Bobbis neue weightless powder foundation, ein Traum in Kaschmir, oder

die erstaunlichste Puderfoundation, die ich kenne.

Bobbi Brown_Skin_Weightless_Powder_Foundation_UVP 45,00 EuroBobbi herself schreibt dazu:

Das Geheimnis seiner unübertroffenen Tragbarkeit ist der einzigartige Prozess, in welchem es hergestellt wird. Anders als bisherige Puderfoundations, welche meist aus getrockneten Pudern bestehen, die in eine Palette gepresst werden, besteht die Skin Weightless Powder Foundation zunächst aus cremigen Liquiden und Pudern, die sich ganze 15 Stunden lang miteinander vermischen und im Ofen gebacken werden. Die fortschrittliche Technologie dieser flüssigen Mischung kombiniert die weichsten und die leichtesten Puder in eine emulsionsartige Textur, welche Feuchtigkeit enthält und sich federleicht anfühlt. Für einen Look, der nicht nach einem Puder aussieht und ein natürlich mattes Finish kreiert. Das Ergebnis ist eine Puderfoundation, die leicht und cremig ist – die perfekte Balance zwischen einer angenehmen Textur und einem gesund aussehendem Finish auf der Haut. Skin Weightless Powder Foundation verschmilzt nahtlos auf der Haut und verschleiert kleine Makel und Poren für einen natürlich aussehenden Teint. Außerdem bleibt die Deckkraft den ganzen Tag über frisch und natürlich, auch bei Hitze und Feuchtigkeit. Erhältlich in einer praktischen Verpackung, so dass Sie immer tadellos aussehen – auch unterwegs.

Und ich sage euch: das stimmt. Während die meisten Puderfoundations sehr trocken sind (was im Sommer durchaus wünschenswert sein kann) und einen eher gepuderten Eindruck hinterlassen, ist diese foundation seidenweich und absolut variabel in der Deckkraft. Ich trage zunächst mit dem mitgelieferten Schwämmchen eine Schicht um die Nase, auf die Lippen und am Kinn auf, sodann nehme ich die face brush von BB, einen Kabuki, und bearbeite das ganze Gesicht in kreisenden Bewegungen. Das verteilt sowohl das vorher aufgetragene Material als auch den Rest sehr schön. Nach ein, zwei Minuten hat sich ein finish eingestellt, das einfach traumhaft natürlich und so deckend ist, wie ich es möchte, absolut variabel. Zum Nacharbeiten am Abend nehme ich den 187er Pinsel von MAC, dann sieht alles aus wie neu.

Ich kann diese foundation jedenfalls für Mischhaut uneingeschränkt empfehlen, ich kenne keine  bessere. Lässt sich besser und schneller auftragen als die mineral skin, und ist vor allem als kompakte Foundation besser mitzunehmen. Bobbi kann es einfach, und ich bin sehr froh, dass ich sie getestet habe, denn bislang war ich von ihren Kompaktfoundations immer eher enttäuscht. Aber das ist Schnee von gestern. Zu allem Überfluss ist sie sehr ergiebig, es fehlt kaum etwas und ich habe sie schon vier Wochen in Gebrauch. Sie wird definitiv nachgekauft.

In der Spiegeldose befinden sich elf Gramm für € 45,00.  Es gibt zwanzig tolle tragbare überwiegend gelbstichige Farben.

(Quelle Bildmaterial: Bobbi Brown Deutschland, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt.

11 Kommentare

  • Christina Dingens

    Das klingt sehr gut. Ich bin bisher an Puder Foundation immer gescheitert hätte aber gerne eine. Wie würdest du denn die Deckkraft einschätzen? Sie müsste meine Rosacea in den Griff bekommen.

  • Du kannst sie mit dem trockenen Schwamm sehr deckend auftragen. Dann mit dem Pinsel einarbeiten. Lass sie dir doch mal auftragen,,!!

  • zebra1971

    Das klingt gut!
    Wie sind denn die Farben so? Sprich: hast du die gleiche Farbe, wie bei den anderen Foundations?

  • Ja, liebe Zebra. Ich bin beige im Winter und warm beige im Sommer, und ich habe beide getestet. Allerdings kommt mir die warm beige heller vor als die beige. Aber das mag auch bei Puder anders aussehen als bei Flüssigfoundations. Du kannst also beherzt bei deiner Farbe zugreifen!

  • Danke dir!!
    Dann schaue ich sie mir mal an – und wenn es so ist, wie es klingt, scheint sie mir ein tolles Sommerprodukt zu sein. Und eines für lange Tage. Einfach mal zwischendurch auffrischen, da suche ich schon lange was.

  • Hallo Janne,
    das klingt ja interessant. Für den Sommer suche ich auch noch nach einer schönen Kompakt-Foundation, da finde ich die Suche fast noch schwieriger als bei flüssiger.
    Ich habe die TF von Kanebo, aber trotz der Lobeshymnen allerorten komme ich mit der nicht besonders gut zurecht. Vielleicht liegts auch an meiner Auftragetechnik.
    Viel zu deckend, das Zeug hockt mit Vorliebe in Falten und Poren und nach 3 Stunden habe ich Speckschwartenalarm, obwohl ich überhaupt keine fettige Haut habe.
    Da werde ich mir die BB doch mal gleich fürs nächste Frühjahr vormerken!

  • Steffani Freund

    Denkst Du, dass man sie mit trockener Haut auch mag?

  • Nein, liebe Steffani – es kann nicht sein, dass wir beide die gleiche Foundation haben….

  • Aber testen kannst du sie natürlich gerne, wenn ich zurück bin!!

  • Ich habe SEHR trockene Haut und es war ein großer Fail. Die nette Dame am Counter hatte mir auch abgeraten, aber probiert hatte ich sie trotzdem 🙂

  • Ich hatte mal eine Puderfoundation von Bobbi, die war grässlich . Aber die weightless muss ich mir angucken

Deine Meinung?