Koreanerin an sich (ha, ich wohne im Ruhrgebiet) reichlich Gesichtspflege. Und in Asien ist der Markt für Pflege größer als für dekorative Kosmetik. Das ist in Europa und in den USA genau umgekehrt. Es geht halt um schöne Haut haben und nicht darum, dass die Haut „nur“ schön geschminkt ist.

Wer kann bei schöner Haut schon Nein sagen? Ich nicht.

Also habe ich im sehr empfehlenswerten Blog Skin & Tonics viel gelesen, mir meine umfangreiche Morgen- und Abendroutine zusammengestellt und die besagten Proben geordert. Da waren Produkte dabei, von denen ich so noch nie gehört hatte: First Step Serum, Essence, Ampullen jeden Abend und so weiter.

Ich mache es kurz: ich habe das genau zwei Tage gemacht und habe dann gedacht, dass meine Haut mit deutlich weniger Aufwand auch schön aussieht. Ich fand das aufwändig, lästig und dieses supereingecremte Gefühl mag ich auch nicht. Ich dachte immer, ich klebe am Kopfkissen fest. Wer mal nachlesen will und selbst testen möchte: hier sind die Links, aber Achtung – wir reden von zehn (in Worten: zehn) Pflegeschritten (Link MorgenLink Abend).

Eine Sache fand ich allerdings gut und zwar die Essence. Das ist vom Grundsatz her ein feuchtigkeitsspendendes Wässerchen, die Inhaltsstoffe variieren. Es gibt welche mit Fermenten (SK-II, schweineteuer) oder Hyaluronsäure und so weiter und so weiter. Ich habe eins von Missha namens „Time Revolution The First Treatment Essence“ probiert (ist wohl dem SK-II recht ähnlich, wenn man der Bloggerszene glauben darf), fand ich nicht schlecht und wollte es gerade in Korea ordern (gibt es mittlerweile auch im deutschen Misshashop, aber Ebay ist doch deutlich preiswerter), als ich über ein neues Biotherm-Produkt stolperte.

Biotherm Life Plankton Essence

Die neue Life Plankton Essence (125 ml kosten 79 Euro, erhältlich nur an Biotherm Countern wie KaDeWe, Oberpollinger München, Breuninger Stuttgart etc) ist nämlich genau das. Es ist gedacht als „Schritt 0“ der täglichen Hautpflege und bereitet auf Serum und Creme vor.

Was ist drin?

Über Tausende von Jahren hinweg lobten Legenden die regenerierenden Eigenschaften des Pyrenäenwassers. Doch Jahrhunderte vergingen, ehe die Biologen von Biotherm das Geheimnis entdeckten: reiner Thermalplankton. Ein lebender Mikroorganismus, der zum Herzstück der Marke Biotherm wurde und seine erstaunliche Wirkung in allen Biotherm Formeln zum Einsatz bringt.

In Life Plankton Essence ist Life Plankton in besonders hoher Konzentration enthalten. In einer 5%igen Konzentration bewies Life Plankton intensiv regenerierende Eigenschaften und zeigte die Fähigkeit, sehr trockene und zu Neurodermitis neigende Haut zu beruhigen. Nach nur acht Tagen sieht die Haut wie neu geboren aus und fühlt sich auch so an. Strahlender, ebenmäßiger, weicher, hydratisiert, mit mehr Spannkraft und sichtbar weniger Linien.

Ich habe es mittlerweile seit zwei Monaten im regelmäßigen abendlichen Gebrauch, nach der Doppelreinigung (Balm/Creme und Beyertuch) und vor Retinol (Paula’s 1% Serum), Augencreme und Nachtcreme (ähem, diverse, nach Bedarf und Lust und Laune). Hm, macht dann auch sechs Pflegeschritte, geht aber dann doch recht schnell.

Ich habe nie Gesichtswasser benutzt, es ist einfach nicht mein Ding. Die Essence gebe ich in die Hand und verteile sie mit den Fingerspitzen bzw. (noch ein koreanisches Geheimnis) klopfe sie leicht ein. Dann kommt sofort die Augencreme, die Haut kann ruhig noch ein wenig feucht sein. Warten, bis alles „trocken“ ist, dann mische ich Retinol und Nachtcreme, verteilen, fertig. Macht dann doch nur fünf Schritte. Gefühlt vier, weil der zweite Reinigungsschritt mit dem Beyertuch ein bisschen wie Waschlappen benutzen ist.

Meiner Haut bekommt es gut, ich finde, sie sieht (ich weiß, ein blödes Wort) einfach „saftiger“ aus. Hydratisiert ist da wohl der Fachbegriff. Und so fühlt sie sich auch an, weich und gepflegt, aber eben nicht schwabbelig, sondern so schön prall. Ich finde den Effekt aber anders als bei den meisten Hyaluronprodukten, da gibt es in erster Linie den optischen Effekt.

Insgesamt: die Essence ist für die abendliche Pflege „adoptiert“.

Morgens hat das übrigens nicht gut funktioniert, da nehme ich meist nur BHA + Serum (oder eine Mischung von zwei Seren) + Sonnenschutz, sonst schwimmt mir mein Makeup davon.

(Quelle Bildmaterial: Biotherm, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

35 Kommentare

  • Guten Morgen,
    ich hab gleich mal die Missha Essence als Pröbchen bei ebay geordert (10x kosten knapp 3€), Biotherm ist mir doch zu teuer. Sozusagen mein Adventskalendertürchen für heute 😉
    Das Beyertuch benutze ich jetzt auch, ist wirklich viel besser, als die üblichen Mikrofasertücher, die es überall gibt, die sind mir alle zu grob.
    Viele Grüße
    rosalili

  • Ich finde das auch toll, so ein befeuchtendes Serum vor der Pflege, muss aber mal ganz ketzerisch sagen, dass ein gutes Hy-Gel auch viel günstiger geht. Die liebe Juliane aus dem beautyboard mixt und schickt 50 ml für kleines Geld…*duckundrennweg*

  • Danke für den Hinweis, bin seit einiger Zeit überzeugt von Biotherm und finde, sie haben immer wieder tolle innovative Produkte. Werde ich mir also mal anschauen (wenn ich wieder im Ausland bin, hier in der Schweiz sind die Sachen wirklich unverschämt teuer – im Normalfall rege ich mich nicht darüber auf, aber bei Biotherm schon).

  • Ich bin ja seit einiger Zeit auch ein Fan koreanischer Produkte, die Essenz von Missha hatte ich auch schon und fand sie ziemlich gut. Aktuell benutze ich stattdessen den Aloe BHA Toner von Benton; asiatische Toner spenden ja immer ziemlich viel Feuchtigkeit im Gegensatz zu europäischen. Was ich gemerkt habe: Meine trockene Haut mag allgemein Produkte, in denen Algen enthalten sind. Seit knapp zwei Wochen nehme ich Ampullen der koreanischen Nobelmarke Lirikos mit Algenextrakten und finde, sie durchfeuchten wirklich gut(davon gibt es auch Proben bei ebay). Diverse Hy-Gele haben bei mir bisher keinen so tollen Effekt gehabt, obwohl ich weiter teste. Diese Biotherm-Essenz könnte meiner Haut auch gefallen, glaube ich.

    • Hallo Dinah,

      ich wollte dir für diesen Tipp danken! Ich habe mir Samples von Lirikos bestellt und bin sehr angetan, habe selten eine so schön gepamperte Haut gehabt 🙂 Ich mag zwar den Duft nicht so gerne (habe es lieber unparfümiert), aber das nehme ich bei dem Ergebnis gerne in Kauf – die nächste Bestellung ist bereits auf dem Weg. Liebe Grüße an alle, schöne und erholsame Feiertage!

  • Ich nehme die Missha Essence, seit Du sie hier (ich glaub im Sommer) mal erwähnt hast und bin schwer begeistert. Ich verwende sie allerdings am Morgen, danach das RHA Serum, eine Feuchtigkeitspflege (Dermasence Cream Rich) und abschließend den Sonnenschutz. Mit Reinigung und Gesichtswasser eingerechnet ebenfalls sechs Pflegeschritte – funktioniert auch jetzt in der kalten Jahreszeit wunderbar.
    Ach ja, Janne, das Hy-Gel, lang ist’s her! Wie Du siehst, bin ich bequem geworden und mixe für mich selber gar nicht mehr, obwohl es wahrlich kein Aufwand wäre….

  • @Irit Ich hab ein Serum mit Schneckenschleim 🙂
    Das Neue von Peter Thomas Roth

    • Sabine, würdest Du die genaue Bezeichnung nennen können? Danke

      Ich habe die Essence seit Dezember allabendlich benutzt, und fand sie sehr gut. Jetzt ist sie leer, und mir fehlt etwas….. Meine Überlegung ist, ob ich sie mir nachbestelle, oder den hier so häufig zit. Schneckenschleim ( iiiiihh) mal ausprobiere, wenn das denn überhaupt eine Alt.. ist.
      Vielleicht kann mir jemand von Euch etwas raten. Danke!!!!

      • Die First Treatment Essence von Missha hatte ich vor einem Jahr, das war eines meiner ersten koreanischen Produkte, und ich fand sie auch gut, sie hat mein Hautbild irgendwie klarer gemacht. Als ich mit Vitamin C und Retinol angefangen habe, habe ich da aber keinen echten Unterschied mehr gesehen, deshalb habe ich sie nicht nachgekauft. Ich habe aber noch die kleine Reisegröße da, vielleicht hole ich die demnächst mal hervor … Schneckenschleim spendet Feuchtigkeit, außerdem soll er angeblich bei Unreinheiten helfen, das war bei mir allerdings nicht der Fall (hatte Produkte von Benton, Missha und Mizon). Kommt sicher auch auf die jeweilige Haut an. Eine Essence ist ja ein besonderes Produkt, so eine Art sehr leichtes Serum. Bei Missha gibt es aus der Schneckenreihe ein Treatment, das gleich nach der Reinigung kommt, das ist dann also quasi auch eine Essence. Vielleicht hast du Lust, das mal auszuprobieren als Alternative.

        • Danke Dinah für Deine Antwort. Da es in Deutschland, wie ich durch diesen Blog weiß, einen Missha Laden gibt, werde ich mir dort das Treatment bestellen und dann bin ich gespannt. Nur darüber nachdenken, was das ist tue ich besser nicht .
          Wünsche Dir und allen hier eine gute Woche und schöne erholsame Pfingsten. Julia

  • @Juliane:
    machst du mir mal wieder eins?

  • Seit kurzem habe ich mich gerade an den Zwischenschritt „Gesichtswasser“ gewöhnt, ich nehme das Immortelle, das duftet so lecker. Für noch mehr Pflegeschritte bin ich ehrlich gesagt zu bequem. Aber man soll ja nie nie sagen…
    Den Ansatz, die Haut zu verbessern anstatt nur mit Schminke zu verschönern, teile ich allerdings. Die Deko ist dann genau was der Name sagt und dient zum Unterstreichen der vorhandenen Schönheit. 😉

  • Hallo, Irit,…die Biotherm-Essence klingt ja interessant…..,- aber sie enthaelt bestimmt wieder Alkohol,….oder….? 8| 😉

  • äh, ja, ich habe die Verpackung weggeworfen, aber ich erinnere mich, über die INCIs drüber geschaut zu haben und keinen Alkohol entdeckt zu haben (sonst hätte ich nicht getestet)

  • Oh,…das klingt gut… Danke dir, Irit… 😉

  • Ich benutze seit einiger Zeit eine ähnliche Lotion mit Gold

  • … oh, da fehlt ja die Hälfte …
    von Monteil. Sie macht ein sehr gut durchfeuchtetes und sattes
    Hautgefühl und kostet 58,- €.

  • Lustig, ich teste auch gerade Missha. Die „Essence“ habe ich auch. Noch finde ich aber aber die Schneckenschleim-Produkte. Die sind echt der Hammer! Polstern meines Erachtens besser als Hyaluron!

  • Ich muss eine ganz, ganz große Schneckenschleim-Empfehlung geben :-D: Von Benton die Steam Cream. Es ist total verrückt, aber die heilt und beruhigt die Haut schneller als alle europäischen Produkte, die hierfür entwickelt sind und die ich kenne (sowas wie die Cicaplast), sie zieht super ein und hinterlässt matte, aber gepflegte Haut. Und sie kostet sehr wenig, ich habe 50 ml für 10 Euro gekauft. Große Kaufempfehlung! (es gibt aber auch Proben auf ebay)

    Missha dagegen mochte ich irgendwie nie so recht – ich hab einfach keine Wirkung feststellen können.

  • @Hella: Ich habe zufällig Proben der Benton Steam Cream da und benutze sie seit vorgestern. Die Pflegewirkung ist sicher da, aber ich mag dieses matte Gefühl auf der Haut überhaupt nicht. Die Sleeping Mask mit Schneckenschleim von Missha mag ich dagegen sehr gerne, die zieht schnell ein, durchfeuchtet dabei auch sehr gut und fühlt sich für mich einfach gut an. Bei der neuen Snail Gold Creme von Missha habe ich dagegen auch das Gefühl, dass sie meine trockene Haut „stumpf“ macht. Nicht jedes Produkt mit Schneckenschleim spendet übrigens viel Feuchtigkeit, die All-in-one-cream von Mizon zum Beispiel nicht, wie ich diversen Reviews in englischsprachigen Blogs entnommen habe.

  • ich habe das hier alles NICHT GELESEN

  • Die Steam Cream von Benton (Snail Bee High Content Steam Cream) habe ich auch probiert und war auch von der Pflegewirkung und der „Feuchtigkeitswirkung“ sehr angetan. Leider, leider vertrage ich auf Dauer wohl den „Bee“-Anteil nicht und habe mit Juckreiz am Körper reagiert. Dass ich auf die Creme reagiere habe ich aber erst gemerkt, als schon 2 Tuben nachgeordert hatte. Die liegen jetzt bei mir zu Hause rum.. Hat jemand Interesse daran?
    Ich habe auch noch aus der gleichen Serie 1 x Benton Snail Bee High Content Essence.
    Ich bedaure wirklich sehr, dass ich das Bee-Zeugs nicht vertrage weil sowohl die Creme als auch die Essence wirklich super gepflegt und auch wirklich hautberuhigend gewirkt haben. :-((

  • @ Dinah

    Sicher, das ist Geschmackssache, ob man dieses eher „stumpfe“ Hautgefühl mag – ich fand es gut, weil es eine sehr gute MakeUp-Grundlage bietet. Und stimmt, super-feuchtigkeitsspendend finde ich die Creme auch nicht (das ist tatsächlich der einzige Grund, warum ich nicht nur sie benutze), aber ansonsten ist sie sehr pflegend und vor allem beruhigend und heilend. (vorausgesetzt natürlich, dass man sie verträgt!)

  • Cassandra

    Sehr gute Shops sind:

    http://www.roseroseshop.com/en/25-skin-care
    http://www.testerkorea.com/
    http://www.kpoptown.com/301-skin-care?&p=6

    man muß zwar Lieferkosten zahlen, aber wenn man es sich ausrechnet dann kommt das meistens günstiger als Ebay..

  • Super Beitrag 🙂 Ich war wirklich sehr angetan beim Lesen und wollte immer mehr wissen.
    Also ich habe diesen Toner auch bestellt und noch einige andere Produkte, wie Sheet Masken von Tony Moly und eine BB cream von Missha.
    Ich bestelle das in letzter Zeit immer bei http://www.lovemycosmetic.de
    Die Auswahl an Marken und Produkten und die Preise finde ich unschlagbar . Ist ja nicht gerade einfach gewesen die Produkte in Deutschland zeitnah zu bekommen.

    Hat schon jmd Erfahrungen mit der jeju volcanic pore cleansing foam von innisfree ? Das will ich mir als Nächstes holen !

    Liebe Grüße

    Sophie

Deine Meinung?