Gegengift

Das ist doch mal ein Name für eine Pflegeserie, oder? Um genau zu sein geht es um eine Detox-Linie und die fünf Produkte werden äußerlich und innerlich angewendet. Das Set besteht aus zwei Reinigungen, einer Creme, einem Nahrungsergänzungsmittel und einem Tee. Ich war schon neugierig, denn im allgemeinen halte ich überhaupt nichts von dieser Detox-Manie. Die berühmten Schlacken hat noch nie jemand gesehen und ich fühle mich auch nicht vergiftet.

Gegengift Travelset

Bei mir kam dieses entzückende Travelset an – es gefiel mir auf Anhieb. Drin stecken:

  • Waschgel „Unschuld“- wirkungsvolles Waschgel
  • Reinigungsmilch „Reinheit“ – regeneriende Reinigungsmilch
  • Creme „Erfüllung“ – gehaltvolle Gesichtscreme
  • Kapseln „Ausgleich“ – komplementäre Kapseln
  • Tee „Einklang“ – tiefenentspannender Tee

in jeweils kleinen Verpackungen für etwa 7-10 Tage. Das Set kostet knapp 40 Euro, es gibt die Produkte natürlich auch einzeln in den großen Flaschen und auch als großes Set (knapp 180 Euro). Erhältlich sind alle Produkte hier bei Gegengift.

Die ganze Serie ist rund um den Inhaltsstoff Moringa aufgebaut:

Der Hauptbestandteil Moringa enthält 46 Antioxidantien und ist eine der ergiebigsten natürlichen Quellen von Nähr- und Vitalstoffen, sowie essentiellen Aminosäuren – die Neutralisierer freier Radikale schlechthin.

Feinstaub, Umweltgifte und Schmutz können sich weniger leicht festsetzen und die Haut reinigt sich wie von selbst. 46 Antioxidantien und 18 essentiellen Aminosäuren, die Moringa in hoher Konzentration enthält, neutralisieren die Schadstoffe im Körper und wirken sich positiv auf die Erneuerung der Zellen aus.

Ein paar wenige Samen dieser Pflanze können ungenießbares Wasser des Ganges in Indien trinkbar machen.

Dieser ist sowohl in den Pflegeprodukten (als Öl) als auch in den Kapseln und dem Tee (Blätter) enthalten.

Fangen wir mal mit meinem persönlichen Tiefpunkt der Produkte an: der Tee. Ich bin kein Teetrinker (nur aus frischem Ingwer und im Winter der unvermeidliche Weihnachtstee), aber ich dachte mir „wenn’s schö macht“. Ich fand den Geschmack grauselig, um genau zu sein konnte ich ihn nicht trinken. Dieser Detoxteil war somit kein Erfolg bei mir.

Die Kapseln (im Reiseset sind 10 Kapseln enthalten) habe ich genommen, ich denke mal, dass man nach der kurzen Zeit keine definitive Aussage machen kann, ich konnte weder eine positive noch eine negative Wirkung feststellen. Man muss aber auch dazu sagen, dass ich von anderen Nahrungsergänzungen üble Pickel und Schlimmeres bekommen habe. Daher: Bewertung noch nicht möglich, aber Tendenz eindeutig positiv.

Sehr begeistert war ich von allen drei Pflegeprodukten. Das Waschgel ist ein Traum, extrem mild und dabei ausgesprochen gründlich. Das kann man auch bei eher trockener Haut bedenkenlos nehmen, nach der Nutzung fühlt sich die Haut sehr zart an und es spannt nichts. Allerdings kostet die Spenderflasche mit 100 ml auch knapp 40 Euro. Ich habe es morgens und abends benutzt, abends als zweiten Reinigungsschritt nach der Reinigungsmilch (ebenfalls 40 Euro für 100 ml). Diesem Duo widersteht auch die hartnäckigste Wimperntusche nicht. MAn braucht übrigens nur sehr wenig an Produkt, jeweils etwa Erbsengröße. Kein Scherz, das funktioniert tatsächlich.

Hinzu kommt der ausgesprochen angenehme Duft, obwohl keine Duftstoffe enthalten sind. Ein tolles Duo – kann ich nur wärmstens empfehlen!!!

Eine Sache hat mich allerdings gestört: im Travelset sind es kleine Apothekerflaschen und man hat Mühe, die Produkte aus der Flasche tropfen zu lassen, das ist bei den großen Spenderflaschen natürlich anders, s. hier:

Gegengift

Mein absolutes Highlight bei Gegengift war aber die Creme „Erfüllung“ (50 ml kosten 60 Euro). Sie hat nur sehr wenige Inhaltsstoffe:

AQUA, PARAFFINUM LIQUIDUM, PETROLATUM, CETEARYL ALCOHOL, MORINGA OLEIFERA SEED OIL, PANTHENOL, GLYCINE SOJA OIL, SALICYLIC ACID, SODIUM CETEARYL SULFATE, ALOE BARBADENSIS LEAF EXTRACT, POTASSIUM SORBATE, SORBIC ACID, TOCOPHEROL

Liest man das durch, fällt auf, dass die ersten vier INCIs nichts besonderes sind. Gut sind das Moringa Öl mit den Antioxidantien, Panthenol und der Extrakt aus Aloe Vera-Blättern. Aber die Mischung macht es. Ich mag eh gerne Cremes mit okklusivem Effekt (=Mineralöl, das dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit in der Haut bleibt) und diese hier ist einfach gelungen. Sie ist wunderbar verträglich, die Haut sieht nach dem Auftragen und am nächsten Morgen und überhaupt einfach gut gepflegt und beruhigt aus. Die Konsistenz ist toll, sie fettet nicht, ist aber dennoch erstaunlich reichhaltig. Offensichtlich hat das Moringaöl tatsächlich ungeahnte Fähigkeiten.

Für die Creme ganz eindeutig eine ganz dicke Kaufempfehlung. Ohne Wenn und Aber.

Insgesamt: Detox ist mein Ding nicht, wer das gerne ausprobieren möchte (und Tee mag…), ist mit Gegengift gut bedient. Aber unbedingt die Creme ausprobieren.

(Quelle Bildmaterial: Gegengift, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

10 Kommentare

  • Hier! Ich! Ich trinke in der kalten Jahreszeit viel Tee und habe seit einiger Zeit auch einen Detox in meiner Sammlung. Mein Detox-Tee kommt von Kusmi, schmeckt mir und ich bilde mir ein, meinem Körper auch etwas Gutes zu tun. Und wenn nicht, dann habe ich eben einfach guten Tee getrunken 😉

    An der vorgestellten Serie gefällt mir auf Anhieb der Name, das nenne ich mal gute Arbeit der Kreativabteilung.

    • Auch in bin ein Vielteetrinker. Diese Detox-Tees habe ich allerdings noch nie probiert, weil mir nicht so ganz klar ist wie oder was wirken soll. Erzähl doch bitte mal ganz kurz, was passieren soll, und was Du meinst zu merken. Dann versuche ich es auch mal. Bin auf Deine Rückmeldung sehr gespannt. DANKE

      • Bei Tee probiere ich gern und wechsle die Geschmacksrichtungen, damit es mir nicht langweilig wird. Schwarzen Tee mag ich außerdem nicht besonders. So hatte ich mir die Detox aus purer Neugierde bestellt. Ich habe den in der grünen und in der gelben Dose von Kusmi (die nebenbei gesagt überhaupt leckere Tees verkaufen). Im Gelben ist Grüner Tee, Mate und Grapefruit, der Grüne ist eine Mischung aus Mate- und Grüntee mit Zitronenaroma und Zitronengras.

        Detoxtees sollen innerlich zur Entgiftung beitragen und u.a. auch an schöner Haut, körperlichem Wohlbefinden und allgemein an Gesundheit beteiligt sein. Ich denke, dabei darf man nicht zuviel erwarten, denn es ist ja nur ein kleiner Teil Wirkstoff dabei, aber mir gefällt der Gedanke, mit der sowieso notwendigen Flüssigkeitsaufnahme noch einen Benefit in Sachen Gesundheit zu haben. Ich würde sie allerdings nicht trinken, wenn der Geschmack schlecht wäre, so hoch für ein solches „Opfer“ schätze ich die Wirkung nicht ein. 😉

        Von einer besonderen Wirkung merke ich ehrlich gesagt nichts. Ich trinke die Tees, weil sie mir schmecken und denke dabei, vielleicht bewirken sie in meinem Körper ganz nebenbei auch noch was Gutes. Sie geben mir also ein gutes Gewissen bei der Nahrungsaufnahme 😉 Zumindest stelle ich nichts Schlechtes fest. Eindeutig haben sie bei mir eine munter machende, leicht aufputschende Wirkung, so dass ich sie nicht abends trinken kann. Dafür steht einer im Büro und ich habe das Gefühl, dass er hilft, schön wach und „leistungsfähig“ zu sein.

        Bin gespannt, ob du es mal probieren wirst, viele Grüße!

        • Hey, danke für Deine ausführliche Antwort. Ich trinke seit einem Jahr gar keinen Kaffee mehr, dafür vorher um so mehr..und habe komplett auf Tee umgestellt. Auch ich trinke keine schwarzen Tee, aber sehr gerne grünen Tee mit einer herben Note, Grapefruit zB wäre auch meins. Allerdings nur Vormittags, denn er putscht auf.
          Meist habe ich Früchte- oder Kräutertees.
          Die Tees von Kusmi habe ich noch nie probiert, kenne nur die Dosen. Die sehen nett aus. Wenn ich das nächste Mal Kusmi Tee sehe ,werde ich mal schnuppern, und vielleicht nehme ich dann einen mit. Kaufe bzw. bestelle meine Tees idR bei TeeGschw.
          Nochmals danke!

  • Irit, wie lange hast Du das Reinigungsduo genutzt, bis die Flaschen leer waren (oder hast Du die noch nicht aufgebraucht)? Das Gel macht mich schon hellhörig!

  • die sind schon lange leer, reichen ungefähr 9-10 Tage

    Das Gel ist wirklich toll

  • Nur zur Info: Douglas fuehrt es nun auch… 😉

  • ich sag ja, die Sachen sind wirklich schön

  • kleine Anmerkung:

    ein okklusiver Effekt bedeutet, daß das billige Erdöl und auch Petrolatum wie ein undurchlässiger Film auf der Haut verbleibt, jedoch der Temperaturaustausch nicht mehr stattfinden kann, die Haut fängt darunter an zu schwitzen.
    Somit verliert die Haut nach und nach mehr die essentielle Feuchtigkeit, sobald der Erdölfilm mit der nächsten Reinigung abgelöst wird.

    LG Coco

    • naja, ob die Haut schwitzt sei mal dahin gestellt und ein günstiger Preis bedeutet nicht schlecht. Ich konnte bisher noch niemanden finden, der dieses Naturkosmetik-Internet-Gerücht mit harten Fakten untermauern konnte – falls du welche hast, lerne ich gerne dazu

Deine Meinung?